Information ausblenden

ideen zum grundriss eines neuen masteringstudios

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von teebaum, 28.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    mittelfristig (3 jahre) plane ich den bau eines neuen masteringstudios für mich.
    im raum zürich gibt es genossenschaften, die sich auf siedlungen mit wohn - und arbeitsflächen spezialisiert haben und die auch einen bedeutenden teil an kulturschaffenden in ihren projekten haben wollen.
    die gebäude sind noch nicht gebaut & ich werde ende august in einem gespräch mit der verantwortlichen für die gewerberäume meine wünsche anbringen könne. die flexibilität ist dabei ziemlich gross.
    zürich ist ein teures pflaster, man muss hier ziemlich straff mit fläche umgehen, innerhalb so eines projekts ist jedoch etwas mehr möglich als bei kommerziellen verwantungen. ich denke mit etwa 50-60 qm folgendes erreichen zu können:

    - masteringstudioraum mir richtig guter akustik und kleiner sitzecke für die kunden
    - kleines backoffice (10qm)
    - ev. kleine recordingboot mit etwa 5qm, die in erster linie für sprecher oder solisten taugt.

    auf dem stock wird es sanitäre einrichtungen haben, zudem im direkten umfeld kaffees, restaurants usw.

    die genossenschaft würde ein teil der baukosten, z.b. für isolationen, selber übernehmen.

    habt ihr ideen oder kennt ihr gute pläne von entsprechenden studios? das würde mir aufs erste weiterhelfen!
     
    teebaum, 28.07.12
    #1
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.454
    52454
    Musst du, weil Mietobjekt, später rückbauen oder ist es ein gewerblicher Kauf?

    Edit1
    Nur zum Verständniss gefragt.
     
    LM18, 28.07.12
    #2
    teebaum bedankt sich.
  3. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    es ist kein "kauf", ich bin genossenschafter, also beteiligter, muss auch von meiner seite eine gewisse menge geld einschiessen, es kann mir aber auch nicht mehr gekündigt werden und ich bezahle weniger miete als bei einem normalen mieteverhältniss.
    die frage "kaufen, miete oder genossenschafter" steht hier nunmal nicht zur frage, dass werde ich selber durchrechnen und vor- und nachteile gegeneinander abwägen.
    ob bei einem allfälligen rückbau kosten auf mich zukommen, muss geklärt werden.
    vermutlich läuft es darauf hinaus, dass die isolation nach aussen so wie deie grundmauern, türen & fenster von der genossenschaft getragen werden & ein innenausbau von mir - den ich dann je nach dem rückbauen mus oder weiterverkaufen kann.

    ich werde dort auch wohnen und meine tochter ist nun 2 jahre alt, also in 3 jahren dann 5 - mein ziel ist schon, mal mindestens 12-15 jahre dort zu bleiben.
     
    teebaum, 28.07.12
    #3
  4. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    hi

    jeder neubau eines studios ist so individuell dass man sich gar nicht nach bestehenden konzepten orientieren sollte.
    kundenwünsche und handschrift des studiodesigners sind maßgebend.

    nimm dir den studiodesigner dessen arbeit dir am meisten zusagt und arrangiere ein treffen mit ihm und den architekten des bauvorhabens.

    das ist der einzige richtige und garantiert funktionierende weg.

    lg
     
    Black_Bender, 28.07.12
    #4
  5. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Sehr interessant. Ich guck mal was ich an inspiration finde. Wichtig sind die raumproportionen, also die verhaeltnisse breite, hoehe, laenge. Um grundsatzlich fuer ein bestmoegliches modenverhalten zu sorgen. Um raum in raum wirst du wohl auch nicht herumkommen. Ich wuerde mich zumindest was RiR angeht, an einen fachmann wenden
     
    Akai31, 28.07.12
    #5
  6. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    mir gehts hier mal darum, inspirationen zu sammeln, nicht mehr

    das wird bestimmt der nächste schritt sein, den kann ich aber erst nach dem treffen mit der zuständigen der genossenschaft machen 6 ich möchte schon ein wenig vorbereitet kommen - ich werde auch dort erst erfahren, wie flexibel ich bin bei der flächenverteilung und schon ein bischen vorsondieren können.
     
    teebaum, 28.07.12
    #6
  7. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    klar, später gehts an einen fachmann, im moment interessieren mich klassischen raumverhältnisse und ein paar bilder sowie grundrisse, um mich ein wenig "hineinzuleben".
    die räume dürften wohl relativ hoch sein (3m)
     
    teebaum, 28.07.12
    #7
  8. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    3.781
    3781
    hab ein dickes pdf zu dem thema... schreib mir ne PM mit ner email addi bei interesse...
     
    electrisizer, 28.07.12
    #8
    teebaum bedankt sich.
  9. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    cool, danke! pm kommt gleich ;-)
     
    teebaum, 28.07.12
    #9
  10. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Guck dir mal auf gs den amsterdam mastering thread an, falls du ihn noch nicht kennst. Der klassiker und sehr interessant
     
    Akai31, 28.07.12
    #10
    teebaum bedankt sich.
  11. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    ich kann ihn mit search bei gs nicht finden - link?
     
