Information ausblenden

Hilfe bei Idee

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von jonas_lanla, 11.05.21.

  1. SteinHal

    SteinHal Musikmacher

    Registriert seit:
    11.05.21
    Punkte:
    175
    175
    Was hörbar ist, könntest du folgender Maaßen erproben.
    Bei Cubase gibt es ein Plugin: Tools, Testgenerator. Hiermit kannst du zum Beispiel einen Sinuston erzeugen. Stelle die Frequenz mal auf 200Hz ein und höre. Nun reduzierst du die Frequenz langsam auf 100 und weiter auf 50Hz oder noch tiefer. Das kannst du auch automatisieren: Auf den Schieberegler der Frequen gehen, rechte Maustaste und Automatisieren wählen. Nun hast du eine neue Spur. Hier kannst du eine Kurve einzeichnen. Play Button drücken! Spur auf Solo schalten. Frequenz runter fahren und dann wieder rauf.

    Du hörst nun bereits, dass dein Lautsprecher bei tiefen Frequenzen nicht mehr mit vollem Pegel wiedergibt.

    Nun könntest du mit einem Mikrofon vor deinem Lautsprecher den Output des Lautsprechers aufnehmen (Du spielst ab und gleichzeitig nimmst du ein anderes Signal auf). Dann hast du ganz grob einen Überblick, wie der Frequenzgang deines Lautsprechers ist. Voraussetzung, das alle anderen Komponenten das Ganze nicht auch noch beeinflussen. Danach kannst du dir die Spur anhören und siehst grob, wie der Pegel bei den unteren Frequenzen weniger wird. Das Thema Impulsantwort lassen wir an dieser Stelle mal weg. Wenn du keinen Bock hast, lässt du es. War nur eine Idee.

    Bei meinen Adam A7X scheint es so zu sein, dass sie unterhalb von 50Hz recht schnell abschneiden. Bei 30 Hz ist nichts. Bei 40Hz fängt es langsam an, ist aber schwer zu sagen.
     
    SteinHal, 13.05.21
    #21
    jonas_lanla bedankt sich.
  2. ] Peter:H [

    ] Peter:H [

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    942
    942
    Hast Du dich schon mal mit Side-Chaining befasst? Sprich die BDR "drückt die anderen Spuren weg", damit sie klarer herauskommt...
    Und nimm doch vielleicht auch noch einen leichten Saturator auf die BDR... Kette: BDR --> Saturator --> Compressor --> Peak-Limiter
    Und in der Summe ... mach mal was verrückste, tut da mal den OTT rein ;-) Wenn dich das "beeindruckt", dann flugs ins Internet und ganz viel zu Compression, Side-Chain, Multiband-Compression etc. pp. angeguckt...
    'Ne gute Abhöre, ist natürlich auch durch Plug-ins nicht zu ersetzen. Ich würde da echt ein paar Eurone ausgeben...
     
    ] Peter:H [, 14.05.21
    #22
  3. jonas_lanla

    jonas_lanla Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    11.03.21
    Punkte:
    53
    53
    Vielen Dank! Dieser Tipp hat mich heute den halben Tag beschäftigt. ich habe das wummern damit besser behandeln können. hab ausserdem eine sidechain mit dem plugin sidekick an den bass gehängt, womit auch das wummern weniger wurde. Genau der Ratschlag den ich gebraucht habe!


    Ich hab nur die Elements version, was heisst dass ich diesen testgenerator nicht nutzen kann. ich habe aber mit einem synthesizer eine einfache sinuswelle erzeugt und bin mit den noten immer weiter runter. keine ahnung ob das so eine gute zwischenlösung ist, aber ich habe es gemacht. Bis F0 (etwa 42,4 Hz) konnte ich noch ein bisschen was hören danach nicht mehr. Bis etwa A0 (54,3 Hz) konnte ich noch sehr gut hören. bin echt überrascht gewesen. Hab dazu aber auch den EQ angeschaut und da waren halt auch noch bischen höhere frequenzen, vielleicht hab ich auch einfach nur diese gehört :p


    danke, die Sidechain hat mich echt weiter gebracht. cooles tool, aber ich muss gestehen, den rest was du gesagt hast, habe ich nicht verstanden :D Wahrscheinlich liegt das an der späten uhrzeit hihi.


