Metallica Bass recording

  • Ersteller painkiller
  • Erstellt am
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
11.162
Reaktionen
7.484
Ort
Indianerreservat
Punkte
33.763
Das Black Album hätte sich um einiges besser verkauft, wenn sie eine Drummachine benutzt hätten.
 
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
6.085
Reaktionen
2.453
Ort
Bremen
Punkte
13.558
oder anders herum: aufm Black Album wäre soundästhetisch kein Whiplash oder Master of Puppets usw möglich
das stimmt. Es gibt von den Black Album Recording Sessions irgendwelchen B Seiten und Cover Stücke. Die 16tel auf den Klampfen hören sich absolut katastrophal an und funktionieren null mit dem Sound.
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
11.162
Reaktionen
7.484
Ort
Indianerreservat
Punkte
33.763
Das erste was mir bei dem Video auftößt, Füße des Drummers auf dem Pult. Das wäre so der Moment wo plötzlich eine Leiche in meinem Studio liegt.
 
leary
leary
Registriert
26.10.05
Beiträge
8.311
Reaktionen
5.879
Ort
Noisedorf
Punkte
26.437
Das erste was mir bei dem Video auftößt, Füße des Drummers auf dem Pult. Das wäre so der Moment wo plötzlich eine Leiche in meinem Studio liegt.
Bei einer Queen Doku befinden sich nicht nur Füße auf dem Pult, sondern auch Getränkebecher. Die Asche von Freddys Kippe fällt auch lustig aufs Pult. Puls 180.
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
15.734
Reaktionen
11.050
Punkte
48.996
Das erste was mir bei dem Video auftößt, Füße des Drummers auf dem Pult. Das wäre so der Moment wo plötzlich eine Leiche in meinem Studio liegt.
Ich glaube, wer sich mit solchen Rockstars umgibt, muss ein hartes Fell haben. Wobei das alles noch recht zivilisiert aussieht. Mötley Crüe müssen in der Hinsicht ziemlich übel gewesen sein. Die haben ständig irgendeinen Kindergärtner gebraucht, der ihnen hinterhergewischt und die Scheiße, die sie am laufenden Meter gebaut haben, wieder in Ordnung gebracht hat. Wenn man da in die Untiefen absteigen will, kann man sich "the dirt" zu Gemüte führen. Da fällst Du echt vom Glauben ab, dass das erwachsene Menschen sein sollen.
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
23.602
Reaktionen
12.571
Punkte
66.415
Wenn man da in die Untiefen absteigen will, kann man sich "the dirt" zu Gemüte führen. Da fällst Du echt vom Glauben ab, dass das erwachsene Menschen sein sollen.
habsch gesehen

wenn die Hälfte davon wahr ist, reichts schon, so ein Dödel-Trupp
vor allem, ich kann mich nicht erinnern damals auf sowas Bock gehabt zu habe, ich bin deren Alter denke ich, wir waren Metaler und keine verdammten Hirnamputierten, und Ozzy erst, Ameisen und Pipi sniffen :-D
 
FIXXXER
FIXXXER
Registriert
25.11.05
Beiträge
9.948
Reaktionen
708
Punkte
12.797
Das Black Album ist reine Pop Scheibe.
giphy.gif
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
27.431
Reaktionen
21.172
Punkte
91.322
Die Musik des Black Albums ist Teil meiner DNA.
 
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
6.085
Reaktionen
2.453
Ort
Bremen
Punkte
13.558
Die Musik des Black Albums ist Teil meiner DNA.

Echt? Puh, ne... für mich war es die Enttäuschung schlechthin. Ich war echt Riesenfan zu der damaligen Zeit und bin extra nach der Schule zum Media Markt geradelt, um mir das Teil zu holen. Die ersten zwei Songs ok, aber so langsam konnte es dann auch mal los gehen. Stattdessen wurden die Flappen immer länger. Geile Produktion, aber für mich der totale Ausverkauf...
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
27.431
Reaktionen
21.172
Punkte
91.322
Das erste Album, was ich gehört habe und zwar intensivst war AJFA. Das ist ähnlich hard-coded. Dann habe ich RtL gehört und fand das relatives unbeholfenes Geschraddel im Vergleich zu Justice. "Thrashen" konnten imho Testament, Kreator, Slayer und Sodom überzeugender. Dann Kille em All, das war fast Altherrengebluese und Master war "ok". Wuchs mit der Zeit. Black fand und finde ich gut, weil es irgendwie genau zu dem Lebensgefühl passte - 9. Klasse die ersten richtigen Parties und das Album wurde immer gespielt. Vorher nur Springsteen und andere Langweiler.
 
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
6.085
Reaktionen
2.453
Ort
Bremen
Punkte
13.558
ha, same here... Meine Gang aus der Klasse hörte damals aber schon eher so Sachen wie Napalm Death und die ganzen Death Metal Sachen, da war ich noch eher die Muschi, der noch ACDC, Metallica und Slayer hörte. :)
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
27.431
Reaktionen
21.172
Punkte
91.322
Napalm Death folgte dann alsbald. In Ermanglung an neuem Stuff wurde auch Extreme Napalm Terror gehört.^^
 
stereolli
stereolli
Registriert
19.11.05
Beiträge
7.343
Reaktionen
3.869
Punkte
20.940
Das Black Album war eine perfekte Brücke zwischen Metal und dem ganzen anderen 90er Stuff, wie GnR, PearlJam, Nirvana. Das war so zusammen eine so dermaßen homogene Mischung...passte problemlos auf das gleiche Mixtape.
Ein Geniestreich, wenn man mit nem kommerziellen Hauch eben mal 30.000.000 Alben verkauft. Für mich das letzte gute Album der Band.
10 Millionen haben das Album bestmmt wegen Nothing Else Matters gekauft und sich im Nachinein geärgert :D
 
MountainKing
MountainKing
Registriert
04.03.06
Beiträge
11.906
Reaktionen
4.335
Punkte
25.644
Schön, Eure Erinnerungen an "die alten Zeiten" zu lesen. Ich liebe und fühle das auch und ich liebe diese Zeit. I want that back.

Metallica war seinerzeit so das Härteste, das ICH mir reingezogen hatte. Ich war eher auf der Maiden, Helloween, Bon Jovi, Big Country-Schiene. Slayer und Co... das war mir nix. Ich brauch(te) schon richtigen Gesang und kein Gegrunze. ;-)
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
23.602
Reaktionen
12.571
Punkte
66.415
Slayer und Co... das war mir nix. Ich brauch(te) schon richtigen Gesang und kein Gegrunze. ;-)
Slayer waren fies, also musikalisch, zudem auch noch streitbar textlich, besangen Abgründe, spielten keine netten Tonfolgen, die Solis klangen wie Messer im Ohr :-D

DAS alles war es was garantierte, das Lieschenmüller sie doof fand, und der Mainstream sowieso, Slayer hatten ne Menge Punk an Bord, für mich als Metal-Punk-Fan perfekt, bei Metallica war nix "gemein", ausser inner Band das Miteinander :)

ich habe Metallica auf ihren ersten drei Alben gefeiert, 1983 zu Kill em all war ich 16, die Justice dann hat mir unser Basser dann geschenkt, das war 1989, ich hatte die ignoriert, wir spielten HC Punk und Metal war mir egal zu der Zeit, das änderte sich dann durch die Justice, und dann begann ich mir Slayer in Erinnerung zu rufen, und habs nie bereut :)

ist alles Geschmacksache, logisch, aber wenn man die Omma schocken wollte war das 1991 mit Slayer gesetzt, mit Metallica uU nicht mehr sicher
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
27.431
Reaktionen
21.172
Punkte
91.322
ist alles Geschmacksache, logisch, aber wenn man die Omma schocken wollte war das 1991 mit Slayer gesetzt, mit Metallica uU nicht mehr sicher

Die Oma hätte gesagt, macht die Luschen-Lala aus, whimps and posers - get out of my hall!^^
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben