Mehrere Geräte über Midi anschließen


J
JanMachtMusik
Registriert
29.03.20
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Punkte
4
Hallo zusammen,
obwohl ich denke, dass meine Frage nicht außergewöhnlich ist, habe ich bisher nichts dazu finden können.
Ich möchte:
E-Drum Roland TD-11
und
E-Piano Roland HP-135
zeitgleich über Midi spielen und aufnehmen können.

Zur Verfügung steht Roland Duo Capture Ex und Ableton Live 10.

Ich bin leider was Midi angeht nicht allzu fit. Aktueller Stand: Ich kann entweder Drums oder Piano an das Interface anschließen und alles funktioniert. Was muss ich nun genau machen um beide Instrumente gleichzeitig spielen und aufnehmen zu können?

Das TD-11 hat nur einen Midi-Ausgang, das Piano hat Eingang und Ausgang. Kann ich die Instrumente in Reihe schalten und mit unterschiedlichen Kanälen über den einen Midi-Eingang am Interface nutzen?
Aktuell ist es so, das ich dann Midi vom Piano nutzen kann, das Schlagzeug bewirkt allerdings, das ich das Piano mit dem Schlagzeug steuere und das Ganze dann am Audioausgang des Pianos abnehmen kann.

Habe versuche beiden Instrumenten unterschiedliche Kanäle zuzuweisen, aber ohne Erfolg. Würde mir vorstellen, dass man am Piano eine Through-Funktion einstellen könnte, kann da aber nichts in der Art finden.
Oder braucht man Zusatzgeräte, wie bspw. einen Merger? Jedoch hab ich das bisher so verstanden, dass ein Merger alles in einen Kanal zusammenführt....?!

Würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen kann.

Viele Grüße,
Jan
 
KoolKolle
KoolKolle
Überschätzte Legende
Registriert
01.06.03
Beiträge
5.831
Punkte Reaktionen
3.153
Ort
Versehen
Punkte
62.492
Achso oder einfach ein Midi-to-USB Converter, funktioniert eigentlich genausgut für deine Zwecke.
 
J
JanMachtMusik
Registriert
29.03.20
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Punkte
4
Damit ich dich richtig verstehe:
Bei Variante 1: Merger nehmen, bei jedem Instrument den Kanal einstellen und dann kann ich in der Software den jeweiligen Kanal für die Spuren zuweisen?
Variante 2: Würde ein zweites Interface nutzen, das über einen weiteren USB-Port angeschlossen wird? Falls das so richtig ist, macht es Ableton Probleme wenn ich zwei Interfaces gleichzeitig laufen habe? Bzw. kann ich über das Duo-Capture zeitgleich Gesang oder Gitarre einspielen?
 
Wird schon
Wird schon
Faderhalter
Registriert
09.01.20
Beiträge
1.165
Punkte Reaktionen
793
Punkte
3.563
Soweit ich weiß, ist es so, dass man bis zu 16 midikanäle für bis zu 16 verschiedene Instrumente nutzen kann. Du müsstest also deine Instrumente auf unterschiedlichen Kanälen nutzen. Oft ist die Grundeinstellung so, dass die Instrumente auf allen midikanälen empfangen/senden. Das muss geändert werden. In ableton musst du dann je nach deinem Bedarf die virtuellen Instrumente auf den entsprechenden Midi Input zuweisen. Dann kannst du die Hardware einfach durchlinken (z.b. Über Midi DIN 5-Pol). Falls ich da jetzt was falsches sage bitte ich um Korrektur.
 
KoolKolle
KoolKolle
Überschätzte Legende
Registriert
01.06.03
Beiträge
5.831
Punkte Reaktionen
3.153
Ort
Versehen
Punkte
62.492
Variante 2: Würde ein zweites Interface nutzen, das über einen weiteren USB-Port angeschlossen wird? Falls das so richtig ist, macht es Ableton Probleme wenn ich zwei Interfaces gleichzeitig laufen habe? Bzw. kann ich über das Duo-Capture zeitgleich Gesang oder Gitarre einspielen?

Nein nein, kein komplettes Audiointerface, du kannst in Ableton selbstverständlich nur ein Audiointerface betreiben, das ist korrekt.

Anders ist es MIDI-Ports, da kannst du so viele haben wie du willst.

Ich meine sowas:
https://www.thomann.de/de/thomann_midi_usb_1x1.htm
Damit geht es problemfrei!

In Reihe schalten geht glaube ich nicht, wenn du nur in und Out hast, dafür brauchst du Midi Through.
 
KoolKolle
KoolKolle
Überschätzte Legende
Registriert
01.06.03
Beiträge
5.831
Punkte Reaktionen
3.153
Ort
Versehen
Punkte
62.492
Klingt für mich am saubersten die Lösung.

Ist es auch definitiv - aber notwendig ist es meines Erachtens nach nicht, weil du ja sowieso mit Ableton arbeitest und somit in der Software-DAW-Welt bist. Die MiDi-to USB-Lösung ist und macht nichts anderes, als ein MIDI-Controller den du per USB-Kabel mit dem Rechner verbindest.

So ein MIDI-Merger hat den Vorteil, dass du dich auch nur und auschließlich in der MIDI-Welt bewegen kannst, wenn du das möchtest (heißt wenn dein Routing-Ziel nicht der Rechner wäre, sondern ein Hardwaresynth).

Für deine Zwecke ist der MIDI-Merger eigentlich überdimensioniert. Ich würd die 90€ Mehrpreis für was anderes investieren, wenn ich du wäre...
 
F
Funkizide Stoffe
Tonmensch
Registriert
24.09.19
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
1
Punkte
14
Hallo ich hätte auch eine Frage...Vielleicht kann mir ja wer weiter helfen.

Kann ich mit einem bereits gemixtem/gemergten MIDI Signal in einen zweiten Merger, um noch ein weiteres MIDI Signal dazu mischen?

Also quasi

2 MIDI Signale durch Merge Box Nummer 1 und die nun zusammengefügten MIDI Signale + ein 3. MIDI Signal durch Merge Box Nummer 2, um alles erneut zusammen zu mischen, sodass man am Schluss 3 MIDI Signale zusammengefügt hat.

Viele Grüße
 

Ähnliche Themen

tim_heinrich
Antworten
2
Aufrufe
5K
tim_heinrich
tim_heinrich
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
2K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben