Information ausblenden

..gute erste Zeilen..

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von mWermut, 06.06.21.

Schlagworte:
  1. malles

    malles

    Registriert seit:
    19.01.18
    Punkte:
    6.651
    6651
    Manche Bilder passen nicht ins Album, das kenne ich auch. Auch nach näherem Betrachten bleibt das oft so. Die genannten Akteure sind lustiger Weise ebenso in anderen Kunst-Gattungen unterwegs und gebrauchen ihre bildgewaltige Sprache offenbar sehr gewandt und bewusst.

    Gerade bei Distelmeyer entfaltet sich für mich beim Hören seiner Songs eine ganze emotionale Welt, die das eigene Empfinden bestätigt und trotzdem Mut zum Handeln darin macht. Nur mit wenigen Geschichten wie dem Apfelmann konnte ich außer dem zur Not geknüpften literarischen Bezug zu Streets of London praktisch gar nichts anfangen.

    Und Regener hat sich spätestens schon mit dem (Dreh-)Buch zu neue Vahr Süd meine Aufmerksamkeit gesichert. Überraschend war auch seine Vergangenheit in der frühen Technoszene Berlins für mich. Dazu hat er mit der Dokumentation der Zwiegespräche mit Andreas Dorau eine authentische Dokumentation über die Musikindustrie geschaffen.

    Aber oft erwartet man auch nur die gewohnten Stilblüten oder steht verwundert vor allzu komplexen Darstellungen wie manchmal bei den Sternen. Es handelt sich dabei nun mal um eigenwillige innere Perpektiven und nicht um allgemein gut verständliche Lyrik wie zum Beispiel 'Über den Wolken' von Reinhard Mey.
     
    malles, 23.06.21
  2. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.399
    29399
    +1 das, was ich hörte, ist imo alles so larifari, ich bin allerdings kein Kenner. Da hörte ich einige Songs, stellte fest ist nix für mich, fertig. Vielleicht ist er ja ein besserer Schriftsteller als Musiker? K. A.

    Ähnlich so bands wie Anne Maria Kannen bauer ist so ähnlich. Das ist so "Ach ja, wir sind eine arme, verlorene Generation", so für die Studenten im zwanzigsten Semester.
    Geht mir komplett am Popo vorbei.
     
    SoulFrontier, 23.06.21
    mWermut bedankt sich.
  3. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    20.276
    20276
    Ich mag die Texte von Foyer des Arts sehr. Schön schräg. Wie der Beginn von "Schimmliges Brot":

    Ein Wahlkampfplakat
    Ein Staatsmann von Format
    Lock mich, lockt mich, aber nein:
    In der Hand hält er leider
    Ein schimmliges Brot.

    Ein Fernsehquiz
    Mit Schwung und mit Schmiß
    Lockt mich, lockt mich, aber nein:
    Zu gewinnen gibt's leider
    Nur ein schimmliges Brot.
     
    speedtom, 23.06.21
    mWermut bedankt sich.
  4. DHG

    DHG

    Registriert seit:
    25.04.15
    Punkte:
    6.317
    6317
    Mega starker Einstieg (wobei der ganze Part von Red Pill extrem gut ist), als ich das Lied das erste mal hörte hats mich sofort gepackt und das tut es jedes mal wieder wenn ich es höre...

    "In order for things to change
    In order for things to change
    Listen...
    I'm terrified of having children in this world
    Where destruction is more valuable than building in this world
    Loving is harder than hating in this world
    Then it seems you gotta be a snake to make it in this world"

    Ugly Heros - Roles
     
    DHG, 25.06.21
    mWermut bedankt sich.