Information ausblenden

gute Aufnahmen per Laptop

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Varkaard, 29.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Varkaard

    Varkaard Themenersteller

    Registriert seit:
    04.07.07
    Punkte:
    75
    75
    Hallo,

    ich habe jetzt sämtliche Beiträge durchgelesen und habe leider noch nicht genug informationen gefunden. Und zwar nehme ich mit einem Laptop auf und will langfristig auf ein "besseres" System umstellen.

    Meine Frage ist jetzt: Welches ist die beste Möglichkeit mit einem Laptop aufzunehmen? Es gibt ja versch. audio-interfaces und Mischpulte (mit Soundkarte drin?!?).

    Ich würde gerne eure Meinung hören mit was ihr am liebsten aufnehmen würdet (bezogen auf Laptop). Preislich hat das ganz ungefähr nen rahmen von bis zu 1000€ aber wenns was teureres gibt könnt ihr das auch gerne posten.

    Ich will hauptsächlich Gitarre, Bass, Gesang, Schlagzeug und evtl. Keyboard aufnehmen, d.h. 8 Kanäle für Schlagzeugaufnahmen wären von Vorteil! Bewegt sich alles im Bereich Rock bzw Metal.

    Als Programm werde ich vermutlich Cubase verwenden bin aber offen für andere Programme. Mir geht es allerdings mehr um die Hardware (abgesehen vom Laptop).

    Ich weiß dass es nicht "die" beste methode gibt aber es wäre interessant zu wissen wer was gut findet. Ich hoffe ich habe nicht doch nen Thread übersehen der die Frage schon beantwortet. Falls doch tut es mir leid



    lg Varkaard
     
  2. Hannes_Meister

    Hannes_Meister

    Registriert seit:
    27.06.08
    Punkte:
    564
    564
    Hallo,

    ich würde Dir eine PCI-Karte und einen Octamic von RME empfehlen. Damit wirst du sicher für lange zeit glücklich.
     
  3. Varkaard

    Varkaard Themenersteller

    Registriert seit:
    04.07.07
    Punkte:
    75
    75
    Hey Hannes
    das gerät sieht schonmal sehr interessant aus! Was unterscheidet dieses gerät genau von billigeren (~400-500€) die auch schon 8 kanäle teilweise haben?

    kann man mit diesem gerät allein schon aufnehmen? ist ja nur ein mic preamp.
     
  4. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    6.057
    6057
    aeh PCI u Laptop :D ?
     
  5. Hannes_Meister

    Hannes_Meister

    Registriert seit:
    27.06.08
    Punkte:
    564
    564
    uiuiui, sorry,

    Das andere...PCMCIA+Multiface+Octamic.
     
  6. Varkaard

    Varkaard Themenersteller

    Registriert seit:
    04.07.07
    Punkte:
    75
    75
    also kann man das octamic mit dem multiface zwischengeschaltet laufen lassen oder wie?
    geht halt ne ganze ecke über den eigentlichen preis raus (>1800€)
     
  7. Hannes_Meister

    Hannes_Meister

    Registriert seit:
    27.06.08
    Punkte:
    564
    564
    Ja, genau.

    Klar RME-zeug ist teuer aber:

    wer billig kauft kauft zweimal.


    Die rme-produkte geniessen zurecht einen guten ruf, gute preamps/wandler etc.

    Bin selber rme-user, allerdings auf mac (fireface 800 + quadmic)


    @RME: und jetzt her mit der kohle! :)
     
  8. Varkaard

    Varkaard Themenersteller

    Registriert seit:
    04.07.07
    Punkte:
    75
    75
    ja da hast du recht aber man muss ja auch noch mikros (hauptsächlich schlagzeug) kaufen und da kommt au noch ne ganze ecke dazu deshalb übersteigt das system meinen preisrahmen drastisch. Mir wäre es am liebsten wenn ich mit einem gerät alleine aufnehmen könnte (bisher hab ich ein m-audio usb duo)

    eine alternative wäre auch ein gerät mit weniger eingängen zu kaufen und das schlagzeug einfach mit sounds zu belegen. kann man ja mit einem programm einfach die noten aufschreiben (z.b. guitar pro) und dann in cubase mit versch. sounds (z.b. drumkit fromm hell) belegen. Macht das einen großen Unterschied?
     
  9. Hannes_Meister

    Hannes_Meister

    Registriert seit:
    27.06.08
    Punkte:
    564
    564
    Klingt halt einfach nach gebastel...

