Probleme mit TASCAM 388, Recording mit Tonbandmaschine.

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von markus-rie, 01.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. markus-rie

    markus-rie Themenersteller

    Registriert seit:
    03.08.04
    Punkte:
    40
    40
    hallo.

    ich habe ein "tascam 388" geschenkt bekommen. ist ein 8 spur multitracker. hier 1 bild und ein bildlink:

    [​IMG]

    BILD

    ich dachte mir das teil ist optimal für den proberaum und meine freude war natürlich groß.
    habe ein mikrofon über den internen mischer angeschlossen und alles funktionierte sofort. doch als ich eine spur recorded habe bemerkte ich das die spur nur sehr sehr leise aufgenommen wurde, obwohl der ausschlag hoch war und alle einstellungen meiner meinung nach richtig (nach benutzerhandbuch eingestellt). beim abspiele der aufgenommenen spur war auch überhaupt kein ausschlag auf dem v-meter zu sehen. aber es war, wie schon erwähnt, sehr leise etwas zu hören.

    beim näheren betrachten des tonkopfes sah ich verschmutzung und abnutzungserscheinungen. kann dies das problem sein, oder würde sich so etwas anders bemerkbar machen. ich habe keinerlei erfahrung mit bandmaschinen.
    mit was kann ich den tonkopf und die umlenkrollen reinigen, mit reinem alkohol? ich will mir halt kein teures spezialreinigungsmittel kaufen, habe ja keine ahnung ob das gerät nicht doch defekt ist. wie ist es eigentlich mit dem entmagnetisieren kann das auch ein problem sein?

    das gerät war ca.6 jahre nicht mehr im einsatz, stand gut verpackt auf dem speicher. laut vorbesitzer lief es bis dahin einwandfrei.
    macht ein austausch des tonkopfes sinn? ist so etwas überhaupt noch erhältlich und wie teuer?
    ... fragen über fragen.

    ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen, schonmal danke im voraus.
     
  2. fmo

    fmo Veteran

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Reinige den Tonkopf und dann probiere es nochmal.

    Es hat ja offensichtlich keinen Zweck, Dir den Besuch bei einem Tascam-Support
    zu empfehlen, denn die 5 € für ein anständiges Reinigungsmittel sind Dir ja auch schon zu teuer...


    http://www.xtended.de

    Ruf da mal an .
    ( Wenn Dein Geld dafür noch ausreicht ... ) :)

    Das ist in Berlin. Die haben Ahnung.
     
  3. markus-rie

    markus-rie Themenersteller

    Registriert seit:
    03.08.04
    Punkte:
    40
    40
    ... 5 Euro sind mir natürlich nicht zu teuer und für ein telefonat reicht es auch noch gerade.

    ich war halt bei mir in einem musikgeschäft und der hat mir ein reinigungsset für 28 Euro angeboten. der verkäufer hat mir gesagt alles andere (die billigeren reinigungsmittel) würde nur die tonknöpfe verkleben.

    auf jeden fall mal dankeschön für deine tipps, werde ich befolgen.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.