Information ausblenden

Kopfhörer (Upgrade) für Mix/Mastering

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von B.Z Beats, 12.06.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. B.Z Beats

    B.Z Beats Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    18.09.18
    Punkte:
    55
    55
    Hallo liebe Community

    Ich bin momentan auf der Suche nach neuen Kopfhörern.
    Momentan nutze ich die Shure SRH 840 (In Kombi mit SW Reference 4) und bin eigentlich sehr zufrieden mit der Soundqualität.
    Ich bin mir sicher, dass es viel bessere Kopfhörer fürs Mix/Mastering gibt und denke es wird Zeit für ein Kopfhörer_Upgrade :)

    Diese Kopfhörer habe ich mir bis jetzt notiert:
    Akg K-712 Pro
    Sennheiser HD-650


    Komischerweise habe ich bei meiner Recherche oft gelesen, dass sich der Sound von den SRH 840 dem Sound von den HD-650 sehr ähnelt , obwohl diese Preislich sehr weit auseinander liegen. Hat jemand Erfahrungen mit den teureren Modellen von Shure gemacht? (SRH 1540 und SRH 1440)

    Würde mich sehr freuen , wenn mir jemand hier weiterhelfen könnte , der mit den genannten Kopfhörern schon Erfahrungen gesammelt hat.

    Lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.19
    B.Z Beats, 12.06.19
    #1
  2. inception

    inception

    Registriert seit:
    03.05.16
    Punkte:
    382
    382
    inception, 17.06.19
    #2
  3. B.Z Beats

    B.Z Beats Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    18.09.18
    Punkte:
    55
    55
    @inception Danke für deine Antwort. Den K702 hatte ich mal vor 2 Jahren und der klang für mich persönlich zu dumpf und die tiefen Frequenzen werden kaum übermittelt. Ich würde dir mal raten einen Shure SRH 840 bei möglichkeit als Vergleich mal probe zu hören und du wirst die klaren Unterschiede hören :)
     
    B.Z Beats, 17.06.19
    #3
  4. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.889
    5889
    Kann nur empfehlen zum HiEnd-Kopfhörer-Fachhändler des Vertrauens zu gehen und sich selbst ein Bild zu machen.

    m.M. kann man ruhig mehr als 900€ für Kopfhörer ausgeben und wird es bestimmt nicht bereuen (bei den gegeben Vorraussetzungen).
    (die ganzen "ungeeigneten" Kopfhörer, gehe ich davon aus wenn man sich sowas zulegt, kann man selbst ausfiltern...)

    So ca. 1000€ Klasse ist ein Wahnsinn was man da alles raushört.
    noch 1k€ mehr sagen wir mal 2000€ Liga, klingen auch noch schön dabei,
    noch 2k€ mehr, also sagen wir 4k€ Liga, klingt nur mehr einen hauch besser als 2k€ Liga.
    Ist (nicht nur) meine Einschätzung, so Phi ma Daumen (aber einfach selber testen).

    Setzt aber sehr gute Wandler und Kopfhörerverstärker voraus.
    Preisleistungs-technisch, ist derzeit der RME-ADI2FS (soweit mir bekannt) alleine stehend, für z.B. 698€ beim großen T.:
    https://www.thomann.de/at/rme_adi_2...MIoqelwbry4gIVh-N3Ch1UTwbiEAQYASABEgKS5_D_BwE
    Allein ein Kopfhörerverstärker auf diesen Nivou kostet schon soviel, und ein Wandler einiges mehr.

    Hab mir selber einen ADI2pro gebraucht um 1050€ (mit Gewährleistung) gekauft.
    Kostet zwar deutlich mehr (neu 1700€ ca.) aber allein der 2te Kopfhörer-Ausgang macht das im Prinzip wet, außerdem symetrischer Kopfhörerbetrieb, Soundkarte (f. z.B. iphone), EQ, Spectrumanalyser...
    Und ich verwende den 2ten Kopfhörer-Ausgang auch als Line-Out für mein Quaddro-Abhöre Setup (richtiger weise sollte man einen eigene ADI2 dafür verwenden, aber bei meinen 2ten "spielzeug" Monitor-Pärchien zahlt sich das wohl nicht aus // Quaddro ist aber beim jammen mit Anderen, wegen viel besseren Monitoring-Möglichkeiten, schon sehr praktisch).

    Selber bin ich, seit bald einen halben Jahr, im Besitzt von Audize-LCD3 Kopfhörern, welche ohne shice mein Leben verändert haben,
    weil man einfach sehr sehr klar hört was man tut, b.z.w. Sachen in der Wahrnehmungschwelle liegen, die zuvor "gar nicht" da waren...
    Und klingen auch noch sau schön dabei...
    Der einzige Nachteil von den Audize-LCD ist das Gewicht, geschuldet ihrer Wandlungs-Technik (Planer Kopfhörer), stört mich aber überhaupt nicht, aber jeder Mensch ist anders...

    In Wien kann ich die Kopfhörerboutique, zum Kopfhörer testen/kaufen sehr Empfehlen:
    https://kopfhoererboutique.com/

    Lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.19
    Loop_Breaker, 18.06.19
    #4
  5. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.268
    52268
    Die genannten KHs sind schon ziemlich in Ordnung. Ggf. mit Sonarworks entzerren und dem Mixing sollte nichts im Wege stehen. Ggf. vorher möglichst in die Modelle reinhören.

    Der 650 soll etwas Hifi sein, nimm den 600er auch mit in die Auswahl.
     
    muffy, 18.06.19
    #5
  6. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.223
    29223
    Also was ich unbedingt checken würde wäre der von ollo Audio. Und dann noch die nuraphones.
     
    Schlumpfpeter, 18.06.19
    #6
  7. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    22.636
    22636
    ich kann aiaiai empfehlen.
     
    jet2, 18.06.19
    #7
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  8. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.223
    29223
    Btw. Ich habe selber den 840er gehabt und bin von dem zum k712, den ich jetzt seit einigen Jahren nutze, mal mit und mal ohne sonarworks, ist definitiv besser als der 840er in allen Belangen.

    Ich denke aber dass da mittlerweile evtl. Doch noch etwas mehr geht.
     
    Schlumpfpeter, 18.06.19
    #8
  9. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.223
    29223
    Ja, die sollte man wohl auch mal checken, das Tonmeister preset von denen.
     
    Schlumpfpeter, 18.06.19
    #9
    jet2 bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.