Kompletter Studio Bau, Rat Notwenig!

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von BlitzHipHop23, 30.10.17.

  1. BlitzHipHop23

    BlitzHipHop23 Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.17
    Punkte:
    157
    157
    Hallo Leute,

    Ich möchte mir bis zum ende des Jahres mein Studio einrichten.
    So als Weihnachtsgeschenk an mich selbst.

    Ich habe unten ein pdf reingehängt damit ihr mein Raum sieht.
    Decke : Holz
    Boden : Fließen :(
    Der raum befindet sich im Keller, dennoch will ich nicht das die Nachbarn gestört werden.

    Zum Einsatz kommen.
    meine 2 KRK Monitore.
    Meine Ni Machine
    mein Keyboard
    und natürlich Vocals.

    Ich baue selbst einen Schreibtisch außer jemand hat nen guten von der Stange der nicht 400€ kostet.
    ah und eine Couch mit Schlaffunktion soll noch mit rein, falls ich doch mal nen gast habe.
    Dem entsprechend kennt ihr euch besser aus wegen der Anordnung deswegen frage ich euch, ist das sinnvoll so?

    In meinen bisherigen Tracks, ist das Problem das ich nicht alles geben kann, weil sich meine Familie / Nachbarn gestört fühlen. Vorallem schlägt meine kreative ader auch manchmal um 3uhr nachts...

    Deswegen dachte ich an eine Gesangskabine, jetzt hab ich aber viel Negatives gehört.
    Bin zwar handwerklich geschickt und komme günstig an holz, dennoch kenn ich den Aufbau nicht.

    Könnt ihr mir hier bei der Einrichtung, Dämmung etc. helfen? Ich möchte es nur einmal machen müssen.
    seien wir realistisch mit dem Budget so ca. 500€, würde mich freuen etwas günstiger davon zu kommen.

    vielen dank
     

    Anhänge:

  2. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.199
    4199
    Eine Kabine die am Schluss einen Meter im Quadrat hat, wird n bisschen eng. (Dämmung macht alles noch Mal kleiner.

    So Alls Tipp, stell dich in die gewünschte Ecke, und breit deine Arme aus, und rechne da noch Mal n paar großzügige cm dazu. Denn wer will schon in nem Sarg aufnehmen ? :D

    Wenn das vom Platz nicht geht, mach BITTE meine Kabine. Wirst du bereuen.

    Eine ideale Kabine hat 3-5m je mehr Platz des so angenehmem :)

    Sonnst dämm dein Studio Raum einfach ordentlich.

    Tisch sollte im Idealfall in der Raummitte stehen.
    Mehr Tipps, und verbesserung wirst bestimmt von den Experten hier bekommen :)

    Als ehemaliger Maler, kann ich dir nur sagen.
    Zieh noch Mal trocknenbau Platten durch, und fütter diese mit Steinwolle, Boden wie auch Decke, und natürlich wand
     
  3. AlphaMastering

    AlphaMastering

    Registriert seit:
    26.06.09
    Punkte:
    619
    619
  4. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.199
    4199
    500€ ?

    Hab ich gar nicht gelesen o.o

    Da würde ich auch wesentlich mehr einkalkulieren.
    Vor allem wenn es so schaldicht wie möglich sein soll. Du darfst die Tür nicht vergessen ;)
    Das ist schön teuer
     
    BlitzHipHop23 bedankt sich.
  5. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    15.564
    15564
    Schau mal in den Bauthread in meiner Signatur. Schallschutz nach außen war auch bei mir der Grund, solch eine Bude einzurichten. Nicht optimal, aber es ging dann doch was. Mit der ganze Dämmung sind selbst die Messergebnisse nicht so schlecht.

    500 EUR wird knapp. Kommt auf die Größe der Kabine an. Wie deydi schon gesagt hat: je größer, desto besser. Mein ist ca. 2 x 3 m bei ca. 2,35 m Innenhöhe. Viel kleiner würde ich das nicht machen ... und vor allem nicht quadratisch. Siehe Moden-Kalkulator.

    Es gibt viele Möglichkeiten, eine solcheKabine zu bauen. Je schwerer das Material und je "dichter", also abgeschlossener das Ding, desto besser wird er Schallschutz nach außen sein. Nachts um drei aus vollem Hals krakelen - das soll man nicht unterschätzen. Das muss schon Schutz bieten in diesem Fall. Also bitte: nix Halbgares anzetteln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.17
  6. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    15.564
    15564
    Nach einer Anfrage via PM - heir meine Antwort für alle sichtbar (damit auch andere etwas davon haben):

