Pop/Chillout: Love will come [Bitte um FB]


Dodo_I
Dodo_I
Ex-Rockstar
Registriert
09.11.10
Beiträge
6.800
Reaktionen
7.049
Punkte
28.696
Hab' da mal was gebastelt:

http://soundcloud.com/hanspeter-dodel/love-will-come

Also in für die Strophen hatte ich so keine Idee. Das ist im Moment der aktuelle Stand. Aber zufrieden ist anders . . .
Und auch die Länge finde ich zu lang.

Vielleicht habt Ihr ja 'ne Idee . . .


Ansonsten natürlich ein dickes Dankeschön an Schnucki und meine Jungs ! ! !
 
smehlsson
smehlsson
Registriert
23.07.12
Beiträge
949
Reaktionen
611
Punkte
2.959
zuerst würde ich mal den hall-anteil dramatisch runterregeln.
smil470517ae17d09.gif


und der dodo, sein schnucki und seine jungs dürfen ruhig etwas mehr in den vordergrund rücken. ;)

gerade in den strophen fände ich 'ne radio-mäßige, übertrieben präsente stimme interessant. oder die falco-schiene? auch die weiblichen vocals schwirren zu sehr im hintergrund herum. beim chor / background ist das noch in ordnung. allerdings fehlt dann auch der kontrast zu der 'hauptstimme'.

naja, das ist natürlich auch persönlicher geschmack. allerdings zieht sich das stück dadurch extrem in die länge, weil man bei den höhepunkten (die ja da sind) nicht richtig 'aufhorcht'.
 
TheButcher
TheButcher
Registriert
19.11.12
Beiträge
3.480
Reaktionen
3.329
Punkte
14.704
Hi Dodo,

Mich spricht das grundsätzlich sehr stark an.

Die beats (aha, so "kann" das also klingen;)) , der behutsame Aufbau des songs, auch das gesprochene in den Strophen und v.a. die weibliche Gesangsstimme.

Die female vocal line klingt (für mich) ein klein bissl "asiatisch?" - jedenfalls könntest du genau das aufnehmen und im späteren Verlauf des Intros bzw. "unter" den Sprechgesang in den Strophen bringen.

Ein paar zurückgenommenen "Flöten?" Melodien oder sowas.

So, meine spontanen Gedanken.

Grüße
 
M
mofox
Registriert
17.08.12
Beiträge
2.682
Reaktionen
2.241
Punkte
9.781
Ich finde es im Großen und Ganzen auch eine ziemlich gelungene Idee.

Mal abgesehen vom Sound braucht es eben noch ein paar Raffinessen im Arrangement. In erster Linie Breaks (Pausen) und sonstige Transition FX. Eben ein bisschen was Spannungssteigerndes, so dass es sich eben nicht so zieht. Gemessen an den Zutaten finde ich die Länge nämlich ansonsten ok.
Gegen Ende wenn dann die Family komplett ist, dürfte es für mein Empfinden auch gern einen Hauch bombastischer werden.

Den "asiatischen" Ansatz finde ich übrigens auch recht interessant. Willste nicht mal bissl mit RA & Co. rumspielen? Irgend ne World Music Library haste doch sicherlich (?)
 
Dodo_I
Dodo_I
Ex-Rockstar
Registriert
09.11.10
Beiträge
6.800
Reaktionen
7.049
Punkte
28.696
zuerst würde ich mal den hall-anteil dramatisch runterregeln.

Habe ich gemacht. Hatte gestern noch alle Molton-Vorhänge zugezogen (für die Aufnahme), und die schlucken dann ganz massiv Hall beim Abhören. Seltsam, aber wahr . . .


gerade in den strophen fände ich 'ne radio-mäßige, übertrieben präsente stimme interessant. oder die falco-schiene?

Hatte ich auch schon. Ich hatte ca. 7 versch. Versionen für die Strophen. Alles Mist. Mit der hier kann ich mich aber langsam anfreunden.
Trotzdem vielen vielen Dank für die Idee! Sowas ist immer gut zu hören ! !


auch die weiblichen vocals schwirren zu sehr im hintergrund herum. beim chor / background ist das noch in ordnung. allerdings fehlt dann auch der kontrast zu der 'hauptstimme'.


Müsste jetzt durch den Hall eigentlich etwas behoben sein.

Vielen Dank, smehlsson


Die female vocal line klingt (für mich) ein klein bissl "asiatisch?" - jedenfalls könntest du genau das aufnehmen und im späteren Verlauf des Intros bzw. "unter" den Sprechgesang in den Strophen bringen.

Hmm, keine schlechte Idee. Wenn ich mal wieder Zeit habe.
Das mit den Flöten finde ich spontan nicht so prickelnd. Aber mal schauen.

