Information ausblenden

P4 3 Ghz viel langsamer als Core Duo 1.6 Ghz ?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von muckefuzzi, 25.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. muckefuzzi

    muckefuzzi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    4.846
    4846
    Tjaa,

    also ich hab irgendwie das Gefummel mit meinem Laptop satt, und letztlich braucht er mehr Platz auf meinem Workdesk als ein Flachbildschirm mit Tastatur. Rechne ich noch die externe M-Audio Audiophile dazu sowie die zusätzliche externe Festplatte, überlege ich in letzter Zeit ernsthaft, wieder zu einem möglichst leisen Desktop PC zu wechseln.

    Ich nutze den mobilen Vorteil nicht wirklich aus, zudem habe ich ja von Asus noch den kleinen EEE PC, der reicht zum surfen usw aus und ist eben wesentlich mobiler.

    Ich könnte recht günstig folgenden PC bekommen:

    Packard Bell, Intel P4 Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher, 1 GB DDR2 Ram, 160 Gb Hdd, Kartenleser, DVDRW Brenner, Nvidia Geforce DUal Head Grafikkarte

    Hier noch die Daten meines Laptops:
    Intel Core Duo 1.6 Ghz, 1 Gb Arbeitsspeicher, 80 Gb Hdd, Nvidia Grafik, DVDRW-Brenner.

    Ich frage mich, ob der Unterschied zwischen dem P4 3 Ghz. und dem Core Duo 1.6 sehr gross ist.

    Wieviel Performaceverlust ist hier wohl zu erwarten ? Würdet ihr tauschen ?

    Gruss, Dirk
     
    muckefuzzi, 25.08.08
    #1
  2. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    9.443
    9443
    Könnte mir vorstellen, dass dadurch, dass an den P4-Rechner problemlos eine zweite Festplatte über IDE angeschlossen werden kann, er performanter ist, als das Notenook. Zumindest wenn Du viel mit Audiospuren arbeitest und weniger mit VSTi.
     
    NiCKEL, 25.08.08
    #2
  3. stupor

    stupor

    Registriert seit:
    10.04.07
    Punkte:
    813
    813
    Wahrscheinlich wird der P4 den Dualcore Laptop unter den Tisch rocken.
     
    stupor, 25.08.08
    #3
  4. muckefuzzi

    muckefuzzi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    4.846
    4846
    Das bestätigt meine Vermutungen.

    Ich würde dann auch lieber auf eine interne Recordingkarte umsteigen, da die M-Audio Usb-Lösung sehr störanfällig ist. Noch ein Punkt für den PC, bessere Aufrüstfähigkeit. ;-)

    Gruss, Dirk
     
    muckefuzzi, 25.08.08
    #4
  5. RatUnion

    RatUnion

    Registriert seit:
    30.12.06
    Punkte:
    1.458
    1458
    Aber wenn man die Kiste dann mal schleppen muss.. ua.. Bin gerade von PC auf Laptop umgestiegen, allerdings auch, weil ich das Studio nicht zu Hause habe, aber gelegentlich zu Hause mische...

    Wenn du eh alles zu Hause hast - nimm den PC. Da kann man in der Regel auch bei Bedarf noch ne Menge dran tun :)
     
    RatUnion, 25.08.08
    #5
  6. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.209
    19209
    Dieser Core2Duo-Prozessor dürfte mehr als doppelt so schnell sein wie dieser P4.
     
    Kuno, 25.08.08
    #6
  7. muckefuzzi

    muckefuzzi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    4.846
    4846
    Ja hab alles zuhause.

    Und für mobilen Einsatz, selbst um mal VSTi unterwegs zu spielen, oder die Probe mitzuschneiden, reicht der kleine eee pc und meine Keystation 49e. Und zum Musik auflegen auf Partys kommt ne externe Platte dran. ;-)

    Hab noch 2 160 Gb Festplatten rumliegen, die könnte ich noch mit in dem Tower verbauen, dann bin ich bei 480 Gb, sollte erstmal genügen für meine Zwecke.

    Bisher war das grösste Argument für mich, dass ein Laptop sehr leise ist, aber der Packard Bell Rechner scheint sehr gut gedämmt zu sein, ist kaum lauter als mein ASUS Laptop.

    Was würdet ihr denn aktuell als günstige interne Audiolösung empfehlen ? Esi Juli, oder gibts da inzwischen Preis-Leistungsmässig bessere Lösungen ?

    Gruss, Dirk
     
    muckefuzzi, 25.08.08
    #7
  8. muckefuzzi

    muckefuzzi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    4.846
    4846
    @ Kuno:

    Na jetzt hast mich aber geschockt.

    Das wirft mich ja jetzt wieder völlig aus der Bahn. Ich glaub ich guck mich mal nach einem Benchmark-Vergleich der Prozessoren um, oder hat da jemand was parat ?
     
    muckefuzzi, 25.08.08
    #8
  9. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.391
    35391
    Ein Core Duo 1.6 (nix Core2Duo) ist rein von der Rechenleistung in der Praxis etwas, aber nicht wesentlich schneller als der P4 SingleCore 3 GHz. Sollte der verwendete Sequenzer keine Multicore-CPUs unterstützen ist der Core Duo deutlich langsamer.

    Hier geht es um den Core Duo 1.66, einfach mal drüberlesen.

    Der P4 wird sich - mal von der reinen Leistung für Plugins etc. abgesehen - schneller "anfühlen", weil da auch Faktoren wie bspw. schnellere Zugriffszeiten und höhere Datenrate der Desktop-HD etc. mit reinspielen.

