Information ausblenden

Raum längs oder quer?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von szs, 06.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. szs

    szs Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.05
    Punkte:
    582
    582
    Hallöle!

    Ich bin umgezogen und will mein Musikzimmer in einen 2,50 x 4,00 m^2 großen Raum unterbringen. An den schmalen Wänden sind einandergegenüber Tür und ein Fenster.

    Jetzt die Frage: Ist es akustisch besser den Arbeitstisch mit Abhöre drauf an eine breite Wand oder vor das Fenster an die schmale zu stellen?

    Oder kommt das aufs gleiche bei raus oder muss man das sowieso ausprobieren?

    Der Raum soll vor allem fürs Mischen und Gesangs und Gitarrenaufnahmen genutzt werden.

    Danke für Eure Einschätzungen und Tipps, Ste 8)
     
  2. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
  3. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    akustisch gesehen würde ich die längsachse bespielen - sprich lautsprecher-stereobasis über die breite.

    lg
    flox
     
  4. ThinK

    ThinK

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    5.199
    5199
    optimal wäre an der Breitseite zu sitzen und zwar auf 38% von vorne... also in deinem Fall vor dem Fenster
     
  5. szs

    szs Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.05
    Punkte:
    582
    582
    Hä?

    Erstmal Danke für die Beiträge!!! schönes Studio! Bei mir wirds etwas leerer werden ;)

    Absorber muss ich auch bauen, da die Flatterechos echt grausam sind! Aber das mache ich später...

    Ich habe allerdings nicht ganz verstanden, was Ihr jeweils mit Breit-, Quer-, Längs, usw.-Seite meint... also muss eine Zeichnung her. Also. meint Ihr , Version a) oder b) ist besser? Das Grüne ist das Fenster, das Rote ist die Tür.

    Danke, Ciao, Ste
     

    Anhänge:

  6. ThinK

    ThinK

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    5.199
    5199
    Sitzen an der Breitseite
    Also B ;)
     
  7. micha255

    micha255

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    auf das Thema hab ich FAST gewartet... :)

    Im Ernst: Seit einem Monat versuche ich den Sinn und Unsinn hinter dem Rat zu entschlüsseln, dass man an der kürzeren Seite seines Raums seinen Abhörplatz einrichten soll. (Was bei mir mit extremen Umbauten verbunden wäre, u.a. der Entsorgung einer Schrankwand etc. pp.)
    Der eigentliche Sinn liegt nach dem was ich nun alles gelesen habe, vor allem darin, dass es, je kürzer der Abstand von den Monitoren zur gegenüberliegenden Wand ist, um so eher zu Raummoden / stehenden Wellen im Bassbereich kommen kann.

    Nun bin ich aber beruflich oft in Studios, und stelle dort erstaunlicherweise fest, das wohl max. 50-60% dieses beherzigen; gerade extrem gute Studios, wie z.B. das 301 in Köln, haben z.B. eine Regie, wo der Abhörplatz an der längeren Wand steht. Man sagte mir dazu, dass mit zunehmender Größe des gesamten Raums, die Sache mit der längeren und kürzeren Seite zu vernachlässigen sei (wichtig sei nur, auf jeden Fall einen quadratischen Raum zu vermeiden). Anderseits sei es nämlich auch sinnvoll links und rechts von den Abhörmonitoren nicht direkt eine Seitenwand zu haben, auch dieses würde den Sound selbst bei Absorbern stark verfälschen.

    Von daher würde mich auch mal bei Euch interessieren: Gibt's hier Leute die Ihren Abhörplatz an der längeren Wand haben, und wenn ja, hat es Euch geschadet?! :)

    Micha
     
  8. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    wie groß sind diese regieräume geschätzt in quadratmeter? und sind sie nach dem LEDE prinzip gebaut?

    lg
    flox
     
  9. micha255

    micha255

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    Hm, ich schätze mal so 6-8 Meter längs und 4-5 Meter quer, kann aber auch etwas mehr sein, das Studio A bei 301 ist vielleicht noch größer, siehe:
    HIER

    Es könnte gut ein LEDE - konzipiertes Studio sein, die Abhörseite sieht ja aus, als wäre sie komplett von Absorbern eingeschlossen; die Rückseite hat definiv keine (sichtbaren) Absorber, da steht meist jede Menge Kleinkram, der vielleicht auch als Diffusor durchgehen könnte... :)

    Micha

    PS: Mein Raum ist übrigens 5,70 x 4,50 Meter, die Akustik (Thema Bass-Wellenlänge) müsste doch eigentlich bei 4 Metern auch schon nicht mehr so kritisch sein, oder?
     
