Information ausblenden

PET-Fleece Absorber mit verhärteter Oberfläche vs Basotect - Erfahrungen/Tipps?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von BigAL, 21.09.20.

  1. BigAL

    BigAL Themenersteller

    Registriert seit:
    07.06.12
    Punkte:
    83
    83
    BigAL, 21.09.20
    #1
    sas bedankt sich.
  2. sas

    sas

    Registriert seit:
    02.11.04
    Punkte:
    7.326
    7326
    Erfahrungen habe ich damit keine, aber so was ähnliches habe ich bei Hofa gesehen.
    https://hofa-akustik.de/akustikmodule/wandsegel/
    https://hofa-akustik.de/akustikmodule/deckensegel/

    Soll aus recycelten PET-Flaschen hergestellt sein. Vielleicht können die Infos dort hilfreich sein.

    Und aufpassen bei den Vergleichen. In der Grafik beim Store handelt es sich um 50 mm Material und wird mit 50 mm Basotect verglichen.
    Die dort angebotenen Platten werden aber in 25 mm verkauft. Nicht das man meint ...
     
    sas, 21.09.20
    #2
    Schlumpfpeter und BigAL bedanken sich.
  3. BigAL

    BigAL Themenersteller

    Registriert seit:
    07.06.12
    Punkte:
    83
    83
    Ja das mit den 25mm bzw. 50mm habe ich gesehen. Deshalb auch die Überlegung davon 2 (oder gar 4?) hintereinander zu packen; FALLS ich so welche tatsächlich ausprobiere.

    Ich schaue mal bei HOFA...
     
    BigAL, 21.09.20
    #3
  4. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.360
    12360
    Caruso isobond. Kann man in 100mm dick kaufen. 2x in 200 mm dick wirkt es gut an den Saiten.
    In 500mm dick wirkt es super als Bassabsorber.
     
    flipnaut, 21.09.20
    #4
    BigAL bedankt sich.
  5. BigAL

    BigAL Themenersteller

    Registriert seit:
    07.06.12
    Punkte:
    83
    83
    LG[/QUOTE]

    Caruso isobond. Kann man in 100mm dick kaufen. 2x in 200 mm dick wirkt es gut an den Saiten.
    In 500mm dick wirkt es super als Bassabsorber.[/QUOTE]

    Darüber hab ich auch schon gelesen und fand es ebenfalls interessant.
    Zwar recht teuer aber dafür "pflegeleichter" als ROckwool...

    Hätte nicht gedacht, dass es für Bass Traps auch gut ist. Da hätte ich bis jetzt eher Rockwool Sonorock genommen...

    In ca. 6 Wochen geht es bei mir los mit der akustischen Behandlung meines leider etwas schwierigen Raumes... bis dahin muss ich mich für das Material entscheiden...
     
    BigAL, 21.09.20
    #5
  6. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    4.525
    4525
    der Hersteller dahinter dürfte silentpet sein
    dann sind die Produkte folgende:
    MStore = Silentpet recwhite
    und Hofa = Silentpet Tex

    hab da jetzt auf die schnelle keine Angaben zu PA/sm und WLG gefunden
    die Dinger sehen eher aus als wenn die eher für Industry / Besprechung / Office sind
     
    Rec0rder, 21.09.20
    #6
    BigAL bedankt sich.
  7. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.360
    12360
    Caruso isobond. Kann man in 100mm dick kaufen. 2x in 200 mm dick wirkt es gut an den Saiten.
    In 500mm dick wirkt es super als Bassabsorber.[/QUOTE]

    Darüber hab ich auch schon gelesen und fand es ebenfalls interessant.
    Zwar recht teuer aber dafür "pflegeleichter" als ROckwool...

    Hätte nicht gedacht, dass es für Bass Traps auch gut ist. Da hätte ich bis jetzt eher Rockwool Sonorock genommen...

    In ca. 6 Wochen geht es bei mir los mit der akustischen Behandlung meines leider etwas schwierigen Raumes... bis dahin muss ich mich für das Material entscheiden...[/QUOTE]

    Wenn es zu Hause ist: Caruso Isobond. Ist sehr gutes Zeug und man muss keine Angst haben durchzuatmen!

    Extern = Rockwool (Proberaum, ext. Studio, Industriehallen).

    Oder wenn zu Hause Rockwool: Sehr gut einpacken in Folien :D
     
    flipnaut, 21.09.20
    #7
    BigAL bedankt sich.
  8. BigAL

    BigAL Themenersteller

    Registriert seit:
    07.06.12
    Punkte:
    83
    83
    Wenn es zu Hause ist: Caruso Isobond. Ist sehr gutes Zeug und man muss keine Angst haben durchzuatmen!

    Extern = Rockwool (Proberaum, ext. Studio, Industriehallen).

    Oder wenn zu Hause Rockwool: Sehr gut einpacken in Folien :D[/QUOTE]

    Ich werde mal kalkulieren wie viel Isobond ich bräuchte und was es mich dann kostete.

    Ja, WENN Rockwool als Basstraps, dann hätte ich das gleich in der Packungsfolie gelasen und noch einmal Malervlies rumgewickelt wegen der offenen Stellen. :)
     
    BigAL, 22.09.20
    #8