Information ausblenden

Hab die Musik schon im Gepäck

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von Teestunde, 20.06.20.

  1. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.922
    25922
    @Teestunde wäre es nicht sinnvoll den Text in einem neuen thread nochmal vorzustellen?

    Es ist ja nicht alltäglich eine Zusammenarbeit unter Textern hier, die auch noch in einem fertigen Text mündet! Für mich fast das erste Mal, dass ich etwas beisteuere.
     
    Teestunde bedankt sich.
  2. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.911
    13911
    Hi ihr zwei, tolles Ergebnis!!!

    @Teestunde : Soulfrontier hat mE deinen WUNSCH zu seiner ENTSCHEIDUNG gemacht. Bei dir klang in den Strophen noch Zaudern, Du schilderst deine Vorstellungen
    Soulfrontier schildert die Trennung, als sei sie schon vollzogen! Realität überzeugt halt mehr als Wunsch.

    Erst in dieser realistischeren Umgebung kann ich deinen luftigen Refrain wahrnehmen wie einen duftenden Fliederstrauss.

    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.20
    SoulFrontier und Teestunde bedanken sich.
  3. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.253
    18253
    Das kannst du gerne tun. Ich finde deine Version sowieso kraftvoller als meine. :)
    Genau. Der Film ist einfach farbiger. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.20
    SoulFrontier bedankt sich.
  4. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.911
    13911
    Find ich nicht! Dein Refrain ist sehr schön! Sowas schüttelt man nicht aus den Ärmel! Liest sich so, als täte dir das Forum gut.., :)

    lg
     
    SoulFrontier bedankt sich.
  5. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.253
    18253
    Ich sollte trotzdem kürzer treten. Ich überborde mich immer ein bisschen mit Dingen, die ich gleichzeitig tue, und verpasse dadurch wertvolle Momente, Hinweise e. t. c. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.20
  6. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.084
    9084
    Leute - sorry, wenn ich mich einmische (geht mich ja nix an) - aber die Bezeichnung "s/deine Version" geht ein bisschen weit.
    Soufrontier hat den Text gestrafft, indem er überflüssige Worte gestrichen hat.

    Aber alles, was noch da steht, ist von Dir, Teestunde. Es ist kein neuer Sinn, keine neuer Gedanke, kein neuer Handlungsstrang, keine neue Grundfarbe hinzu gekommen (oder habe ich was verpasst?). Die Konturen wurden lediglich etwas schärfer.

    Der Text klingt besser als vorher, kommt mehr zum Punkt. Aber "soulfrontiers Version" ist das mMn nie und nimmer. Es ist nach wie vor Dein Text. Auch wenn die Freude darüber, dass jemand, der Dich schon oft hart kritisiert hat, diesmal hilfsbereit war, überwiegt, sollte man doch mit den Begrifflichkeiten nicht gleich Türme in den Himmel wachsen lassen.

    Aber hey - das sind nur meine klitzekleinen Anmerkungen. Ihr könnt das gerne halten, wie ihr wollt.
     
    artname bedankt sich.
  7. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.922
    25922
    Das finde ich auch und habe ihn deshalb auch unverändert übernommen.
    Hat mir sofort gefallen! :)
    Vielen Dank! :)
    Ja, sehr gut erkannt, so hatte ich das nicht gesehen. Ich hab nur die bekannte Teestunde Note heraus nehmen wollen, die ihr LI immer ein wenig selbst geißelt ;) und stattdessen ein bissel Selbstbestimmung und positiven Ausblick rein bringen wollen. ;)
     
    artname bedankt sich.
  8. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.922
    25922
    Ja, da hast Du was verpasst!
    Ich hab sowohl inhaltlich geändert, als auch völlig neue Zeilen hinzugefügt. ;)

    Teestunde hat mich dazu inspiriert mich mit dem Text zu beschäftigen, hat tüchtig vorgelegt und ich hab bissel ergänzt.

    Und damit ist es doch eine kreative Kooperation. Nix Anderes interessiert mich.
    Ich frei mich einfach dass ich helfen konnte.
     
    artname bedankt sich.
  9. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.911
    13911
    Ja, Turquoise, auch deiner Sicht stimme ich zu. - Nur hat sich mE Soulfrontier gar nicht in den Vordergrund gedrängelt.

    Und auch wenn ein Lektor nicht als Mit-Autor erwähnt wird, kann er ein Werk spürbar beeinflussen! Nur wird er eben real anders entlohnt. Hier wird ihm eventuell unser Beifall reichen....

    Obwohl es gerade in der Popmusik mehr als genug andere Beispiele gibt..!!!

    @ Soulfrontier: Freut mich, dass du meine Sicht bestätigen kannst. ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.20
    SoulFrontier bedankt sich.
  10. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.922
    25922
    Also, hier beide Entwürfe nochmal gegenüber gestellt

    Teestunde ursprünglich :

    Ich will nicht betteln,
    dich nicht beschwören.
    Dein Hang zum Drama
    nützt dir nichts mehr.
    Ich ließ mich lange
    von dir betören,
    als ob dein Lächeln
    die Wahrheit wär.

    Du lebst dein Leben
    wie in Kulissen,
    man atmet Staub
    und man schwitzt im Licht.
    Ich werde endlich
    mein Segel hissen,
    denn dein Theater
    behagt mir nicht.

    Hab die Musik schon im Gepäck,
    die Lieder aus der Zeit davor.
    Hab die Musik schon im Gepäck,
    die Sehnsucht, die ich nie verlor.
    Hab die Musik schon im Gepäck,
    den Sound, der dir noch nie gefiel.
    Hab die Musik schon im Gepäck
    und keinen Bock mehr auf dein Spiel.

    Will mich erinnern,
    wohin ich wollte,
    will nicht vergessen,
    wie ich mal war,
    bevor ich immer
    nur smart sein sollte
    und du mich schlucktest
    mit Haut und Haar.

    Hab die Musik schon im Gepäck,
    die Lieder aus der Zeit davor.
    Hab die Musik schon im Gepäck,
    die Sehnsucht, die ich nie verlor.
    Hab die Musik schon im Gepäck,
    den Sound, der dir noch nie gefiel.
    Hab die Musik schon im Gepäck
    und keinen Bock mehr auf dein Spiel.

    Und hier meine ergänzenden Ideen :

    willl nicht betteln,
    nicht beschwören.
    Dein Hang zum Drama
    nützt dir nichts mehr.
    Ich ließ mich lang
    von dir betören,
    als ob dein Lächeln
    Wahrheit wär.

    Du lebst dein Leben
    Wie in Kulissen,
    man atmet Staub
    und schwitzt im Licht.
    Ich werd mein Segel
    endlich hissen,
    denn dein Theater
    braucht mich nicht.

    Refrain :
    Hab die Musik schon im Gepäck,
    die Lieder aus der Zeit davor.
    Hab die Musik schon im Gepäck,
    die Sehnsucht, die ich nie verlor.
    Hab die Musik schon im Gepäck,
    den Sound, der dir noch nie gefiel.
    Hab die Musik schon im Gepäck
    und keinen Bock mehr auf dein Spiel.

    wieder erinnern,
    wohin ich wollte,
    was ich gesucht hab,
    vor einem Jahr
    In einer Pfütze (noch) eine Wolke
    und frischer Wind
    in meinem Haar

    Die falsche Rolle
    verlor die Fassung
    verlaufene Schminke,
    wahres Gesicht
    und der Artist verpasst den Absprung
    Der nächste Akt läuft ohne Dich


    Refrain :
    Hab die Musik schon im Gepäck,
    die Lieder aus der Zeit davor.
    Hab die Musik schon im Gepäck,
    die Sehnsucht, die ich nie verlor.
    Hab die Musik schon im Gepäck,
    den Sound, der dir noch nie gefiel.
    Hab die Musik schon im Gepäck
    Kapitel Eins : Adieu Cherrie

    Die von mir hinzugefügten Zeilen nochmal farblich hinterlegt.

    Und damit geht es doch imo ein Stück über Korrektur hinaus. ;)
     
  11. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.084
    9084
    War mir entgangen, sorry.
     
    SoulFrontier und artname bedanken sich.
  12. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.922
    25922
    Genau so! :)
    Entlohnung steht eh nicht zur Debatte, das war eine gern geschehene kleine Hilfe!
    Ich lege keinen Wert darauf Mitautor zu sein. :)
    Ich schrieb nur, es ist schön, dass es hier mal eine offenbar ganz ordentliche Zusammenarbeit aka Koop gibt im Bereich Texte. Das hat mich spontan gefreut. :)
     
    artname bedankt sich.
  13. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.084
    9084
    Mir ging es übehaupt nicht um SF.

    Mich hat eher schon wieder Teestundes Reaktion hochgebracht, die mich doch sehr an ihr immer wieder bemühtes LI erinnerte: eine Frau, der man mit einer Geste behilflich war, glaubt gleich wieder an die große, totale Liebe . . . ääh "seine Version". Naja . . . etwas überspitzt formuliert. Sorry @all. ;-)
     
  14. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.911
    13911
    Ich sehe das etwas anders.

    Teestunde schreibt sehr viel! Da beginnen sich all die Gefühle, die allein IN diesen Gedichten liegen, zu überlagern. Das allein ist schon schwer zu verkraften! Wie du sicher selber weißt!

    Dann kommen aber noch die Gefühle dazu, die UM die Texte ranken. Gerade war man noch mit einem Text innig verbunden. Plötzlich wollen "böse" Leser das Li und die Autorin trennen. Im schlimmsten Falle gleich in mehreren Fäden!!!

    Und auch damit nicht genug: In scheinbar ganz fremden Fäden wird man auch noch persönlich auf eigene Texte angesprochen....

    Also ich kenne diese angeschnittenen Situationen durchaus! Und dann sage ich urplötzlich STOP! Und stell mir Jahre der inneren Einkehr vor.... bis.... ja bis ich beim übernächsten Experiment u.a. gerade auf die Stimme von Turquoise ums Verrecken nicht verzichten will.,.. ;-)

    lg
     
  15. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.084
    9084
    Ich sehe das doch ein klein wenig anders. Jeder von uns hat hier genug Texte eingestellt, so dass man davon so etwas wie einen Querschnitt bilden kann.

    Deine LIs z.B. sind sehr oft Beobachter, Bohemians, die Distanz zur Gesellschaft haben und sich doch von all dem Treiben seltsam angezogen fühlen, ohne wirklich Teil davon sein zu können. (Ich hoffe, ich habe das einigermaßen richtg dargestellt.)

    Meine LIs sind oft Charaktere, die gern dominant wären oder sind oder sich in der Arena der Dominanz mit anderen dominanten Charakteren fighten - also oft Alpha-Tier gegen Alpha-Tier. Nicht immer, aber eben oft. Deswegen kommt es in meinen Texten so oft zu eklatähnlichen Situationen, zum nackten Daseinskampf und zu Schlüsselszenen, während Deine Texte diese Ebene eher meiden und den Daseinskampf auf eine subtilere Ebene, nämlich die der Reflektion, verlegen.

    Teestundes LIs hingegen sind so gut wie immer in der Rolle der Unterworfenen oder sich selbst unterworfen Habenden, deren Kampf darin besteht, aus dieser Rolle auszubrechen und (wieder) frei zu werden.

    Ich stelle das alles nur fest - es ist keine Wertung. Ob meine Beobachtung nun nur wenig richtig oder auch ein bisschen unrichtg ist - man wird daraus Rückschlüsse auf den eigentlichen Autoren ziehen.
     
  16. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.911
    13911
    Hm..., interessante Differenzierung! - Sehr interessant., ;-)

    Aber jeder von uns 3en nimmt sich hier gelegentlich Auszeiten. Weil die Dichte der Feedbacks in Foren ungewöhnlich hoch ist? - Ich denke mal: auch!

    Jedenfalls steckte ich bisher offline höchstens in zwei größeren Projekten gleichzeitig. Denn letztlich muss man ja nicht nur jeden Änderungswunsch zeitnah erfüllen... sondern hinter jedem dieser kleinen Wünschen kann sich ein genereller Kurswechsel verbergen, auf den man, wenn er denn kommt, vorbereitet sein muss! Also ändere ich Kleinigkeiten - und bereite mich gleichzeitig auf der nächsten Sturm vor!

    Ein einzelnes Projekt ist da noch übersichtlich. In einem Forum hingegen, mit all seinen vermeintlichen Bohemians, Alphatieren und Ausbrechern hilft dir kein Wetterbericht. Da ernährt sich der Wirbelsturm direkt von der Flaute! Da schlaucht jeder Text, den man im Rennen hat, expotentiell!

    Ein weiterer Grund, warum ich hier bisher nur Experimente veröffentlichte. Damit ich halbwegs cool bleiben kann.

