Information ausblenden

Kennt jemand die MASTERING DVD von F. Tischmeyer?

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von JakobRosemann, 27.05.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. JakobRosemann

    JakobRosemann Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.04
    Punkte:
    1.568
    1568
  2. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.705
    12705
    Lieber Bob Katz, das ist musikalischer wird aber wohl nie auf Deutsch kommen.
     
  3. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Es ist zwar genauso esoterisch wie das von Tischmeyer aber da bezieht sich die Esoterik wenigstens auf die Musik und den Klang und nicht auf die Technik.
     
  4. Klausukus

    Klausukus

    Registriert seit:
    29.07.06
    Punkte:
    423
    423
    Hallo Wolfgang,

    lebst Du auch wieder in diesem Forum?!

    Gruß
    Klaus
     
  5. Gambit

    Gambit

    Registriert seit:
    27.02.03
    Punkte:
    1.341
    1341
    @ wolfgang:
    hast du was gegen "friedemeyer"?
    also ich fands ganz lehr-bzw. hilfreich...
     
  6. Andre77

    Andre77

    Registriert seit:
    24.11.07
    Punkte:
    875
    875
    Ich fands gut...viele gute Erklärungen

    manche Sachen hätte ich mir nur etwas detailierter erklärt gewünscht. Und dem Tischmeyer 1.000 auf seinem Stuhl drehen sehen, hat auch gelangweilt.

    Aber im Ernst...ist zwar nicht gerade billig, aber fands lohnenswert.
     
  7. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Nein.
    Wenn man alles Esoterische ueberliest ist der Rest OK.

    Nur - wenn man weiss was jetzt esoterisch ist und was Fakten - dann braucht man auch diese DVD nicht mehr.
     
  8. grim

    grim

    Registriert seit:
    09.01.06
    Punkte:
    760
    760
    Das bezieht sich wahrscheinlich auf die magischen 32bit usw. :D


    Aber das Thema hatten wir schon.... :booty:

    Gruß Grim
     
  9. Gambit

    Gambit

    Registriert seit:
    27.02.03
    Punkte:
    1.341
    1341
    was genau ist denn das esotherische?
     
  10. redrum_noise

    redrum_noise

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    270
    270
    sorry fürs OT aber ws genau ist falsch an der 32 bit sache .. ?
     
  11. azari

    azari

    Registriert seit:
    19.07.05
    Punkte:
    2.909
    2909
    der tischmeyer behauptet dass durch die 32 bit aufnahmen du einen besseren mix machst, und einige hier im forum können das nicht so ganz nachvollziehen. such mal nach tischmeyer da wirst du einiges zu dem thema finden.
     
  12. redrum_noise

    redrum_noise

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    270
    270
    und gab es da eine einigung ?
    sprich ist es jetzt sinnvoll oder nicht in 32 bit zu rendern ?
     
  13. STUDIOCREW

    STUDIOCREW

    Registriert seit:
    24.08.05
    Punkte:
    1.767
    1767
    ja gab es!

    nimm 24 bit und gut iss!!!.............................................hoffentlich 8)

    gruß
     
  14. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    3.939
    3939
    Aber die Rundungsfehler :altweise: ...die RUNDUNGSFEHLER!!


    Ne, mache auch immer in 24Bit, alles andre hören nur Fledermäuse. :D
     
  15. Gambit

    Gambit

    Registriert seit:
    27.02.03
    Punkte:
    1.341
    1341
    diese diskusion um die datentiefe hatten wir doch schon ethliche male.
    ich wollte von woflgang nur wissen, was er da sonst als esoterisch ansieht.


    ich fand diese low-cut strategie beispielsweise ganz logisch und hilfreich...
     
  16. grim

    grim

    Registriert seit:
    09.01.06
    Punkte:
    760
    760
    Bei Tischmeyer ging es darum dass z.b VST PLugins(Hall etc.) besser mit 32 bit arbeiten können. Die Auflösung des Effektes soll dann besser sein....Man kann dann zb. die Raumanteile besser wahrnehmen.


    Der hat sich damals sogar persönlich hier im Forum geäußert :D

    Gruß Grim
     
  17. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Verwechseln wir schon wieder Mixbus mit Audiofileaufloesung?

    Frankye hat hier was schoenes zum Thema 32bit float geschrieben.

    Was ich nur befremdlich finde ist das er es als DIE Arbeitsweise hinstellt und nicht als EINE Moeglichkeit.
     
  18. Gambit

    Gambit

    Registriert seit:
    27.02.03
    Punkte:
    1.341
    1341
    @wolfgang:
    ja, da magst du recht haben.
    aber eigen ist der audiomensch, nicht wahr?

    also ich konnte aus seinem mixbuch mehr lernen, als von anderen büchern übers mischen, das ist fakt.
    ich würde auch nicht alles so machen wie er, konnte aber am meisten von seinem buch "profitieren".
    ich fand es sehr logisch und nachvollziehbar.
    allerdings habe ich "mischen wie die profis" nicht gelesen.
     
  19. grim

    grim

    Registriert seit:
    09.01.06
    Punkte:
    760
    760
    Im "Internal Mixing" von Tischmeyer ging es um 32bit float Audiodateien und offline Effekt Berechnungen. :)

    Gruß Grim
     
  20. davidbowman

    davidbowman

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    71
    71
    Schon wieder der Tischmeyer. Seine These an sich finde ich eigentlich sehr interessant, nur der Nutzen will sich mir immer noch nicht ganz erschließen. Die meisten Studios brauchen keine 32-Bit-Float Dateien, wieso sollte ich es also in meinen eigenen vier Wänden brauchen? Die Diskussion sollte aber auch nicht wieder aufgewärmt werden. Andererseits enlarvt Tischmeyer im gleichen Buch auch den Unsinn von hohen Sampleraten.
    Das Tischmeyermasteringbuch hätte ich mir eigentlich sparen können. Viele Grundlagen (teils streitbar, wie man sieht), viele Empfehlungen für Effektplugins, viel Technik, wenig praxisbezogen und wenig an der Musik orientiert, so wie es Wolfgang oben erwähnt hat. Ansonsten ist es gut geschrieben.
    Was nützt mir aber dieses Buch (oder DVD - die deckt sich nämlich größtenteils mit den Inhalten des Buchses), wenn meine Masteringregie ohnehin akustisch unausgewogen ist? Dann reichen auch Tipps und Tricks aus dem Netz. Das Geld kann man wahrscheinlich sinnvoller in die Akustik investieren oder in Bücher / DVDs über´s mischen. Da kann man noch mehr herausholen.
    "Mischen wie die Profis" schlägt meiner Ansicht nach den Tischmeyer-Mix-Workshop - es ist aber auch ganz anders ausgerichtet, irgendwie näher am Menschen und am Musikmachen. Nur, weil es vorher erwähnt wurde.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.