Information ausblenden

"professionelle" Aufnahmemöglichkeiten...?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Holla, 18.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Holla

    Holla Themenersteller

    Registriert seit:
    30.09.03
    Punkte:
    245
    245
    Hi Leute,

    ich bin jetzt schon eine halbe Ewigkeit am überlegen wie ich in meinem kleinen Studio meine Vocals so professionell wie Möglich aufnehmen kann.
    Mache jetzt schon seit ungefähr 5 Jahren Rap-Musik und bastle meine Beats selber.
    Bei den Beats habe ich mittlerweile den dreh raus wie ich sie professionell und sauber klingen lassen kann (Waves....;) )

    Allerdings habe ich noch keinen blassen Schimmer wie ich meine Vocals dazu recorden kann?!
    Habe jetzt bestimmt schon hunderte Threads über Audio-Interfaces u. Soundkarten gelesen, jedoch stimmt es mich nachdenklich dass die Meinungen dabei so weit auseinander gehen.

    Mir ist bewusst das bei sogenannten professionellen Aufnahmen mehr Dinge als nur das Equipment alleine wichtig sind. Jedoch denke ich das wenn ich es schaffe meine Vocals sauber und ohne Nebengeräusche (rauschen u. knacksen etc.) in meinen Pc zu recorden, es mir auch möglich ist mit Plug-Ins eine professionelle Qualität zu "erschummeln"....

    Ich denke mir immer das die guten Alten Rap Alben in einer Zeit entstanden sind, wo es noch nicht so die technischen Möglichkeiten gab wie es heute der Fall ist.
    Und genau diese Alben hören sich in der heutigen Zeit immer noch von der Qualität her Hammer an.

    Da ich denke dass viele von euch viele Erfahrungen mit Vocal-Recording gemacht haben, hoffe ich das ihr mir helfen könnt...

    Ich suche alleine eine Möglichkeit meine Vocals sauber in den Pc zu bekommen um sie dort zu bearbeiten.
    Wäre sehr an einem Audio-Interface wie der Mbox2 interessiert, jedoch habe ich in den Foren von Nebengeräuschen durch die Mbox 2 gelesen...

    Gibt es ein Interface oder eine andere Möglichkeit mein Vorhaben umzusetzen???
    Hoffe ihr könnt mir helfen, habe in meinem Umfeld keinen den ich Fragen könnte...
     
  2. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    HI

    also es stimmt schon das man heutzutage recht günstig, überraschend gute aufnahmen mit hilfe des pcs machen kann.

    aber du musst noch ein paar fragen beantworten:
    hast du schon ein mic?
    hast du einen sequencer?
    wieviel geld willst du ingesammt ausgeben?
    wieviel ein und ausgänge brauchst du?

    liebe grüße curl
     
  3. Sawdust

    Sawdust

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Der ganze Spaß fängt schonmal beim Raum an. Aber da du dich ja über Rauschen und Knacksen beschwerst liegen die Probleme wahrscheinlich eher woanders. Es sei denn dein PC hat nen lautstarken Lüfter und steht im Aufnahmeraum, aber ich denke das könntest du dir selber denken. ;)

    Zum zweiten solltest du natürlich ein gutes Mikro besitzen. Für Gesang am besten ein Kondensator Großmembran Mikro. Um kein Rumpeln und keine Ploppgeräusche zu haben am besten Spinne und Poppschutz nicht vergessen.

    Danach muss das Signal in den PC:
    Ich persönlich verwende vorher noch einen Röhrenvorverstärker um das Signal etwas zu komprimieren. Um das analoge Signal in ein Digitales zu wandeln brauchst du gute A/D Wandler. Mit anderen Worten, wenn du eine schlechte Soundkarte (und damit schlechte A/D Wandler) hast, wirst du das Rauschen und eventuelles Knacksen nie los.

    Sicher ist das nur der Hardwareteil...der künstlerische Aspekt etwas professionell klingen zu lassen ist ein anderer.

    Hoffe ich konnte dir etwas helfen...

