Information ausblenden

Interface Frage

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Rage, 22.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Rage

    Rage Themenersteller

    Registriert seit:
    27.02.06
    Punkte:
    9
    9
    Also...ich bin mehr Musiker als Techniker, deswegen hab ich nicht übermäßig Ahnung von Recording etc.


    deswegen stellt sich für mich die Frage, wie krieg ich die Musik in den PC ;-)

    oder besser gesagt, was ist eine gute Wahl beim Interface...

    meine Situation...ich hab einen schnellen Rechner, bereits Ableton Live, da ich mir die Version, die bei meinem Axiom dabei war upgegradet hab, mehrer Amps oder entsprechende Effektgeräte für Gitarre und ein Effektgerät für Bass, da ich manchmal auch Bass spiel, wenn ich grad Lust habe, oder mir eine Idee kommt...

    wenn ich das ganze weiter ausbaue, wird noch ein Vocal-Preamp + gutes Mikro dazu kommen, aber das ist noch etwas entfernt...

    alles was ich brauch ist eine Schnittstelle, die mir nicht unbedingt gleichzeitig die Verbindung zwischen meinem Gitarren-Effektgerät, in meinem Fall Boss GT Pro, meinem Bass-Effektgerät, Line6 Bass PodXT pro, dem Vocalamp, meinem Masterkeyboard, obwohl das auch über USB läuft, 2 getrennten Kopfhöhrerausgängen, den Studiomonitoren und dem PC zur Verfügung stellt...

    ...ich habs mir im Laden erklären lassen und die meinten das Multiface 2 von RME wäre eine gute Wahl...da es einerseits die Latenzfreieren Zeiten durch PCI bringt, andererseits dürch das Rack vor Störsignalen im PC befreit ist...

    ich hab mir dann einige Tests zum Multiface durchgelesen und es scheint wirklich gut zu sein...

    allerdings sind über 800 Euro natürlich auch nicht wenig ;-)

    ansich würde ich das schon zahlen, wenn es mir garantiert, dass ich sehr gute Aufnahmen garantiert und es keine billigeren Lösungen gibt, die das gleiche bieten...

    beim Rumschauen bin ich dann auf die Delta 1010 von M-Audio gestossen und da ich troz dem manchmal etwas dürftigen Ruf von M-Audio sehr zufrieden mit meinem Axiom bin, der Tatsache, dass die Delta 1010 anscheinend auch mit PCI und Rack arbeitet und dem etwa um die Hälfte billiegern Preis, wollte ich fragen, ob hier jemand einen Vergleich der beiden Interfaces ziehen kann...

    auf Preamps oder sowas kann ich verzichten...mir geht es nur um die Qualität der Wandler, um die Anschlussmöglichkeiten, Latenzen und Routingvielfalt...

    ich bin natürlich auch für andere Lösungen offen, also vielleicht ein Mischpult mit entsprechenden Eingängen und einer Soundkarte, die dann nur den Master vom Mischer holt...obwohl ich dabei befürchte, dass es teilweise bisschen frikelig werden kann

    als oberste Preisgrenze nehm ich mal das [p=205]RME Multiface[/p] 2, da mir das empfohlen wurde und ich es auch nehmen werde, wenn es keine Alternativen von der Qualität her gibt, da mir eben die Qualität am wichtigsten ist...
     
    Rage, 22.04.06
    #1
  2. walaby

    walaby

    Registriert seit:
    12.02.06
    Punkte:
    322
    322
    Ich hab das Multiface 1 und ich bin sehr zufrieden damit.
    Alles super !
    Treiber, Midi-timing, Wandler Qualität, Latenzfreies Monitoring, sehr niedrige Latenz, etc.
    Finde auch super, dass ich beim PowerBook den FireWire-Bus frei habe für externe Festplatte.

    Ich habe schon viele Aufnahmen mit billigen andern Interfaces gehört und manchmal hört man schon den Unterschied.

    Allerdings ist ein gutes Mic und ein guter Raumklang viel mehr verantwortlich für gute Aufnahmen.

    Als günstiges Teil wird das ESI ESP 1010 (250.-Euro) hier oft hoch gelobt.