Danke, Butcher


(...) Raffinessen im Arrangement. In erster Linie Breaks (Pausen) und sonstige Transition FX.

Ha haa! Daran hatte ich gar nicht gedacht. Das ist eine Möglichkeit. An der realen Länge lässt sich nämlich eigentlich nichts schrauben. Also muss man die gefühlte Länge zurücknehmen.
Du bist ein Fuchs, Herr Fox ;-)


Den "asiatischen" Ansatz finde ich übrigens auch recht interessant. Willste nicht mal bissl mit RA & Co. rumspielen? Irgend ne World Music Library haste doch sicherlich (?)

"asiatisch"??? Wäre ich nie drauf gekommen. Und jetzt seid Ihr schon zu zweit . . .
Ja, mit Ethno-Kram kann ich mich totwerfen (mit allem Anderen inzwischen auch . . .).

Ich lasse das jetzt erst mal so, höre jetzt eh nix mehr in dem Song, und dann mache ich mich irgendwann wieder dran.

Vielen Dank !
 
M
mofox
Registriert
17.08.12
Beiträge
2.682
Reaktionen
2.241
Punkte
9.781
Gutes Gelingen! :)

Aber Pausieren ist sicherlich keine schlechte Idee, bevor es in "Arbeit" ausartet.. ;)
 
D
Dragonate
Registriert
30.08.10
Beiträge
1.873
Reaktionen
307
Punkte
3.044
Ich muss auch sagen, die Idee, das Konzept hier ist sehr geil. Das Zusammenspiel aus der gesprochenen Strophe und dem schönen weiblichen Gesang funktioniert super.

Vor allem ist es irgendwie mal etwas erfrischendes, der Stil ist will ich sagen fast selten und durchaus besonders.

Den Rauen Bass, der fällt ja gleich am Anfang schon etwas skeptisch auf, weil er fast Kratzt / zerrt, er funktioniert dann durchaus mit dem Rest, aber vielleicht kann man den einen Tick weicher machen? Aber vielleicht funktioniert er dann auch nicht mehr.... :p

Ich finde hier sollte man alles was mixtechnisch geht rausholen, das lohnt sich. Schönes Stück :)
 
Dodo_I
Dodo_I
Ex-Rockstar
Registriert
09.11.10
Beiträge
6.800
Reaktionen
7.049
Punkte
28.696
So, hab jetzt noch einen Synthie und eine Gitarre eingefügt.

Will jetzt keinen A/B-Vergleich anstellen, sondern das Stück einfach nochmal hören lassen.
Irgendwie zieht es sich noch, aber ich finde im Moment noch keinen Ansatz, wo kürzen - oder muss vielleicht noch was rein, damit es sich nicht zieht?

http://soundcloud.com/hanspeter-dodel/love-will-come

Love will come - to all of us ...
 
stonyroad
stonyroad
Registriert
09.06.04
Beiträge
5.151
Reaktionen
4.262
Punkte
23.798
Ich find die Drums klingen nicht gut. Nix gegen künstliche Sounds, aber die sind mir zu "micky-Maus"

Der Song selbst hingegen taugt mir.
Sowohl die beiden Vox als auch die Instrumente. Wobei ich die femlal besser finde, die anderen wirken "aufgesetzt"
Der schwebende Synth verleiht der Song so was gewisses.

Die Länge stört nicht, für mich dauerts nicht zulange.Hat was letargisches, positiv gemeint, eben reinfallen.
Mir geht eine Steigerung gar nicht ab. Erwarte diese gar nicht.

lg
 
Dodo_I
Dodo_I
Ex-Rockstar
Registriert
09.11.10
Beiträge
6.800
Reaktionen
7.049
Punkte
28.696
Yep! Vielen Dank, Stoney.

Die Drums wollte ich jetzt eigentlich so lassen, vielleicht muss da nur etwas mehr "Wucht" im EQ rein.
Bei den B-Vox werde ich noch einen Doppler einfügen, damit das etwas großchoriger kommt.

Ja, die Länge ist schon OK, aber irgendwie fehlt da noch der i-Tupfen.
Mal sehen, vielleicht kommt ja noch was geflogen ;-)


Anywho else??
 

Ähnliche Themen

popnapp
Antworten
14
Aufrufe
296
popnapp
popnapp
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Behringer TD-3
Antworten
5
Aufrufe
17K
SOS
SOS
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Line6 HX Stomp
Antworten
3
Aufrufe
16K
DocM.M
D
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Yamaha MODX6
Antworten
7
Aufrufe
37K
Can
Can
Dodo_I
Antworten
7
Aufrufe
288
Dodo_I
Dodo_I
 

Oft gelesene Themen

Oben