Information ausblenden

Reverb entfernen

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von NULL, 21.08.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Erstmal ein Hellöchen an alle, bin neu hier...

    Zu meinem Thema:

    Ich habe ein acapella falsch gemastert. Das bedeutet beim finalen Mixdown habe ich es zu stark mit Reverb bearbeitet. Leider ist mir das unbearbeitete Rohmaterial verschütt gegangen. Mit welchen Effekten kann ich das acapella wieder bereinigen? Ich habe schon versucht die Frequenzen zu beschneiden, hatte damit aber keinen durchschlagenden Erfolg. Falls mir jemand helfen könnte wäre ich sehr dankbar...

    bye
    Christian
     
  2. Froschbrocken

    Froschbrocken

    Registriert seit:
    09.05.02
    Punkte:
    240
    240
    Moin!

    Also die Chancen, einen Reverb nachträglich aus einem Mixdown rauszukriegen, sind meines Wissens nahezu gleich null, ich wüsste keine Möglichkeit, wie man das bewerkstelligen sollte. Mit "Frequenzen-Beschneiden" (ich gehe davon aus, dass du EQ'ing meinst) kannst Du damit schon gar nix machen, weil ein Reverb ja nicht aus anderen Frequenzen als das originale dry-Signal besteht. Selbst wenn Du damit einen Teil des Reverbs ansatzweise wegkriegst, würde das Originalsignal ja ebenfalls um diese Frequenzen abgesenkt werden. Prinzipiell ist es also eigentlich unmöglich. Wenn überhaupt, dann kriegst Du ihn nur ansatzweise weg, aber dann auch nur so, dass der Rest auch nur noch nach Grütze klingt. Hast also schlechte Karten, würd ich mal sagen...

    Grüße,
    Froschbrocken

    ...also so eine schnelle Antwort hast Du bestimmt noch nie gekriegt! Dein Post um 19:30 und meiner schon eine Viertelstunde früher!
     
  3. Froschbrocken

    Froschbrocken

    Registriert seit:
    09.05.02
    Punkte:
    240
    240
    Öhm... sorry, dass mein letzter Satz vielleicht irreführend war, aber kann es sein, dass die Server-Uhr auf Winterzeit gestellt ist? Oder lebe ich neuerdings in ner anderen Zeitzone? Bei mir ist es jedenfalls erst 19:15!
     
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hmm also für mich ist das alles noch eine Tür mit 700 Siegeln... Ich versuche es trotzdem mal mit meinem Kauderwelsch logisch nachzuvollziehen...

    Also dieser Reverb liegt in einem Frequenzbereich, in dem auch das acapella liegt. Somit besteht doch durch die Frequenzbeschneidung die Möglichkeit, diesen Reverb herauszufiltern. Ok das geht dann wiederum auf die Klangqualität des acapella... Also ist es über diesen Weg eigentlich kaum möglich was gescheites hinzuzaubern... Habe ich aber die Möglichkeit durch die Bearbeitung des acapellas mit anderen Effekten ( z.B. wenn ich Chorus oder vielleicht Phaser dezent hinzufüge ) dies klanglich passend zum instrumental zu bekommen?

    bye
     
  5. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    also ich glaube auch, das es kaum möglich ist.

    mit phasen-verschieben erreicht man ja genau das gegenteil, der hall rückt in den vordergrund, die stimme in den hintergrund. (voice removal)

    das einzige wäre, mit einem wave editor die pausen zwischen den gesungenen passagen lautstärkemässig abzusenken (fade out/fade in) und ggf. wieder einen leichten reverb hinzufügen.
    fummelarbeit - und das ergebnis wird wohl nicht berauschend sein.



    Kleines update:
    ich habe mal etwas ausprobiert. cool edit hat eine funktion namens noise reduction. da gibt es eine art lernfunktion, d.h. man spielt dem programm störgeräusche vor (einige sekunden) - normalerweise rauschen, brummen - und cool edit entfernt dann diese für den ganzen song.
    da habe ich mal eine wav mit viel reverb eingespielt. dann "get profile from section" (lern-funktion) ausgeführt und dezent weggerechnet.
    ein bisschen hall bekommt man so tatsächlich auch weg.
    wenn man "noise reduktion level" zu hoch einstellt, klingt es allerdings wie eine schlechte 56k mp3 (flanging)
    naja, war nur mal ein test.




    [ Geändert von alex am 21.08.2002 21:25 ]
     
  6. Froschbrocken

    Froschbrocken

    Registriert seit:
    09.05.02
    Punkte:
    240
    240
    Moinsen!

    Öhm... Seh ich da jetzt den Wald vor lauter Bäumen nicht oder hast Du da nen Denkfehler? Wenn der Reverb im gleichen Frequenzbereich liegt wie das acapella und Du schneidest die teilweise weg... dann fehlen sie doch im gleichen Maße auch im Original-Signal. Ich verstehe nicht, wie Du da den Reverb rausfiltern willst! Das ist ja so, als wenn Du ein Sand-Gemisch von blauem und rotem Sand hast und gerne den roten Anteil entfernen würdest und dazu schickst Du sie alle durch ein Sieb. Bringt auch nix, wenn die Sandkörner die gleiche Größe haben. Und wenn zwei zusammengemischte Signale im gleichen Frequenzbereich liegen, kannst Du sie ebensowenig durch Frequenzbeschneidung voneinander trennen.
    Ja, Noise Reduction in CoolEdit is schon ne feine Sache, kann aber auch keine Wunder vollbringen. Noise Reduction ist ja eigentlich genau das, was professionelle Produzenten verabscheuen, weil sie Wert auf Signale legen, die bereits unbearbeitet einwandfrei klingen, aber gut, darum geht's hier ja nicht. Ich kann mir vorstellen, dass Du mit NR ansatzweise was hinkriegst. Ich hab CoolEdit's NR schon oft benutzt, mit der Zeit lernt man, wie stark man das Ding einsetzen darf, damit sollte nämlich so viel wie nur möglich gespart werden. Wenn man übertreibt, hört man es sofort. (Wie alex vor mir schon geschrieben hat, gibt nen ganz blöden Effekt.) Einen Versuch ist es aber Wert, fütter die Noise Reduction mit einem Stück Hall ohne original-Signal und lass sie dann ersteres aus dem Gesamtding rausfiltern, aber am besten nur so zu 30-50%. Ein bisschen rumprobieren hilft da immer.
    Have a try!

    Gruß,
    Froschbrocken

    [ Geändert von Froschbrocken am 22.08.2002 01:24 ]
     
  7. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Merci für die Tips.... Leider habe ich aber kein Cool Edit... Versuche es mal mit Wavelab, ich hoffe Steinberg hat so ein Plug-in beigepackt...

    Zu Froschbrocken:
    Noise Reduction macht doch nix anderes als Frequenzen beschneiden. Mit dieser Lernfunktion in Cool Edit, bringt man doch dem Plug-In bei, die (halbwegs) richtigen Freqeunzen abzusenken bzw. zu entfernen ( -> zu meinem Thema: Also liegt doch die Frequenz des "Reverbs" nicht 100% auf der des acaellas, was ich ja eigentlich immer ausdrücken wollte).

    Also wie es aussieht habe ich halt Pech gehabt und eine Lehre daraus gezogen, Effekte spartanischer einzusetzen :-( ...

    bye
    Christian
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.