    Vielleicht kann jemand anderer berichten über direkten Vergleich ?


    cheers
     
    walaby, 22.04.06
    #2
  3. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Wenn Du es nur irgendwie bezahlen kannst, dann nimm das RME.
    Es ist eine "Endlösung".
     
    fmo, 23.04.06
    #3
  4. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    stimm ich fmo zu...du wirstes besitzen und damit glücklich sein

    mfg drai
     
    Draiden, 23.04.06
    #4
  5. Rage

    Rage Themenersteller

    Registriert seit:
    27.02.06
    Punkte:
    9
    9
    nachdem ich ja das RME kaufen wollte und dann erst auf das M-Audio aufmerksam geworden bin hatte ich mich mit dem Preis schon zurecht gefunden ;-)

    also folg ich eurem Rat und kaufs mir...

    eine Frage hab ich noch...

    da ich die 2 Kopfhörer und die aktiven Monitore einigermaßen komfortabel bedienen möchte...

    ist das mit dem Multiface einfach so möglich, oder sollte ich mir vielleicht etwas im Format von nem Soundcraft C4 nur zum Abhöre steuern zulegen ?

    hab gelesen, dass es damit ganz gut zu handhaben ist und die Qualität passt
     
    Rage, 23.04.06
    #5
  6. walaby

    walaby

    Registriert seit:
    12.02.06
    Punkte:
    322
    322
    Na ja...

    Also den Kopfhörer kannst Du ja direkt am Multiface anschliessen und das hat ein Poti, das sollte komfortabel genug sein.
    Die Monitore wären dann halt nur per Maus und Software zu bedienen.

    Das C4 wäre also nur ein 120.-Euro Laustärke-Regler.

    Also ich bin schon froh um das Mischpult, aber ich hab da auch ne ganze Menge drangehängt.

    Aber vielleicht bist du dann doch mal froh um die Mic-Anschlüsse am C4, auch wenn Du jetzt sagst, Mic-Pre's brauche ich nicht, man weiss ja nie. zB für ne Akustische Gitarre oder doch noch n'Gesang.

    Uebrigens, wenn man so richtig drauf ist am aufnehmen und man widerholt ein Stück vielemale um dann das beste auszuwählen, da ist es noch bequem wenn Du eine zweite Spur laufen hast mit einem Mic wo Du Kommetare draufsprechen kannst.
    zB "Solo Part war gut", "nur der Schluss war gut", "beim zweiten Refrain zwei Takte zu wenig gespielt", etc.
    Das ist manchmal hilfreich, wenn man am Schluss nicht mehr sicher ist was man wie gespielt hat.
    Braucht man auch nicht immer mit der Maus zu hantieren, sondern kann einfach laufen lasen.

    vielleicht hilfts ?
     
    walaby, 23.04.06
    #6
  7. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Ein kleiner Mixer ist nie verkehrt.
    Wenn Du mal einen Gastmusiker oder Sänger hast, dann kannst Du
    mit dem C4 sogar 2 verschiedene Kopfhörermischungen machen und
    auch solche Geschichten wie z.B. Talkback sind dann auf einfache Weise realisierbar.

    Selbst Phonoanschlüsse und Instrumenteneingänge (Hi-Z) sind vorhanden.
    Für das Geld kannst Du nichts falsch machen.

    Wenn Du diese Dinge nicht benötigst, dann kannst Du auch mal
    über Mackies Big Knob nachdenken.
    (leider nicht ganz billig)
     
    fmo, 23.04.06
    #7
  8. Rage

    Rage Themenersteller

    Registriert seit:
    27.02.06
    Punkte:
    9
    9
    mir gehts wie gesagt um die 2 getrennten Kopfhöreranschlüsse...

    ich bin leider kein guter Sänger, deswegen brauch ich einen für denjenigen, der mir seine Stimme leiht und einen für mich selber während der Aufnahme...

    Big Knob hab ich mir auch schon angeschaut...is aber für meine Bedürfnisse nicht ganz das was ich brauch und kostet dann noch das dreifache vom C4...

    wie ist das dann mit den Monitoren...es werden wahrscheinlich die aktiven [p=2]Event 20/20[/p]

    sry für die blode Frage, aber braucht dann jeder einzelne Monitor einen Anschluss, oder ist das wie bei vielen billigeren PC-Lautsprecher-Sets, dass der eingebaute amp einen kriegt und den Rest der Signale an die anderen Boxen verteilt ?
     
    Rage, 23.04.06
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.