Information ausblenden

Löcher im Bassbereich

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Crazydee, 17.11.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Crazydee

    Crazydee Themenersteller

    Registriert seit:
    26.08.15
    Punkte:
    227
    227
    Hallo Community,

    ich habe heute mehrere Messungen in meinem Studioraum gemacht. Den Raum habe ich nach dem LEDE Prinzip ausgestattet. Hinten fehlen allerdings noch ein paar Diffusoren. Hinter dem Abhörbereich wurde 40 cm, in den Ecken ca 80 und an den Seiten um die Abhörposition ca. 20 cm Steinwolle verbaut.

    Begonnen habe ich mit den Lautsprechern direkt an der Rückwand. Beim Musikhören ist mir sofort aufgefallen, dass unten etwas fehlt. Erste Messungen mit REW ergaben ein gravierendes Loch bei 60 und bei ca. 110 Hz. Grad in den wichtigen Bassbereichen. Ich dachte mir, dass sich mit mehr Wandabstand der Frequenzverlauf glättet. Also habe ich mit ca. 40 cm Abstand gemessen. Gleiches Ergebnis. Dann mit ca. 85 cm Wandabstand. Mehr möchte ich aus Platzgründen nicht weiter von der Wand weg. Leider auch hier dasselbe Ergebnis.

    Ich frage mich nun, ob die Boxen einen Schuss haben oder ob es tatsächlich an dem Raum liegt. Horizontale und Vertikale Aufstellung macht keinen Unterschied. Ich habe Tapco S8. Sind schon etwas in die Jahre gekommen, funktionieren aber noch. Andere Boxen habe ich noch nicht verglichen.
     

    Anhänge:

    Crazydee, 17.11.18
    #1
  2. 85mat

    85mat

    Registriert seit:
    11.11.18
    Punkte:
    170
    170
    Seitenwand und Boden / Decke. Rück links rechts und auch mal rauf runter. Wenn die Frequenzen wandern = SBIR
     
    85mat, 18.11.18
    #2
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  3. Crazydee

    Crazydee Themenersteller

    Registriert seit:
    26.08.15
    Punkte:
    227
    227
    Sbir?
     
    Crazydee, 18.11.18
    #3
  4. 85mat

    85mat

    Registriert seit:
    11.11.18
    Punkte:
    170
    170
    Google bitte einfach mal "Speaker Boundary Interference" oder eben "SBIR". Sonst muss ich einen Roman schreiben.

    Der ist auch ganz unterhaltsam:
    https://www.gearslutz.com/board/stu...ir-16.html?s=4dcbc428314f43718ce87c47854c4210

    Kurz gesagt der Abstand vom Lautsprecher zur Wand (egal ob hinten, vorne, oben, unten, links oder rechts) wird immer Einfluss auf deinen Frequenzgang haben. Unabhängig von deinen Moden im Raum.

    Hier ist es auch etwas visualisiert:
    http://arqen.com/acoustics-101/speaker-placement-boundary-interference/

    Oft findet man auch Youtube Videos zu Themen.
     
    85mat, 18.11.18
    #4
  5. Crazydee

    Crazydee Themenersteller

    Registriert seit:
    26.08.15
    Punkte:
    227
    227
    Habe die lautsprecher nun ganz in die ecke gestellt. Direkt vor den bassabsorber. Ich sitze nun zwar nicht mehr im gleichschenkligen dreieck. Aber der frequenzgang ist jetzt neutral.
    Ich hab den eindruck, dass die tiefenstaffelung etwas darunter gelitten hat, bin aber mit dem sound sehr zufrieden.
     
    Crazydee, 18.11.18
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.