Information ausblenden

Kopfhörer zum Mischen&Mastern - bitte um Empfehlungen

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Tiefi, 06.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Tiefi

    Tiefi Themenersteller

    Registriert seit:
    03.04.06
    Punkte:
    343
    343
    Hallo allerseits!

    Mein Kopfhörer hat sich vor ein paar Tagen verabschiedet - hat das Gewicht eines Freundes nicht verkraftet der sich versehentlich draufgesetzt hat. Egal, war sowieso ein eher billiges Ding.
    Wollt mal ein paar Empfehlungen einholen für Kopfhörer zum Mischen/Mastern so in der Preisklasse um 100 Euro.....

    Merci
     
    Tiefi, 06.04.06
    #1
  2. Lazarus

    Lazarus

    Registriert seit:
    09.12.05
    Punkte:
    116
    116
    Da würd ich lieber mit billigen HiFi Boxen mischen und Mastern, ehrlich gesagt... im Ernst, mach mal den Vergleich zwischen "Anlage" und Kopfhörer beim Abhören, und achte mal auf die Bassdrum.
     
    Lazarus, 06.04.06
    #2
  3. Tiefi

    Tiefi Themenersteller

    Registriert seit:
    03.04.06
    Punkte:
    343
    343
    jaja, das ist mir schon klar. ich misch natürlich hauptsächlich über boxen, aber für die feinabstimmungen nehm ich dann doch ganz gern mal zwischendurch die kopfhörer..
     
    Tiefi, 06.04.06
    #3
  4. soultan

    soultan

    Registriert seit:
    04.12.05
    Punkte:
    814
    814
    soultan, 06.04.06
    #4
  5. ---13---

    ---13---

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    424
    424
    Ich kann ehrlich gesagt ganz gut auf Kopfhörern mischen. Man muss sie halt kennen.

    Bei mir ist es sogar schon so, da ich Musik fast asuschließlich per Kopfhörer höre, dass ich ohne Kopfhörer garnicht mehr mischen könnte. Keine STörgeräusche, direkte Signalaufnahme... Ich höre eigentlich nur über HiFi "quer"... Habe sogar ne zeitlang über die mir sehr bekannten Sony "billig" Kopfhörer gemischt und war ganz zufrieden. Wenn man sich ein paar richtig geile AKG Kopfhörer zulegt, dann hat man da schon was originales an den Ohren...

    Wie gesagt, ist für meine Meinung alles eine Sache der Gewöhnung und der Professionalität... Dass man mit Kopfhörern keine perfekten Mixe machen kann ist klar (aber ich würde auch nicht behaupten wollen, dass die meisten das auf sündhaft teuren Monitorboxen hinbekommen würden)

    VOr allem wenn man keine gute ABhörakkustik im Zimmer hat, dann sind meiner Meinung nach gut bekannte Kopfhörer einfach ein guter Weg, vernünftig abzuhören.

    Man muss dann allerdings in Kauf nehmen, dass man ne Menge querhören muss auf verschiedenen Anlagen...


    Aber aus meiner Erfahrung heraus: Ich habe rein garnichts gegen Kopfhörer :)))))


    PS: Habe mir 119€ AKG Kopfhörer angesehen/angehört. hammer.... in sachen Aufösung und Räumlichkeit habe ich bislang nichts vergleichbares gefunden .-)


    Soooo, und nun zurück zur Vorlesung Wirtschaftsinformatik :) rofl
     
    ---13---, 06.04.06
    #5
  6. Tiefi

    Tiefi Themenersteller

    Registriert seit:
    03.04.06
    Punkte:
    343
    343
    an audio-technica hab ich auch schon gedacht - ich hab bis jetzt nur mit mikros ven denen zu tun gehabt, die firma ist mir irgendwie symphatisch.. :)
     
    Tiefi, 06.04.06
    #6
  7. Lazarus

    Lazarus

    Registriert seit:
    09.12.05
    Punkte:
    116
    116
    Tiefi:
    "jaja, das ist mir schon klar. ich misch natürlich hauptsächlich über boxen, aber für die feinabstimmungen nehm ich dann doch ganz gern mal zwischendurch die kopfhörer.."

    Opps. Sorry ;)
     
    Lazarus, 06.04.06
    #7
  8. Tiefi

    Tiefi Themenersteller

    Registriert seit:
    03.04.06
    Punkte:
    343
    343
    @lazarus - macht doch nichts...
    meinen ersten misch hab ich tatsächlich nur über kopfhörer gemacht... :roll:
     
    Tiefi, 06.04.06
    #8
  9. Dave_xy

    Dave_xy

    Registriert seit:
    06.04.06
    Punkte:
    3
    Ich benutze die K270 Studio von AKG. Bin eigentlich ganz zufrieden damit. Am besten CD einpacken und im Geschäft durchhören...
     
    Dave_xy, 06.04.06
    #9
  10. Tiefi

    Tiefi Themenersteller

    Registriert seit:
    03.04.06
    Punkte:
    343
    343
    @dave_xy
    das mitn durchhören im geschäft wär natürlich die optimallösung.
    bezüglich akg: kenn ur die k144, irgendwie find ich den tragekomfort aber eher bescheiden. die sind irgendwie so locker und wacklig. wie siehts da mit den k270 aus?
     
