Information ausblenden

Mikrofonposition vor nem Marshall Amp

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von killer-miro, 25.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. killer-miro

    killer-miro Themenersteller

    Registriert seit:
    07.04.06
    Punkte:
    3
    Hallo Recorder!

    Ich nehm auch fleißig auf, und klappt auch alles so wie ich will...
    Außer die E-Gitarre. Akkustisch is kein Problem, aber die E-Gitarre macht keinen geilen Sound her!

    Ich habe:
    - M-Audio Delta Audiophile 2496
    - Studio Projects B1 Mikro
    - [p=539]Soundcraft Compact 4[/p] Mischpult

    Ich nehm alles direkt mit Mikro auf, und wie gesagt is auch alles echt okay!
    Ich fahre mit Cubase SX 3 und kann da auch noch nachjustieren, aber der verzerrte Gitarrensound is einfach nur schlecht bei der Aufnahme...!

    Vielleicht kann mir jemand sagen, was so ca. (Richtlinie) das Beste ist!
    Also: - Position des Mikros (bei einer Marshall 4 x 12" Speaker Box)
    - evtl. Lautstärken (Amp eher leise oder laut? Mischpult lauter od. leiser?)
    - Bässe, Mitten, Höhen? eher mehr am pult oder am Amp??

    Danke schon mal...

    Gruß
    Miro
     
    killer-miro, 25.04.06
    #1
  2. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Hi Miro,

    Wespennest.
    Es gibt 100.000 verschiedene Theorien dazu, die sich aber alle in einem einig sind: du brauchst ein dynamisches Mik vor dem Speaker. Also SM57 und Konsorten. Dann stellst du das B1 2 Meter weg auf Ohrhöhe und mischst das dezent dazu. Fertig.

    Und gleich bricht die Hölle über dich herein, weil jeder, aber auch wirklich jeder zu dem Thema was sagen kann und MUSS: es gibt nämlich wirklich 100.000 verschiedene Tricks, Kniffe, Erfahrungen ect.

    Hier kommt meiner: stell dir den Amp so ein, dass er geil klingt. Du nimmst das auf, was du produzierst. Das sollte also das Optimum sein. Mach ihn laaaaaaaauuuuut ...


    Frank
     
    He-vey, 25.04.06
    #2
  3. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    9.003
    9003
    Bevor Du am Amp oder am Mischpult rumdrehst, versuche erstmal, das Mic optimal zu platzieren. Den EQ am Amp kannst Du so eingestellt lassen, wie Du es gerne magst - es sollten bloss nicht alle Mitten weg sein, denn die Mitten sind sehr wichtig. Den EQ am Pult lässt Du neutral. Das Gain am Pult stellst Du so hoch ein, dass es gerade nicht übersteuert.

    Das Mic kann ruhig relativ dicht an einen der Speaker. Dort richtest Du es irgendwo zwischen der Mitte (höhenlastiger, kratzig) und der Sicke (dunkler, runder), wo es am besten klingt. Da Du ein Kondensator-Mic benutzt tippe ich mal, dass es an der Sicke etwas angenehmer klingt. Es lohnt sich, hier viel Zeit zu investieren, denn die Position des Mics kann grosse Unterschiede machen - selbst bei kleinen Bewegungen.

    Dann... bei Rythmus-Gitarren kannst Du meistens am Amp ordentlich Gain rausdrehen (nicht verwechseln mit *leiser machen* - darfst als Ausgleich die Endstufe etwas aufdrehen ;)). Als Faustregel heisst es ca. 1/3 weniger Gain beim recorden, als man normalerweise spielen würde. Dann könntest Du noch den Amp (bzw. die Box) auf Tennisbälle stellen, um sie akustisch zu entkoppeln.

    Es gibt hier einige Threads und auch irgendwo einen Bericht zur Gitarren-Abnahme, musste mal die SuFu nutzen...

    Joh, und ein dynamisches Mic (57) wäre nicht schlecht. Mit beiden zusammen (B1 als Room Mic) könntest Du schon sehr (!) gute Ergebnisse bekommen... Wobei unser frankye auch mal von sehr guten Ergebnissen berichtet hat, indem er ein e609 auf die eine Seite des Speakers (Sicke) gerichtet hat und ein B1 auf die andere Seite. Da sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt.

    Greez
     
    NiCKEL, 25.04.06
    #3
  4. killer-miro

    killer-miro Themenersteller

    Registriert seit:
    07.04.06
    Punkte:
    3
    Prima Sache...!

    Damit ist mir schon ein wenig geholfen...!
    Ich werde nun bissal rumprobieren...
    Der Amp klingt ja schon ziemlich fätt!

    Also bis dann...!


    Miro


    Ich meld mich wieder, wenn was nicht klappt... :D
     
    killer-miro, 26.04.06
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.