    Gruß
    SAWdust
     
  4. Holla

    Holla Themenersteller

    Registriert seit:
    30.09.03
    Punkte:
    245
    245
    Benutzte ein Studio Projects C1 + Vtb Preamp und Cubase Sx mit Waves Plug-Ins.
    Ich könnte bis 1500 € ausgeben, wäre natürlich aber glücklicher damit eine billigere Variante zu benutzen da ich den Rest dann in bessere Studiomonitore oder Gesangskabine stecken könnte.
    habe schonmal überlegt mir ein Digidesign 002 zuzulegen, allerdings schreckt mich dann doch der Preis ein wenig ab, und ich habe das Gefühl das man vielleicht ähnliche Qualität mit nicht ganz so teuren Equipment hinbekommt.

    Brauche lediglich einen Eingang für mein Mic, eventuell einen Eingang für ne Mpc und einen Ausgang für Studio-Monitore.

    Mich schreckt mittlerweile das ganze Denken über teures Equipment eher ab, da wie ich denke
    mittlerweile darauf viel zu viel wert gelegt wird.

    Ich denke das wichtige ist selber vor deM Mic gut zu performen und zu wissen wie man seine Sachen mixt bzw. mastert...

    Jedoch gebe ich zu das das Equipment schon eine sehr wichtige Rolle spielt.
    Und genau da stehe ich zurzeit auf dem Schlauch.
    Hoffe ihr könnt mir weiter helfen!
    Danke schonmal für eure Antworten
     
  5. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    hi holla

    ja is ne ähnliche equipment situation wie bei mir (c1 tubepre sl3)

    bin jetzt gerade von meiner terratec dmx 6 fire auf ein edirol fa 66 interface umgestiegen. (ca 330€)
    und bin glücklich mit dieser entscheidung.
    ich finde die quali wirklich top!
    die einganslatenz lieg bei mir bei ca 6ms, wobei das ja egal ist, dein sx kann die ja sowieso ausgleichen.

    allerdings wirst du warscheinlich ja auch eine schnelle midiverbindung wegen deinen selbstgemachten beats brauchen?
    da soll die fa nicht ganz so toll sein, aber ich glaube ausreichend ist es bestimmt!
     
  6. Sawdust

    Sawdust

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Ich würde sagen bis zum Preamp reicht dein Equiptment völlig aus. Die Frage bleibt aber immernoch was du für eine Soundkarte hast.
    USB Soundkarten wie z.B. das Tascam US224 finde ich persönlich recht gut. Die sind nicht sonderlich teuer und besitzen sehr gute Wandler.

    Natürlich ist es mindestens genauso wichtig wie du die Aufnahmen im PC bearbeitest. Da kann man, wenn man gut ist, viel "ausbessern". Jedoch kann man aus einem Scheiß Signal kein professionellen Sound zaubern. Das wird leider immer so bleiben ;)
     
  7. Holla

    Holla Themenersteller

    Registriert seit:
    30.09.03
    Punkte:
    245
    245
    Hi Sawdust,

    hatte bis vor kurzem eine Audiophile 24/96, war allerdings nicht so sehr davon überzeugt.

    Wenn ich mich bei Musik-Service.de umschaue, sehe ich einige Interfaces die vom Preis-Leistungs Verhältnis und Qualität die volle Punktzahl erhalten.

    Siehe hier: M-Audio fast Track

    In der beschreibung unten steht das damit professinelles Recorden überall mögich ist.
    Jetzt stell sich mir die Frage ob das nur zur Anpreisung des Produktes dient, oder ob das Interface wircklich eine gute Qualität hat...?
     
  8. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    ....im enddeffekt macht das mic am meisten im signal aus! (ja alles ist wichtig)
    trotzdem
    ob 1000€ soundkarte oder 100€ soundkarte macht nicht son ein riesen unterschied wie 100€ mic und 1000€ mic.

    ist jedenfalls meine meinung
    das
    m audio fasttrack wurde auch in fachzeitschriften als gut empfunden!
     
  9. Sawdust

    Sawdust

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Ja ich denke auch das du mit dem Fast Track nich viel falsch machen kannst. Ich gebe auch jamincurl recht: das Mikro ist in der Signalkette das wichtigste. Hier ist es wesentlich sinnvoller etwas mehr Geld zu investieren als in die Soundkarte!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.