Information ausblenden

Raumakustik im Kellerraum

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Breymien, 11.06.21.

  1. Breymien

    Breymien Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    1.009
    1009
    Ich frage mich, bei einem Raum von 3,50 breite und 5 Meter Länge. 2 Metern Höhe und den Neumann KH120a die jetzt nicht sonderlich viele Bässe haben.

    Welche Absorber tiefe ich bräuchte wenn die Absorber mit Sonorock Steinwolle gefüllt sind ?

    Reichen da 11cm ? Für die Seitenwände und Decke ?


    Die Ecken hinter den Boxen sind mit 40cm Steinwolle ausgefüllt und nur zur Optik mit PyramidenSchaumstoff abgehängt.


    Aber für den Bass werde ich mir noch weitere Basstraps besorgen.

    Wenn ich bis auf Studiotisch und Boxen alles raushole was absorbiert.

    Gibt es hier jemanden der mir bei der Messung helfen kann bezüglich lesen, verstehen und vorgehen ?



    Mein Ziel ist es alles an Provisorischen Maßnahmen zu entfernen.


    Messbar habe ich jedenfalls keinen spürbaren Unterschied gemerkt ob ich an den Seitenwänden 10 oder 15cm basotect habe tatsächlich. Also der Unterschied ist marginal.

    Wenn ich die 15 cm an die Decke mache scheint es mir sogar Zuviel zu sein.

    Ich habe an den Neumann Boxen die Tiefmitten um jeweils 3 dB abgesenkt.

    Habe aber dennoch Resonanzen in den mitten die mich stören.

    Sonarworks hat mir auch gut geholfen zu verstehen wo die Reise hingehen könnte aber ich denke es ist an der Zeit das auch ohne Sonarworks etwas besser zu machen, denn momentan macht mir sonarworks noch Zuviel was ich gerne ändern möchte.

    Vorab schonmal ein Bild von meinem Provisorium :D
    86D58E11-236E-4CF6-9AF8-BFD1FCF8BDF7.jpeg
     

    Anhänge:

    Breymien, 11.06.21
    #1
  2. Ralfe13

    Ralfe13 Sample Schubser

    Registriert seit:
    28.12.20
    Punkte:
    864
    864
    Hi,

    zu allererst würde ich Dir empfehlen, diesen thread in die Rubrik Raumakustik zu verschieben, ich bin nur zufällig drüber gestolpert.

    Deine Fragen, sind alle bereits einen Schritt zu weit, Du solltest als erstes Deine Grundlage feststellen.
    Also REW Workshop im Forum Raumakustik lesen und danach Messungen erstellen und im dortigen Forum posten.
    Dann gibt es Leute, die Dir helfen können.
    Zwischenzeitlich kannst Du gerne meinen (gut weil nur 5 Seiten) oder den thread von altessockenfach (sehr lehrreich, sehr viel Input) lesen, um ein Gefühl zu bekommen, was notwendig sein wird um ein gutes Ergebnis zu erzielen.
    Um mal einen Überblick vor Deinen Messungen zu erhalten kannst Du über diesen Modenrechner mal groß Deine Raummoden "errechnen", ersetzt aber nciht die Messungen.
    https://trikustik.at/raummoden-rechner/
    Viel Spaß
     
    Ralfe13, 11.06.21
    #2
    Breymien bedankt sich.
  3. technoreinhard

    technoreinhard

    Registriert seit:
    16.08.04
    Punkte:
    216
    216
    Die Monitore stehen zu eng, oder?
     
    technoreinhard, 24.06.21
    #3
  4. Breymien

    Breymien Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    1.009
    1009
    Mittlerweile habe ich ein stereo Dreieck von 120cm.
     

    Anhänge:

    Breymien, 24.06.21
    #4
  5. technoreinhard

    technoreinhard

    Registriert seit:
    16.08.04
    Punkte:
    216
    216
    Schaut plausibel aus. Ich sehe auch, dass die Noppenschaumteile weg sind? Wie wäre es noch mit einem Absorber am Reflexionspunkt der Decke zwischen Mischer und Monitore? Bei der geringen Deckenhöhe eigentlich Pflicht.
     
    technoreinhard, 24.06.21
    #5
  6. Breymien

    Breymien Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    1.009
    1009
    Ja die noppenschaum Dinger waren nur provisorisch dran, weil ich die Basstraps nicht sichtbar haben wollte. Die basstraps haben jetzt eine Diagonale von 70 cm tiefe.

    Alle anderen Punkte lasse ich von GIK acoustics klären :) auch was die Decke angeht
     
    Breymien, 24.06.21
    #6