Information ausblenden

Recording-PC 2012

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von UJ-Pro, 29.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. UJ-Pro

    UJ-Pro Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.11
    Punkte:
    1.015
    1015
    Hallo liebe User und Helfer,

    ich weiß, das Thema gab´s schon oft und die Fragen wiederholen sich. Allerdings ändern sich auch stetig die Hardware-Komponenten und -Anforderungen. Zudem die persönlichen Bedürfnisse und Wünsche.

    Also, zur Sache:
    Ich möchte mir in 1-2 Wochen einen passenden Rec.-PC zulegen. Das Budget liegt ohne Monitore um die 1000,- €.

    Ziel ist es stresslos mit Cubase 6 unter Verwendung von VSTi´s und Effekten + Audio-Spuren zu arbeiten. Im weiteren will ich Pinnacle Studio 11 Ultimate zur Videobearbeitung verwenden. Gespielt wird damit nicht, also kein Gamer-PC. (Bzgl. Grafikkarte)

    Das ganze Spektakel spielt sich in einem kleinen Büro ab (ca. 3 x 4 m) (Bzgl. PC-Lärm)

    Ich bin mehr Musiker als PC-Freak. (Aber kein Technik-Idiot)
    Und ich kenne mich mit der vorhandenen Software einigermaßen aus, zu der ich jetzt die passende Hardware brauche.

    Aber der Reihe nach: Ich habe in den letzten Tagen schon viel geschaut und gelesen was ich denn nun so bräuchte und schon ungefähre Vorstellungen. Aber einige Fragen bleiben noch übrig.

    Nun hatte ich mir bei "Alternate" mal einen PC konfiguriert. Bin mir aber bei vielen Komponenten nicht wirklich sicher, ob sie passen bzw. zusammen passen. Bevor ich weiter texte hier ist einmal die vorläufige Konfig-Sys ohne Grafikkarte, wobei ich unwissend stark auf die Käufer-Bewertungen geschielt habe:

    1 x Lian Li PC-60FN € 84,90* (Gehäuse)
    1 x ADATA S510 2,5" SSD 120 GB € 119,90*
    1 x Seagate ST31000524AS 1 TB € 89,90*
    1 x be quiet! Dark Rock Advanced C1 € 44,99* (CPU-Kühler)
    1 x Microsoft Windows 7 Professional € 107,90*
    1 x Intel® Core™ i7-2600K € 279,-*
    1 x be quiet! Pure Power L7 530W € 59,90*
    1 x MS-TECH LU-188S € 10,49*
    1 x LiteOn iHAS624 € 22,99*
    1 x ASUS P8H67 R.3.0 € 91,90*
    1 x Corsair DIMM 16 GB DDR3-1333 Quad-Kit € 74,90*

    Jetzt mal mein Fragenkatalog. Fange ich doch mal mit dem Herzstück an.

    Motherboard:
    Es gibt so viele die sich irgendwie ähneln, aber für den Laien keine großen Unterschiede erkennbar sind, außer der Preis. Was brauche ich denn da, und was nicht. Eine Empfehlung für meinen Plan?

    Speicher:
    Wat soll ich sagen? Welchen sol ich nehmen?

    Prozessor:
    Erübrigt sich wahrscheinlich. Für das was ich vorhabe kann er gar nicht schnell genug sein.
    Also i7-2600(K) ?

    Platte 1:
    Ich wünsche mir ganz ganz doll diese umschwärmte SSD-Platte.
    Was sollte ich darauf installieren. Nur Win 7, oder auch Cubase, Halion Sonic und Pinnacle Studio?
    Dazu noch was praxistechnisches: Wie kriege ich meine bisherigen Cubase Produktionen von der alten Platte am besten auf die neue? ST3500630AS ATA Device nennt der Gerätemamager sie. OK, ist noch nicht ganz so wichtig. Die Frage kann ich auch später noch stellen.

    Platte 2:
    Für die ganzen Work-Dateien. Ist die o. g. Seagate gut bzw. die richtige?

    Grafik und Gehäuse:
    Das fasse ich mal zusammen, da die nötige Kühlung im Zusammenhang mit der Geräuschentwicklung ja eine große Rolle spielt. Kleines Büro, großer Sound. schluck...
    Wie gesagt, normalerweise würde mir ja eine einfache Grafikkarte reichen, an der ich 2 St. 24" ranhängen kann. Aber was brauche ich um einigermaßen schmerzfrei Videos zu bearbeiten?
    Hatte ja schon mit der passiven ASUS geliebäugelt. Reicht das? Und wie ist es da mit der Kühlung und den Anschlüssen? DVI, HDMI, VGA... Ihr wisst schon worauf ich hinaus will und ich kriege die ganzen Fragen gar nicht sinnvoll zusammengefasst. Die Erfahrenen unter euch haben hoffentlich passende Tipps und Kaufempfehlungen für mich (Budget beachten). Also, Rechner soll möglichst leise sein, 2 Monitore sollen ran, aber Videoschnitt muss auch funzen. Keine 3D-Games.

