Information ausblenden

neue Hörsituation nach Raumwechsel!

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Arves, 10.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Arves

    Arves Themenersteller

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    3.674
    3674
    Liebe Mixer :)

    ich habe heute mal meine Bude umgeräumt und daher nun eine neue "Musizierecke". Ich wollte fragen ob so alles akkustisch gesehen gut gestellt ist oder ob ihr was anders machen würdet. Habe gehört kleine Räume sollen nicht so gut sein zum Abhören. Insbesondere war es in diesem Raum so, das die gegenüberliegenden Wände nah beieinander waren und somit alles reflektiert wurde und zu einem Soundchaos geführt hat.

    RAUM VORHER:
    http://img363.imageshack.us/img363/482/l087d51c115684cbba88de4vd1.jpg

    - SEHR klein
    - eng
    - dicker Basssound (manchmal sogar zuviel wummern)


    NEUER RAUM:
    http://img58.imageshack.us/img58/9830/dsc00163vx8.jpg

    - mehr Platz
    - Anordnung der Arbeitsfläche in L-Form
    - natürlich etwas mehr Hall durch Größe des Raumes
    - alles klingt höher nicht mehr so FETT und tief

    Jetzt ist die Frage:

    Habe ich es richtig gemacht und einen größeren Raum genommen in dem der Klang wirklich unverfälscht ist. Denn der Bass hat wirklich stark abgenommen (insbesondere der Druck der Bassdrums)

    Bitte um Rat!

    Viele Grüße
    Daniel
     
    Arves, 10.11.08
    #1
  2. gisogrisu

    gisogrisu

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    1.147
    1147
    Also wenigstens bist du schon mal aus dieser kleinen Niesche raus. Die dürfte nämlich deine Bässe so verstärkt haben.
    Andererseits steht jetzt dein Tisch in einer Ecke, also sind die Boxen unsymetrisch im Raum aufgestellt, was schon mal schlecht für das Abhören des Stereobildes ist. Außerdem sollten die Boxen nach Möglichkeit mind 50cm von der Wand hinter dem Schreibtisch weg.
     
    gisogrisu, 10.11.08
    #2
  3. Arves

    Arves Themenersteller

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    3.674
    3674
    also Verbesserungen wären demnach:

    - Schreibtisch an der Mitte der Wand positionieren wegen Stereobild
    - Platz zwischen Boxen und Wand 50cm Abstand (wieso eigentlich?)
     
    Arves, 10.11.08
    #3
  4. gisogrisu

    gisogrisu

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    1.147
    1147
    wegen reflextionen, die von der Wand zurückgeworfen werden. die verzerren deinen klang und wenn du die box weiter von der wand wegstellst, verlängert sich die zeit, bis diese an dein ohr gelangen und werden dann nicht mehr dem direktsignal, sondern der raumantwort zugeordnet. macht dein hirn alles automatisch für dich. :)
     
    gisogrisu, 10.11.08
    #4
  5. Arves

    Arves Themenersteller

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    3.674
    3674
    allrighty danke für die Tipps...noch ein paar Fragen:

    1. wie stellt man die Monitore richtig? Ganz gerade? Leicht schräggestellt? Dämmung drunter?

    2. wie weit sollten die Monitore auseinander sein?
     
    Arves, 10.11.08
    #5
  6. videotape

    videotape

    Registriert seit:
    13.07.08
    Punkte:
    158
    158
    Die Monitore sollten in Verbindung mit Dir ca. ein gleichschenkliges Dreieck ergeben und natürlich auf Deine Ohren ausgerichtet sein (auch in der Höhe!). Eine Entkoppelung von der Tischplatte ist ratsam.

    Ach ja: Am besten ist oft ausführliches Testen! Vertraue Deinen Ohren, die sind zuverlässiger als externe Ratschläge.
     
    videotape, 11.11.08
    #6
  7. Arves

    Arves Themenersteller

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    3.674
    3674
    vielen vielen Dank für die Tipps!!
     
    Arves, 11.11.08
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.