    Falls Du Dir vorstellst nur zwei Wände in eine Ecke zu bauen, so rate ich hiervon ab, WENN Du wirklich Schallschutz nach außen haben willst. Das Ding sollte dann wirklich auch autark für sich und entkoppelt von allen Wänden frei stehen. Ansonsten werden die Wände den Körperschall ins elterliche Schlafzimmer übertragen. Ganz sicher. Vermutlich wird sich auch so - mit Kabine - noch etwas übertragen (je nach Umsetzungsqualität der RiR-Konstruktion), aber mit nur zwei Wänden wäre das rausgeschmissenes Geld - der Aufwand noch gar nicht eingerechnet. WENN , dann richtig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.17
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  7. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    4.405
    4405
    Wie im anderen Thread von dir schon geschrieben.
    Raum dämmen, dazu gibt es im Bauthread einiges zu lesen und dann für den Gesang mit Stellwänden arbeiten.
    Ist der Raum überhaupt trocken??? Schätze schon oder?
    Für den Fussboden würd ich dann Perser/Teppiche nehmen.
    500,- ist aber eher als Scherz gemeint?

    @MountainKing
    Bei der Raumgröße zu entkoppeln ist auch nicht ohne. Irgendwo muss die Luft auch noch
    zirkulieren. In einer viel zu kleinen Gesangskabine schwitzt man und wird schnell müde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.17
  8. BlitzHipHop23

    BlitzHipHop23 Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.17
    Punkte:
    157
    157
    Du danke nochmal für dein Post.

    Deine Kabine sieht richtig nice aus. Ich hätte sie jetzt in diese Aufnahme ecke gebaut dann wäre die höhle des Löwen rechteckig. denkst du das ist ein fehler, decken höhe 2.50+.

    Ich hab überall gelesen man soll die nicht zukleistern mit Absorber aber scheint so bei dir!?

    Ich würde gern echt alles aus Holz machen, Ist der auf bau bei dir OSB/Glasswolle/Regips/Teppich/Absorber?

    Hört sich das auch nicht so kisten mäßig an? Und was hast du für den Bodenaufbau gemacht?
     
  9. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.199
    4199
    Ich bin Mal se frech und wiederspreche dir zum Teil.
    Ich weiß noch von einer Baustelle, wo wir ein Restaurant dämmen mussten, da in der Wohnung darüber in Kleines Kind dem Lärm bedingt nicht schlafen konnte. Wir sind wieder folgt vorgegangen:

    Wir haben eine Decke in der Decke gebaut.
    Mit ein paar cm Abstand, der mit so ner Art gummydübeln gewährt wurde. Und die neue Decke bestand aus 2 teilen. So ne Art Styropor und trockenbauplatten Gefüllt mit Stein/Glaswolle.
    Und darüber würde dann noch großflächig Absorber gehängt. Wenn ich mich Recht Erinnere auch mit paar cm Abstand zu decke.

    Also fast 3 decken.

    Jedoch müsste man das in dem Keller an allen 6 Flächen machen. Und da reichen 500 € niemals
     
  10. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    15.564
    15564
    Das stimmt schon. In meiner Bude gibt es auch keine Belüftung und das ist bei geschlossner Tür schon manchmal anstregend, aber eben auch muckelig. :D

    Tür aufmachen zum Lüften hilft.

    @Blitzi
    Ich habe schon weiter oben geantwortet.
     
  11. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    15.564
    15564
    An welcher Stelle widersprichst Du mir?

    Wenn er nur die Decke abhängt, dann wird das auf den Schutz der Nebenräume keinen positiven Einfluss haben, oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.17
  12. BlitzHipHop23

    BlitzHipHop23 Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.17
    Punkte:
    157
    157
    Ne ich Meinte schon eine Kabine, würde sie in diesen Aufnahme Bereich platzieren, so 1.60 x 2m das deckt dann auch den Zugang etwas.
    • Ist diese Größe OK ?
    • Der Wandaufbau, bei dir ist ja OSB/REGIPS/TEPPICH/ABSORBER?
    • Ich würde gerne einen Rahmen aus 10/10 Kantholz bauen, Diese mit OSB oder Spanplatte verkleiden und die 10cm mit Rockwool füllen. Außenseite mit Teppich verkleiden und innen mit Absorber!? Keine gute Idee?
    • Den Bodenaufbau, hätte ich auch Teppich genommen. joa...!?

    Entkoppeln? Wie kann man was gegen schall schützen und dennoch luft zirkulierne lassen.
     
  13. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    4.405
    4405
    Ich wollte damit einfach nur sagen je kleiner der Raum, desto mehr Kohlendioxid!
    Man muss öfters eine Pause machen, was dem Arbeitsfluss manchmal im Wege sein kann.
     
  14. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    15.564
    15564
    Ah so.

    Ja, warum nicht. Wie gesagt: immer mit dem Hintergrund, dass es hier - kompromissbehaftet - nur um den Schallschutz nach außen gehen kann. Zu den Maßen kann man einen Moden-Kalkulator bemühen. Habe leider keinen Link dazu; den gibt es aber in den Sticky-Threads hier.

    Nee, Teppich habe ich keinen verwendet. Der stammt vom Vorgänger. Hatte die Grundkonstruktion über ebay ersteigert.Ich würde auch keinen Teppich verwednen. Für den Fußboden: billiges Laminat. Kostet ja nix für die paar qm.

    Hast Du meinen Fred komplett verfolgt. Da wird alles erklärt. Ich denke, dass OSB eine gute Grundlage ist. Vielleicht doppelt Rigips innen? Da ergäbe noch mehr Masse?

    Wenn Du die Kabine hoch genug planst kannst Du die Decke komplett mit 25 bis 30 cm Dämmmaterial im Innern abhängen. Das solte schon mal einigen Rumpel rausnehmen. Würde ICH jedenfalls so machen. ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. Sieht man ja in meinem Bauthread.

    6x6 cm Kanthölzer sollten als Trägerhölzer ausreichend sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.17
  15. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.199
    4199
    Nun sitze ich im Bus, und kann Ausführlicher schreiben.

    An um über neben dir, und Schalkopplungen am Boden zu vermeiden wie folgt vorgehen.

    Wie @MountainKing schon sagte (sorry verlesen) Raum in Raum. Das geht wie folgt:

    An den Wänden eine Region/Trockenbau Wand ziehen und mit Glas oder Steinwolle LOCKER füllen und mit gummyrten dübeln ca 10cm von der Wand halten (zwecks entkoppelung.

    Anschließend dichtes Styropor (mir Fällt Name nicht mehr ein ( über die Trockenbaukonstruktion ziehen. Anschließend mit absorbern Verkleiden (bloss nicht komplett)

    Ledeglich an den decken die Absorber auch entkoppelt hängen.

    Am Boden kannste tatsächlich großzügig Änlich wie oben beschrieben, trockenbauplatten mit Stein/Glaswolle Gefüllt verlegen, und dort zum entkoppelen, gummyfüsse darunter verteilen.

    Nur nicht vergessen vorher, Wasserdampf undurchlässige bauplane an Wänden Decke und Boden zu verlegen, gerade bei Kellerräumen, gammelt dir sonnst alles.

    Kostenpunkt weit aus über 500€ aber effektiv.
     
  16. BlitzHipHop23

    BlitzHipHop23 Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.17
    Punkte:
    157
    157
    • 6x6 cm Kantholz sind ohne weiteres Tragfähig mir gings nur um die Lücke für die Dämmung oder denkst du 10cm dicke Rockwool ist zu viel?
    • Laminat is gut für die Aufnahme, das überträgt doch mehr auf die fließen oder ?
    • Wie hast du das mit den Kabeln & Lüftung gelöst?
     
  17. BlitzHipHop23

    BlitzHipHop23 Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.17
    Punkte:
    157
    157
    • Kennst du diese Gummi matten für unter die Waschmachine, wollte die komplett drunter legen, dann Querhölzer/ Dämmung und zum Schluss OSB/Spanplatte und oben drauf Teppich. (als Boden aufbau)
    • Die Bauplane kommt dann Außen drauf das nichts eindringt, richtig verstanden?
    • In wie fern sollte ich das mit Absorber verkleiden? bitte auf teilen in Decke und Wänden.
    Noch mal zu Erläuterung das ist rein für Gesang, da wird nie eine trommel drin stehen oder eine Gitarre, zumindest ist das im Moment nocht absehbar ^^
     
  18. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    15.564
    15564
    Man erkennt doch alles in meinen Thread dazu. Mit Fotos.

    Ich habe für den Boden diese Fertig-Estrich-Elemente verwendet (mit so einer Art Styropor auf der uneteren Seite). Das ist nicht perfekt, aber es trennt den Boden schon etwas vom Unterbau. Darauf dann Trittschalldämmung plus Laminat.
     
  19. BlitzHipHop23

    BlitzHipHop23 Themenersteller

    Registriert seit:
    23.01.17
    Punkte:
    157
    157
    So ungefähr stellte ich mir das vor. Irgendwelche einwände ?
     

    Anhänge:

    • BLA.pdf
      Dateigröße:
      67,8 KB
      Aufrufe:
      26
  20. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.199
    4199
    Also Raum in Raum ?
    Vergess aber die Abstände zwischen Wand 1 und wand 2 nicht, so wichtig decke 1-2 Boden 1-2

    Ich werde die nacher Mal raussuchen was du ua. Benutzen kannst. (Sofern du Interesse hast)

    Nur noch Mal zu erwähnung, mit 500€ kommst du halt nicht Ran, wenn es vernünftig machen willst.

    Aber auf die Art sparst du dir ne Gesangskabine, da der ganze Raum zu einer Wird ;)

    Dann mikro in raum Mitte stellen und los jammern :)