Information ausblenden

Günstiges Mikro Referenz Brauner Phantom Classic

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von parklife, 02.09.21.

  1. parklife

    parklife Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    14.12.20
    Punkte:
    16
    16
    Ich war vor einigen Jahren im Music Store in Köln und habe dort alle möglichen Großmembran Mikrofone getestet. Dabei hat mich der Klang vom Brauner Phantom Classic umgehauen. Nun bin ich weit davon entfernt mir so ein Mikro für mein Heimstudio leisten zu können... Aber vl kann mir jemand einen Tip geben welches Mikro tendenziell in eine ähnliche Richtung gehen könnte.
    Mein Budget ist leider auf max 500 Euro beschränkt.
    Vermutlich ist meine Frage lächerlich so als ob ich für 15.000 Euro ein Auto mit dem Fahrgefühl eines Ferraris verraten bekommen möchte o.ä.
    Aber auch da könnte man doch vl Autos nennen die komplett in eine andere Richtung gehen und solche die zumindest im Rahmen der Möglichkeiten versuchen ein sportliches Setting zu liefern.
    Also vl gibt es ja ein günstiges Mikro das ein klein wenig diesen "warmen, intimen" Klang des Brauner imitiert? Ich habe meine Stimme noch nie so gerne gehört wie über dieses doch sehr verformende Mikro. Ich war schon ein paar mal in einem Studio und dort hatte man auch Neumann Mikros die vermutlich nochmal so teuer wie das Phantom Classic waren... Da klang meine Stimme einfach so flach und dünn wie sie nun mal leider ist(; Ich weiss diese exakte wiedergabe ist natürlich gewollt und fürs Mixing auch gut... Aber für mich privat dürften es gerne Verfärbungen in warmen vollen Tönen sein(;
     
    parklife, 02.09.21
    #1
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    20.984
    20984
    Hast du im Store denn mal im 500 Eurosegment ausprobiert? Wäre doch die beste Option…
     
    leary, 02.09.21
    #2
  3. parklife

    parklife Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    14.12.20
    Punkte:
    16
    16
    Hi leary,
    Das ist lange lange her damals habe ich noch gar nicht daran gedacht mal selber ein kleines Homestudio ein zu richten. Ich wohne in Südtirol fernab jeder Grossstadt deshalb ist es für mich auch nicht möglich irgendwo mal eben zu testen...
     
    parklife, 02.09.21
    #3
  4. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    7.165
    7165
    @parklife

    Wenn bei dir kein größerer Laden in der Nähe ist, ist das natürlich schwierig. Beim Klang geht es aber nicht nur um das Mikro, sondern auch um z.B. die Verstärkung, den Raum, deine Tagesform, das Abhören (hier vermutlich Kopfhörer) usw. . ...

    Da würde ich mich nicht auf eine vage Erinnerung von vor Jahren verlassen, bei der du vermutlich viele Faktoren auch nicht so genau weißt. Dass z.B. gleich bei mehreren Neumännern deine Stimme flach und dünn klingt kann eigentlich auch nicht ganz stimmen. Zumindest ist das eher nicht typisch Neumann.

    Wirklich einen Tipp kann ich dir leider nicht geben. Vermutlich hilft nur 2-3 Mikros deiner Preisklasse einmal zu bestellen und zu testen. Nach deiner Beschreibung soll es wohl eher ´voll´ und eventuell nicht zu hell klingen?
     
    moon-dog, 02.09.21
    #4
    Entone bedankt sich.
  5. Necnomen

    Necnomen

    Registriert seit:
    07.06.15
    Punkte:
    759
    759
    Hey, gibt es von dir etwas zu hören? Ich würde es davon abhängig machen, welche art von Stimme du hast und welche Musikrichtung du bevorzugst. Mit @whitealbum habe ich damals lange hin und her mikros ausprobiert. Meine Entscheidung ist für Gefell M990 gefallen, aber es gibt andere günstigere Mikros, die die Aufgabe erfüllen.
     
    Necnomen, 02.09.21
    #5
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    19.206
    19206
    Ich würde das V 13 von Weissklang mal ausprobieren. Die schicken dir das, glaube ich auch zum testen zu.
     
    Astronautenkost, 02.09.21
    #6
  7. Necnomen

    Necnomen

    Registriert seit:
    07.06.15
    Punkte:
    759
    759
    Habe ich auch getestet! Es aber stark “coloriert” und wenig neutral finde ich

    ist aber nur meine Meinung
     
    Necnomen, 02.09.21
    #7
  8. Sirch

    Sirch Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    15.03.18
    Punkte:
    40
    40
    Ich bin mit dem Sennheiser Mk4 sehr zu frieden, wenn du willst schicke ich dir gerne 2-3 Rohaufnahmen von dem Mic
     
    Sirch, 02.09.21
    #8
    Necnomen bedankt sich.
  9. Necnomen

    Necnomen

    Registriert seit:
    07.06.15
    Punkte:
    759
    759
    Ich würde auch gerne hören

    gerade denke ich an das Oktava MKL 2500, vielleicht eine Alternative.
     