  10. szs

    szs Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.05
    Punkte:
    582
    582
    Moggen!

    Bin aus dem Bett gefallen...

    Also eher Breitseite, wenn ich mich um die fiesen Moden kümmere. In der unteren rechten Ecke auf dem Bild steht ein voller hölzerner Kleiderschrank. Ich weiß, dass das nicht profesionell ist, aber der absorbiert bestimmt auch was... Ansonsten muss natürlich die Wand hinter der Abhöre totgemacht werden.

    nach den bisherigen posts tendiere ich eher zu a), da ansonten die Monitore relativ dicht in der Ecke stünden und vor allem einer vor der Wand und einer vorm Fenster, was bestimmt auch nicht gut ist, weil unterschiedliche erste Reflektionen, richtig?

    Danke nochmal, Ste 8)
     
  11. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    naja, einen tot musst du sterben... bei a hast du wenig platz zur rückwand und wenig spielraum davon weg zu gehen,
    bei b kannst du die monitore leicht mal > 50cm von der (fenster)wand wegbekommen indem du mit dem tisch und monitorständern einfach richtung raum rückst, dann noch von den seitenwänden ausreichend weg -> sollt sich bei ner stereobreite von <=1,8m ja eh schön ausgehen.

    also ich würd eindeutig b vorziehen.
     
  12. mausi33

    mausi33

    Registriert seit:
    18.03.08
    Punkte:
    357
    357
    klingt plump, aber:

    probier doch aus, in welcher Aufstellung DEINE Monitore besser klingen. Ich saß erst Richtung Breitseite und hab dann alles Richtung Längsseite umgestellt, allerdings in einem viel größeren Raum. Und dann hängts davon ab, mit welchen Monis du arbeitest, kleine HS50m oder so würden in deinem Raum weniger Probleme machen.

    EDIT:

    wenn du sie in Querrichtung aufstellst, kann es eine starke Tiefenresonanz durch die Rückwand geben, hab ich mal gehabt. Raumgröße war 3.50 meter mal 6 meter.

    im Prinzip stimm ich DaVogi zu

    Mausi
     
  13. szs

    szs Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.05
    Punkte:
    582
    582
    mmmhhh... also doch b)... verwirrung macht sich breit...

    @mausi33: was meinst du mit "quer"? a oder b?

    wahrscheinlich läufts auf ausprobieren hinaus...

    noch jemand ne meinung?

    ste

    ps: die monitore sind "rubin" von Daniel Kiefer Audio (DKA) in Heidelberg. Der baut Boxen und verkauft sie ausschließlich in seinem Laden. die sind für kleine Räume gedacht.
     
  14. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
    by the way, meinen Raum hab ich jetzt nach dem LEDE-Prinzip... ;)
     
  15. szs

    szs Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.05
    Punkte:
    582
    582
    @mikesilence: und der Tisch ist wie in a) angeordnet oder?
     
  16. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
    Nein... wie in b)...

    Aber nicht zu vergessen, ich hab mir nen verdammt dicken Absorber am (in Deinem Bild) oberen Ende gebaut der so ziemlich alles an Frequenzen schluckt. LEDE-Prinzip halt... Wenn Heidelberg nich so weit weg wär hättest Dir das mal anhören kommen können. ;)
     
  17. szs

    szs Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.05
    Punkte:
    582
    582
    Hi!

    Ja, ein großer Absorber wäre natürlich fein, aber dann baue ich mir mein Fenster zu... und soweit will ich dann auch nicht gehen. Ich werde wohl rechts und links der Abhöre Absorber hinstellen, um wenigsten die frühen Reflektionen etwas weg zudämpfen. Außerdem kommen diffusuren an die längen Wände, weil der Raum momentan flattert, das einem schwindelig wird...

    Gruß, Ste 8)

    ps. mein Tipp für heute abend: 1:0 für Italien
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.