Information ausblenden

iZotope's Tonal Balance Bundle Upgrade

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Lennium, 25.11.20.

  1. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    241
    241
    Hey Leute,

    zurzeit gibt es ja ganz viele Black Friday Sales. Dazu gehört auch das "Tonal Balance Bundle" von iZotope inklusive Ozone 9 Advanced, Neutron 9 Advanced, Nectar Plus und Tonal Balance Control 2. Es ist von 589 auf 252 EUR runtergesetzt. Da ich Ozone 9 Elements und Neutron 9 Elements bereits besitze (kostenlos bekommen) ist es für mich auf 167 EUR runtergesetzt.

    Und jetzt spiele ich mit dem Gedanken abzugraden, da mich vor allem die Presets und der Mixing-Assistent anspricht, da ich was Mixing und Mastering angeht nicht so versiert bin. Ich bin mit dem Abmischen und Mastern generell nie ganz zufrieden und würde gerne wissen, ob mir das Upgrade helfen würde. Mir ist auch bewusst, dass diese Plugins nicht den gesamten Mix ersetzen können, aber sie sollen anscheinend einen sehr guten Ausgangspunkt geben.

    Nun ist es so, dass das Geld nicht wirklich die Rolle spielt, aber wohl eher, ob es das für mich Wert ist, da ich Musik eher semi-professionell mache... sozusagen als ein "ernstes Hobby". Aber diese Fragestellung habe ich bei jeder Kaufüberlegung.

    Habt ihr Erfahrung mit den Plugins? Können die da wirklich was bringen?

    P.S. ich bin auch zurzeit die Trials am ausprobieren, würde aber gerne eure Meinung hören.
     
    Lennium, 25.11.20
    #1
  2. Audiolo

    Audiolo Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    24.11.18
    Punkte:
    73
    73
    Neutron 9? Oh man,wieviel Jahre habe ich verpennt? :D


    Ne im Ernst:

    Ich finde die Plugins von Izotope im grossen und ganzen sehr brauchbar.
    Gerade mit Neutron mache ich sehr viel im Vocal Bereich.
    Auch den Exciter in Ozone finde ich sehr cool!
    Für diesen Upgrade Preis finde ich,unbedingt mitnehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.20
    Audiolo, 25.11.20
    #2
    Lennium bedankt sich.
  3. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    241
    241
    Mich hat der Preis sehr stutzig gemacht und da hab ich mich auch gefragt, ob das denn wirklich brauchbar ist.
     
    Lennium, 25.11.20
    #3
  4. kerninger

    kerninger PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    16.09.20
    Punkte:
    565
    565
    Schau mal noch bei jrrshop nach dem Crossgrade, da kannst du meistens noch aufgrund des Dollarkurses sparen.
     
    kerninger, 25.11.20
    #4
    Lennium bedankt sich.
  5. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    5.467
    5467
    Tonal Balance ist super und die Kombi mit den Neutron EQ, den man direkt aus Tonal Balance heraus einstellen kann finde ich genial. Einziger Nachteil, CPU Verbrauch ist echt hoch.
     
    adl, 25.11.20
    #5
    Lennium bedankt sich.
  6. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    241
    241
    Ich würde dann wahrscheinlich auch die Spuren rausrendern und dann seperat in ner neuen Datei mit diesem Feature bearbeiten. Hoffe, dass das was bringt. Ich habe eine Intel i5-10210U CPU mit 8GB Ram, denke, dass das reichen würde :D.
     
