Information ausblenden

MONITORING - MIDI - LATENZ

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von onkel_willi, 02.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. onkel_willi

    onkel_willi Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    763
    763
    !!!Bitte um Hilfe!!!

    Bandrecording (Drums, Bass, Gitarren, Vocals)

    Um den Musikern bei der Aufnahme mehr Feeling zu geben habe ich alle Songs vorher mit GuitarPro (Notationssoftware) aufgeschrieben und in Midi umgewandelt.
    Die Einbindung der Midi Spuren klappt problemlos (so sind auch gleich die Tempowechsel mit drin.....).
    Leider werden aber die Midi-Spuren nur über meine "Standard-Soundkarte" ausgegeben.
    Die Instrumente gehen folgenden Weg: Pult (Preamp) -> AD-Wandler -> PC und zurück.

    Erstens ist es nervig, dass ich die Midi-Spuren nicht auf die andere Soundkarte rooten kann.
    Zweitens ist so eine deutliche Latenz zu hören, die dem Musiker natürlich jedes Feeling nimmt.....
     
  2. chrizzle

    chrizzle

    Registriert seit:
    12.11.04
    Punkte:
    1.742
    1742
    mit welchem sequenzer arbeitest du?

    du kannst den ASIO treiber deiner soundkarte nicht auf 2 programmen gleichzeitig verwenden.. (ausnahme rewire)
    das ist dir bewusst?!

    btw willst du wirklich den musikern ihre musik als midifile vorspielen, während sie spielen, oder hab ich das falsch verstanden und das is nur für tempowechsel und den klick?!?!
     
  3. chrizzle

    chrizzle

    Registriert seit:
    12.11.04
    Punkte:
    1.742
    1742
    oi.. nochmal.. das mididaten keine audiosignale enthaklten sondern nur als steuersignale dienen, weisst du auch?

    will dier hier kein unwissen unterjubeln, aber sowas kann schnell mal passieren..
     
  4. onkel_willi

    onkel_willi Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    763
    763
    ich arbeite mit Cubase SX3 - die Theorie rund um Midi ist mir wirklich nicht so richtig bekannt.... Der Sinn ist erstens, dass die Tempovorgaben schon passen und zweitens, dass man statt Click schon das Lied beim spielen hört. Den ersten Beitrag hab ich so nicht ganz verstanden....
     
  5. chrizzle

    chrizzle

    Registriert seit:
    12.11.04
    Punkte:
    1.742
    1742
    das mit den tempoänderungen ist sicher eine gute idee.. aber das gesamte lied während des recordens als midi abzuspielen halte ich für nicht so sinnvoll.

    das würde mich als musiker nur verwirren!

    programmier doc lieber eine tempospur i cubase und lasse sie mit click aufnehmen.

    ps, wenn du mit einem pult arbeitest, warum machst den monitormix für die musiker nicht übe einen auxsend. wäre latenzfreier und leichter.

    dürfte man mal den rec-equipment erfahren.
     
  6. onkel_willi

    onkel_willi Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    763
    763
    Ich find die idee schon cool - hab mit meiner band auch schonmal in nem anderen studio aufgenommen und der recorder hat das so gemacht und das war für uns als unerfahrene musiker sehr gut - grad für schlagzeug aufnahme -> da sich viele drummer an gitarre und bass orientieren......

    wegen dem monitormix -> natürlich kann ich die instrumente direkt ausgeben lassen, aber click und der midi-song kommen halt aus meiner standard-soundkarte und hängen hinterher, dass is mein problem

    equipment:
    MOTU 2408 MKII + MOTU PCI Firewire-Card
    16-4-8 Studiomaster-Pult
    PC 3GHz, Windows XP Home
    Cubase SX3
     
  7. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Was willst Du von Onboard-Sound erwarten?

    Evtl. bekommst Du das mit dem Freeware-Treiber ASIO4ALL hin.

    Üblicherweise ist aber eine gute zusätzliche Soundkarte mit schnellen Werks-ASIO-Treibern die viel bessere Wahl (und klingt zumeist auch noch deutlich besser).

    Gruß
    Werner
     
  8. onkel_willi

    onkel_willi Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    763
    763
    heißt also. das meine soundkarte scheiße ist?! aber geht es gar nicht, dass das aüber die MOTU-Karte läuft? so hab ich ja nicht einmal nen zu gebrauchenden click
     
  9. onkel_willi

    onkel_willi Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    763
    763
    Das Programm hab ich mir gezogen aber weiß nichts so richti damit anzufangen...... was aber im manual stand: niemals wavetable synth benutzen!

    -> darüber wird ja der midi-kram ausgegeben (wenn ich mich nicht irre)

    gibts denn alternativen?
     
  10. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Damit ist sicherlich der in XP enthaltene Microsoft GS Software-Synth gemeint, der bezüglich Latenzzeiten eine einzige Katastrophe ist (insbsondere bei einer Soundkarte mit schnellen generischen ASIO-Treibern).

