Mikrofon für Rap (Budget ca. 600-1500 Euro)

Jinga
Jinga
Registriert
15.07.17
Beiträge
109
Reaktionen
47
Ort
Rostock
Punkte
276
Hallo liebes Forum!

Erst einmal möchte ich euch schon einmal ein frohes und gesundes neues Jahr wünschen und mich für die bisherigen Tipps und Hinweise auf meine Fragen in diversen Threads bedanken.
Auch heute habe ich wieder eine Frage, die mir sehr am Herzen liegt und zwar geht es um mein Mikrofon. Folgendes als kurze Randinformation: 2008 habe ich begonnen mich für Rap zu interessieren und eigene Texte zu schreiben. Anfangs habe ich mit der Aufnahmefunktion meines MP3-Players mich und den Beat über meine PC-Boxen recordet. Damals war einfach alles schlecht. Die Texte waren unterirdisch, ich hatte kein Taktgefühl und den Sound könnt ihr sicher erahnen. Trotzdessen ließ mich das alles nicht mehr los. 2010 habe ich mir mit meinem ersten Wehrsold als freiwillig Wehrdienstleistender ein Rode NT1-A angefangen meine ersten "ernsthaften" Tracks aufzunehmen. Nachdem mich vieles an diesem Mikrofon gestört hat, habe ich mir irgendwann das Sennheiser MK4 gekauft, nachdem ich es bei Thomann vor Ort getestet hatte. Inzwischen bin ich allerdings aus verschiedenen Gründen nicht mehr mit diesem Mikrofon zufrieden.
Die Auflösung gefällt mir, jedoch stören mich die "Kälte" und vor allem, dass ich häufig Schwierigkeiten habe, es im Mix nach meinen Vorstellungen anzupassen. Außerdem habe ich das Gefühl, dass es bei lauten und aggressiven Vocals nicht sauber aufzeichnet. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen das Thema Mikrofon nun noch einmal ernsthaft anzugehen um es dann hoffentlich für lange Zeit erledigt zu haben. Seit Tagen wälze ich deshalb dieses und andere Foren sowie Testberichte und stelle das Internet auf den Kopf auf der Suche nach einem Mikrofon, das ich nicht mehr missen möchte. Meinen Raum habe ich in soweit akustisch optimiert, dass ich bei 12qm Fläche auf eine Nachhallzeit von 200ms komme. Der Raum sollte also soweit die Voraussetzungen erfüllen. Ich bin daher auf der Suche nach einem Mikrofon das meinen folgenden Ansprüchen gerecht wird:

1. Es lässt sich gut im Mix formen und setzt sich gut durch (recorde auf Stereo-Instrumentals) sodass ich weniger damit beschäftigt bin, Dinge zu reparieren und eher damit sie zu verbessern. Auch eine damit verbundene Zeitersparnis erhoffe ich mir.

2. Es hat eine Auflösung, die über dynamische Mikrofone hinausgeht. Ich hatte das SM7b mal bestellt und fand es furchtbar. An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass meine Vocals sowohl sehr aggressiv, schnell und laut sein können, aber in anderen Songs auch sehr ruhig, emotional und fast gesprochen sind.

3. Es sollte deutlich wärmer klingen als mein aktuelles Sennheiser MK4. Röhrenmikrofone scheiden leider aus, da ich im Alltag mit Beruf, Haus, Kleinkind und Frau einfach nicht die Zeit habe um erstmal eine Röhre aufwärmen zu lassen. Häufig sind die Recordings spontan und in kurzen Zeitfenstern.

4. Das Mikrofon ist wie meine Beschreibung schon vermuten lässt nur für mich und die Aufnahme von Rap-Vocals. Es muss also nicht unbedingt neutral sein, sondern zu mir passen.

5. Es erfüllt alle meine Anforderungen ohne über das Ziel hinauszuschießen. Ich denke z.B. nicht, dass ich in der Lage bin, Unterschiede zwischen einem Gefell M930 und einem U87 zu hören. Ich bin bereit Geld auszugeben, allerdings auch nicht mehr als nötig.