    So, man, tut mir leid. Ganz schön umfassendes Geplärre. Ich hoffe ihr könnt mir helfen und bin schon freudig gespannt auf eure Antworten.

    Vielen vielen Dank im voraus.

    Ach so, vielleicht noch zum vorhandenen Equipment:

    Steinberg UR28M Audio-Interface (sehr geil)
    Samson Resolv 65a Monitore + Sub
    Rode NT2-A Mic (auch sehr geil)
    Yamaha CS6x Synth
    Ensoniq TS-10 Synth
    Acoustic-Git.
    E-Git.
    E-Bass
    Cubase 6
    Halion Sonic
    Spectrasonics Stylus RMX

    Bis bald, Udo
     
  2. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Selbst bauen?

    Ansonsten... z.B. zu EP gehen (die haben mir damals n super PC gebaut)
     
  3. philldodge

    philldodge

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    767
    767
  4. UJ-Pro

    UJ-Pro Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.11
    Punkte:
    1.015
    1015
    Baut "Alternate" einem das nicht zusammen? Hatte einer PC-Konfigurator Option eigentlich unterstellt, dass man sich die Teile aussucht und den PC zusammengeschraubt geliefert bekommt!?

    Wer oder was ist denn EP? Meinst Du diese EP-Shops? (Ich glaube Electronic Partner)

    Danke erstmal!
     
  5. UJ-Pro

    UJ-Pro Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.11
    Punkte:
    1.015
    1015
    Aha, und da ist echt noch so´n krasser Unterschied zu den be quiet! ?

    Auch Dir vielen Dank.
     
  6. Znable

    Znable

    Registriert seit:
    15.01.05
    Punkte:
    826
    826
    Um die Vorteile des i7 ,vor allem auch in der Videobearbeitung ,ausnutzen zu können brauchst du ein Mainboard mit Z68 Chipsatz.z.B.Soeins:

    http://www.alternate.de/html/product/ASUS/P8Z68-V_LE/893338/?
     
  7. UJ-Pro

    UJ-Pro Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.11
    Punkte:
    1.015
    1015
     
  8. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Ja... ich hab gute Erfahrungen gemacht, und teurer sind die auch nicht wirklich...nur besser
     
  9. Fischkopp

    Fischkopp

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    7.204
    7204
    Du kannst mit dem von dir gewählten Mainboard die integrierte Grafikkarte nicht nutzen.
    Das kann man auch daran sehen das an dem Mainboard keine Anschlüsse für HDMI/DVI bzw. VGA sind!

    Möglichkeit die integrierte Grafik zu nutzen ist mit den Chipsätzen H, Q 67 und Z68, aber einige Hersteller bieten nur bei bestimmten Modellen auch die entsprechenden Ausgänge an.
    Auch der Z68 Chipsatz ist kein Garant für die Grafiknutzung, eher im Gegenteil, da der Chipsatz eher für Enthusiasten gedacht ist, sprich Spieler und Übertakter, die meist eine "große" Grafikkarte verbauen!

    Schau mal hier z.B.
    http://www.asus.com/Motherboards/Intel_Socket_1155/P8H67I/
    oder da:
    http://www.asus.com/Motherboards/Intel_Socket_1155/P8Z68V/

    Edit:
    Bei der SSD würde ich lieber zu einer Crucial M4 oder einer Samsung 830 raten, denn die sind nachweislich zuverlässiger als SSDs mit Sandforce (oder SF 2xxx) Controller. Bei letzteren habe ich schon mehrfach von unerklärlichen Ausfällen gehört. Besonders schlimm soll es wohl bei OCZ sein!
    Aja und wenn eine Sandforce SSD dann darauf achten das man welche mit "synchronen Nand Chips" bekommt, die anderen (billigeren!) Sandforce SSDs verlieren spürbar an Performance und sind wirklich nur bei optimalen Vorraussetzungen (Stark komprimierbare Dateien!) ansatzweise so schnell wie angegeben. Edit: Das mit den komprimierbaren Dateien gilt übrigens für alle Sandforce SSDs, aber bei den billigen ist es schon gravierender!
     
  10. UJ-Pro

    UJ-Pro Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.11
    Punkte:
    1.015
    1015

    Ah ja, OK. Und dieser integr. Grafikchip reicht dann auch für Pinnacle...nehme ich dann mal an.

    Kann ich dann den DVI- und HDMI- (ggf. mit Adapter) Ausgang für 2 Monitore verwenden und brauche gar keine weitere Karte?

    Das mit den SSD ist ein auch ein guter Hinweis. Dann werde ich mal entsprechend Ausschau halten.

    Mal wieder: Herzlichen Dank!!!
     