    Viel besser sind darum Soundkarten mit integriertem "Hardware-MIDI-Synth", etwa viele Soundkarten von Creative (Soundblaster mit EMU-Chip) oder auch von Terratec.
    Solche Soundkarten können MIDI-Spuren mit sehr geringer Latenz wiedergeben.

    Eine weitere Möglichkeit wäre der Einsatz von GM/GS-kompatibeln VSTIs für die die latenzarme Wiedergabe von MIDI-Spuren.
    Bei Cubase VST 5 war beispielsweise das "Universal Sound Module" dabei, welches die 128 per GM genormten Sounds parat hatte und via ASIO-Wiedergabe-Latenz der verwendeten Soundkarte wiedergeben konnte.
    (bei Bedarf dazu bitte PM an mich).

    Gruß
    Werner
     
  11. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Oh mann, was hier wieder ein Stuss verzapft wird...
     
  12. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Was hindert Dich daran, hier etwas in Deinen Augen sinnvolles zu schreiben?

    Gruß
    Werner
     
  13. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Hmm, mal überlegen...

    onkel_willi hat zwar gutes Equipment am Start (was einiges gekostet hat) aber scheinbar null Plan, nicht mal von den Basics, und will dann Band-Recording betreiben. Somit wird das hier ein seeeeehr langer Thread, weil der Threadschreiber noch nicht mal gewillt war sein Cubase-Handbuch zu Rate zu ziehen. Wenn Du genug Zeit und Lust hast, hier alles von Null an zu erklären Bitte schön.
    Eine Empfehlung einer Soundblaster ist doch auch sinnlos, dann hat er vielleicht einen MIDI-Chip an Bord aber eine beschissene Audioqualität und sowieso zu wenig Inputs.

    "...via ASIO-Wiedergabe-Latenz der verwendeten Soundkarte wiedergeben konnte."

    Was meinst Du denn damit? Es wird nicht "via" ASIO-Wiedergabe-Latenz wiedergegeben sondern "mit"
     
  14. onkel_willi

    onkel_willi Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    763
    763
    an digital dominion:

    entschuldige bitte dass ich überhaupt frage.
    1. hab ich das billigste equipment, das ich bekommen konnte (um halbwegs etwas machen zu können)
    2. stelle ich hier nur fragen, die ich trotz handbuch, internetrecherche und cubase-profi-guide nicht verstehe

    wenn ich dir zu blöd bin, dann antworte halt nicht - ich will es schließlich lernen und verstehen oder glaubst du ich bin reich und kaufe mir allen möglichen audio-schrott um hinterher nichts damit anfangen zu können?!

    an werner_o: danke für die mühe
     
  15. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    1. Eine MOTU + Cubase ist kein billiges Equipment.

    2. Wenn Du es nicht verstehst, einfach nochmal lesen. So wirkt es nur als wollte man auf möglichst bequeme Art das Wissen von anderen "abgrasen".

    Konfigurier dein Interface anständig, dann brauchst Du keinen Onboard-Sound, mit MIDI gibt's dann auch keine Probleme mehr.
    Wenn Du im Jahr 60-100€ übrig hast kauf Dir Fachzeitschriften!
    Besorg Dir doch einfach so ein MIDI-Modul bzw. die Komponenten die Du brauchst als Freeware. Drum-Modul ist bei Cubase eh schon dabei, fehlt noch ein Guitar-Player, was es da genau als Freeware gibt weiss ich nicht genau, aber schlimmer als ein MS-GM-Modul wir's schon nicht klingen.
     
  16. onkel_willi

    onkel_willi Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    763
    763
    es ist schon billig, wenn man es über ebay kauft.....
    fachzeitschriften/bücher lese ich auch

    versteh jetzt nicht was das mit der konfiguration des interfaces zu tun haben soll
     
  17. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Dann ist es nicht billig sondern günstig ;)



    "Leider werden aber die Midi-Spuren nur über meine "Standard-Soundkarte" ausgegeben.
    Die Instrumente gehen folgenden Weg: Pult (Preamp) -> AD-Wandler -> PC und zurück.

    Erstens ist es nervig, dass ich die Midi-Spuren nicht auf die andere Soundkarte rooten kann."


    dann


    "versteh jetzt nicht was das mit der konfiguration des interfaces zu tun haben soll"


    ?????????
     
  18. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Ach habe ich vergessen: Welche Fachzeitschriften liest Du denn?
     
  19. onkel_willi

    onkel_willi Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    763
    763
    Professional Audio Magazin
    VPLT Magazin
    und ein paar Bücher
     
  20. onkel_willi

    onkel_willi Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    763
    763
    tja, werd dann wohl mit nem audio-click arbeiten (der wird ja übers motu ausgegeben)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.