Information ausblenden

Mischen von miesen Gitarren!

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von RLX-Devlin, 07.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. RLX-Devlin

    RLX-Devlin Themenersteller

    Registriert seit:
    02.05.03
    Punkte:
    1.976
    1976
    Hallo Leute,

    Mein Cousin hat eine Sludge-Band aufgenommen (1 Gitarre, 1 Bass und 1 Drums) und ich mische nun das Ganze ab, da er keine Zeit dafür findet. Die band wurde im Proberaum aufgenommen und klingt auch dementsprechend punkig.

    Mit dem Bass und den Drums bin ich eigentlich sehr zufrieden, doch die Gitarren bereiten mir Sorgen. Da ich nur 2 Gitarrenspuren habe (1 Stimme), die mit 2 Mikors aufgenommen wurden, habe ich auch wenig Möglichkeiten. Desweiteren hat sie von Haus aus sehr viel Gain. Bis jetzt habe ich beide Gitarrensignale, obschon sie das gleiche spielen, 45 L und R gepanned, mit dem EQ ab >1KHz ziemlich breit alles etwas angehoben und <1KHz etwas zurückgenommen um dem Bass nicht in die Quere zu kommen.

    Nun meine Frage: wie kann man in dieser Ausgangssituation noch was draus machen und die Gitarren "amtlich" klinken lassen?

    mfg, Laurent
     
  2. noisefloor

    noisefloor

    Registriert seit:
    07.09.04
    Punkte:
    3.996
    3996
    Ich glaub ein Soundbeispiel hilft da mehr als tausend Worte ^^

    Ist ein bisschen Schwierig so etwas dazu zu sagen.

    Klingen die Gitarren von sich aus schon Scheisse?
    - neu aufnehmen, alles andere ist Schadensbegrenzung

    Sind sie schlecht eingespielt?
    - entweder viel Schneidearbeit oder neu einspielen

    passen sie nicht in den Mix?
    - Mix neu durchgehen, eventuell alles nochmal auf Anfang, weil man sich verrannt hat
     
  3. RLX-Devlin

    RLX-Devlin Themenersteller

    Registriert seit:
    02.05.03
    Punkte:
    1.976
    1976
    Hier sind mal ein paar Gitarren aus 4 versch. Songs.

    Die Aufnahme soll keine professionellen Ansprüche haben, sondern lediglich als Demo herhalten. Es waren auch die ersten Aufnahmen der Band.

    Hier der Link (sorry, dass es kein directlink ist):
    http://www.file-upload.net/download-1096682/Gitarren-1-4.mp3.html

    Neu aufnehmen geht nur bedingt. Wenn ich die Gitarren neu aufnehmen muss, dann müsste ich alles über Software und Ampsimulationen machen. Abgesehen davon habe ich noch nie eine Gitarre über einem Amp aufgenommen.

    Ist dann ein besseres Ergebnis zu erwarten?

    (Interface: Motu UltraLite, Gitarre: Fender Squier Vintage Mod SSD, Sequenzer: Logic 8 mit den build-in Effekten & ohne Zusatzsoftware/-plugins)
     
  4. RLX-Devlin

    RLX-Devlin Themenersteller

    Registriert seit:
    02.05.03
    Punkte:
    1.976
    1976
    *push*
     
  5. JayT

    JayT

    Registriert seit:
    22.06.07
    Punkte:
    526
    526
    Hi,

    Habe es mir noch nicht angehört. Nur ein grundsätzlicher Tipp (weil ich auch gerade beim Abmischen einer Band das Problem habe):

    Bei Gitarren macht das Doppeln so viel aus.
    - Ich habe mich daher für die besserklingende der beiden parallel aufgenommen Spuren entschieden (beide haben nicht zusammengepasst).
    - Zu jedem Part habe ich im Song Stellen gesucht, die gleich gespielt wurden und damit gedoppelt. Z.B. Chorus 1 = Chorus 2 --> Gitarre von Chorus 1 links und die von 2 rechts.

    Damit bekommt man die Gitarren aus der Mitte raus und der Bass hat mehr Platz (alleine schon von der Stereo-Aufteilung).

    Dann würde ich das nicht so grob mit <> 1kHz machen, sondern gezielt den Druckbereich vom Bass herausarbeiten und da bei den Gitarren etwas rausnehmen. Gleich mit anderen Charakteristischen Frequenzen auf beiden Seiten. Im Zweifel dem Bass den Druck überlassen und den Gitarren die Mitten.

    lg. JayT.
     
