Information ausblenden

Gutes E-Gitarren-Plug-In für Studio One 4?

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von Unterdruck, 05.05.19.

  1. Unterdruck

    Unterdruck Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    10.12.18
    Punkte:
    14
    14
    Hallo an alle, hab nichts Neueres zum diesem Thema gefunden, daher neues Thema.
    Ich nutze Studio One 4 in der Artist-Version und würde gern meine E-Gitarre über USB-Interface aufnehmen, indem ich sie direkt anschließe und den Verstärker-Sound am PC erzeuge.

    Es klappt alles, bis auf den seeehr bescheidenen Sound, den das integrierte Ampire XT produziert. Ich habe auch schon lange gesucht und probiert, um mir ein wenn nötig auch kostenpflichtiges Plug-In zu holen. Problem hier ist, dass sich bis jetzt nur Guitar Rig 5 in die DAW holen und nutzen lässt. Die Demo dazu beendet sich nach 30 Minuten wie angekündigt selbst. Andere Demos oder Freeware (z. B. Voxengo Boogex in neuen und älteren Versionen) krieg ich nicht mit der DAW geöffnet. Muss ich die in einen bestimmten VST-Ordner einfügen? Welche Dateiarten müssen wo sein oder wie aktiviert werden, damit Studio One sie überhaupt erkennt? Bei z.B. Boogex hab ich alles manuell so in den VST-Ordner geschoben, wie es bei Guitar Rig automatisch installiert war, Studio One kann aber nix damit anfangen oder ich versteh da was nicht.

    Welche Gitarren-Amps für den PC und vor allem für Studio One könnt ihr empfehlen zu kaufen oder auszuprobieren? Gibt es einen Geheimtipp, wie man das Ampire-Plugin mit vernünftigem Sound nutzen kann?

    Danke und Grüße
     
  2. Sirko80

    Sirko80

    Registriert seit:
    11.12.15
    Punkte:
    518
    518
    plugin-alliance.com Kannst du 14 Tage testen.
     
    Unterdruck bedankt sich.
  3. Cerberus

    Cerberus Gesperrter User Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    01.05.19
    Punkte:
    270
    270
    Nein, das Plugin ist einfach schlecht und eignet sich lediglich als Effekt für Synthesizer und dergleichen.
    In Studio One kannst du angeben, wo sich deine VST Plugins befinden (System, Ordner, VST Plugins)
    Wenn du Studio One in der 64 Bit Version nutzt (wahrscheinlich), kannst du nur 64 Bit Plugins nutzen (sonst nur mit extra Bridge)

    Zur gewünschten Ampsim kann ich noch nichts sagen, kommt darauf an, welches Genre du produzierst.
    Es gibt da sehr viele, auch sehr viele kostenlose. Helix Native, Kazrog, Emissary, TSE AUDIO, Vadim Taranov, Poulin, Overloud, Bias, Amplitube usw.
     
    Unterdruck bedankt sich.
  4. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    8.561
    8561
    Deshalb kannst du keine externen Plugins einbinden, das geht in der Artist nicht. Du musst dir erst die diesbezügliche Erweiterung kaufen oder auf die Pro-Version upgraden.

    Was ich nicht verstehe, warum Guitar Rig läuft.
     
    holgi, muffy und Unterdruck bedanken sich.
  5. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    14.000
    14000
    // EDIT
    ok, sorry, hab erst mit verspätung gesehen, daß du keine richtige daw benutzt.
    (studio one ohne vst-plugin-funktion ist echt der letzte schrott
    und da findest außer dem mitgelieferten mist auch keine plugins für...)
    // EDIT ENDE

    für benutzer einer daw, die vst versteht, empfehle ich
    die kostenlosen Amp-Simulationen von LePou:

    [​IMG]

    und mit Poulin LeCab2 eine kostenlose Speaker-Simulation dahinter:

    [​IMG]

    Für die Speaker-Simulation benötigt man spezielle Impulsdateien, die in die slots reingeladen werden.
    Auf dieser Seite findet man gute freie Impulse für Bass und Gitarre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.19
    gyn, holgi und Unterdruck bedanken sich.
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    9.353
    9353
    Wenn du dich *nicht* dafür interessierst, unter lauter Impulsantworten begraben zu werden (die man heute üblicherweise zusammen mit Gitarrenamp-Plugins als Speakersimulation benutzt), kann ich für den Einstieg den Free Amp von Blue Cat Audio empfehlen:
    https://www.bluecataudio.com/Products/Product_FreeAmp/
    Das ähnlich aufgebaute Amplifikation Lite von Kuassa ist auch brauchbar:
    https://www.kuassa.com/products/amplifikation-lite/

    Für fast alle anderen Kandidaten muss man sich mehr oder minder zwingend mit irgendwelchen Impulsantworten (oder anderen Speaker-Sperenzchen) beschäftigen, aber da das augenscheinlich für dich mehr oder minder Neuland ist, empfehle ich mehr oder minder dringend, vorerst darauf zu verzichten, denn das ist wirklich ein Fass ohne Boden.
     