    Ausserdem habe ich heute die Melodien und einen groben aufbau des Lieds aufgebaut. Hab noch einige neue sachen hinzugefügt und mich bisschen ausprobiert. Ist ganz cool einfach mal ein paar dinge auszutesten. Ich bin noch nicht so sehr zufrieden, es klingt noch so sehr "aus der box". Speziell bei der Gitarre die in den beiden Refrain-teilen spiel, ist mega schlecht. Ich finde aber einfach keine bessere Gitarre bei diesem Halion-plugin von cubase elements. Aber hier ist mein derzeitiges Zwischenresultat :)
     
    jonas_lanla, 15.05.21
    #23
    Chris41 bedankt sich.
  4. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    13.430
    13430
    Da kämpfen teilweise 4 Melodien gegeneienander.

    Schau mal, das Du die Aufmerksamkeit des Hörers führst, und immer nur ein Element im Vordergrund steht.
     
    Graham, 15.05.21
    #24
    jonas_lanla bedankt sich.
  5. jonas_lanla

    jonas_lanla Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    11.03.21
    Punkte:
    53
    53
    Ja das stimmt. Meinst du mit Vordergrund vom Volumen her, oder etwas an den EQ Einstellungen, oder sogar das Zentrum beim Stereospektrum? weiss nicht so genau wie ich das kuddelmuddel bei den melodien hinbekomme, ohne Stimmen wegzulassen
     
    jonas_lanla, 15.05.21
    #25
  6. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    7.959
    7959
    das meinte er
     
    Rec0rder, 15.05.21
    #26
    jonas_lanla bedankt sich.
  7. SteinHal

    SteinHal Musikmacher

    Registriert seit:
    11.05.21
    Punkte:
    175
    175
    Ich höre mir das gerne an! Die Basis ist gut!
    Ich möchte etwas über das Mixen schreiben:
    Hier eine Vorgehnsweise, wie man es machen könnte:
    Exportiere alle Spuren einzeln ohne Effekte. Okay, das geht bei deiner Cubase Basis Version glaube ich nicht. Also Spur solo schalten, Alle Effekte aus und Send effekte ebenso aus, also kein Reverb und dann Exportieren.
    Nun hast du ca 10 Spuren: Kick, Snare Bass Piano, Melody, ..
    (es ist an dieser Stelle jetzt erstmal ganz egal ob sich die Spuren vielleicht dumpf anhören.)
    In Cubase ein neues Projekt erzeugen und alles importieren, auf einzelne Spuren.

    Der Mixvorgang:
    Alle Spuren einzeln anhören.
    Gedanken machen, was, wo im Mix sein soll. Leadmelody vorne, Piano weiter hinten und so weiter. Vorne heisst lauter, hinten heisst leiser. Das ist noch komplizierter.
    An dieser Stelle gibt es noch mögliche andere Schritte, diese lasse ich aus (Zum Beispiel Resonanzffrequenzen suche)
    Alle Lautstärke Regler der Spuren nach unten ziehen.
    Keine Sned Effekte! Kein Reverb!
    In diesem Beispiel fangen wir an, das Low end zu mischen (Tiefen Frequenzen).
    Ziehe den Lautstärke der Kick drum nach oben, Auf dem Masterkanal (in Cubase die große Anzeige ganz links) wollen wir einen maximalen Pegel von -12dB sehen. Das ist ein guter Startpunkt.
    Wie hört sich die Kickdrum an? Bist du zufrieden? (Mischen mit einer Referenz, hör dir einen SOng an der dir gefällt und er passt und höre wie da die Kick drum klingt - diesen Punkt kannst du auch welassen)
    Mit dem EQ den Klang ein wenig formen, zum Beispiel bei 150Hz etwas reduzieren.
    Den Lautstärkeregler des Bass hochziehen, bis dir das Verhältnis zur Drum gut gefällt.
    Mit dem EQ den Bas eiin wenig bearbeiten, Lautstärkeregler danach eventuell anpassen.

    Beispiel Piano und Melody.
    Man muss immer die Sachen zusammen anhören, die im gleichen Frequenzbereich spielen. Also Kick und Bass. In diesem Beispiel nehme ich an, das Piano und die Leadmelody spielen im selben Bereich.
    Kick und Bass sind an, Pinao regler hochziehen, dran denken, das Piano sollte hinten sein, also nicht zu laut.
    Klang des Piano im Mix kontrollieren und eventuell mit dem EQ ein paar Anpassungen vornehmen. Grundton bei der Musik des Pianos ist zum Beispiel 200Hz, mit einem Low cut, -24dB von oben nach unten fahren und an der Stelle stoppen, wo der Klang des Pianos noch gut da ist, also keine tiefen Frequenzen fehlen. Das Piano klingt ein bischen muffelig? Versuch mal mit einem Low Shelf mit -3dB bei 600Hz etwas abzusenken. Oder bei 400Hz 3 dB abzusenken. Das ist ein Beispiel.
    Mit der Leadmelody das gleiche machen, die soll jedoch vorne sein, also muss sie lauter als das Piano sein.
    Jedes Instrument auch mal Solo anhören. Die Leadmelody sticht bei 500Hz raus, da muss vielleicht noch was gemacht werden.
    Die Gruppen auch mal Solo anhören (Kick mit Bass) Piano und Melody zusammen Solo anhören. Dann den Rest dazu. Man sollte nicht erschrecken, wenn der Rest dazu kommt!
     
    SteinHal, 15.05.21
    #27
    jonas_lanla und Chris41 bedanken sich.
  8. SteinHal

    SteinHal Musikmacher

    Registriert seit:
    11.05.21
    Punkte:
    175
    175
    Genau wie Graham
    schreibt, das Arangemant muss eventuell noch mal geprüft und überarbeitet werden (Welches Instument spielt in welchem Register und welchen Part).
     
    SteinHal, 15.05.21
    #28
  9. SteinHal

    SteinHal Musikmacher

    Registriert seit:
    11.05.21
    Punkte:
    175
    175
    Oben habe ich mögliche Schritte beschrieben, wie man anfangen kann. Danach folgen noch sehr viel weitere Schritte. Ich habe bewusst nur vom EQ geschrieben, weil mal damit viele Probleme lösen kann. Kompressoren und Reverb sind natürlich auch in einem Mix zu finden.
     
    SteinHal, 15.05.21
    #29
  10. jonas_lanla

    jonas_lanla Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    11.03.21
    Punkte:
    53
    53
    Super! vielen dank für das Feedback. Hilft mir immer sehr viel und lerne schnell und interessante neue dinge. macht spass. Ich werden dann heute das ganze mal durchspielen so wie du beschrieben hast und das Arrangement überarbeiten damit ich das Problem mit zu vielen Stimmen in einem Register beseitigen kann
     
    jonas_lanla, 15.05.21
    #30
  11. SteinHal

    SteinHal Musikmacher

    Registriert seit:
    11.05.21
    Punkte:
    175
    175
    Noch mal zum Thema Lautsprecher.
    Nach deinem ersten Post kam ein Kommentar, wo sind die Bässe. Es könnte sein, dass deine Lautsprecher keinen optimalen linaren Frequenzgang haben. Der andere User schrieb, ich habe die Lautsprecher auch, die bringen viel Bass. Nun könnte es sein, dass bei deinen Lautsprechers der Bassbereich angehoben wurde. Das hätte zu Folge, dass du immer zu wenig Bass reinmischt. Um dieses Thema mal anzugehen, schlage ich vor, du fügst in die Spur Stereo Out einen equalizer hinzu und senkst mit dem mal die Tiefen ein wenig ab. -1db, -3dB Low shelf, 200Hz. Beim exportiern muss der deaktiviert werden. Du mischt aber mit diesem EQ. Das alles hat dan zur Folge, dass du in deinem Mix etwas mehr Bass reindrehst. Wenn du uns den Mix gibst hören wir dann mehr Bass, ich glaube das ist das was gewünscht ist.
     
    SteinHal, 15.05.21
    #31
    jonas_lanla bedankt sich.
  12. SteinHal

    SteinHal Musikmacher

    Registriert seit:
    11.05.21
    Punkte:
    175
    175
    Dein Mix: Bevor die Drums starten gibt es einen Bereich, das sieht man auch in der Wellenform, der Laut ist. Da sticht die Frequenz 500Hz hervor, das könnte man als störend empfinden. Bei mir ist es Takt 39, siehe Bild
     

    Anhänge:

    • Song.jpg
      Song.jpg
      Dateigröße:
      35,5 KB
      Aufrufe:
      21
    SteinHal, 15.05.21
    #32
    jonas_lanla bedankt sich.
  13. hanselmann

    hanselmann Individualist

    Registriert seit:
    27.11.18
    Punkte:
    753
    753
    Hi,
    ich würde bei der kick im Kompressor mal eher 50 ms probieren, damit die ein wenig punch bekommt....
    und die idee, den Bass zu ducken ist auch nicht verkehrt, der klingt so momentan ein wenig casio mäßig statisch.
    Der Punch fehlt irgendwie soweit ich das unterwegs hier so hören kann.
     
    hanselmann, 15.05.21
    #33
    jonas_lanla bedankt sich.
  14. Chris41

    Chris41 Bedroomproducer

    Registriert seit:
    01.10.20
    Punkte:
    607
    607
    Ohne dich jetzt hier tot tippen zu wollen, habe nochwas bzgl Verständnis über Compression und Signale an sich. Ich finde mit die wichtigsten Themen beim Mixing......Wenn du mit einem Transienten Designer wie dem Envelope Shaper von Cubase viel mit diversen Signalen testest, kannst du wirklich zügig Kompression und insbesondere Signalaufbau verstehen lernen. Wenn du da beispielsweise bei einer Kick oder Snare mit dem Shaper mal die Sustain rausziehst wirst du wahrscheinlich überrascht sein, was Kick + Snare für Soundfahnen hinter sich herziehen, die sinnvoll sein können aber eben auch mit anderen Signalen kollidieren können. Ist jetzzt keine Empfehlung, da einfach alles an Sustain rauszuziehen und schon ist der Mix besser oder sowas, sondern erstmal nur um Signale zu begreifen.
    Mit gleichem Plugin kann man sich dann auch ans Verständnis über die Einstellungen eines Compressors heranwagen, Attack, Release und Threshold. Bspw lässt eine relativ lange Attack- und Releasezeit den Transienten unberührt und komprimiert den Sustainanteil des Signals, eine sehr kurze Attack geht immer an den Transienten, usw..
    Mit dem Shaper rumfummeln und parallel im gesamtem Track testen, welche Veränderungen im Sound stattfinden. Kommt ganz gut denk ich
     
    Chris41, 15.05.21
    #34
    jonas_lanla bedankt sich.
  15. jonas_lanla

    jonas_lanla Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    11.03.21
    Punkte:
    53
    53
    ich habe jetzt mal alle eure tipps zu herzen genommen und nochmal den ganzen tag rumgeschraubt. manno, ich bin echt super langsam und krass wie schnell die zeit vergeht dabei :D
    der jetzige Zwischenstand kann hier angehört werden:
    Ich habe mich heute hingesetzt und nochmal alle pegel neu eingestellt. Also komplett neu gemixt (irgendwie klingt es aber doch sehr ähnlich wie der letzte zwischenstand...ich glaube meine ohren sind kaputt). Dabei bin ich vorgegangen wie du, @SteinHal , mir das erklärt hast. hat eigentlich ganz gut funktioniert. Bevor ich aber das mixing nochmal neu gemacht habe, habe ich den Tipp von dir, @hanselmann , umgesetzt und der kick 50 ms auf hold gemacht. ausserdem habe ich mit einem EnvelopeShaper rumgebastelt, und der kick und dem Bass mehr attack gegeben, damit es noch ein bisschen mehr "punch" gibt. bei der kick hat das eher mässig geklappt, aber bass hat gut geklappt. Ich hab zwar nicht ganz verstanden, was du meinst mit "es klingt casio" mässig :D
    @SteinHal ich habe ausserdem diesen Ausreissen bei Takt 39 entfernt, das war einfach ein filter der gelaufen ist und anscheinend blöde frequenzen getroffen hat.
    Und dann hab ich mich noch relativ lange damit beschäftigt wie ich es hinkriege weniger obere melodien zu haben. Dazu habe ich mich dann entschieden die gitarre aus der refrain rauszuschmeissen und an dem Sound des Synthies und dem Pad zu feilen. Ich finde das hat das ganze schon bisschen entspannt und gibt mehr luft. Auch den Arpeggio teil habe ich überarbeitet, da möchte ich gerne noch ein paar Gitarren-sounds von "aus der ferne" hinzufügen, damit es bisschen verträumt klingt. Was ich auch noch unbedingt machen möchte sind die übergänge mit rauschen oder irgendwie sowas zu füllen, damit die smoother werden. auch vielleicht mit drums die klassisch immer schneller werden. Auch habe ich noch sowas wie ein "drop" im refrain eingebaut, was ich ganz witzig fand hihi
     
    jonas_lanla, 15.05.21
    #35
  16. SteinHal

    SteinHal Musikmacher

    Registriert seit:
    11.05.21
    Punkte:
    175
    175
    habe mir gerade deinen Song angehört. Da hat sich einiges getan. Ich will an dieser Stelle mal auf ein wesentliches Thema eingehen: Wenn du zum Beispiel ans Ende des Liedes gehst hörst du das Frequenzen im Bereich 80Hz - 150Hz laut und dann wieder leise brummen. Laustärke schwankungen. Ich habe mal deinen Mix in die Einzelteile zerliegt, Schlagzeug, Bass und Weitere. Die Bassspur ist in der Strophe sehr konstant, im Refrain, den ich ganz hinten im Lied sehe, hat die Bassspur starke Lautstärke Schwankungen. Guck mal woran das liegt und überleg ob du da was ändern willst. Wird der Bass so ungleichmäßig gespielt? Schalte ihn mal auf Solo an der Stelle und gucke/höre.
     
    SteinHal, 15.05.21
    #36
  17. SteinHal

    SteinHal Musikmacher

    Registriert seit:
    11.05.21
    Punkte:
    175
    175
    Die Einzelteile sind genau gesagt: Schlagzeug, Bass, Weitere, Klavier und Gesang. Gesang ist leer, Klavier spielt am Anfang.
     
    SteinHal, 15.05.21
    #37
    jonas_lanla bedankt sich.
  18. jonas_lanla

    jonas_lanla Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    11.03.21
    Punkte:
    53
    53
    Krass das wäre mir niemals aufgefallen dass der bass so unregelmässig laut spielt. aber ja du hast recht! ich dachte zuerst dass das am envelopeshaper liegt, aber hab den eben ausgemacht und es ist immer noch unterschieldich laut. kann das an dem kompressor liegen? oder liegt es einfach an den midi noten an sich. die sind halt mit dem keyboard aufgenommen worden und hab an meinem dings da so eine elendige anschlagsdynamik, dass die velocity da immer bisschen verrückt spielt. ich habs jetzt bisschen ausgeglichen und es ist auf jeden fall besser. meinst du mit brummen, dass ich da noch mehr frequenzen rauscutten kann, oder einfach nur weil er tief ist :D
     
    jonas_lanla, 15.05.21
    #38
  19. SteinHal

    SteinHal Musikmacher

    Registriert seit:
    11.05.21
    Punkte:
    175
    175
    Ich denke Frequenzen musst du da nicht rausnehmen, sondern eben die Lautstärke gleichmäßiger machen. Vergiss das Wort Brummen.

    Noch etwas ist mir aufgefallen. Das Piano kurz bevor das Schlagzeug anfängt zu spielen, spielt etwas schneller ein paar Akkorde, so meine ich es gehört zu haben. diese Akkorde klingen nicht sauber und wohl auch etwas laut. Zuviel Hall drauf? Oder ordentlich in die Tasten gehauen? Hör doch mal Solo mit Hall an. Mit Hall meine ich Send Effekt soll an sein.

    Bevor man anfängt zu Mixen, überprüft man die einzelnen Spuren auf Lautstärkeschwankungen und guckt was zu korrigieren ist. Beispiel: sind die Vocals gleichmäsig eingesungen oder muss da was korrigiert werden. (In deinem Lied gibt es keine Vocals)
     
    SteinHal, 15.05.21
    #39
  20. hanselmann

    hanselmann Individualist

    Registriert seit:
    27.11.18
    Punkte:
    753
    753
    Hi,
    casio mäßig war mir in den Sinn gekommen, weil die alten casios keine anschlagdynamische Tastatur hatten und weil ein Freund von mir ein Spielzeug Casio hatte und seine Experimente immer diese 0-dynamik hatten....
    unglücklich gewählt bzw. in den leeren Raum geworfen, sorry

    ich höre mir das später alles nochmal genauer an, vielleicht fällt mir dann ja nochwas ein.

    ev. könntest Du ja auch ein paar Schnipsel in die mischmaschine geben hier, dann könnte man besser demonstrieren, was man meint anhand von Beispielen...
     
    hanselmann, 16.05.21
    #40