Information ausblenden

Hiphop Drums gesucht (oneshotz)

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von SmOfIsH, 22.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SmOfIsH

    SmOfIsH Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.08
    Punkte:
    197
    197
    Hi

    Ich suche Hiphop Onshot Drums. Aber so im style der 90er (Wu tang, Jeru the Damaga, Mobb Deep etc) müssten sie sein. Wenn jemand wüsste wo ich die bekommen kann, würde er mir sehr weiter helfen.
    Google spuckt nur mist aus und ausserdem weis ich nicht richtig was da eingeben...

    MfG
     
    SmOfIsH, 22.11.08
    #1
  2. sender83

    sender83

    Registriert seit:
    14.07.03
    Punkte:
    680
    680
    Ich schliesse mich der Suche mal an.
     
    sender83, 22.11.08
    #2
  3. Timba

    Timba

    Registriert seit:
    01.03.08
    Punkte:
    254
    254
    immer die gleiche s****... im netzt gibt es 2964923564903463 threads zu dem thema.

    ich habe hier schon alles dazu gesagt: wenn du solle drums willst, nützt kein schrecklicher bitcrusher (kotzt) oder 47239 drums übereinander layern oer waves compressor runterladen.

    du brauchst theoretisch nur einen alten sampler und vinyl mehr nicht. und nehme den kram in der daw erst auf, wenn es nicht mehr anders geht (also der song fertig ist, oder du die drums live -per sampler- in die daw einspielst).

    das ist alles sehr umständlich für die fruityloops generation. aber es ist der einzige weg. du kriegst so ähnliche drums im netz, aber eben nur so ähnliche.. 75% der leute hören vielleicht nicht den unterschied, aber old school fanatiker schon. dessen solltest du dir bewußt sein. nimm das was sich für dich gut anhört.

    also für die drums brauchst du schallplatten und einen sampler. wenn du magst kannst du noch einen compressor nehmen, allerdings solltest du dir bewußt darüber sein was er macht. 90% der jungen beatmaker wissen nicht wie das ding funktioniert, und nutzen nur presets. das ist nicht gut. ;)

    und woher ich das alles weiß? weil ich die ehre hatte, vielen old school producern zuzuhören und selber aus der zeit komme und früher beats gemacht habe.

    nimm was du willst, nicht für jeden ist der weg der beste (weil er umständlicher ist als drums zu kaufen oder saugen), aber wenn du exakt die drums willst: sampler + vinyl und spät in die daw gehen! genaueres erkläre ich nict weil ich das schon 900 mal gemacht habe. siehe es mir nach! ;)
     
    Timba, 22.11.08
    #3
  4. Cal1

    Cal1

    Registriert seit:
    13.12.05
    Punkte:
    3.048
    3048
    aber son bitcrusher kann manchmal schon ganz gute dienste leisten! ;-)
    ansonsten, ne shots gibts wie sand am meer...gotchanoddin ist ganz gut.
     
    Cal1, 22.11.08
    #4
  5. Timba

    Timba

    Registriert seit:
    01.03.08
    Punkte:
    254
    254
    ja, bitcrusher haben ihren zweck, aber du hörst schon einen großen unterschied, wenn man täglich -ich nenne sie mal- "old school drums" hört.

    welchen weg jeder für sich geht ist egal, solange das ergebnis das ist, was der künstler (oder "producer") sich vorstellt.

    die drums sind einfacher als 90% der internet beatbastler denken.. du brauchst auch keine sp1200 um einen schönen dreckigen sound zu bekommen. ein billiger alter sampler und ein schrecklicher turntable reicht. diese materialschlacht ist nicht nötig. nicht die maschine alleine macht den sound, sondern der umgang mit den alten dinger. du hast da keine andere wahl als so einen sound zu machen, weil du immer ökonomisch denken mußt.. die dinger haben keine ressourcen, deswegen mußt du maximieren (oder besser ressourcen sparen) bis du umkippst,... und das macht den sound! :) da gibts keinen großen mythos.. (oder nicht so groß wie er im internet gehypt wird).

    EDIT: das ist so wie das spiel von wes montgomery: sein weicher anschlag kam daher das er zuhause nicht mit plektrum spielen dürfte, weils zu laut ist.. man muß so denke: ich sitze hier in der bronx, hab schallplatten von meinen eltern (ebenso wie der turntable) und mein ganze gespartes für nen sampler ausgegeben.. so hat marly marl den sound erfunden und die großen studios haben keine ahnung gehabt, wie er so einen sound in seinem wohnzimmer hinbekommt (nach eigener aussage von marly). :)
     
    Timba, 22.11.08
    #5
  6. SmOfIsH

    SmOfIsH Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.08
    Punkte:
    197
    197
    Ja aber wenn ich die von Schallplatten sample, habe ich ja immer ein kleines stück der melody des Beates mit drauf?!? Oder stört das nicht?
     
    SmOfIsH, 22.11.08
    #6
  7. thaukelt

    thaukelt

    Registriert seit:
    18.05.03
    Punkte:
    1.965
    1965
    Das macht doch gerade den speziellen Charme aus. ;-)

    Ansonsten würde ich das hier empfehlen: http://www.emu.com/promo/proteusvx/welcome.asp?vx=G0dm/ykQ5LUnHxjHC60u0zHeHLusndL3

    Ich kenne mich mit HipHop nicht so aus, aber da sind etliche Drumkits, die nach HipHop klingen, dabei.
     
    thaukelt, 23.11.08
    #7
  8. ambeatz

    ambeatz

    Registriert seit:
    18.11.08
    Punkte:
    39
    39
    also mich stört das schon wenn ein stück von der melyody drauf ist, deswegen such ich halt nach drumbreaks wo keine melodie drauf ist.
    man kann sich zwar cds kaufen mit zig vinyl drumbreaks,aber das beste was man machen kann ist echt selber samplen und zwar nicht digital im rechner sondern mit nem hardwaresampler. am besten so wenig digital wie möglich
     
    ambeatz, 02.12.08
    #8
  9. archibald

    archibald

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    1.029
    1029
    Genau.

    Zusammenfassend:

    1. Möglichkeit: Spezielle CDs kaufen, auf denen die ganzen Oldschool Breaks zusammengestellt sind.

    2. Möglichkeit: Vinyls von Soul- und Funkklassikern (z.B. Motown) auf den Plattenteller legen, Nadel drauf, durch den Sampler jagen und sich am nostalgischen, warmen Sound inkl. Melodiefetzen und Knistern erfreuen.

    3. Möglichkeit: Einfach das machen, was sehr viele Hiphop-Artists gemacht haben... von anderen Hiphop Platten samplen. Da kommt es auch hin und wieder vor, das nur die Drums zu hören sind (und wenn's nur für den Bruchteil einer Sekunde ist).

    4. Möglichkeit: Im Internet weitersuchen...

    Gruß,
    Archi
     
    archibald, 02.12.08
    #9
  10. noisefloor

    noisefloor

    Registriert seit:
    07.09.04
    Punkte:
    3.996
    3996
    Was glaubst du wie so ein Hardware Sampler arbeitet? Richtig, Digital ;-)

    Ansonsten der Emu VX (oder wie auch immer der heisst, dieses Freeware Ding von Emu). Ist von der Bedienung ein Albtraum, aber ein paar Sounds aus den Kits könnten dir vielleicht zusagen.
     
    noisefloor, 02.12.08
    #10
  11. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    die alten funk-sachen bieten geile drums ohne ende. da muss man sich eben ein wenig damit auseinandersetzen.

    "digital samplen" mach überhaupt nix aus.. sampler ist ja das gleiche eigentlich

    wenn du mit mpc arbeitest, dann samplest du einfach dort rein. ansonnsten: drauf geschissen, wüsste nicht was ein pc da schlechter machen sollte. ich arbeite schon seit jahren mit FL und viele meinen, es klingt nach mpc.. ;) (zumindest bei meinen ältern beats, heute fahr ich den style nur noch selten).

    mit googeln hab ich übrigens auch schon viele coole sachen gefunden. such mal nach "drumloop" o.ä. hab schon demos von schlagzeugherstellern und vieles mehr gefunden. diese kann man dann auch sauber zerlegen und sich so sein drumkit basteln.
     
    naseweis, 02.12.08
    #11
  12. ambeatz

    ambeatz

    Registriert seit:
    18.11.08
    Punkte:
    39
    39
    im endeffekt kannste auch alles im rechner machen, man muss halt nur wissen wie man zum ziel kommt.
    bei ebay gibts auch ne menge angebote zum thema drums
     
    ambeatz, 03.12.08
    #12
  13. Leinbeck

    Leinbeck

    Registriert seit:
    21.06.07
    Punkte:
    682
    682
    Hi,

    bei der Fülle an Material was es im Netz gibt würde ich nicht mehr wirklich Sample-Cds für Drums kaufen (zumindest für HH). Meistens ist man ja auf der Suche nach dem freshten Material, dass dann nach nem halben Jahr eh wieder outdate ist. Lieber selber Hand anlegen, bestes Training und macht einfach mehr Spaß.


    Grüße
     
    Leinbeck, 03.12.08
    #13
  14. archibald

    archibald

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    1.029
    1029
    Ein Freund von mir hat auf der Playstation produziert. Das ist ja wohl wirklich kein Aushängeschild. Nicht mal DJ Premier hätte seinen Beats anhören können, dass sie nicht auf der MPC 2000 gebaut wurden.
    Im Endeffekt interessiert es auch keinen Zuhörer, wie was gemacht wurde, sondern dass es für ihn gut klingt.

    Archi
     
    archibald, 03.12.08
    #14
  15. SmOfIsH

    SmOfIsH Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.08
    Punkte:
    197
    197
    Dann versteh ich jedoch nicht warum ich mir DrumLoops zulegen soll die ich dann Chope und mir die ganze arbeit mache, wenn man doch Oneshotz kriegt!?!
     
    SmOfIsH, 04.12.08
    #15
  16. archibald

    archibald

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    1.029
    1029
    OK, ich versteh dein Hauptproblem nicht. Aber ich geb dir den Tipp:

    Schau im Internet nach Soul-und Funkplatten (wie schon von mir beschrieben). Schau auch mal auf Flohmärkten oder im Sperrmüll oder nach Anzeigen in der Zeitung.

    Wenn du nicht weißt, welche Platten du genau suchen sollst, schau mal in die Booklets deiner Lieblings-Rap-Platten, wo die Originale aufgeführt sind, woraus gesampled wurde.

    Es ist im Endeffekt egal, ob du anaoges oder Digitales Material samplest (sprich: Vinyl/Mcs oder CDs/MP3s), hauptsache du bist mit dem Sound zufrieden. Deine Kredibilität wird das nicht beeinflussen.

    Gruß,
    Archi
     
    archibald, 04.12.08
    #16
  17. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    loops
    wenn de die drumloops immer sliced könnteste auch shots nutzen - klar.
    aber man läßt ja manchmal auch nen halben takt laufen oder den ganzen loop. und schnippelt im nachhinein rum. du wirst nie den groove von all den alten sachen nachahmen können, da die ihn teilweise selbst nicht drauf hatten, sondern vorrangig funk-platten gesampled haben.

    shots
    es gibt übrigens (fragt mich nicht, ob legal) unter anderem "enter the wu", "mobb deep infamous", "house of pain", "necro drums"...und tausende dr. dre, timbaland, kanyewest...producerkits, von eifrigen bastlern und cuttern zusammengeschnippelt. alles oneshot.

    ach ja: ein stück melodei in der snare...oder über dem bass - uncool. also bei ein, zwei crazy werken ok...aber bitte nich übertreiben.
     
    DaddyDufte, 04.12.08
    #17
  18. SmOfIsH

    SmOfIsH Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.08
    Punkte:
    197
    197
    @Daddy: Weist du zufällig wo man diese (enter the Wu, Necro etc drums) finden kann? Googlen hat nichts gebracht...
     
    SmOfIsH, 04.12.08
    #18
  19. Mahone

    Mahone

    Registriert seit:
    19.02.08
    Punkte:
    554
    554
    Mahone, 04.12.08
    #19
  20. JakobRosemann

    JakobRosemann

    Registriert seit:
    18.09.04
    Punkte:
    1.568
    1568
    JakobRosemann, 04.12.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.