Information ausblenden

Piano zart abmischen

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Manu84, 23.11.20.

Schlagworte:
  1. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    876
    876
    Der Mainpart entspricht bereits den Vorgaben und auch meinen Vorstellungen, aber das Klavier im Intro donnert mir noch zu derbe rein.
    Wenn ich mit dem Eq dran gehe wird’s zu dünn, mit mehr Hall zu verwaschen.
    Hab’s auch mit dem Chrystalizer von Soundtoys und Delay probiert, aber dann wird’s zu spacig..

    Hat jemand nen Tip wie ich das besser platziert bekomme, ohne ein anderes Vst zu verwenden, weil der Grundklang gefällt mir?


    <iframe width="100%" height="300" scrolling="no" frameborder="no" allow="autoplay" src="
     
    Manu84, 23.11.20
    #1
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    56.911
    56911
    Softere Velocity, anderen Klangerzeuger verwenden, ggf. die Transienten gezielt mit Kompressor bügeln. Der Klang hat auch ne unangenehme Boxiness, mal in den Tiefmitten aufräumen.
     
    muffy, 23.11.20
    #2
    Manu84 bedankt sich.
  3. Loftone

    Loftone Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.197
    15197
    Die Suche nach einem anderen Piano VST ist es nicht. Es reicht dieses einfach etwas leiser zu machen und etwas mehr Lowcutten. Gattung Flimmusik ? Gut gemacht aber alles aus der Dose klingend was bestimmt keinen sonst auffällt. Inhaltlich Klasse.
    Freue mich immer von bestimmten hier ihre Feedback anliegen zu hören.
     
    Loftone, 23.11.20
    #3
    Manu84 bedankt sich.
  4. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    37.813
    37813
    Die Gitarre ist echt übel. Da musste bissl Velocities randomizen, mehr Raum drauf etc.
     
    ModulationMatrix, 23.11.20
    #4
    Manu84 bedankt sich.
  5. Loftone

    Loftone Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.197
    15197
    Da stimme ich in teilen zu, aber selbst wenn die Velocity nen Takken undosiger klingen könnte es bleibt eine ( und dann ist die Frage geht es einher nur mit Volumeänderungen oder gar Klangänderungen) Mehr Raum würde ich nicht sagen. Ich finde das stimmig wie es ist nur das Piano nen Takken leiser und etwas mehr Lowcutten.Grad diese Synth Guit wäre für mich bei der Nummer der erste Stein auf den es alle anderen anzupassen gilt. Und das hat er hier schon sehr gut gemacht.
    Klar kann man jetzt hingehen besorg dir die entsprechenden Musiker aber das ufert aus und am Ende wird er das gleiche kassieren als ohne. Wäre dem nicht so, dann wäre er auch nicht der Mann der Stunde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.20
    Loftone, 23.11.20
    #5
    Manu84 und ModulationMatrix bedanken sich.
  6. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.281
    1281
    Das Piano hätte mir zuviel Resonanzen drin die A-Gitarre ist unpassend vom Pegel (steht über den Mix) und Panorama das lenkt zu sehr vom Rest des Geschehens ab,
    Ich würde es mal nachjustieren (Pegeln) das es insgesamt mehr zusammen rückt (Glue) dann wird es sicher wesentlich angenehmer.
    Das Piano könntest du hier ausnahmsweise etwas Spreaden das könnte es auch etwas weicher wirken lassen und sich besser integrieren, man muss es ja nicht übertreiben.
     