Folgende Mikrofone sind nach meiner Recherche aktuell (in dieser Reihenfolge) in der engeren Auswahl:

1. Audio Technica 4047
2. JZ Amethyst
3. Gefell M930
4 Gefell MT71s
5. TLM 103
6. TLM 102

Die Reihenfolge ergibt sich aus den Eigenschaften der Mikros und dem aufgerufenen Preis, also dem (meiner Meinung nach) "Sweetspot" oder der Preisleistung für meine Anforderungen.
Solltet ihr weitere Mikrofone im Kopf haben für mein Anliegen, ergänzt gerne meine Auflistung mit euren Tipps. Ich würde diese dann mit aufnehmen, wenn sie für mich in Frage kommen und demnächst ausführlich testen. Habt ihr diesbezüglich Erfahrungen mit Thomann wie viele Mikrofone man sich zum Testen Nachhause bestellen kann (per Nachnahme)? Die Gefells haben sie dort ja nicht im Angebot, aber ich habe hier im Forum mehrfach gelesen, dass Microtech Gefell da sehr kundenfreundlich ist, was das Testen betrifft.

Hier findet ihr noch eine Hörprobe, damit ihr eine Vorstellung von meiner Stimme habt:

Ich freue mich über alle Tipps und Hinweise bezüglich meines Anliegens und hoffe nichts vergessen zu haben
Kommt gut ins neue Jahr!

Herzliche Grüße
Jan
 
leary
leary
Registriert
26.10.05
Beiträge
8.311
Reaktionen
5.879
Ort
Noisedorf
Punkte
26.437
Ich würde beim Sennheiser bleiben und vll noch ein paar Euros in Dämmung stecken. Alles andere kannst du mit EQ, Kompressor, Reverb/Delay machen.
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
4.105
Reaktionen
2.716
Punkte
12.306
Ich würde das M930 nehmen, das ist schön in the face, gerade für Rap, und steht einem USI (U87) meiner Überzeugung nach in nichts nach, außer daß es keine Acht und keine Kugel hat. Und ein Upgrade mit einem tollen, färbenden Preamp ist da auch jederzeit noch möglich.

Guten Rutsch ins neue Mikro und Jahr 8-)
 
Jinga
Jinga
Registriert
15.07.17
Beiträge
109
Reaktionen
47
Ort
Rostock
Punkte
276
Ich würde beim Sennheiser bleiben und vll noch ein paar Euros in Dämmung stecken. Alles andere kannst du mit EQ, Kompressor, Reverb/Delay machen.
Weshalb in Dämmung stecken? Mein Raum hat ehrlich gesagt nicht mehr viel Platz für weitere Dämmmaßnahmen und bei 200ms Nachhallzeit sehe ich da aktuell eigentlich keinen Bedarf. Aber kläre mich gerne über deinen Gedankengang dahinter auf😊
 
Jinga
Jinga
Registriert
15.07.17
Beiträge
109
Reaktionen
47
Ort
Rostock
Punkte
276
Hast du einen konkreten Vorschlag, der zu meinem Ansprüchen passt?
 
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Loudness-Opfer
Registriert
23.06.10
Beiträge
14.616
Reaktionen
9.725
Punkte
43.961
Ich würde mir versuchen die top 3 der hier im Thread ermittelten Kandidaten liefern zu lassen und dann selber entscheiden. Rein vom lesen her, wette ich fast das es Gefell werden wird.

Wir haben hier ja ein paar Mikrofonfurparkbesitzer, da wird sich sicherlich genug Info einholen lassen, um auf 3 Kandidaten einzugrenzen. Oder evtl. sogar nur zwei. War nicht @whitealbum so ein Kandidat?
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
15.734
Reaktionen
11.049
Punkte
48.993
Hast du einen konkreten Vorschlag, der zu meinem Ansprüchen passt?
Leider nein, der würde wahrscheinlich in Richtung Röhrenmikrofon tendieren. Aber das M930 würde ich in der TS Version probieren. Bin gespannt wie es hier weitergeht.
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.403
Reaktionen
765
Punkte
3.760
Klangvergleich bei T einiger Mikrofone

Song: Soul Male


Gefell finde ich bei T nicht


Mit deiner Stimme klingen die Mikrofone eventuell anders. In den Beispielen oben, setzt sich das mk4 gut durch.

