Information ausblenden

günstigster 8-kanal DA-wandler mit AES/EBU

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von karumba, 17.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. karumba

    karumba Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    ich suche einen günstigen 8 kanal wandler mit AES/EBU. ein reiner DA würde mir reichen. ich möchte ihn nur nutzen um die sidechains meiner analogen kompressoren über die DAW anzusteuern.

    kennt da jemand was? gerne auch gebrauchte optionen (alter/ausgelaufener apogee o.ä.).
     
    karumba, 17.10.12
    #1
  2. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Ich würde noch überlegen, ob man nicht mit nem alten Multiface+pci-Karte günstiger fährt. 8-fach AES findest du wohl wirklich nur in der Apogee-Klasse. Wäre mir zu overdosed...

    Oder noch ne zweite RME-Karte mit ADAT und nen Behringer ADA...
     
    Akai31, 17.10.12
    #2
    karumba bedankt sich.
  3. karumba

    karumba Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    2 RME karten ist leider nicht möglich, da man sie mit ASIO nicht gleichzeitig nutzen kann. eine andere option wäre ein format converter AES<>ADAT & dann einen billiger behringer wandler zu nehmen. der geht aber nur leider nur bis 48khz & ich möchte mir die option nicht verbauen auch mal projekte mit höherer auflösung zu fahren wenn das mal gefordert ist (SACD oder anderes zukünftiges). momentan nutze ich mein digitales ramsa mischpult via ADAT für die sidechains, ich brauche es aber für nichts anderes & möchte es langsam mal rausnehmen.
     
    karumba, 17.10.12
    #3
  4. the_Emre

    the_Emre

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    8.233
    8233
    Ähh... Mastering.. Behringer... hmm... hatte den ADA auch mal aber irgendwie haben mir Verarbeitung, Potis und Preamps nicht gefallen. Kann ihn mir für Masteringzwecke ehrlich gesagt kaum vorstellen.
     
    the_Emre, 17.10.12
    #4
    karumba bedankt sich.
  5. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Oh, mir war so, die stacken zu können. Bei baugleichen gehts doch aber auf jeden fall...?

    Ääääh, Sidechain... ;)
     
    Akai31, 17.10.12
    #5
    karumba bedankt sich.
  6. karumba

    karumba Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    ich kann ihn mir fürs mastering *überhauptnicht* vorstellen. es soll aber ja auch nicht im signalpfad landen (dafür habe ich den mytek), sondern nur die sidechains der compressoren ansteuern. ein mytek wäre dafür dann aber wieder ein bisschen zu dekadent.

    //edit: hm...ein gebrauchter mytek 8x96 DA könnte dafür gut passen. die haben AES/EBU, nicht?
     
    karumba, 17.10.12
    #6
  7. the_Emre

    the_Emre

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    8.233
    8233
    Achso na denn... ran mit dem ADA :) Wie gesagt, bis auf die teilweise wackeligen Potis (die du ja dann auch nicht verwendest) und die matten Preamps (die du ja dann auch nicht verwendest) sollte das doch funktionieren und ist außerdem verdammt günstig :D
     
    the_Emre, 17.10.12
    #7
    karumba bedankt sich.
  8. karumba

    karumba Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    er hat nur leider kein AES/EBU & mehr als 48khz kann er auch nicht. wenn ich aber mal ein projekt mit 96khz bearbeiten müsste, könnte ich ihn nicht verwenden, da mischbetrieb mit samplerates nicht so gut kommt (bräuchte man dann wieder eine SRC).
     
    karumba, 17.10.12
    #8
  9. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.648
    8648
    schoeni, 17.10.12
    #9
    Saurus und karumba bedanken sich.
  10. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.294
    35294
    Können die Apogee DA und DA-X nicht AES ? Der CML hatte da neulich was im Used-Shop, wären dann halt gleich 16 Kanäle...
     
    tomric, 17.10.12
    #10
    karumba bedankt sich.
  11. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.648
    8648
    http://apogeedigital.com/products/x-series-features.php

    8 Kanäle AES. Ist natürlich ne Ecke Teurer Und massig Funktionen die nicht gebrauchtg werden.
     
    schoeni, 17.10.12
    #11
    Saurus und karumba bedanken sich.
  12. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.294
    35294
    tomric, 17.10.12
    #12
    karumba bedankt sich.
  13. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    sieht nach guter lösung aus & macht sich besser auf der gearlist eines masteringstudios als die marke mit dem B am anfang.
    hat zudem was elitäres

    - apogee (zum sidechain ansteuern)
    - mytek
    - usw
     
    teebaum, 17.10.12
    #13
    karumba bedankt sich.
  14. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.648
    8648
    Ok, dann lohnt sich das vielleicht. Hatte vorhin nur den Neupreis der aktuellen Modelle gesehen :) das hätte sich nicht gerechnet.
     
    schoeni, 17.10.12
    #14
    Saurus und karumba bedanken sich.
  15. karumba

    karumba Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    danke! diese lösung ist genau nach meinem geschmack. das gerät ist in etwa so teuer wie 4xbehringer, hat AES/EBU & kann bis 96khz. mit 16 kanälen bin ich gerüstet, falls ich mal weitere sidechainausgänge brauche. da werde ich wohl zuschlagen!
     
    karumba, 17.10.12
    #15
  16. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    würde ich in deinem fall auch machen!
     
    teebaum, 17.10.12
    #16
    karumba bedankt sich.
  17. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    klingt nach ner ordentlichen lösung... immerhin kann man so zur 'not' auch audio drüberschicken und so mehr als 8 DAs die der mytek bietet nutzen ohne sich den kopf über wandlerqualität machen zu müssen :)
     
    DaVogi, 17.10.12
    #17
    karumba bedankt sich.
  18. karumba

    karumba Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    ich habe ihn mal bestellt.
    was ich nicht in der anleitung finde konnte war die latenz die er einführt.
     
    karumba, 17.10.12
    #18
  19. Adebar

    Adebar

    Registriert seit:
    25.08.09
    Punkte:
    1.695
    1695
    Halte ich für den Fall auch für die beste Lösung. Alles andere ist dann wieder teuerer. Hab schon überlegt, ob man nicht irgendwelche alten Recorder dazu mißbrauchen könne. Aber mit AES EBU und > 96k sieht es dann meist schlecht aus.
     
    Adebar, 17.10.12
    #19
  20. karumba

    karumba Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    der apogee ist gestern gekommen. er war hinten mit 120V markiert & ich habe daher lieber mal bei CML nachgefragt, da ich nach dem öffnen der oberplatte aber nichts zum spannung-umstellen finden konnte. CML hat aber fix geantwortet & sich für meine vorsicht bedankt. sie meinten das gerät hat ein schaltnetzteil & falls es doch nicht funktionieren sollte, übernehmen sie die reparatur - prima service! funktioniert aber alles prima. die RME AES kam dann auch gleich noch. somit steht dem switchen auf AES/EBU nichtsmehr im wege.
     

    Anhänge:

    karumba, 23.10.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.