    Lennium, 25.11.20
    #6
  7. toba303

    toba303

    Registriert seit:
    02.10.12
    Punkte:
    605
    605
    Ich war und bin glaube ich in einer sehr ähnlichen Situation wie du und hatte mir seinerzeit Neutron 2 geholt, um meine Mixe zu retten. Das hat leider nicht so richtig gefruchtet, da ich am Ende sehr oft bei zu extremen Multibandkompressionen gelandet bin, die ich in dem Moment zwar cool fand, die ich mir aber heute nur noch ungern anhören mag. Das ist vermutlich ein individuelles Problem und kein Problem des Tools, aber du hast ja nach Erfahrungen gefragt ;)
    Ich würde tatsächlich dennoch raten, zuzuschlagen, wenn du kannst, da Neutron ein kleine Wunderkiste ist, was die Tools angeht. Das hat alles Hand und Fuß und ist mit Bedacht eingesetzt, schon sein Geld wert. Ich find z.B. den Sculptor ziemlich nice, der wohl sowas macht, wie der Gulfoss EQ. Ist manchmal recht praktisch für etwas mehr Präsenz oder Glanz auf einzelnen Spuren und sowas. Und anders als den Mixing Assistent find ich den Mastering Assistent von Ozone ziemlich brauchbar. Hab zwar keine Ahnung, aber wenn ich mal so mit Tools wie Landr verglichen habe, fand ich Ozone irgendwie überzeugender.
     
    toba303, 25.11.20
    #7
    Lennium bedankt sich.
  8. EisRaum

    EisRaum Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.05.18
    Punkte:
    640
    640
    kurz meine "persönliche Meinung" die negativ ausfällt: .

    ich finde rein klanglich die Ergebnisse von Ozone und Neutron nicht gut , sobald die Ki eingreift.
    Genau das ist ja das vermeintliche" Hauptfeature" die einzelnen Modulen sind aber brauchbar.
    Den Neutron mag ich gar nicht, den Ozone und Necta finde ich aber gut .

    Also für mich funktioniert die "künstliche Intelligenz " überhaupt nicht, sobald ich selber hantiere (mit den Modulen )
    klingt es besser

    heisst: Bist du bereit dich damit zu beschäftigen lohnt es sich
    kaufst du es nur wegen dem automatic-Zeug, dann aus "meiner" Sicht nicht

    Für den Preis bekommst du das ganze Bundle von TDR Audio, dass würde sich mehr lohnen (aus meiner Sicht)
     
    EisRaum, 25.11.20
    #8
    gyn und Lennium bedanken sich.
  9. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    12.034
    12034
    Jupp, das ist auch meine Erfahrung. Nichtsdestotrotz sind die (Einzel-)Plugins durch die Bank sehr gut, und du kannst die dank der Advanced-Versionen auch einzeln in den Kanal ziehen und musst nicht immer den Strip laden. Die Einzelinstanzen vom Neutron-EQ z.B. kommunizieren auch untereinander, auch ohne Channel-Strip, und damit kannst du gut Signale gegeneinander separieren, Z. B. Kick / Bass, du kannst dir die Frequenzüberlagerungen anzeigen lassen und dann gezielt entzerren.
     
    gyn, 25.11.20
    #9
    Lennium bedankt sich.
  10. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    241
    241
    Also ich muss sagen, dass ich die Module selber auch gut finde und es würde meine Effektbandbreite deutlich erhöhen.
     
    Lennium, 25.11.20
    #10
    gyn bedankt sich.
  11. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    12.034
    12034
    Ich habe das O8N2-Bundle (die Advanced-Versionen) und nutze den Neutron-Channelstrip eigentlich nie, aber immer mal wieder einzelne Module. Ich mag den Multiband-Exiter auch sehr aufgrund seiner Flexibilität und dem guten Klang, Ozone ist bei mir immer auf dem Masterbus (und der sehr gute Dyn-EQ ist noch im Multiband - Upwards - Modus vorgeschaltet), und ich bin auch am überlegen, das Upgrade auf das Tonal-Balance-Bundle zu machen. 149 Euro, günstiger bekomme ich das wahrscheinlich so schnell nicht mehr.
     
    gyn, 25.11.20
    #11
    Lennium bedankt sich.
  12. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    241
    241
    Was haltet ihr den generell von den Modulen so, also den richtigen Effekten. Weil ich finde eine Bandbreite an verschiedenen Effekten zu haben wäre auch wichtig. Z.b. gibt es in FL keinen Vintage-Compressor oder etwas annäherndes an den Sculptor.
     
    Lennium, 27.11.20
    #12
  13. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    241
    241
    Dazu kommt, dass mein Fokus die nächste Zeit auf Videospielmusik liegt und da bin ich mir auch unsicher, ob diese Plugins mir da weiterhelfen könnten.
     
    Lennium, 27.11.20
    #13