Information ausblenden

Resonanzen entfernen mit EQing

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von l92, 15.03.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. l92

    l92 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    816
    816
    Hi,

    mich würde mal interessieren ob Ihr Resonanzen mit dem ersten EQ entfernt oder auch mal am Ende einer "trockenen" Chain?

    Nun eine dumme Frage... Ich würde gerne wissen, ob es möglich ist in diesem Rahmen zu cutten. (Siehe Screenshot)

    Resonanzen.png

    Ich habe die Frequenzen, die mir als störend vorkamen mit dynEQing gesenkt.
    Kann Jemand aus Erfahrung sagen, dass das schon zu viel ist? Hört sich für meine Ohren irgendwie so an, als wäre die Vocal jetzt mehr im Mix. Das ist der letzte EQ in meiner Chain - Trocken ist das falsche Wort denke ich - ohne FX.

    Lieber Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.19
    l92, 15.03.19
    #1
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.552
    52552
    Falls tatsächlich statische Überhöhungen im Signal sind, EQe ich diese einfach raus, bevor ich mit irgendwas weiter mache.
    Der grundsätzliche Frequenzgang sollte einfach klanglich angenehm und natürlich sein, was ja eine gelungene Aufnahme darstellen sollte.

    Danach geht es in die Weiterverarbeitung...
     
    LM18, 15.03.19
    #2
    l92 bedankt sich.
  3. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    5.153
    5153
    Nur vom Bild ausgehend benutzt du den eq wahrscheinlich weniger mit den Ohren als mit dem Kopf. Soo viele soo schmale Bänder soo eng beisammen sind sehr speziell.
     
    rocking.xmas.man, 16.03.19
    #3
    Kassette, l92, Electro-Rocker und eine weitere Person bedanken sich.
  4. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    37.317
    37317
    Beim Resonanzen rausziehen muss man aufpassen dass man sich nicht verrennt und am Ende normale Obertöne rauszieht. ist mir auch schon mal passiert. also lieber wirklich nur die krassen störenden Resonanzen - sofern vorhanden - absenken und fertig.
     
    ModulationMatrix, 16.03.19
    #4
    l92 und clemenserwe bedanken sich.
  5. Gel Mitglieder 86341

    Gel Mitglieder 86341 Guest

    Punkte:
    0
    Das nennt sich Tonale Resonanz :D
     
    Gel Mitglieder 86341, 16.03.19
    #5
    l92 bedankt sich.
  6. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    20.940
    20940
    13 Resonanzfrequenzen in einer Aufnahme? Das wäre doch sehr ungewöhnlich. Poste doch mal einen Ausschnitt, dann kann man etwas dazu sagen.
    Meiner Erfahrung nach ziehen sich akustische Resonanzen schon auch durch die Obertöne durch. Aber oft ist es dann damit getan, dass man eine Oktave höher kontrolliert und hier ggf. auch noch ein bisschen rauszieht. Ansonsten tötet man ja sämtliches Leben. :)
     
    Entone, 16.03.19
    #6
    l92 bedankt sich.
  7. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.429
    47429
    Das sieht nicht gut aus, was du da machst. Es sei denn, das Signal wurde mit einem Turnschuh aufgenommen ^^
     
    RefinedRough, 16.03.19
    #7
    Kassette, l92, Ethersis und eine weitere Person bedanken sich.
  8. adrachin

    adrachin

    Registriert seit:
    06.05.14
    Punkte:
    2.431
    2431
    Wie man sieht ist es möglich. Einfacher wäre aber die Mute Taste...... (;
     
    adrachin, 16.03.19
    #8
    Kassette, l92 und rocking.xmas.man bedanken sich.
  9. l92

    l92 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    816
    816
    Ich habe noch mal versucht durchzusweepen mit maximal +12dB Gain und 4-5 weniger cuts vorgenommen insgesamt
     
    l92, 16.03.19
    #9
  10. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    20.940
    20940
    Stell halt mal was rein. Entweder Du gehst das alles zu verkopft an oder Deine Abhörumgebung ist nichts oder die Aufnahme ist Schrott. Ohne Hörprobe kann man da jetzt viel fantasieren.
     
    Entone, 16.03.19
    #10
  11. Gel Mitglieder 86341

    Gel Mitglieder 86341 Guest

    Punkte:
    0
    Wenn ein Signal hier die Stimme dich zu solchen Sachen verleitet stimmt da was gewaltig nicht, du hörst Flöhe du magst die Stimme nicht, uswusw, auch schaukelt sich das ganze auf, ein Notch hier auf einmal klingelt es etwas weiter oben auch, wieder ein Notch und die Kettenreaktion nimmt kein Ende.
    Mache sowas im Kontext wo es wirklich raus sticht dann unterlässt du unnötige Notches da sie im Mix nicht hörbar sind.
    Unterlasse das Solo abhören das verunsichert dich nur und macht die Ohren dicht und hörst dann nur noch Flöhe husten.

    Versuche lieber einen passenden Kompressor zu nutzen der dir etwas mehr Intimität in die Vocals bringt das maskiert auch gleichzeitig etwas, der CLA 76 ist da zb ein guter Kandidat ebenso kann man noch Sättigung nutzen.
    Zuvor aber die Vox automatisieren bzw etwas anzugleichen, sonst bringt auch ein guter Kompressor nix der macht dann nur Platt.
     
    Gel Mitglieder 86341, 16.03.19
    #11
    rocking.xmas.man und Entone bedanken sich.
  12. l92

    l92 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    816
    816
    Es handelt sich um Auto Tune Vocals mit Hard Tune. Da schleichen sich viele Frequenzen ein, die nicht sein sollten.
     
    l92, 16.03.19
    #12
  13. Gel Mitglieder 86341

    Gel Mitglieder 86341 Guest

    Punkte:
    0
    Dann musst du Schmerzfrei werden :D
     
    Gel Mitglieder 86341, 16.03.19
    #13
    l92 bedankt sich.
  14. l92

    l92 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    816
    816
    Ich finde die vocal aufgeräumter. Aber have eingesehen dass so viel nicht sein muss
     
    l92, 16.03.19
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.