    Wie wärs denn mit dem RME Fireface 400/800?
    Hast du bereits ein mischpult?
     
  10. Varkaard

    Varkaard Themenersteller

    Registriert seit:
    04.07.07
    Punkte:
    75
    75
    das fireface hab ich mir schon angeschaut. vom prinzip her find ich das sehr interessant.

    bin grad nur schwer am überlegen ob ich das schlagzeug auch aufnehmen will oder einfach nur digital mit sounds beleg. Wenn ich das schlagzeug nicht aufnehmen will reicht mir ja eigentlich ein einziger xlr eingang.

    nein ein mischpult habe ich nicht wüsste jetzt aber auch spontan wozu ich eins brauchen sollte?
     
  11. cocoon

    cocoon

    Registriert seit:
    27.01.06
    Punkte:
    235
    235
    Schau dir mal das Mackie Onyx 1640 oder das Yamaha N12 an. Beides Firewire Mixer. Vielleicht passt das ja.........

    Vorteil Mackie : recht gute Preamps
    Vorteil Yamaha: Transport kontrolle für die DAW

    liegen zwar beide über 1000€, aber unter dem Preis für die vorangegangene Empfehlung
     
  12. Varkaard

    Varkaard Themenersteller

    Registriert seit:
    04.07.07
    Punkte:
    75
    75
    bei dem mackie fällt mir halt spontan auf dass das ding weitaus mehr kann als ich eigentlich brauche. und das yamaha sieht recht gut aus.

    Wie sieht es bei den 2 geräten mit der Soundqualität aus? die haben ja vermutlich auch ne art soundkarte drin?

    was haltet ihr von dem m-audio fast track pro 8r? Das hat ja 8 xlr eingänge und m-audio halte ich eigentlich für eine recht gute marke...
     
  13. cocoon

    cocoon

    Registriert seit:
    27.01.06
    Punkte:
    235
    235
    Das Mackie Onyx ist ne feine Sache: Wie gesagt die Preamps sind sehr ordentlich.Vor allem dann, wenn man (wie du) keine weiteren Geräte (Mic Preamps) kaufen möchte. Bei den Wandlern gibts eigentlich auch nix negatives, was mir aufgefallen wäre. Bei dem Teil hast du halt wirklich alle Optionen ( bis auf DAW Remote)
    Über die Soundqualität dea N12 kann ich nix sagen -> noch nicht gehört/noch nicht damit gearbeitet.
    Soundkarte : Richtig, beide Geräte sind quasi Soundkarten ( Achtung : beim Mackie muss man die Firewire Karte extra zukaufen, wobei die meist im Bundle mit angeboten wird.

    Weiterer Unterschied: Mackie -> Analoger Mischer
    Yamaha ->Digitaler Mischer


    Gruß
    Cocoon
     
  14. Varkaard

    Varkaard Themenersteller

    Registriert seit:
    04.07.07
    Punkte:
    75
    75
    was haltet ihr von folgenden geräten?
    ART TUBEFIRE 8
    m-audio fast track pro r8
    PRESONUS FIRESTUDIO
    bzw generell geräten unter 1000€ mit firewire (oder auch usb), die 8 xlr eingänge haben?

    was macht es eigentlich genau für einen unterschied ob das Mischpult digital oder analog ist?
     
  15. Varkaard

    Varkaard Themenersteller

    Registriert seit:
    04.07.07
    Punkte:
    75
    75
    hat keiner mehr Anregungen, Bewertungen oder Empfehlungen?
     
  16. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.576
    25576
    Moin

    Die EMU1616M mit PCMCIA ist sehr gut, wurde aber aus dem Sortiment genommen...

    gruss
    MK
     
  17. Basselch

    Basselch

    Registriert seit:
    19.05.07
    Punkte:
    518
    518
    Hallo,

    und noch einen Hinweis: Viele FW-Interfaces laufen am stabilsten, wenn der verbaute FW-Chipsatz ein Texas Instruments ist. Einige Hersteller, wie z. B. MotU, weisen sogar explizit darauf hin. Mit anderen Chipsätzen kann es laufen, muß aber nicht.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  18. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.161
    14161
    schon über ein Firepod nachgedacht? Ich kenne einige Leute, die damit wunderbare Ergebnisse erzielen. Kann man auch 2 kaskadieren und hat dann 16 Kanäle - quasi für die ganze Band gleichzeitig :)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.