    Unterdruck bedankt sich.
  7. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    21.996
    21996
    Ja, da ist schon was dran. Will man nicht komplett in Optionen ersaufen, die einem die ganzen (vielfach auch frei erhältlichen) Impulsantworten bieten, ist eine Amp-Simulation mit ein paar vernünftigen eingebauten Speakersimulationen erstmal sinnvoller.

    Aber im Grunde ist das ja schon fast Off-Topic, wenn das eigentliche Problem darin besteht, dass die verwendete Studio One-Version keine externen VSTs zulässt - so habe ich das zumindest hier verstanden. Eine sehr blöde und hinderliche Einschränkung wäre das.
     
    Unterdruck und Sascha Franck bedanken sich.
  8. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    9.353
    9353
    Ui, stimmt. Sehe gerade, dass man da (für mehr Geld als den Kaufpreis) die Plugin-Erweiterung freischalten lassen muss.
    Ich dachte, dass nur die kostenlose Testversion komplett ohne Plugin-Support kommen würde.
     
    Unterdruck bedankt sich.
  9. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    7.145
    7145
    Wie schon gesagt, bei der Artist Version brauchst du dieses Modul um 3. Party vsts laden zu können:
    https://shop.presonus.com/VST-and-AU-and-Rewire-Support
    Musst noch den gratis guitar rig Player laden. Dann haste auch kein Time out.
    Empfehlungen hast du ja ansonsten genug. Amplitude sollte man noch kennen.
     
    Unterdruck und Andaraginga bedanken sich.
  10. Cerberus

    Cerberus Gesperrter User Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    01.05.19
    Punkte:
    270
    270
    Ich bin mal davon ausgegangen, dass er die Plugin Erweiterung für die Artist Version bereits gekauft hat, da sonst ja auch Guitarrig nicht in S1 funktionieren würde. Er schrieb ja:
     
    Unterdruck bedankt sich.
  11. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    7.145
    7145
    Ja, wobei ich davon ausgegangen bin, das NI
    Vielleicht nen deal gemacht hat, weil geschrieben wurde das NUR dieses eine Plug-in läuft. Folglich hätte der te also auch schon anderes versucht zu nutzen aber durch die Beschränkung eben vergeblich. Vielleicht teilt @Unterdruck mal mit ob er das weiß.
     
    Unterdruck bedankt sich.
  12. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    14.000
    14000
    du meinst wahrscheinlich amplitube :)
     
    Ethersis und Unterdruck bedanken sich.
  13. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    20.012
    20012
    Ja, ich glaube, bei S1 Artist laufen bestimmte Plugins auch ohne das Plugin-Add-on, weil die älteren Artist-Versionen zum Teil mit verschiedenen Partner-Plugins von Drittanbietern ausgeliefert wurde:

    - NI Komplete Player war in V1 oder V2 mit dabei - auch inklusive Guitar Rig Player. Wenn man dann die Vollversion von GuitarRig hat, kann man diese dann auch in S1 Artist nutzen. Wie das mit Kontakt in der Vollversion ist, müsste man auch mal überprüfen.
    - EZDrummer - Da gab es ebenfalls mal eine mitgelieferte EZD Lite Version. Das heißt, auch die Vollversion - so man eine hat - ist lauffähig in Artist.
    - Noch ein paar andere Plugins aus irgendeinem Bundle tauchen bei mir auch auf in der Plugin-Liste von S1 Artist (ich meine Maag EQ2 und noch irgendwas - das gab es mal ein Bundle).


    Diese Infos sind erstmal unter Vorbehalt, ich muss das nochmal genauer checken. Aber ich glaube mal vorsichtig, ich liege nicht ganz falsch damit. Ob das nur so ist, wenn man alle Artist-Versionen in seinem Account hat (ich habe alle Artist-Versionen von v1 - v4), weiß ich auch nicht. Könnte sein, dass das nicht so ist, wenn man nur zum Beispiel v4 hat.


    EDIT
    So sieht das in meiner Artist-Version aus. Leider habe ich auf den Macbook den EZD und Kontakt nicht installiert, so dass ich nicht weiß, ob diese vielleicht auch auftauchen würden.