    (Ich habe hier 2017 ein einziges Mal eine Vor-Produktion einer meiner Texte ausgelöst, der dann plötzlich nicht mehr ins Konzept der anvisierten Band passte . Das ist mir heute noch gegenüber den hiesigen Musiker peinlich ! )

    Und Teestunde hat hier vermutlich mit mehreren Usern Kontakte und empfundene Verpflichtungen. Derartige Forderungen und Verbindlichkeiten unterschätzt man leicht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.20
  17. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.253
    18253
    Seid nicht böse, wenn ich mir den "Schlagabtausch" jetzt nicht zu Gemüte führe. Mir geht es heute nicht gut. Ich habe mich sehr gefreut, als SoulFrontier sich Gedanken gemacht hat. Dabei bleibe ich.

    Doch noch was: Der Text ist für einen Mann geschrieben. Ich hatte diesen hübschen Schauspieler im Auge... Jetzt hab ich den Namen vergessen. Wie gesagt, ich bin heute nicht okay. Nix für ungut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.20
    SoulFrontier bedankt sich.
  18. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.922
    25922
    Gute Besserung!
     
  19. sanoor

    sanoor

    Registriert seit:
    04.04.15
    Punkte:
    2.524
    2524
    Den Refrain find ich sehr gelungen. Da kann man was draus machen. Die Strophen passen nach meinem Empfinden noch nicht ganz. Vor allem die 1. Strophe und da vor allem der Beginn gefallen mir nicht. "will nicht betteln, dich nicht beschwören" geben gleich zum Auftakt den Blick auf einen im Grunde unterwürfigen Charakter frei. Die nachfolgende Aufbruchstimmung verliert dadurch an Glaubwürdigkeit. "Beschwören/Betören" ist zudem wieder ziemlich altdeutsch. Wer sagt heute noch "betören"? Für meinen Geschmack könnte es zudem ein bisschen selbstbewusster, ein bisschen rotziger sein. Das Bild mein "Mein Segel hissen" in der 2. Strophe ist ein bischen schwach. Segel hissen steht für "ablegen, abreisen, Anker lichten, auslaufen, den Hafen verlassen, in See stechen (https://www.wie-sagt-man-noch.de/synonyme/segel+hissen.html)". Dabei geht es doch mehr darum, sich von jemanden zu befreien, der einen mit "Haut und Haar" vereinnahmt hat. Also mehr um einen Befreiungsschlag. Vielleicht geht ja da noch was ;).
     
    Teestunde bedankt sich.
  20. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.911
    13911
    • Wieso DAS denn? Sie bittet ja gerade NICHT! Aber ich fühle ein viel wichtigeres Körnchen Wahrheit in deinem Einwand: "Ich will nicht bitten" klingt schwächer als...." ich WERDE nicht bitten!" - Das schließt jeden Zweifel aus! DAS ist eindeutig besser! Und hat somit gleich in der ersten Zeile die wild entschlossene Attitüde
    Na dann such mal in der Bildzeitung, die ja angeblich die deutsche Meinung bildet. Du wirst beide Worte reichlich finden. Mich nervt (manchmal) allzuviel Besserwisserei, Der eigene, begrenzte Sprachschatz ist doch kein Masstab für den Zeitgeist eines Volkes!!!

    Aber ich fühle ein Körnchen Wahrheit. Im zeitlichen Kontext sind beide Worte falsch benutzt! "Betören " kann nur ein Mensch, der umworben wird. Irgendwann verfliegt jeder Zauber. Und dann kann man nur noch Mitleid mit dem/der einst "Betörenden" haben. So gesehen wäre ein "Ich kann dich nicht mehr (er)sehen" dem Zeitpunkt der Beziehung viel angemessener!


    Das Argument versteh ich nicht! "Segel hissen" und all seine Synonyme stehen doch für "Befreiungsschlag"! Was fehlt dir denn da noch?

    Lieber sanoor, jeder hat seine eigenen Gefühle. Kein Anderer sollte die in Frage stellen. Aber ich unterstelle jedem Kritiker, dass er mit seinem Posting den AutorInnen helfen will. Und deshalb prüfe ich im Zweifelsfall immer in Netz. ob und wer wie angeblich verstaubte Worte benutzt. Meist ist eine solche Prüfung wirklich sehr inspirierend. Es kommt eben immer auf die Situation, den Zusammenhang an... ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.20