    Das Notebook wäre als Ergänzung für mobiles Recording sicherlich interessant, aber das schwebt Dir ja nicht vor...

    Ich persönlich würde von beidem die Finger lassen. Die Packard-Bell Komponenten wie Gehäuse und NT etc. sind erfahrungsgemäß nicht das Gelbe vom Ei und lohnen sich nicht als Basis für eine spätere Aufrüstung. Diese müsste neben neuer CPU auch Board und Speicher beinhalten, da das verwendete Mainboard zu 99% keinen Support mehr für Core2-CPUs bietet (wenn es denn überhaupt schon über einen LGA775 Sockel verfügt und nicht noch nen 478er hat).
     
    tomric, 25.08.08
    #9
  10. muckefuzzi

    muckefuzzi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    4.846
    4846
    Hmm, da gibts ja hier recht unterschiedliche Ansichten.

    @Tomric: Nun, ich habe ja bis jetzt mit dem Laptop gearbeitet und von der Leistung her hats absolut gereicht.

    Und wenn es tatsächlich so ist, dass ich mit dem PC keinen spürbaren Leistungsabfall habe, würde ich lieber jetzt den Laptop noch zu einem relativ guten Preis verkaufen, als vielleicht in 2 Jahren.
     
    muckefuzzi, 25.08.08
    #10
  11. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.391
    35391
    Wie gesagt, was die Leistung angeht siehe Link in meinem Post. Wenn Du das Notebook noch gut weiterbekommst, Dir die Leistung reicht und der Packard-Bell für nen sehr günstigen Kurs an den Start kommt...
     
    tomric, 25.08.08
    #11
  12. muckefuzzi

    muckefuzzi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    4.846
    4846
    @tomric: Thx für den Link.

    Aber soweit mich mein Englisch nicht trügt, streiten sich auch in dem Fred die Geister, welcher Prozessor nun besser ist.

    Hab leider auch keinen eindeutigen Benchmark-Vergleich gefunden bisher.
     
    muckefuzzi, 25.08.08
    #12
  13. bootsy

    bootsy

    Registriert seit:
    01.11.06
    Punkte:
    1.860
    1860
    Bin auch der Meinung der CoreDuo ist selbst bei 1.6GHz wesentlich schneller (reine CPU Performance). Ich würde mir definitiv (auch günstig/gebraucht) keinen P4 mehr zulegen.
     
    bootsy, 25.08.08
    #13
  14. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    WIE billig bekommst du denn den P4?

    der muss IMHO schon verdammt günstig sein, damit sich das auszahlt. und nur zur erinnerung ... P4 >= 3GHz == heizkraftwerk (von wegen leiser desktop pc)

    um 500 euro gibts neu einen quadcore (4x2,4GHz), 4GB RAM, 640GB HDD, Markennetzteil, DVD-Brenner, ...
     
    DaVogi, 25.08.08
    #14
  15. RatUnion

    RatUnion

    Registriert seit:
    30.12.06
    Punkte:
    1.458
    1458
    Mh naja.. also so ne Kiste wie muckefuzzi beschrieben hat ist heute keine 100€ mehr Wert. Das würd ich mir stark überlegen.
     
    RatUnion, 25.08.08
    #15
  16. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.391
    35391
    Nicht mit der Performance vom Core2Duo verwechseln (da ist das eine klare Sache), der hatte im PCMark damals gut 14% mehr und im Dhrystone unter Sandra knapp 35% mehr Punkte als der CoreDuo.

    Was das angeht sind sich ja sowieso alle einig...
     
    tomric, 25.08.08
    #16
  17. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.209
    19209
    Also ich hatte damals nen 3,2er P4, und bin dann auf nen E6600 (2,4GHz Core2Duo) umgestiegen.
    Der bringt mir in der Praxis etwa die 4-fache Leistung.

    Von daher dürfte ein 1,6er C2D mindestens doppelt so schnell sein wie ein P4 mit 3GHz.

    Edit:
    Moment mal ... gibt's CoreDuo und Core2Duo und das sind zwei verschiedene Sachen ? o_O
     
    Kuno, 25.08.08
    #17
  18. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.391
    35391
    Jepp, gibt es... der Core Duo ist der deutlich leistungsschwächere Vorgänger vom Core 2 Duo und
     
    tomric, 25.08.08
    #18
  19. muckefuzzi

    muckefuzzi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    4.846
    4846
    Danke erstmal für eure Antworten.

    Ich strebe diese Überlegung ehrlich gesagt unter anderem auch an, weil ich grad knapp bei Kasse bin leider. :-(

    Ich kann den PC incl. 17" TFT für 130.- € bekommen, und ich denke, für mein Laptop krieg ich vielleicht noch ca. 400.- € VHB.

    Ich denke, dass ich mit der Leistung dennoch gut klarkomme, habe bisher auch mein Laptop bei weitem nicht voll ausgeschöpft was die CPU-Last angeht. und mehr Festplattenspeicher hätte ich dann mit insgesamt 480 GB ja auch.
     
    muckefuzzi, 25.08.08
    #19
  20. muckefuzzi

    muckefuzzi Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    4.846
    4846
    Ich arbeite mit Cubase SX3 und vornehmlich mit Audiospuren, sowie ein paar Plugins. Mehr als 5-7 Vsti´s + ein paar Effekt- Plugins werden es bei mir in der Regel bei keinem Song.

    Ich denke da tuts der P4 noch allemal ?!
     
    muckefuzzi, 25.08.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.