Vielleicht ist dein Raum auch nicht optimal behandelt. 200ms ist eine Sache, vielleicht verschluckt der Raum Frequenzen, die du vermisst.

Einige hier im Forum haben deine Spuren bereits gemischt. Ich gehöre auch dazu. Es war auf jeden Fall möglich die Vocalaufnahmen gut einzubinden. Es waren jedoch auf einer Spur mehrere verschiedene Parts und ich meine mich zu erinnern, dass es sich so angehört hat, dass du dich vorm Mikro etwas bewegt hast. Der Nahbesprechungseffekt variierte. Den Beat, den du verwendet hast, war klanglich sehr unausgewogen. Viele Bässe, eher dumpf. Beim Mischen muss man solche Probleme lösen. Ein neues Mikrofon alleine reicht da nicht.

Frohes, Neues Jahr
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
4.105
Reaktionen
2.716
Punkte
12.306
Leider nein, der würde wahrscheinlich in Richtung Röhrenmikrofon tendieren. Aber das M930 würde ich in der TS Version probieren. Bin gespannt wie es hier weitergeht.

Ist halt auch ne Preisfrage, und was man sonst noch so anstellt mit Preamps. Am Fireface 400 wäre mir das auch was zu unterkühlt, aber mit einem feinen Röhrenpreamp (Presonus ADL 600), oder einem AMS Neve 1073 ist definitiv genug Mojo von Übetragern, Röhren etc.pp. vorhanden. Im Blindtest hat das M930 das TLM103 anno 2007 bei mir locker ausgestochen, gerade bzgl. angenehme Mitten.
T. hat keine Gefells, die haben da seit Jahrzehnten eine Fehde, der Hännschen und der "andere". Musicstore hats glaube ich.
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
4.105
Reaktionen
2.716
Punkte
12.306
Mikrofonfurparkbesitzer

Der ist gut ! Mikrofonfuhrpark....der ganze Parkplatz ist voll ! Die Stadtreinigung ist schon neidisch :LOL:

1672542573547.png
 
Lessismore
Lessismore
Registriert
16.01.20
Beiträge
1.197
Reaktionen
831
Ort
München
Punkte
3.725
Aus der Auswahl definitiv AT 4047 SV für 649 oder MT71 (mittlerweile)1100€?. Gutes Interface dazu. Fertig. Aufnehmen. Spaß haben. Abliefern. Releasen. :)
Ich hab vor den Feiertagen viel mit dem AT4047 SV und MP aufgenommen und beide sind für Gesang und vor allem deutschem Rap angenehmer, da etwas abgerundeter (und trotzdem gut vorne) als das TLM 103. AT bekommt es schon hin, dass die Mics trotz eher hellerer Abstimmung immer
Mein TLM 103 habe ich ohne Reue verkauft.
Das TLM 102 hatte ich vor/für ein paar Jahre(n ).
An sich ein gutes, cutes Mic.
Allerdings gibts eben in diesem Preissegment das AT 4047 SV mit Spinne, Case und gutem Staubschutz. Oder n SM58. 4real. ;)
 
