Focusrite Saffire 56 und Onboard FW-Schnittstelle

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von hammondfreak, 22.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. hammondfreak

    hammondfreak Themenersteller

    Registriert seit:
    12.09.06
    Punkte:
    439
    439
    Hallo zusammen,
    tja wenn man im hohen Alter sich noch intensiv mit dem Thema „Recording und Interfaces“ beschäftigen will…
    .
    Ich habe ein akutes Problem beim Anschluss des Focusrite Liquid Saffire 56 an meinen Laptop (Acer Aspire 8950G/16 GB Arbeitsspeicher; Windows 7, 64 Bit). Es wird keine Firewire-Verbindung hergestellt.

    Der Laptop hat keinen Expresscardslot, sondern eine 4-Pin Onboard FW-Schnittstelle.

    Ich habe im Gerätemanager im IEE 1394 Bereich einen OHCI-Treiber (alt) aktiviert, dennoch ist keine Verbindung möglich. Die Mix-Control-Software meldet, dass keine Hardware angeschlossen ist.
    Die Empfehlungen des Focusrite-Supports zur Optimierung des Systems habe ich bis auf die Deaktivierung der Windows Firewall alle durchgeführt – kein positiver Effekt.

    Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen mit dem Saffire 56 gemacht?
    Gibt es Empfehlungen für alternative IEEE 1394-Treiber?
    Vielen Dank im voraus!

    Grüße
    Arnd
     
  2. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.909
    22909
    Hängt die Saffire an einem Netzteil?
    Auch gut möglich ist, dass Dein FW-Chip mit der Saffire nicht will....
     
  3. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
    Der Bildersuche nach, hat sie einen 230V Anschluss.
     
  4. hammondfreak

    hammondfreak Themenersteller

    Registriert seit:
    12.09.06
    Punkte:
    439
    439
    Moin,

    ja, das Gerät ist an 230 V angeschlossen.

    Grüße Arnd
     
  5. hammondfreak

    hammondfreak Themenersteller

    Registriert seit:
    12.09.06
    Punkte:
    439
    439
    der Vollständigkeit halber, hatte ich beim Eröffnen des Threads vergessen:
    ich hatte vorgestern mal versuchsweise einen Texas Instruments 1394 Treiber aktiviert.
    Fazit:
    Die FW-LED am Gerät blinkte (bekam also einen Impuls), jedoch konnte zwischen der MixControl-Software (Version 2.4 Aktueller Download der Focusrite Website) und dem Gerät keine Kommunikation erfolgen....

    Ich habe dann auch nochmal eine Beta-Version der Focusrite-Software installiert (Anregung des Supports) - nach dieser Installation war dann auch das "Flackern" der LED am Device weg - keine Connection mehr...

    Aktueller Status: Software MixControl neueste Version; OHCI 1394 Treiber (alt), 230 V-Anschluss.

    Grüße
    Arnd
     
  6. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Bis auf oder bis zur?
    :)
     
  7. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    28.530
    28530
    Was hast Du denn für einen Firewire-Chipsatz? (->Gerätemanager)
    Falls es kein Texas-Instruments ist, Du aber einen TI-Treiber installierst, geht vermutlich nix mehr ...

    Clemens
     
  8. hammondfreak

    hammondfreak Themenersteller

    Registriert seit:
    12.09.06
    Punkte:
    439
    439
    @kickback
    Bis zur...... [​IMG]

    @clemens

    Der Treiber war "OHCI-konformer Texas Instruments 1394 Hostcontroller"

    Grüße
    Arnd
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.