    Eiermann, 23.11.20
    #6
    Manu84 bedankt sich.
  7. Loftone

    Loftone Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.197
    15197
    Sehe ich komplett anders. Was ich bei der Nummer als gluend sehen würde wäre das Mastering
    dafür sind zu wenig Elemente vorhanden um sich auf eines zu fokussieren die es beim Mixing zusammen zu pressen gilt. Was das anbelangt sehe ich als gluensfähig im Mix Drums sowie Elemente mit multiplen Effekten. Beides ist hier nich gegeben.
    Aber das ist auch nicht von Belang und je mehr Meinungen kommen desto hilfreicher oder irritierend.
    Das ist so und bleibt so
     
    Loftone, 23.11.20
    #7
    Manu84 bedankt sich.
  8. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.281
    1281
    Wenn du ihm nicht mit deiner Aussage suggerieren würdest das ich es als Extrem Anwendung beschreibe dann sicher.
    Das Piano ist Oberhalb mit Resonanzen bestückt ob er die A-Gitarre nachregelt bzw deren Panorama überdenkt ist seine Sache.
    Aber ich halte mich zurück hier sind wohl keine weiteren Mitwirkenden gewünscht

    Für dich gibt es Glue nur in diesem Zusammenhang, ok

    Ich werde mich raushalten bitte nicht auf meinen Beitrag antworten,wir lassen das einfach mal so stehen.
     
    Eiermann, 23.11.20
    #8
    Manu84 bedankt sich.
  9. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    22.815
    22815
    Als Idee: Statt am Piano groß herumzufummeln, die Gitarre präsenter mischen. Dann rückt das Piano automatisch etwas nach hinten.
     
    Entone, 23.11.20
    #9
    Manu84 bedankt sich.
  10. Loftone

    Loftone Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.197
    15197
    Sei nicht gekränkt, ich werde es niemals sein Dank dickes Fell. Aber falls du den Anker wirfst ist das auch OK. Nachwievor teile ich deine Meinung nicht, aber alle könnten sachdienlich sein. Genau dafür sind wir hier und am Ende gilt es dem TE basierend hierauf seinen Weg zu finden. Da es viele Wege nach Rom gibt muß ich nicht recht halten wollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.20
    Loftone, 23.11.20
    #10
    Manu84 bedankt sich.
  11. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.719
    47719
    Hast du mal versucht, mit einem Transientenshaper die Attacks zu reduzieren?
     
    RefinedRough, 23.11.20
    #11
    TomMorelloTheThird, Manu84 und rocking.xmas.man bedanken sich.
  12. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    876
    876
    Danke dir... Piano war in der tat zu laut und noch etwas zuviel in den unteren Frequenzen..

    Da gebe ich dir recht...
    Hab nochmal humanisiert :) etwas Hall ist auch noch drauf gekommen...

    Jup, die Gitarre war echt zu breit und auch zu aufdringlich irgendwie, hab sie jetzt mehr in der Mitte platziert und bissle sanfter gestaltet.
    Im allgemeinen war sie einfach schon overprocessed...

    Denke so kann es sich hören lassen... Anbei die neue Version und ein herzliches Danke nochmal für die Ratschläge und Augen bzw. Ohrenöffner ^^

     
    Manu84, 24.11.20
    #12
    Fluidik bedankt sich.
  13. TomMorelloTheThird

    TomMorelloTheThird

    Registriert seit:
    21.01.20
    Punkte:
    453
    453
    Wollte grad genau das selbe schreiben wie @RefinedRough ;) Glaube auch, dass etwas weniger Attack in einem Transient Shaper deinen gewünschten Effekt erreicht könnte. Einfach mal ausprobieren.

    Edit: Oh, hatte die neue Version übersehen. Jetzt ist das Klavier schon deutlich weniger "aufdringlich", aber mir persönlich wäre die Gitarre etwas arg mono. Vielleicht Klavier und Git leicht nach links und rechts pannen als Test? Also wirklich nur leicht, da außen ja später noch andere Instrumente reinkommen.
    Abgesehen davon aber sehr schön ;)
     
    TomMorelloTheThird, 25.11.20
    #13
    Manu84 bedankt sich.
  14. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.281
    1281
    Finde dass das Piano jetzt kaum noch Wirkung hat gerade das bringt, ich sag mal diesen Melancholischen, Träumerischen Touch rein, ich hätte nur die Resonanzen obenrum etwas raus genommen oder das Plug-in welches diese vielleicht verursacht zurück genommen oder ausgeschaltet.