Jinga
Jinga
Registriert
15.07.17
Beiträge
109
Reaktionen
47
Ort
Rostock
Punkte
276
Aus der Auswahl definitiv AT 4047 SV für 649 oder MT71 (mittlerweile)1100€?. Gutes Interface dazu. Fertig. Aufnehmen. Spaß haben. Abliefern. Releasen. :)
Ich hab vor den Feiertagen viel mit dem AT4047 SV und MP aufgenommen und beide sind für Gesang und vor allem deutschem Rap angenehmer, da etwas abgerundeter (und trotzdem gut vorne) als das TLM 103. AT bekommt es schon hin, dass die Mics trotz eher hellerer Abstimmung immer
Mein TLM 103 habe ich ohne Reue verkauft.
Das TLM 102 hatte ich vor/für ein paar Jahre(n ).
An sich ein gutes, cutes Mic.
Allerdings gibts eben in diesem Preissegment das AT 4047 SV mit Spinne, Case und gutem Staubschutz. Oder n SM58. 4real. ;)
Danke für deine Beschreibung!😊 Ich glaube ein Halbsatz ist unterwegs verloren gegangen. AT bekommt trotz einer helleren Abstimmung...was hin?😅 Aktuell sind das AT4047 und das M930 meine Favoriten. Ich muss mal sehen, ob mir die Unterschiede den fast doppelten Preis wert sind. Aber es geht mir in erster Linie darum etwas zu finden womit ich voll zufrieden bin, als Geld zu sparen.
 
Jinga
Jinga
Registriert
15.07.17
Beiträge
109
Reaktionen
47
Ort
Rostock
Punkte
276
Klangvergleich bei T einiger Mikrofone

Song: Soul Male


Gefell finde ich bei T nicht


Mit deiner Stimme klingen die Mikrofone eventuell anders. In den Beispielen oben, setzt sich das mk4 gut durch.

Vielleicht ist dein Raum auch nicht optimal behandelt. 200ms ist eine Sache, vielleicht verschluckt der Raum Frequenzen, die du vermisst.

Einige hier im Forum haben deine Spuren bereits gemischt. Ich gehöre auch dazu. Es war auf jeden Fall möglich die Vocalaufnahmen gut einzubinden. Es waren jedoch auf einer Spur mehrere verschiedene Parts und ich meine mich zu erinnern, dass es sich so angehört hat, dass du dich vorm Mikro etwas bewegt hast. Der Nahbesprechungseffekt variierte. Den Beat, den du verwendet hast, war klanglich sehr unausgewogen. Viele Bässe, eher dumpf. Beim Mischen muss man solche Probleme lösen. Ein neues Mikrofon alleine reicht da nicht.

Frohes, Neues Jahr
Auf die Aufnahmen von Thomann gebe ich nicht ganz so viel. Einfach, weil sie nicht in meinen Räumlichkeiten und mit meiner Stimme aufgenommen sind. Ich habe den Raum auch erst vor 2 Wochen auf den jetzigen Stand akustisch behandelt und ausgemessen. War jetzt in der alten Heimat und konnte noch nichts aufnehmen. Werde mir ein paar Mikros bestellen und gegen mein Sennheiser im Blindtest antreten lassen und dann schauen wie groß die Unterschiede (vor allem auch im Mix) sind.

Du würdest also eher in Mix-Knowhow investieren, verstehe ich das richtig? Hast du diesbezüglich gute Tipps? Bisher habe ich unendlich viele YouTube-Videos und etwa 3-4 Bücher gelesen. Aber so richtig hat es das noch nicht gebracht.
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.671
Reaktionen
3.201
Punkte
21.874
Bei dem, was Du beschreibst, würde ich das MT 71 S mit der M-7-Kapsel noch mit in das Rennen nehmen. Ausleihen bei Microtech Gefell geht nicht mehr so einfach wie früher, würde ich aber versuchen. Andere Modelle, die ich mit in die Auswahl nehmen würde, wären das Audio Technica 4047 und das JZ Amethyst, wenn Du vom MK4 weg kommen möchtest.

Und noch ein gutes Neues!
 
N
Navar
Registriert
07.11.07
Beiträge
1.048
Reaktionen
529
Punkte
2.671
Kleiner Hinweis zu den JZ Mikrofonen. Aktuell sind die noch bei Thomann zum Sale Preis drinnen. Bei JZ selber kosten die schon wieder den normalen Preis.
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.403
Reaktionen
765
Punkte
3.760
Ich schreib mal aus meiner Sicht ..