    teebaum, 28.07.12
    #11
  12. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
  13. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    ich kann nur rückschlüsse auf deine jetzige arbeitssituation ziehen und glaube dass das ganze nicht überdimensioniert werden muss.

    du arbeitest vorwiegend im nahfeld. das heißt der raum muss nicht groß werden wie es viele international prominente mastering studios sind wo mit hifireferenzen und sehr großen abhörentfernungen gearbeitet wird.



    desweiteren magst du es den anschein nach eher trocken.
    also eher "regiesound"

    das kann man leicht auch in kleinen räumen zu deiner zufriedenheit lösen.
    also es muss nicht größer als 20/25 qm werder.
    gerade wenn es RiR werden muss ist das budgetschonend.
    es sei denn du willst dein geschäft auf surroud ausweiten.

    flushmount speaker fällt z.b. weg da du mit PSI deine werkzeuge gefunden hast.

    ich würde für regie-/masteringraum und aufnahme eine jew. getrennte RiR konstruktion vorschlagen.
    regiefenster seitlich (akustisch besser ohne flushmounting und auch günstiger)
    akustik vorwiegend aus modulen die mit wenig aufwand wieder rückbaubar sind.
    das heißt so wenig festeinbauten wie möglich.

    hier eine grobe skizze ohne berechnungen einfach schnell frei hand.

    [​IMG]



    geschätzt 50 - 75000€ baukosten ohne eigenleistung inkl RiR, strom/klimaanlage und Innenakustik
     
    Black_Bender, 28.07.12
    #13
    teebaum bedankt sich.
  14. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660

    Anhänge:

    teebaum, 28.07.12
    #14
  15. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    danke - ist wohl preislich wie auch bez. ansprüchen in etwa dort, wo ich hin will. vielleicht lasse ich den aufnahmeraum dann aber auch gleich weg und mache etwas mehr fläche im studio - surround könnte wichtiger werden als recording.
     
    teebaum, 28.07.12
    #15
  16. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    3.781
    3781
    tom hidley
     
    electrisizer, 28.07.12
    #16
  17. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    ok, grosser name!
     
    teebaum, 28.07.12
    #17
  18. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    wenn die architektonischen voraussetzungen es zulassen könnte man das schon alles unter einen hut bringen.

    surround lässt sich auch im nahfeld realisieren.
    vor allem weil du ja nunmal ein nahfeldtyp bist.
    mit ein paar handgriffen könnte man die diffusoren z.b. einfach umdrehen (mobile diffusoren mit absorbern auf der rückseite) und einen schalter betätigen der auf sorround umschaltet und schon hätte man aus eine stereoabhörsituation eine surroundsituation geschaffen.

    das lässt sich auch mit den psi machen.
    brauchst halt nur mehr von denen :D

    lg
     
    Black_Bender, 28.07.12
    #18
  19. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660

    danke!

    ist ja alles nur mal ein grundsätzliches "andenken", um bei der sitzung in 2-3 wochen schon mal in etwa zu wissen, was ich brauche, herauszufinden, was sie mir anbieten können etc.
    psi wird vermutlich bleiben, aber ein neuer raum kann auch ein neues monitoring bedeuten, das ist nicht prioritär. neben den psi auf 1.5 meter kann ich mir schon noch ein weiteres paar (vielleicht meine neuen tyler decade 1 ) auf 2.5 meter vorstellen - plus was ganz kleines auf dem tisch.
    sourround ist mal nicht so wichtig, recording wird höchstwarscheinlich auch rausfallen - eher "entweder oder " als beides. das hat auch mit den entwicklungen in den nächsten 3 jahrne zu tun, ich muss warscheinlich jetzt was planen und im letzten halben jahr dann noch 2,3 entscheidungenen treffen können, je nach dem, wo der markt sich hinbewegt.
    ob RiR nötig ist, weiss ich auch noch nicht, lüftung wird sicher auch ein thema sein (minergie baustandart) usw.

    hier mal eine kleine skizze einer ersten idee - was meinst du?
     

    Anhänge:

    • idee1.jpg
      idee1.jpg
      Dateigröße:
      60,7 KB
      Aufrufe:
      202
    teebaum, 28.07.12
    #19
  20. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    wenn RiR dann ist ne gute lüftung/klimaanlage absolut wichtig

    rein architektonisch wird man dir sagen dass man 60qm nicht als ein raum planen kann.
    aus statischen gründen werden da irgendwelche tragende wände verbaut werden müssen bei mehreren stockwerken.

    die gilt es dann strategisch günstig zu planen.
    da wird der architekt sicher rummäkeln weil das unter umständen viel fleißarbeit für ihn bedeutet.


    grundsätzlich ok.
    mir würde das tageslicht fehlen.

    in meiner skizze wäre das z.b. möglich.

    [​IMG]



    ok tageslicht ist jetzt auch kein ko-kriterium



    die tür rechts wär zu nahe am sweetspot.

    könnte probleme geben.

    besser wie die linke tür positionieren.



    aber das sind ja alles schon details.



    lg


    EDIT:

    2 paar lautsprechersysteme in deinen geplanten größenordnungen werden sich akustisch immer im weg sein und den frequenzgang beeinflussen.
    schwer in den griff zu bekommen.
     
    Black_Bender, 28.07.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.