Information ausblenden

Raumakustik...

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von beep, 12.11.19.

  1. beep

    beep Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    12.11.19
    Punkte:
    5
    5
    Hallo! Vielleicht kann mir jemand helfen?! Ich habe einen kleinen Homerecordingraum, der sieht so aus:



    Könnt ihr mir etwas dazu sagen? Was müsste ich wie machen oder berechnen, damit ich einen einigermaßen passabel klingenden Raum bekomme?

    Hier noch ein paar technische Daten zu meinen Lautsprechern (falls benötigt):

    https://images.thomann.de/pics/atg/atgdata/document/manual/100manual.pdf

    Ich selbst bin Laie, falls noch Infos benötigt werden, suche ich die natürlich zusammen!

    LG :)
     
  2. beep

    beep Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    12.11.19
    Punkte:
    5
    5
  3. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.347
    20347
    Dir war nicht klar das man wenigstens minimale Eigeninitiative zeigen muss, wenn man hier Hilfe bekommen möchte, wolltest du wohl sagen.
     
    rkdk, Moiterei und Kosaken-Kaffee bedanken sich.
  4. ElectricSheep

    ElectricSheep Modeberator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    25.476
    25476
    erstmal herzlich :welcome:

    Du hast gerade erst gestern Deinen Thread eröffnet... etwas Geduld schadet nicht. Der ungeduldige Verweis auf eine andere Seite kann da schon etwas fordernd und schräg ankommen. Der Umgangston, kann auch hilfreich sein, wenn es darum geht Hilfe von der Community zu bekommen [​IMG]

    Bevor Du nun wild Geld in allerhand Absorber, Diffusoren usw investierst, solltest Du erst einmal eine Akustikmessung vornehmen, um erst die möglichen Problemzonen zu identifizieren. Du kannst ja mal Deine Messergebnisse hier einstellen. Wie Du misst, wird hier beschrieben: https://recording.de/threads/rew-workshop.147164/

    Der Schrank bleibt vermutlich im Raum? Oder könnte dieser auch in einem anderen Raum untergebracht und durch ein etwas weniger tiefes Regal ersetzt werden (dann hättest Du schon mal einen Diffusor)? Da der Schrank recht tief in den Raum ragt, befürchte ich, dass Du dadurch schnell dessen Reflexion um die Ohren gehauen bekommst. Auf dem Schrank könnte man sicher experimentieren mit Absorbern, Diffusoren, oder ob der Bereich zu einer Art Helmholtz Resonator umgebaut werden kann (wobei ich wegen der Position so weit oben nicht weiß, wie dessen Wirkung sein könnte) - aber wie gesagt, in dem Bereich könnte man experimentieren. Da der Frequenzgang der LS nicht wirklich tief ist... wirst Du vermutlich auch gar nicht so massiv den Raum mit Bassabsorbern behandeln müssen.
    Ich kann mir vorstellen, dass Du zumindest bis zum Fenster (und gegenüberliegend entsprechend) einen Breitbandabsorber an die Wand hängen (diesen müsstest Du dann vermutlich selbst basteln, wegen der Schräge) und damit Erstreflextionen etwas mindern kannst.
    Hinter den LS bzw an der Schräge schätze ich, wird das auch hilfreich sein, denn sonst reflektiert das ungehemmt ziemlich wild (Rückwand, Schräge, Tisch).
    Aber wie gesagt, kannst ja mal Messungen machen, dann kann man zumindest etwas deutlicher sehen, wo die Frequenzen gebändigt werden sollen.
     
  5. ElectricSheep

    ElectricSheep Modeberator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    25.476
    25476
    Ich habe hier mal aufgeräumt. Das war unnötig und absolut drüber, bleep! @beep bleib bitte respektvoll und höflich, dann klappt das mit der Hilfe meist viel besser.
     
    rkdk und Schlumpfpeter bedanken sich.
  6. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.347
    20347
    Schade, hab ich verpasst.
     
    Sinus Well bedankt sich.
  7. Sinus Well

    Sinus Well Tonmensch

    Registriert seit:
    15.06.19
    Punkte:
    452
    452
    Du müsstest vorallem Messungen vornehmen! Anhand dieser Messungen kann dir dann geholfen werden.
    Solltest du noch kein entsprechendes Mikrofon haben: Das Behringer ECM8000 ist erschwinglich und reicht vollkommen für deine Zwecke aus!
    Du kannst vorher aber durchaus auch schon was tun. Du könntest dir zB die CAD-Zeichnung Nr.8 ausdrucken (+ eine Raum-Zeichnung aus der seitlichen Perspektive) und die Schallausbreitung im Raum anzeichnen. Dafür ziehst du gerade Linien ausgehend von deinen Monitoren. Treffen diese Linien auf ein Hindernis (zB eine Wand) gilt Einfallswinkel=Austrittswinkel. Im Ergebniss hast du einen guten Überblick wo die Problemzonen liegen und kannst anhand der Strecke, die der Schall bis dorthin zurückgelegt hat, bereits die untere Grundfrequenz erahnen.
    Eine Messung ersetzt das zwar nicht, hilft aber ungemein bei der Problem-findung/-lösung.

    Der Schrank könnte aufgrund der Reflektionsfläche zum Problem werden. Er könnte sich allerdings auch als nützlich erweisen. Das muss man dann sehen.
     
  8. TheMarkus

    TheMarkus

    Registriert seit:
    11.06.16
    Punkte:
    982
    982
    Das Thema interessiert mich auch.

    Irgendwas Basic-mäßiges, Einsteigerhaftes kann man wohl nicht so einfach an die Wände kleben, auch ohne Messung / Studium Akustik gemacht zu haben?
     
  9. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.347
    20347
    Klar, einfach erstmal eine Erstreflektionsfreie Zone schaffen mit jeweils 1mx1m basotectquadraten oder äquivalenten Absorbern und dazu dann soviel Steinwolle in die Ecken bringen wie möglich. Letzteres ist im Dachgeschoss evtl. Sogar nicht Mal nötig, muss man messen.

    Damit bist du dann meistens schon ziemlich weit.
     
    TheMarkus bedankt sich.
  10. TheMarkus

    TheMarkus

    Registriert seit:
    11.06.16
    Punkte:
    982
    982
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  11. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.347
    20347
    Geil, da bin ich sogar unter uralt Nick dabei, ich verrate aber nicht wer :D
     
  12. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    13.378
    13378
    Musicdevil?:)
     
    Schlumpfpeter und Kosaken-Kaffee bedanken sich.