Du würdest also eher in Mix-Knowhow investieren, verstehe ich das richtig?
Ich würde auch in Mix-Knowhow / Praxis investieren.
Tipps
Selber Mixen, üben üben üben. Das Gehör trainieren.
Es gibt Vocal Aufnahmen, die lassen sich ohne viel tun gut und einfach integrieren, es gibt auch welche, bei denen ist es anders. Das Beste ist, du beschäftigst dich damit, warum es so ist. Jeder macht da seine eigene Erfahrung

Hast du diesbezüglich gute Tipps? Bisher habe ich unendlich viele YouTube-Videos und etwa 3-4 Bücher gelesen. Aber so richtig hat es das noch nicht gebracht.

Mein Tipp: Einfach machen und Erfahrung sammeln. Durch Fehler lernt man.
Mische mal 20 Songs, nur so lernt man. Am Besten nicht die eigenen Songs, da man da eine andere Beziehung zu hat.

Wie habe ich meine Mix Kenntnisse verbessert? Im Wesentlichen nicht durch Bücher, nicht durch YT VIdeos sondern durch machen.

Sein Basiswissen kann man aus dem Internet beziehen.
Man muss lernen zu beurteilen, welches YT Video einen weiterbringt, welches nicht.

Basiswissen: Unterschied Insert, Send. EQ Kompressor Limiter. Lautheit.
Was gehört zu einem Mix? Raum, Tiefe, Ausgewogenheit und so weiter. Und wie geht das? Nur durch ein Tutorial habe ich das nicht gelernt.

Den richtigen Reverb finden. Oft werden mehrere Reverbs verwendet.
Eine trockene Aufnahme klingt manchmal harsch, Reverb hilft.
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
4.105
Reaktionen
2.716
Punkte
12.306
Ja, das MT71 S würd ich auch unbedingt mit ins Boot holen, die beiden Gefells sind ja auf Augenhöhe, und unterscheiden sich nur in ihrem Klang, und Audio Technica kann definitiv tolle Mics bauen. Hab das AT 4060, was aber weder vom Preis noch von der Verfügbarkeit in Frage kommt. Gerade gesehen, beim Musicstore kostet das Gefell M930 1139 Euro, während das M930TS 1649 kostet. Ich persönlich finde das zuviel Aufpreis für die Übertragervariante. Für die 500 Euro könnte man fast schon einen tollen Preamp bekommen.
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.671
Reaktionen
3.201
Punkte
21.874
Bei Rap, wo Vocalspuren zu fertigen Beats gemischt werden, sind neben der Performance auch die Mikrofonauswahl wichtig. Das MK ist ein gutes Einsteigermikrofon, aber da kann ein anders Mikro tatsächlich ein hörbares Upgrade bedeuten.

Frage an @Jinga: Mit welcher DAW arbeitest Du?
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.403
Reaktionen
765
Punkte
3.760
Meine Erfahrung:
Durchsetzungsfähige Vocals:

Wenn man eine Klaviertaste sanft anschlägt klingt es eher dumpf, es fehlen die Obertöne.
Beim Gesang ist es ähnlich. Wenn man im Refrain will, dass sich die Vocals durchsetzen, kann man kräftig, laut und kraftvoll singen.
Es kommt auch vor, dass man einzelne Silben nicht so laut singt. Die Beste Möglichkeit ist hier, in den Audio Part manuell die Lautstärkekurve einzuzeichnen, die dieses ausgleicht.

Der Abstand zum Mikro: Wenn man möchte, dass sich die Vocals gut druchsetzen, sollte man versuchen die Membran des Mikrofons kräftig zum schwingen zu bringen. Wenn man näher rangeht, kann das von Vorteil sein. Der maximale Schalldruck ist zu berücksichtigen.
 

Ähnliche Themen

G
4 5 6
Antworten
104
Aufrufe
12K
mikroguenni
M
P
Antworten
84
Aufrufe
8K
Astronautenkost
Astronautenkost
E
Antworten
11
Aufrufe
1K
whitealbum
whitealbum
S
Antworten
33
Aufrufe
3K
Rolleum
R

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben