insert vs. send Effekte


jorgos
jorgos
Registriert
25.11.02
Beiträge
52
Reaktionen
0
Punkte
72
Moin

kann mir jemand mal den Unterschied zwischen den beiden unterschiedlichen Konzepten <send> und <insert> erläutern. Also, wann man am Besten das eine oder andere einsetzt, bzw. das Konzept bzw. den Signalweg erklären.

Nutze selbst Cubase VST 51R1. Ein Beispiel mit Cubase oder einem Mischer wäre hilfreich.

Danke, Gruss, J.
 
M
MalteSchwarz
Registriert
26.05.02
Beiträge
860
Reaktionen
0
Punkte
1.167
Alle Raum-Effekte wie z.B. Hall und Delay werden als Send-Effekte angesteuert.
Nicht-Raum-Effekte wie z.B. Distortion, Chorus und Ringmodulator hingegen, werden im Insert-Kanal platziert.


Viele Grüße

Malte 8-)
 
Lightwave
Lightwave
Registriert
13.01.03
Beiträge
1.296
Reaktionen
2
Punkte
1.723
Beim Insert Effekt wird dein Audiosignal direkt in den Effekt geschickt und du hörst dann das modifizierte Signal. Beim Send läuft der Effekt parallel zum Audiosignal.
Insert ist also z.b. für Vocoder, Distortion, Phaser , Flanger usw. am besten zu gebrauchen wo du nur den puren Effekt willst.
Send nimmt man für Hall und Delay.
Desweiteren besteht der Vorteil beim Send darin, dass du diese Effekte nur einmal einbinden musst und dadurch Resourcen Sparen kannst. Reverb oder Delay als Insert zu nehmen wäre pure Verschwendung. Die Parallelen Routing Möglichkeiten eines Mischers sind da wirklich ein Segen :)
 
M
MalteSchwarz
Registriert
26.05.02
Beiträge
860
Reaktionen
0
Punkte
1.167
Beim Insert Effekt wird dein Audiosignal direkt in den Effekt geschickt

Dadurch ist es auch leichter bei den Insert-Effekten den Pegel zu kontrollieren.
 
N
NULL
Guest
also wenn ich das richtig verstanden habe dann gehen praktisch nur hall und delay über den send und der rest über insert. ist das korrekt ?
 
M
MalteSchwarz
Registriert
26.05.02
Beiträge
860
Reaktionen
0
Punkte
1.167
Im Prinzip schon, es kommt aber halt drauf an was du unter dem "Rest" verstehst.
Du kannst ja mal ein Beispiel nennen.


Viele Grüße

Malte 8-)
 
M
mh
Registriert
14.02.03
Beiträge
109
Reaktionen
0
Punkte
119
Aber aufpassen: Bei cubase sx sind die sends auch bei Stereospuren mono. Bin daher mit Hall im send, der vom overhead-mics-stereokanal angesteuert wurde, schon böse auf die Nase gefallen. Die Materie ist sehr komplex und daher hier nicht so einfach zu erklären.
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Reaktionen
40
Punkte
5.086
Wenn man ein einzelnes Audiosignal modifizieren möchte, z.B. mit einer Distortion, irgendwelchen Dynamikprozessoren, EQ, etc... dann kommt das in den Insert. Wenn Du irgendetwas anteilsmäßig zu einem Signal dazu mischen möchtest, dann machst Du das mit dem Send. Normalerweise macht man das mit Modulationseffekten, Hall und Delay.
Letzenendes sind da aber der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ein Tip noch: Wenn man ein Effektgerät per Send ansteuert, dann sollte sinnigerweise der Effektanteil im Effektgerät immer 100% sein.
 
Lightwave
Lightwave
Registriert
13.01.03
Beiträge
1.296
Reaktionen
2
Punkte
1.723
Send Effekte Mono ? Wie jetzt ? Versteh ich jetzt nicht. Vielleicht versteh ich dich ja falsch, aber ein Hall den ich über Send regle kommt garantiert bei mir nicht als Mono Effekt aus den Boxen. Das klingt schön breit und lässt sich bei manchen Effekten in der Stereobreite regeln.
 
mac_rich
mac_rich
Registriert
09.04.03
Beiträge
111
Reaktionen
0
Punkte
132
hi
zeitbearbeitende fx mach ich mit dem send(hall...)
dynamikbearbeitende Fx mit dem insert(compressor, limiter...)
der unterschied ist aber der, das ich beim send das level mit dem poti vom Aux steuern kann.
hingegen beim insert sollte man im blockschaltbild nachsehen wo er abgreift. pre/post fader pre/post eq usw... den dort wird dann auch das signal abgezweigt ... im besten fall kann man den insert auch als direct out verwenden...
 
magicgynnii
magicgynnii
Registriert
03.04.03
Beiträge
1.068
Reaktionen
2
Punkte
1.088
Send Effekte Mono ? Wie jetzt ? Versteh ich jetzt nicht. Vielleicht versteh ich dich ja falsch, aber ein Hall den ich über Send regle kommt garantiert bei mir nicht als Mono Effekt aus den Boxen

Hi,

Das Effektgerät wird ja wohl von einem Monosignal gespeist (Effekt send) - ich habe z.B. noch niemanden gefunden, der Stereo singt ;-)

Dass dann das Effektgerät (gerade bei Hall) daraus ein Stereosignal macht - ist wiederum auch natürlich (ich kenne keinen eindimensionalen Raum...) - also der Effektreturn in Stereo.

Oder habe ich da was falsch verstanden?

Gruß Günter


lachen014.gif
lachen016.gif
 
jms
jms
Registriert
13.12.02
Beiträge
254
Reaktionen
0
Punkte
279
Bei cubase sx sind die sends auch bei Stereospuren mono

das ist mir noch nie aufgefallen (ich habe eigentlich auch noch kein Stereo-Signal auf ein Send-Effekt geschickt.

Du meintest das wäre sehr komplex ... ist es überhaupt möglich in SX ein Stereo-Send zu realisieren?

Gruß jms
 
Lightwave
Lightwave
Registriert
13.01.03
Beiträge
1.296
Reaktionen
2
Punkte
1.723
Irgendwie läuft hier was schief.
Ob ein Send Stereo oder Mono arbeitet hängt vom Plugin ab welches da drauf benutzt wird. Die meisten arbeiten heute Stereo und wenn nicht liegen meistens Mono und Stereo als getrennte Plugins vor. Wie auch immer , auf jeden Fall liegt es am verwendeten Plugin und nicht am Send selber.
 
M
mh
Registriert
14.02.03
Beiträge
109
Reaktionen
0
Punkte
119
Noch mal zur Erklärung:

Wenn ich einen Stereokanal habe (z.B. overhead-mics) und diese Spur via send in cubase an einen Reverb-Effekt schicke, dann wird zunächst die Mono-Summe des Stereo-Kanals zusammengefasst und als Mono-Signal an den send-Effekt Reverb "gesendet". Der produziert dann natürlich wieder ein Stereosignal aber das "Panning" des ursprünglichen Stereokanals ist im Effektsignal verloren gegangen.

Gleiches gilt natürlich für Mono-Spuren. Deren "Panning" geht im Effektsignal ebenfalls verloren.

Das cubase-sx-Handbuch nennt das: Sends sind Mono-in - Stereo-out.

Dies entspricht natürlich dem, was auch mit Hardware-Mischpulten nur möglich ist. Wie in einigen anderen Punkten, die mich an cubase sx stören, stellt sich doch aber die Frage, ob Software sich an Hardware-Limitationen orientieren muss.

Man hat nun doch eine Möglichkeit so ähnlich wie mit Stereospuren und "Sends" zu arbeiten.

Bei mir sieht das so aus, dass ich eine Gruppenspur einrichte, die nur den Reverb-Effekt enthält. Auf diese Gruppe werden dann die Spuren geroutet. Gruppenspuren sind Stereo-in- Stereo out. Natürlich geht der Vorteil von Sends, nämlich die Möglichkeit, unterschiedlichen Spuren einen unterschiedlichen Effekt-Anteil am gleichen Effekt (der die CPU nur einmal belastet) zu verschaffen, bei dieser Methode verloren.

Ich habe das Cubase-Handbuch gerade nicht da, aber ich meine mich zu erinnern, dass dort eine Methode beschrieben ist, wie man auch noch den "unterschiedliche Effekt-Anteile"-Vorteil von sends realisieren kann.

Ich habe eine Dreiviertelstunde gebraucht, um, herauszufinden, was an meiner Aufnahme nicht stimmt. (A-B-Vergleich) Dann habe ich eine weitere Stunde gebraucht um mit dem Cubase-Handbuch herauszufinden, dass die Sends Mono-in sind.

Vielleicht denkt jetzt mancher Semi-Profi, dass man das schneller merken müsste. Ich finde diese Materie aber schon komplex.
 
Lightwave
Lightwave
Registriert
13.01.03
Beiträge
1.296
Reaktionen
2
Punkte
1.723
Es ist tatsächlich in Cubase so , ich habs grad mit nem phasen gedrehten Stereo Signal ausprobiert. Der Send Effekt wird damit unhörbar. Als Insert oder Master Effekt ist es normal. Bei meinem Mischpult ist das aber nicht so, dort hab ich auch mehr Möglichkeiten die Sends pro Kanal zu regeln als bei Cubase.
Ist ja echt ätzend @Steinberg :-? :-? :-?
 
N
NULL
Guest
ich hät da noch ne frage : das mit dem was bei wem ist schon klar, aber woher weiß ich als unwissender das z.b:chorus nichts dazumischt sondern die dynamik verändert ??? und das bei allem was so keucht und fleucht ! klar der eq und der kompressor(limiter), klar auch der hall. aber der rest ??????????
 
frankye
frankye
Registriert
03.09.02
Beiträge
10.417
Reaktionen
154
Ort
Waldorf
Punkte
12.719
mh es gibt viel Literatur zu dem Thema (schau mal bei Amazon) oder halt entsprechende Workshops :)
Wir bieten demnächst einn extra EQ/Dynamcis/Effekte Workshop an..Funktionsweisen der einzelnen Effekte + Anwendung und Programmierung..Dynamics (wie Kompressor) und EQ dito.

Ansonsten Uli Eisners Mixing Workshop lesen! Ein klasse Buch
 
N
NULL
Guest
alles klar. thx

ne frage hab ich aber noch : wenn ich ein effektgerät mit zwei prozessoren habe, kanal 1 geht an send und return 1, kanal 2 geht an nen insert(irgendeiner).so jetzt hab ich an meinem mixer 2 monospuren (bassdrum), panorama geregelt, und will nen hall drauf haben. ich drehe also den send 1 an beiden monokanälen auf wie ichs haben will ! jetzt die frage, ist das nun ein stereo oder ein mono effekt oder wie darf ich das verstehen ?

...und eben habe ich gelesen das chorus und phser auch signale zumischen. heißt das das ich die doch auf den send routen sollte ?

ich schnalls net !
 
M
mondero
Registriert
30.09.02
Beiträge
323
Reaktionen
0
Punkte
399
also ich setzt auch den chorus als send effekt ein.und da werd ich nicht der einzige sein :)übriegens kann man auch ein delay oder hall als insert verwenden.klingt dann halt (manchmal) anders.je nach dem was man möchte.aber in der regel ist es schon richtig das man die beiden effekte als send nutzt.
 
N
NULL
Guest
so,

also ich persönlich hab mir nun literatur beschafft und bin um einiges schlauer :) thx für die hilfe meinerseits.
 

Ähnliche Themen

SilentWarrior
Antworten
105
Aufrufe
5K
Chris41
C
tim_heinrich
Antworten
0
Aufrufe
1K
tim_heinrich
tim_heinrich
Sascha Franck
Antworten
33
Aufrufe
2K
Sascha Franck
Sascha Franck
Tape-Loops
Antworten
11
Aufrufe
569
Tape-Loops
Tape-Loops
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben