Tipps für Studio-PC-Raum mit Dachschräge gesucht

  • Ersteller Dynamex1
  • Erstellt am

D
Dynamex1
PlugIn-Fetischist
Registriert
23.04.20
Beiträge
58
Punkte Reaktionen
18
Punkte
115
Hallo zusammen,

bin der Christian und neu hier.
Mit diesem Beitrag hoffe ich, den ein oder anderen Tipp zu bekommen, was ich mit meinem Raum anstellen kann.

Es handelt sich um einen Raum im Obergeschoss von unserem Haus.
In diesem soll ein "Studio" mit einem "PC Raum" kombiniert werden.

PC Raum heißt einfach, es gibt aktuell keinen anderen Platz für den PC, der für Internet, Youtube, Zocken usw genutzt wird. Das wird sich aber noch ändern, vermutlich aber erst in 1-2 Jahren.
Der PC Platz besteht aus einem Tisch mit 180 x 80 cm, mehr ist das nicht.


Das "Studio" wird hauptsächlich von mir genutzt, Gitarre/Bass/Gesang sollen dort aufgenommen werden und evtl das ein oder andere, kleine Instrument.

Mein Problem ist, das ich nicht ganz sicher bin, wie ich das ganze am besten aufteile bzw aufstelle, um beim mixen möglichst gute Ergebnisse zu bekommen. Ideal werden sie ganz sicher nicht, so lange der Tisch drin bleiben muss, aber eine deutliche Besserung zu einem nackigen Raum sollte doch zu machen sein.

Hier erstmal eine ganz schlechte "Zeichnung" mit Paint, die Sicht von oben.

Draufsicht.jpg

Die Zeichnung ist nicht Maßstabsgetreu, auf Wunsch fertige ich gerne eine andere, bessere Zeichnung.
Habe es damals beim ausbau verpasst, die Türe weiter von der Ecke zu entfernen, was im nachhinein besser gewesen wäre.
Neben dem Fakt, das die Tür für mich zu weit im Eck sitzt, gibt es eine Dachschräge und das Fenster gegenüber der Türe. Das ist zwar auch im Eck, aber mit 31 cm Abstand zur Wand passt dort wenigstens ein kleiner Kantenabsorber hin.
Zwei Wände, die mit der Türe und die zweite Richtung Fenster sind aus Ytong, die beiden anderen aus grauem Stein, der optisch ein wenig Styropor ähnelt. Decke und Dachschräge sind Rigips.
Unter dem Fenster ist eine Natursteinheizplatte, fast so breit wie das Fenster.

Die Dachschräge beginnt etwas über der Hälfte der Raumbreite und endet in einem Kniestock mit etwas über 1m höhe.



Mein Plan sieht nun folgendes vor:

Studiotisch ist aktuell ein Sessiondesk Solo, den ich sehr günstig haben konnte und der auf einen Duo erweitert werden soll.
Diesen würde ich gerne so stellen, das er mittig vor dem Fenster steht, man am Tisch sitzend aus dem Fenster blicken kann. Abstand der oberen Ecken zum Fenster ~ 70cm, damit man es noch öffnen kann.
Die 30 cm rechts vom Fenster sollen gefüllt werden mit einem Kantenabsorber, links in gleichem Abstand zum Fenster ebenfalls ein Kantenabsorber.

Rechts vom Tisch ist die Wand dann natürlich deutlich näher als links.
Meine Idee war daher, für links 3 mobile Absorber zu bauen, welche dann beim Mischen aufgestellt werden, damit das ganze einen "symmetrischen Raum" ergibt.
Vermutlich ist das ab den unteren Mitten bis zum Hochton okay, den Bass wird es nicht oder kaum beeinflussen.
Da aber die beiden Ecken unter der Schräge am Kniestock frei sind, sollen dort 2 große Eckabsorber platziert werden. Vielleicht auch noch in den Ecken der Schräge zur Wand, dort dann aber kleiner.

Über dem Hörplatz ein Deckensegel und evtl eine "Rückwand" aus 2 mobilen Absorber sind ebenfalls denkbar.


Hier das ganze wieder als schlechte Zeichnung:

Idee.jpg


Lautsprecher am PC sind momentan JBL LSR 305 Mk l, für den Studioplatz soll etwas besseres her. Lieber auf einem Ständer hinter dem Tisch oder links und rechts auf dem Tisch ?

Eine Frage beschäftigt mich noch, vielleicht kann diese jemand beantworten:

Wie wirkt es sich aus, wenn links die Stellwände nicht direkt aneinander stehen, sondern größere Lücken dazwischen sind ?
Ist der Frequenzgang links dann deutlich anders als rechts ?
Würde es vielleicht schon genügen, links neben dem Fenster ein kurzes Stück "Wand" parallel zur rechten Wand zu haben und dann am Platz der Erstreflektion eine Stellwand ?


Gerne dürft ihr Vorschläge zu einer anderen Aufstellung machen.
Und ja, nochmals, mir ist bewusst, das ganze wird nicht optimal, aber besser als ohne Behandlung auf alle Fälle. Am wichtigsten ist die Akustik beim mischen, wenn aufgenommen wird, kann man mit den mobilen Absorbern ein Dreieck formen als Vocal-Booth oder ein Quadrat an einer Wand mit Absorber. Ebenso kann man die mobilen Wände ja auf einer Seite absorbierend machen, die andere z.B. im Karo-Muster absorbierend und reflektierend, um auf den Sound Einfluss zu nehmen.


Wenn ihr noch Fragen habt, Infos braucht oder sonst etwas, schreibt es.
Ach ja, REW und ein UMik sind vorhanden.


Gruß Christian
 
D
Dynamex1
PlugIn-Fetischist
Registriert
23.04.20
Beiträge
58
Punkte Reaktionen
18
Punkte
115
Hallo zusammen,

da leider noch niemand geantwortet hat, was vielleicht an meiner Beschreibung des Raumes liegt, hier ein paar Bilder dazu.

IMG_20200502_203403.jpg

Diese Aufstellung würde ich gerne nutzen. Der Tisch muss noch ein wenig nach links, um dort zu stehen, wie ich es gerne hätte. Im Eck sieht man einen Absober von früher, dort würde ich fast die ganze Ecke damit bedecken.

IMG_20200502_203453_1.jpg

Hier die Ecke hinter der Wand, die im oberen Bild rechts vom Tisch ist.
Platz für irgendwelche Kantenabsorber oder so ist praktisch "Null"

IMG_20200502_203357.jpg

Die linke Teppichkante ist bei mittig aufgestelltem Tisch im gleichen Abstand zur Wand.
Dort würde ich gerne mobile Wände stellen, um eine Symmetrie zu bekommen.
Im Bassbereich ist das natürlich wenig bis nicht wirksam, das ist mir klar.
Aber, ist damit wenigstens ein stabiles Stereopanorama mit guter Phantommitte möglich ?

IMG_20200502_203419.jpg

Hier die Dachschräge, die links vom Fenster ist.
Leider ist das Fenster nicht mittig zwischen Beginn der Schräge und der rechten Wand.

IMG_20200502_203527.jpg

Und hier noch die Wand hinter dem Hörplatz.


Mein Tisch mit dem PC stand bisher an der Wand rechts vom weißen Tisch, ist jetzt gegenüber.
Also unter der Schräge.


Kann das mit dem Platz was werden oder lieber den PC Tisch zurück an den alten Platz und mit dem Studiotisch symmetrisch unter die Schräge ?


Gruß Christian
 

Neue Antworten


Oben