    Tiefi, 06.04.06
    #10
  11. Dave_xy

    Dave_xy

    Registriert seit:
    06.04.06
    Punkte:
    3
    Dave_xy, 06.04.06
    #11
  12. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Da wäre noch der [p=625]Sennheiser HD 280 pro[/p].
    Gut zum aufnehmen weil geschlossen, gut zum Vox-putzen und checken weil guter Klang.

    Mischen: Impossible.
    Das liegt aber am System, nicht an denen.


    Frank
     
    He-vey, 06.04.06
    #12
  13. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    ---
     
    NULL, 06.04.06
    #13
  14. Dave_xy

    Dave_xy

    Registriert seit:
    06.04.06
    Punkte:
    3
    Räumliches Staffeln ist mit Kopfhörern so gut wie unmöglich. Phasenauslöschungen, die auf dem Weg von den Boxen zu den Ohren entstehen und unter anderem für ein räumliches Wahrnehmen verantworlich sind, funktionieren mit Kopfhörern einfach nicht so gut.

    Verhältnisse abgleichen und Fehler beurteilen dagegen schon.

    Höre mir einen Mix zwischendurch immer mal mit Kopfhörern an. Die Klangquelle sitzt einfach direkter am Ohr. Schaltet somit auch die "Fehlerquelle" Raumakustik aus. Der Mix soll ja später nicht nur auf Boxen gut klingen...
     
    Dave_xy, 06.04.06
    #14
  15. Querspieler

    Querspieler

    Registriert seit:
    08.08.04
    Punkte:
    1.322
    1322
    Hi,

    hab bisher mit preiswerten Edirol MA-10 Boxen abgemischt, bin dann auf den
    AKG K-240 DF umgestiegen, was sich absolut gelohnt hat! Nun kann ich auch Details besser einschätzen. Ich mische jetzt primär mit den Kopfhörern, kontrolliere aber trotzdem zum Schluss mit den MA-10 und einer Hifi-Anlage den Sound. Das passt, jedenfalls für meine HR Zwecke bestens. :)

    Der Referenzhörer der Radio- und Broadcaststationen ist seit mehr als einem Jahrzehnt bei AKG unverändert im Programm und gilt mittlerweile als Klassiker. Er zeichnet sich durch seine absolut lineare Wiedergabe und durch sein unverfälschtes Klangbild aus. Diffusfeldentzerrt und streng nach IRT-Norm erfüllt der K 240 DF Monitor nach wie vor die hohen Ansprüche der professionellen Toningenieure.
    Speziell für die Erfüllung der internationalen Norm IRT konstruiert, bietet der K 240 DF gleichbleibende Qualität unabhängig von äußeren Einflüssen. In fixer Ausrichtung zu den Ohren ist die Klangwiedergabe verlässlich und unverändert – im Gegensatz zu Monitorlautsprechern, deren Klang nachhaltig von der Architektur und Einrichtung des Abhörraums verfälscht wird.

    Gruß,
    Quer
     
    Querspieler, 06.04.06
    #15
  16. valderas

    valderas

    Registriert seit:
    26.05.04
    Punkte:
    653
    653
    Also ich hab auch mit Kopfhörern angefangen (AKG 270 Studio), echt geile Geräte, aber mangels Kohle für Monitore halt meine einzige Abhöre. Ich war aber auch sehr zufrieden.

    Bis ich mir dann meine ersten Monitore gekauft hab.... bo ej, dass war vielleicht ein Unterschied.....

    Der größte Unterschied war natürlich, dass der Mix auf Anhieb "brauchbarer" war, also nicht mehr so viel "nachgeregelt" werden mußte wie bei Kopfhörern.

    Ich würd's heute nicht mehr ohne Monitore machen, aber durchaus ohne Kopfhörer !
     
    valderas, 06.04.06
    #16
  17. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    ich bin auch ein akg-fan, aber die k270 verstauben grad ein wenig bei mir, weil sie mir zu "ehrlich" sind :D da ich zur zeit mit phones eher entspannt musik hören will greif ich da lieber zu den k280 - is quasi ein k240 pendant in anderer bauweise.

    mit kopfhörern kann ich zwar ein bissl roughmixing machen, fertige mixes aber keinesfalls... erstens kann ich das levelling nicht einschätzen, frquenzüberlagerungen sind auch schwerer auszumachen, panorama und tiefenstaffelung dank in-kopf-ortung schwer bis unmöglich, aber das haben wir schon mehrmals durchgekaut hier.

    lg
    flox
     
    floxe, 06.04.06
    #17
  18. Tiefi

    Tiefi Themenersteller

    Registriert seit:
    03.04.06
    Punkte:
    343
    343
    tja ja - vielen dank für die tips - der akg 271 (bzw 270) scheint ja ein ziemliches standardgerät zu sein. ich werd mir die teile mal im geschäft anhören....

    LG
     
    Tiefi, 07.04.06
    #18
  19. valderas

    valderas

    Registriert seit:
    26.05.04
    Punkte:
    653
    653
    Wie schon erwähnt, ich glaube den 270ger gibt's nicht mehr neu, den der 271 ist der Nachfolger.

    Soll ! aber noch besser sein wie der 270ger ?
     
    valderas, 07.04.06
    #19
  20. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    ---
     
    NULL, 07.04.06
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.