Information ausblenden

Musik als Hintergrund für eine Internetseite. Wieviel kann ich verlangen?

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von djatzmo, 18.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. djatzmo

    djatzmo Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    239
    239
    hi,
    habe für einen kollegen ein 12-taktiges musikstück erdacht und eingespielt (nur software-instrumente). es ist also alles selber ausgedacht und nichts gesampelt. nun soll die musik bei einer internetseite im hintergund laufen und er fragte mich, wieviel geld ich den dafür haben will.
    habe da überhaupt keine vorstellung.

    danke im voraus...
     
    djatzmo, 18.08.08
    #1
  2. Guitar_TT

    Guitar_TT Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    09.07.08
    Artikel:
    20
    Punkte:
    127.441
    127441
    nimm doch so viel wie er maximal geben will :D
     
    Guitar_TT, 18.08.08
    #2
  3. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Eine Möglichkeit wäre, aufzuschreiben wie viel Stunden du an dem Ding gesessen hast und dir dann zu überlegen, wie viel Stundenlohn du bei einem Bekannten verlangen willst für deine Arbeit.
     
    bensummerfield, 18.08.08
    #3
  4. djatzmo

    djatzmo Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    239
    239
    wow, das ging schnell mit den ersten antworten.

    also er hat eine kleine firma und macht recht viele internetseiten, recht professionell. hmmm, ich finde es halt nicht einfach kreative arbeit zu beurteilen. also mit ideenfindung und allem drum und dran saß ich etwa 2-3 stunden dran. gibt es nicht irgendwo ne internetseite, wo sie loops verkaufen? die könnte ich mir dann anhören und besser abschätzen.
    also 100 euro sollten schon drin sein, oder?
     
    djatzmo, 18.08.08
    #4
  5. djsky

    djsky

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    2.252
    2252
    Hätt ich auch gesagt. Sag ihm, du machst ihm einen Freundschaftspreis, ein 100er und sag ihm dazu, dass du da bei so nem günstigen Preis eventuell auch auf Folgeaufträge hoffst. Kann ja sein, dass einer seiner Klienten, für die er ne Homepage baut, mal nen Backgroundsound braucht.
    lg
     
    djsky, 18.08.08
    #5
  6. harryhase

    harryhase

    Registriert seit:
    12.07.08
    Punkte:
    37
    37
    6-7 Stunden a 20 Euro berechnen und sagen, dass das ein absoluter Freundschaftspreis ist. Wenn der Freund selbst dick verdient, kannst du natürlich auch mehr verlangen.
     
    harryhase, 18.08.08
    #6
  7. triangle

    triangle

    Registriert seit:
    26.01.07
    Punkte:
    908
    908
    Wenn Dein Kumpel für die Erstellung der gesamten Webseite bei seinem Auftraggeber richtig viel Geld verdient, dann solltes Du als Komponist und Produzent der Musik nicht zu wenig bekommen. Sag doch einfach, er soll seinen eigenen Stundenlohn ausrechnen und Du bekommst dann einen entsprechenden Anteil.

    triangle
     
    triangle, 18.08.08
    #7
  8. thma

    thma

    Registriert seit:
    21.09.06
    Punkte:
    816
    816
    100 Euro für 12 Takte ? Für einen Freundschaftsdienst?

    Find ich ehrlich gesagt zu viel. 50 EUR klingt wie ein korrekter Preis, aber selbst dass find ich unter Kollegen noch zu heavy...
     
    thma, 18.08.08
    #8
  9. djatzmo

    djatzmo Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    239
    239
    @ thma: na ja, es handelt sich dabei ja nicht um einen freundschaftsdienst, sondern einen auftrag. ich denke hundert sind ok. außerdem habe ich mal von nem kumpel gehört, der sich musik für ein image-video eingekauft hat und ein stück hat über 500 euro gekostet.

    edit: er möchte mich wahrscheinlich auch in zukunft buchen, da er meint, alle kunden wollen musik auf ihrer website und er bekommt richtig viel geld dafür.
     
    djatzmo, 18.08.08
    #9
  10. djsky

    djsky

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    2.252
    2252
    nimm nen 100er und gut iss. Hab mal für jemanden nen kurzen Radiojingle gemacht: Dauer des Jingles: 1,2 Sekunden und dafür 150 verlangt.
    Für nen Profi würde er in der Stunde wahrscheinlich locker seine 80 Euronen zahlen. Da als hr-ler bist da mit nem 100er dann bei 3 Stunden Arbeit auf ca. 30 Euro die Stunde, also passt schon.
     
    djsky, 18.08.08
    #10
  11. djatzmo

    djatzmo Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    239
    239
    danke für eure hilfe.
    haben jetzt 100 euro ausgemacht und, dass sie mich in zukunft ins team aufnehmen. :)
     
    djatzmo, 18.08.08
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.