  11. Frank6502

    Frank6502

    Registriert seit:
    08.02.04
    Punkte:
    8.602
    8602
    alterfnativ i7 laptop...

    du kannst fuer dein budget auch nen i7 laptop kaufen,
    hat dieselbe performance.
    von asus gibts einen mit 120 ssd und 1tb festplatte , i7 cpu, 17 zoll fuer um die 1000,-

    da biste vieleicht sogar besser mit bedient wegen laermpegel und platzmangel..

    gruss Frank
     
  12. Fischkopp

    Fischkopp

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    7.204
    7204
    Das weiss ich leider nicht, aber generell mal als Tip, wenn du noch warten kannst:
    Im Mai/ Juni sollen die Sandy Bridge Nachfolger namens Ivy Bridge in den Handel kommen.
    Die haben u.a. nicht nur weniger Stromverbrauch und vermutlich etwas mehr Leistung, sondern vor allem der Grafikchip soll nochmal deutlich schneller werden!

    Der Nachfolger zum 2600K wird Core I7 3770K heissen und die Preise werden im selben Bereich sein!

    Edit: Übrigens grad wenn das Wort Laptop fällt würde ich auf jeden Fall auf den IB Warten!
     
  13. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Bist Du Dir da sicher ? Es gibt Notebook i7er mit nur zwei Kernen, selbst die aktuellen Vierkerner haben nach meinem aktuellen Stand nicht die Performance der Desktop-CPUs, aber vielleicht hab ich da was nicht mitbekommen. Vielleicht hat da jemand aktuelle Informationen, würde mich auch interessieren.

    Bzgl. Platzmangel jepp, aber Lärmpegel ? Die Hitze muß ja aus dem Notebook auch raus und die dort verbauten kleinen Lüfter leise zu kriegen ohne die Stabilität zu beeinflussen ist sicher schwieriger, als entsprechend große, langsam drehende in einen Tower zu verbauen.
     
  14. Fischkopp

    Fischkopp

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    7.204
    7204
    Nö du hast schon recht ;)
    Desktops sind nach wie vor bei gleichem Preis deutlich schneller als Laptops!
    Man könnte auch schreiben das die Top Notebook Cpus ungefähr auf dem Stand von Einstiegs- Desktop CPUs sind!
     
  15. Frank6502

    Frank6502

    Registriert seit:
    08.02.04
    Punkte:
    8.602
    8602
    also

    cinebench r10 i7 2670qm laptop gegen desktop 2600K

    sind 20000 zu 23000 points fpu leistung also cca 15% is der desktop schneller,

    ist relativ vernachlaessigbar da 20000 points als daw voellig reichen.

    meine meinung dazu.

    gruss Frank
     
  16. UJ-Pro

    UJ-Pro Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.11
    Punkte:
    1.015
    1015
    Nette Anregung mit dem laptop. Kommt für mich aber nicht in Frage, weil ich eben 2 große Displays anschließen will und vor mir außerdem ein Keyboard und das Desktop-Audiointerface steht.

    Tja, warten auf neue CPUs.... Warten kann man eigentlich immer auf was besseres und schnelleres. Ich warte schon zu lange und will endlich mal vernünftig arbeiten können.
    Ich werde nochmal recherchieren was da so kommen soll und was das an "mehr" bringt.
     
  17. Frank6502

    Frank6502

    Registriert seit:
    08.02.04
    Punkte:
    8.602
    8602
    also ich wuerd auch nicht warten meist hat ne neue bridge cpu combi,
    auch irgendwelche kinderkrankheiten ,
    wo du dann auf neuste mb chipsatztreiber angewiesen bist.

    also der i7 2600k kann schon ne menge die leistung muss ausreichen selbst bei harten cpu intensiven projekten.

    ssd wuerd ich auf die m4 vertrauen, hab ich auch.

    gruss Frank
     
  18. Fischkopp

    Fischkopp

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    7.204
    7204
    Im Open GL Test von Cinebench ist die CPU Leistung nicht Aussagekräftig ;)
    Beim CPU only Test nimmt der 2600K schon dem 2500 K rund 26 % ab und das nur wegen Hyperthreading!

    Das die Leistung nicht an den 2600 K rankommen kann, sieht man schon an den Taktraten, denn bei selber Architektur ist die Taktrate der einzige Unterschied zwischen den CPUs und da reden wir von rund 1,2 GHZ höherem Takt beim 2600 K das sind über 50% bei einer Architektur die sehr gut mit den Taktraten skaliert ;)
     
  19. UJ-Pro

    UJ-Pro Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.11
    Punkte:
    1.015
    1015
    OK, also ich werde auf jeden Fall einen Desktop-PC mit i7-2600K (ist das K wichtig?) kaufen.
    Kein laptop und kein 2500....

    Die andere Frage bleibt allerdings wieder offen. Das oben empfohlene ASUS-Board. Weiß jemand, ob die Grafikleistung reicht, und ob ich 2 Displays damit ansteuern kann?
     
  20. UJ-Pro

    UJ-Pro Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.11
    Punkte:
    1.015
    1015
    Interessant wären auch noch Antworten zum Gehäuse und was man auf der SSD installieren sollte und was nicht.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.