    Die Gitarre hat jetzt keine passende Begleitung was die Bühne angeht auch finde ich diese in den Tiefmitten ja schon mehr im Bassbereich etwas unpassend zum Kontext.
    Versuche mal Piano und Gitarre zusammen verschmelzen zu lassen, sowie von der Bühne als auch vom Frequenzspektrum, die zwei Instrumente sind ja die Hauptdarsteller und darum sollten die perfekt sitzen da diese den Hörer durch den Song leiten.
    Da dann den Rest drum herum anpassen.

    Die Zweite Version gefällt mir persönlich somit noch weniger.
     
    Eiermann, 25.11.20
    #14
    Manu84 bedankt sich.
  15. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    876
    876
    Soooo... Alle guten Dinge sind 3 (mal schauen ob´s in diesem Falle auch zutrifft)..

    Hab die Gitarre von V1 genommen und etwas mehr Leben eingehaucht...
    Piano war ursprünglich das Alicia Key´s, was ja eigentlich ein Pop- Piano ist.
    Wurde letztendlich doch eingetauscht gegen ein anderes, weil ichs sonst noch mehr gegen die Wand gefahren hätte (Transient Shaper etc.).

    Stören tut mich jetzt nur noch die Resonanz der D- Töne (zB. der zweite Ton) vom Klavier.
    Mal schauen, ob ich die noch mit nem EQ schmalbandig absenke, oder die Töne, die rausstechen direkt in der Audio Spur absenke

    Oder hab ich mich da festgehört???


     
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.20
    Manu84, 25.11.20
    #15
  16. Locis

    Locis

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    13.299
    13299
    Schönes Stück, aber meiner Meinung nach macht die Gitarre alles kaputt. Hier müßte NOCH mehr Leben rein. Notfals selber am Klvier einspielen, dann gibt es unterschiedliche Velocities und natürliche Schwankungen. Oder jemand fragen, der Zupfen kann. Das wäre ein echter Mehrgewinn :)

    (Aber ich stehe oft vor dem selben Problem)
     
    Locis, 26.11.20
    #16
    Manu84 bedankt sich.
  17. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.281
    1281
    Hör dir das mal an und achte auch die Räume und wie Pre-Delay sowie Delay Einsatz das ganze auflockern Tiefe rein bringt und zusammen glued, das regt die Stimmung an. Vielleicht lässt du auch dem Piano den Vortritt..
    Und lass das Geschrammel am Ende weg, das hat keinerlei positiven Nutzen.

    Edit: Die Naturgeräusche sind dann praktisch dein Orchester als Hindergrund

     
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.20
    Eiermann, 26.11.20
    #17
    Manu84 und TomMorelloTheThird bedanken sich.
  18. TomMorelloTheThird

    TomMorelloTheThird

    Registriert seit:
    21.01.20
    Punkte:
    453
    453
    92 Millionen Plays???
    Ich glaube, ich bin im falschen Genre...
     
    TomMorelloTheThird, 26.11.20
    #18
    Manu84 bedankt sich.
  19. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.281
    1281
    Diese Nische ist wohl nicht so bekannt.
    Bei dieser Musik kann man sich schön fallen lassen ist gut zu Entspannungsübungen, Einschlaffördernd oder wenn man Gedanklich einfach mal eintauchen/abschalten will.
    Diese Musik gibt es sogar in verschiedenen Kammertönen 432 Hz und weitere, manche wirken echt aufreibend und fies ,manche passen einem persönlich, das ist krass wie Leute dahingehend anders empfinden.

    Und YouTube ist dafür eine perfekte Plattform.
     
    Eiermann, 26.11.20
    #19
    Manu84 bedankt sich.
  20. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    876
    876
    Vielen Dank für den Link...
    Das ist aber ne ganz andere Geschichte. Geht ja eher in Richtung New Age und so.
    Zufällig geht mein aktuelles Projekt aber in diese Richtung.



    Denke da kommt auch nicht mehr viel dazu... Vielleicht noch ein weiteres Pad. Das wars dann aber auch.

    PS: Der andere Track ist bereits fertig...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.20
    Manu84, 27.11.20
    #20