  6. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.069
    5069
    Lad' mal eine Gitarrenspur als WAV 24/44,1 hoch.
    Kannst ja nach 45 Sekunden abschneiden.

    Dann kann man sich die native Aufnahme mal ansehen...
     
  7. RLX-Devlin

    RLX-Devlin Themenersteller

    Registriert seit:
    02.05.03
    Punkte:
    1.976
    1976
    Danke schon mal für die Antworten. Hast du die Gitarren dann hart 100% L und R gepanned und in der Mitte nur Bass, Snare und Bassdrum? Ist das nicht zu wenig? Beim Doppeln der Gitarren aus anderen Liedparts: hat man da nicht einen allzustarken/nervigen Phasereffekt, weil die Spuren ja doch sehr unterschiedlich klingen?

    Hier ein 15-Sekunden-Part als .wav:
    http://www.file-upload.net/download-1100770/guit-mid.wav.html

    Zudem habe ich noch eine Frage:

    Ich habe ziemlich alle Instrumentspuren auf +/- 0dB stehen und dafür dann den Matser auf satte -12dB, damit es nicht übersteuert. Soll ich nicht den Master auf 0dB (bzw. -3dB um noch genügend Headroom beim Mastern zu lassen) stellen und dann die restlichen Spuren einfach um soviel leiser machen? Die Gitarren dann einfach mal lauter machen, nützt das was?

    Leider würde ich bei der Lautstärkenanpassung alle meine Volume-Automatisationen zerschießen bzw. verlieren! :(
     
  8. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    7.531
    7531
    Hi RLX-Devlin,
    Habe mal ein wenig mehr die Bässe raus gedreht
    und ein paar "Guitar Hack"-Impulse reingerechnet.
    Das klingt dann so:


    Gruß
    BLUE-S-MAN
     
  9. RLX-Devlin

    RLX-Devlin Themenersteller

    Registriert seit:
    02.05.03
    Punkte:
    1.976
    1976
    Sorry, dass ich so ein DAU bin, aber was sind "Guitar Hack"-Impulse?
     
  10. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    7.531
    7531
    Guitar Hack Impulse

    Das sind Impulsantworten von verschiedenen Gitarrenboxen die ein Typ
    namens "GuitarHack" gebastelt hat.
    Du kannst sie mit keFIR
    oder SIR benutzen.
    Wichtig dabei ist, sie 100% wet zu benutzen, dann klingt es sehr gut.

    Gruß
    BLUE-S-MAN
     
  11. RLX-Devlin

    RLX-Devlin Themenersteller

    Registriert seit:
    02.05.03
    Punkte:
    1.976
    1976
    Hmm, 150€ kann ich leider nicht locker machen. :( Und mit der Demo kann ich leider nicht viel anfangen, da sie alle 10 Sekunden ein Störgeräusch produziert.

    Hat sonst noch jem. eine Idee oder Tips?
     
  12. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    7.531
    7531
    Wie kommst Du auf 150€ ???
    Alle Links die ich gepostet habe, sind Freeware.

    Gruß
    BLUE-S-MAN
     
  13. cort1983

    cort1983

    Registriert seit:
    28.03.06
    Punkte:
    677
    677
    Moin,

    hab mir eben mal die Rohversion und auch die Version von Blue-S-Man angehört und finde, dass bei beiden VIEL zu viel Bass drin ist. Wenn man das so lässt, kann man sich den Bass ja komplett sparen!
    Ich höre ohne Subwoofer ab und meine NS10-m dröhnen wie verrückt! Gerade bei den abgdämpften Stellen ist das krass!
    Sprich: Ich würde den Lowcut bei den Gitarren extremer setzen und dem Bass auch wirklich den Bassbereich überlassen!

    Grüße,
    Cort
     
  14. RLX-Devlin

    RLX-Devlin Themenersteller

    Registriert seit:
    02.05.03
    Punkte:
    1.976
    1976
    Danke, dass versuch ich mal! :)
     
  15. RLX-Devlin

    RLX-Devlin Themenersteller

    Registriert seit:
    02.05.03
    Punkte:
    1.976
    1976
    SIR1 gibt es nur für Windows, SIR2 gibt es für Mac, kostet aber. :(

    Ich habe nun die Gitarren nochmal clean per Audiointerface aufgenommen.
    Habt ihr Tips für Ampsimulationen oder auf was man generell achten sollte?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.