Information ausblenden

Keyztone EXchanger - nie wieder Pickups wechseln!?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von FIXXXER, 09.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. FIXXXER

    FIXXXER Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.908
    11908
    Bin vor ein par Tagen über ein Youtube Video darauf gestoßen und habe es mir sofort zum Testen bestellt!

    Es wäre schon genial wenn ich damit einer Humbucker Gitarre einen Sigle Coil Sound verpassen könnte ohne
    die extremen Nebengeräusche die man beim Coil Splitting in Kauf nehmen muss.

    Im besagten Video klingt das Ganze ziemlich gut, aber mal sehen, werde mal berichten wenn das Pedal da ist,
    auf jeden Fall eine coole Idee!

    https://keyztone.com

     
    FIXXXER, 09.12.18
    #1
  2. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.698
    9698
    Solche Ansätze gab es schon öfter. Ohne einen Piezo Pickup funktioniert es nur, dass man mit einem Single Coil klanglich einen Humbucker simulieren kann, da hier nur mit einem EQ die Höhen und Transienten beschnitten werden. Frequenzen, die nicht da sind, kann man auch nicht pushen. Daher wird man aus einem muffigen passiven Humbucker niemals einen überzeugenden Single Coil Sound bekommen. Die Variax löst es ja auch über einen Piezo.
     
    tylerhb, 09.12.18
    #2
  3. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.880
    4880
    Cool, ein EQ für 200 Euro :D

    Naja irgendwer wirds wohl kaufen.
     
    zille1976, 09.12.18
    #3
  4. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    4.124
    4124
    Wer will schon keine Gitarren mehr kaufen??? Total an der Zielgruppe vorbei.... :confused:
     
    oliveramberg, 09.12.18
    #4
    sts bedankt sich.
  5. FIXXXER

    FIXXXER Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.908
    11908
    Ich kenne es noch vom alten BOSS ME-50 Multi Effekt Gerät, da konnte man auch "verschiedene Pickups"
    auswählen, hat damals aber nicht wirklich gut geklungen.

    Ich denke mal es liegt schon am Grundsound vom verwendeten Pickup ab wie gut die "Simulation" ist,
    meine BKP Black Hawk's zum Beispiel finde ich alles andere als muffig, aber mal sehen, hab es mir ja zum Testen bestellt,
    wenn es nicht gut klingt geht es wieder zurück. Ich erwarte auch keine 100% authentischen Klänge aber wenn der
    Sound an sich brauchbar ist wäre ich schon zufrieden!

    Mit VAT sind es sogar 257€! :D
    Ob das aber "nur" ein EQ ist weis ich nicht, da muss ja ein wenig mehr hinter stecken, aber ich merk schon
    ziemlich uninteressant das Ganze wie es scheint, na gut dann kann ich mir die Soundbeispiele wohl sparen! ;)

    Es gibt tatsächlich Gitarristen die sehr gerne alles in einem hätten, also ein Instrument mit sehr vielen verschiedenen
    "Sounds" das Ganze "Ich brauche 50 Gitarren" konnte ich irgendwie nie verstehen! :D
     
    FIXXXER, 12.12.18
    #5
    Dodo_I bedankt sich.
  6. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    4.124
    4124
    Ein PU klingt ja auch nicht in jeder Gitarre gleich. Bauart, Materialien etc. sind ja auch nicht unwichtige Komponenten.
     
    oliveramberg, 12.12.18
    #6
  7. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    32.567
    32567
    DAS halte ich tatsächlich für das Hauptproblem. Es gab solche Ansätze schon häufiger, und sie haben sich nie richtig durchgesetzt. Wenn man mal vom reinen Pickup-Austausch absieht (z.B. Humbucker in Strat einbauen und so), was ja nun mal sehr verbreitet ist. Aber daran hängt meist nicht der Anspruch, dass die Gitarre gleich komplett anders - also wie eine Gitarre anderer Bauart - klingt.
     
    sts, 12.12.18
    #7
    oliveramberg bedankt sich.
  8. FIXXXER

    FIXXXER Themenersteller

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.908
    11908
    Ich würde eher sagen die Position vom Pickup!
    Die Bauart, das verwendete Holz etc. spielen bei E Gitarren mE eine eher geringe Rolle.
    Trocken klingt die Gitarre je nach Bauform etc natürlich anders aber wer spielt schon E Gitarren trocken :D

    Ich habe es vorhin kurz getestet, einmal Humbucker mit Single Coil "Simulation" und einmal der selbe Humbucker gesplittet.
    Wenn man davon absieht das der Humbucker gesplittet deutlich weniger Output hat klingt das schon verdammt nah
    dran, für mich funktioniert das eindeutig.

    Die anderen "Modi" klingen interessant, oft wird der Sound "luftiger" ohne schrill zu werden,
    habe es aber nur mit Ampsim und Kopfhörern testen können. Morgen dann mit Amp und Box.

    Das blöde daran ist, meine Gitarre hat zwei Humbucker, daher sind für mich nur die SC Sounds interessant,
    von den acht möglichen Sounds gefallen mir daher nur drei und davon eigentlich nur einer so wirklich gut,
    muss mir deswegen gut überlegen ob es sich lohnt nur für diesen einen Sound das Pedal zu behalten.
     
    FIXXXER, 13.12.18
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.