    Keine Ahnung, wieso da ausgerechnet Replika auch mit dabei ist oder auch warum Neutron 1? Es sind unterschiedliche VST-Varianten dabei, sowohl VST2 als auch VST3. Komisch irgendwie.

    S1ArtistPlugins.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.19
    Unterdruck bedankt sich.
  14. Cerberus

    Cerberus Gesperrter User Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    01.05.19
    Punkte:
    270
    270
    Wäre durchaus möglich, es stimmt, bei manchen Versionen war mal einiges an Zubehör dabei, vielleicht ist dies dann wirklich der Grund.
    Also braucht er höchstwahrscheinlich erst die VST Erweiterung für seine Artist Version, oder besser er updatet gleich auf die Professionell.
     
    Unterdruck bedankt sich.
  15. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    9.353
    9353
    Hm, Sequenzer ohne Plugin-Support ist irgendwie so'n bisschen wie Elektro-Auto mit 9V-Block.
     
    Unterdruck bedankt sich.
  16. Unterdruck

    Unterdruck Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    10.12.18
    Punkte:
    14
    14
    Erstmal Danke!!! Bin begeistert wegen der ganzen schnellen Antworten.

    Um Unklarheiten zu beseitigen:
    - Ich nutze die x64-Version von Allem, was ich schrieb oder zu was ich etwas wissen wollte. Win10, Studio One 4 Artist (OHNE jegliche sonstige Erweiterungen, aber wie gesagt, Guitar Rig 5 Demo geht problemlos). Tascam 20x20 Interface über USB 3.0.
    - Impulsgeber usw. kenn ich nur vom Einlesen bei delamar usw., damit hatten weder mein Umfeld noch ich überhaupt wissentlich Kontakt, kenn ich mich nicht aus. Zu kompliziert würd ich es wenn möglich natürlich nicht gestalten wollen.
    - Brauch ich quasi die Erweiterung "VST and AU and Rewire Support" für rund 90,- Euro UND dann eine wahrscheinlich kostenpflichtige Amp-Simulation, welche ich erst damit einbinden und nutzen kann? Ist dann z. B. Amplitube auch "gut genug", um E-Gitarre in Richtung New Metal, Hardcore Punk aufzunehmen? Die Gratis-Vorschläge von Euch kann ich folglich auch erst mit dem Support nutzen? Wäre es sinnvoll, gleich auf die Professional Version ein Upgrade zu machen, oder gibt es außer dem VST Support keine nennenswerten Verbesserungen im Bereich Mixen und Mastern von Rocksongs?

    Ich muss zugeben, dass ich mir die Artist-Version erstmal aus Kostengründen geholt habe, um Drumset aufzunehmen, da es hierfür absolut ausreicht. Gitarre und E-Gitarre nehm ich aus Komfortgründen in meiner Wohnung auf, sollte also eher leise sein, weshalb ich nun auf Amp-Simulationen umsteigen will. Hätte nicht gedacht, dass die Software dafür so eine hochpreisige Wissenschaft sein kann, wenn man ein paar Ansprüche hat.

    Nochmal Danke und Grüße

    Irgendwann folgen auch mal Aufnahmen von ein paar Instrumentals, die ich hochladen möchte. Hab ich schon mal gesagt, aber kommen bald. Freu mich auf Meinungen von Leuten die sich auskennen! :)
     
  17. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    20.012
    20012
    Das spricht für meine Vermutung.
     
    Unterdruck bedankt sich.
  18. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    9.353
    9353
    An sich ist das nicht so hochpreisig. Da gibt's sogar exquisite Plugins für lau. Nur muss eben der Sequenzer in der Lage sein, diese Plugins auch zu laden.
     
    Unterdruck bedankt sich.
  19. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    8.561
    8561
    Ich setz nur noch schnell'n post ab, ich will nämlich nicht mit 7999 Punkten schlafen gehn. ;)

    Nee, Spaß, du kannst auf der Presonus-Seite mal die Versionen checken, und wenn bei der Pro noch Sachen dabei sind, die interessant für dich sein könnten, würde ich auf jeden Fall die Pro nehmen anstatt die VST-Erweiterung.

    https://www.presonus.com/produkte/de/Studio-One/version-auswaehlen

    Edit: 8000! :jhappy:
     
    muffy und Unterdruck bedanken sich.
  20. Unterdruck

    Unterdruck Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    10.12.18
    Punkte:
    14
    14
    Danke. Dann folgt demnächst ein Upgrade von Studio One, dann gehts richtig los mit E-Gitarre :)

    Gute Nacht!