Information ausblenden

Liquid Saffire 56 Latenz

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von ThomasKu, 02.09.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ThomasKu

    ThomasKu Themenersteller

    Registriert seit:
    11.02.12
    Punkte:
    71
    71
    Sehr geehrte Community!

    Ich habe einen core i7 920 PC mit 6x2GB RAM und einem Asus Rampage II Mainboard (VIA-Firewire-Chipsatz). Betriebssystem ist Windows 7 64bit und Sequenzer Cubase 5.
    Als Audiointerface habe ich nun seit ca. einem halben Jahr das Focusrite Liquid Saffire 56, welches zuerst gar nicht mochte. Also hab' ich dann durch Internetrecherche ein paar tweaking-Tipps für Windows 7 gefunden und diese auch durchgeführt. Seitdem läuft es einigermaßen stabil => bedeutet: Latenz ca. 6ms out und 8ms in, immer wieder Spuren einfrieren (vor allem sobald die Voxengo-PlugIns zusammen mit Omnisphere, etc. arbeiten) und naja..
    Der DPC-Latency-Checker ist aber voll im untersten grünen Bereich!

    Jetzt habe ich noch von diesen Texas Instruments FireWire-Karten (a là http://www.dawicontrol.de/index.php?cmd=proddet&id=media [ http://geizhals.at/263251 ] ) gehört..
    können die jetzt wirklich etwas an dieser Leistung ändern oder hilft da nur eine VIEL stärkere CPU bzw. ein neues (RME) Interface (a lá http://www.thomann.de/at/rme_hdsp_pcie.htm + http://www.thomann.de/at/rme_multiface_ii.htm ) um die ASIO-Auslastung zu senken und die Buffer-Größe zu minimieren?

    Vielen Dank bereits im Voraus
    ThomasKu
     
    ThomasKu, 02.09.12
    #1
  2. Reason1909

    Reason1909

    Registriert seit:
    05.10.10
    Punkte:
    944
    944
    Verstehe nicht was Du willst. Deine Latenz ist gut. Das Spuren, wenn sie bearbeitet werden dann irgendwann an der Asio-Leistung saugen und man entweder die Buffergröße ändern oder Spuren freezen muss ist doch völlig normal.
    Meine Empfehlung: Erst aufnehmen, dann mischen. ;-)
     
    Reason1909, 02.09.12
    #2
    ThomasKu bedankt sich.
  3. ThomasKu

    ThomasKu Themenersteller

    Registriert seit:
    11.02.12
    Punkte:
    71
    71
    ja, klar, das stimmt schon...nur es ist halt so, dass es bei mir beim mischen dann sehr extrem ist, also ich ALLE Spuren einfrieren muss um noch arbeiten zu können..
    und dann muss ich wieder einfrieren aufheben, einstellungen vornehmen, einfrieren, hören, wenn nicht zufrieden wieder aufheben, einstellungen ändern, einfrieren....und das nervt dann schon mit der Zeit.. ;)
     
    ThomasKu, 02.09.12
    #3
  4. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Dann setz doch den Buffer beim Mixing weiter rauf...
     
    kickback, 02.09.12
    #4
    ThomasKu bedankt sich.
  5. ThomasKu

    ThomasKu Themenersteller

    Registriert seit:
    11.02.12
    Punkte:
    71
    71
    Das stimmt allerdings, das könnte ich wirklich machen, ist zumindest weniger nervig..

    Die TI-Karten bringen in diesem Fall aber nichts, da hab ich recht, oder?
     
    ThomasKu, 02.09.12
    #5
  6. Reason1909

    Reason1909

    Registriert seit:
    05.10.10
    Punkte:
    944
    944
    Du bist bereits bei einer wunderbaren Latenz.... den Buffer beim mixen raufzusetzen bedarf nur weniger Klicks... warum zum Teufel arbeitest Du je mit dem einfrieren von Spuren? -Selbst bei komplexen Projekten wird Dein Rechner keine Probleme haben X vstis+Audios, die mit x Effektspuren verbandelt in x Subgruppen auf denen Effekte liegen, zu verarbeiten.

    Diese winzige Aktion, einmal den Buffer raufzusetzen.... die wird Dir keine Hard- oder Software der Welt ersetzen können.
     
    Reason1909, 02.09.12
    #6
    ThomasKu bedankt sich.
  7. ThomasKu

    ThomasKu Themenersteller

    Registriert seit:
    11.02.12
    Punkte:
    71
    71
    Ich denke, das war jetzt eindeutig.
    Ok, ich dachte, dass das in der Praxis umständlicher wird als die Friererei, da man ja Cubase immer beenden muss um den Buffer zu ändern..aber gut, werde mal so versuchen zu arbeiten..!

    Danke für die Antworten!
     
    ThomasKu, 02.09.12
    #7
  8. Reason1909

    Reason1909

    Registriert seit:
    05.10.10
    Punkte:
    944
    944
    Hm, bei meinem Focusrite Saffire (ebenso NI GuitarRig Hardware, Emu0404, oder RME Babyface) muss Cubase nicht beendet werden dafür...
     
    Reason1909, 03.09.12
    #8
    ThomasKu bedankt sich.
  9. r4r

    r4r

    Registriert seit:
    28.12.11
    Punkte:
    653
    653
    wie wärs mit song fertigmachen, dann alle
    vst instrumente nach audio bouncen und die latenz auf 1024 samples erhöhen!?
    und dann mischen...
    vg
     
    r4r, 03.09.12
    #9
    ThomasKu bedankt sich.
  10. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.513
    15513
    Bei der aktuellen Mix Control 3 brauchst du das Programm nicht mehr beenden.
    Das mit dem umstellen der Buffer geht dort auch bei laufendem Cubase.
    Kann halt nur mal sein das es danach knackt, dann einfach nochmal umstellen.

    Ich habe die Saffire Pro 40 und einen Via Chipsatz der auch problemlos mit der Latenz läuft.
    Die Firewireinterfaces reagieren sehr empfindlich darauf wenn der Prozessor taktet ( Turbomode etc.).
    Man sollte daher in den Energieeinstellungen von Win 7 immer auf Höchstleistung stellen.
     
    Beatback, 03.09.12
    #10
    ThomasKu bedankt sich.
  11. ThomasKu

    ThomasKu Themenersteller

    Registriert seit:
    11.02.12
    Punkte:
    71
    71
    Neues MixControl funzt bei mir nicht..hab' darum wieder auf 2.4 downgegraded..

    Jope, das hab ich eh schon gemacht..werde es ab jetzt so machen wie Reason1909 schon sagte..

    Danke für die Antworten!
     
    ThomasKu, 03.09.12
    #11
  12. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.513
    15513
    Was funktioniert da nicht?

    Hast du den Standard Firewire OHCI Treiber genommen?
    bei der 2.4 musste ich noch den OHCI (Alt) nehmen.
     
    Beatback, 03.09.12
    #12
    ThomasKu bedankt sich.
  13. ThomasKu

    ThomasKu Themenersteller

    Registriert seit:
    11.02.12
    Punkte:
    71
    71
    ThomasKu, 06.09.12
    #13
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.