    Necnomen, 02.09.21
    #9
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    19.206
    19206
    Brauner ist auch nicht neutral!
     
    Astronautenkost, 02.09.21
    #10
  11. parklife

    parklife Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    14.12.20
    Punkte:
    16
    16
    Ich testete gerade mal ca ne halbe Stunde. Also Tagesverfassung und Kopfhörer... waren immer gleich.

    Ich habe jetzt nachgefragt bei dem Studiobetreiber wo ich zuletzt war. Er hat das Neumann U87. Ich glaube das Studio wo ich meine ersten beiden Aufnahmen machte hatte das gleiche(kann mich aber täuschen).
    Ich empfand das damals einfach als für mich und meine ,im klassischem Sinne, wirklich nicht sehr schönen Stimme einfach zu "genau". Also das Mikro gab mir kein Gefühl dass ich anders oder besser klinge als ohne Mikro. Ich weiss auch noch bei meinem ersten Besuch im Studio darüber mit dem Tontrchniker gesprochen zu haben. Er meinte das Mikro sei genau deshalb perfekt. Weil er damit alle Frequenzen schön auf der Aufnahme hat und man dann damit am Besten arbeiten könnte.
    Die bearbeitete Stimme klang danach auch recht akzeptabel. Ich dachte nur wenn ich für mich selber eines finde das gleich so verfärbt dass ich es gut finde wäre das halt klasse. Da ja soweit ich es verstanden habe günstigere Mikros eh etwas mehr verfärben. Damals beim Testen im Store empfand ich auch gar keine so grossen Unterschiede bei den meisten Mikros. Aber das Brauner war wirklich anders , ganz intim und warm und eben wirklich nicht so "steril' und rein.
     
    parklife, 02.09.21
    #11
  12. parklife

    parklife Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    14.12.20
    Punkte:
    16
    16
    Ich empfand die Mitten einfach als angenehm rund und voll da ich selber eher dünn und etwas nasal klinge passte das für mich ganz wunderbar.
     
    parklife, 02.09.21
    #12
  13. parklife

    parklife Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    14.12.20
    Punkte:
    16
    16
    Sollte das mit bearbeiteter Stimme was bringen hier ein paar meiner Songs:
    Achtung aufgenommen mit extrem kleinen Budget und meine Stimme und auch Gitarrenkünste sind alles andere als besonders stark. Das ist für mich wirklich einfach nettes Hobby und ich mag einige meiner Songs trotz meiner Schwächen recht gerne.



    Und schon etwas sehr lange her aber mit einem "richtigen" Video:)

    (Ps: Das Video wurde zwar teils im Studio gefilmt es kamen aber nicht diese alten Proberaum Mikros zum Einsatz;)
     
    parklife, 02.09.21
    #13
  14. Sirch

    Sirch Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    15.03.18
    Punkte:
    40
    40
    Es ist ein Rapper, schon mal im vorfeld :D

    Aufgenommen in einem 11,2qm Raum ohne Akustische Behandlung (Schreibtisch, Bett, Kleiderschrank und Vorhänge)
    Motu M2 Interface alles ohne Plugins also komplett Roh, ist das einzige grad was ich hab von einem Rapper.

     
    Sirch, 02.09.21
    #14
  15. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    30.397
    30397
    Du gibst ja ordentlich Gas beim Singen. Da werf ich mal das SM7B in den Raum. Dicker Sound und in Deinem Budget. Hast halt nicht die Auflösung und Höhenabbildung eines (guten) Kondensatormikros. Aber die Färbung würde vermutlich passen. Je nach Leistungsfähigkeit des Preamps/Interfaces ggf. noch einen Fethead dazu.
     
    Entone, 02.09.21
    #15
  16. parklife

    parklife Themenersteller Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    14.12.20
    Punkte:
    16
    16
    @ Sirch wow das klingt echt stark. Das klingt für mich richtig professionell und stark. Und das ganz roh, mein lieber Mann wenn ich nur halbwegs diese Qualität bei meinen Aufnahmen im Home Studio hinbekommen sollte bin ich echt happy.
     
    parklife, 02.09.21
    #16
    Sirch bedankt sich.
  17. Sirch

    Sirch Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    15.03.18
    Punkte:
    40
    40
    Für das Mikrofon habe ich 299€ bei Thomann bezahlt und für das Interface (Motu M2) 195€
     
    Sirch, 02.09.21
    #17
  18. bartman4ever

    bartman4ever

    Registriert seit:
    06.10.11
    Punkte:
    1.869
    1869
    Das Oktava kann ich leider nicht mehr empfehlen. Die Röhre muss irgendwann getauscht werden und das Einlöten muss man in Auftrag geben. Mein Tausch inklusive Einbau eines Sockels hat 330 € gekostet. Und danach läuft es auch noch schlecht. Ich bin mit Oktava durch.
     
    bartman4ever, 02.09.21
    #18
    Necnomen bedankt sich.
  19. TomMorelloTheThird

    TomMorelloTheThird

    Registriert seit:
    21.01.20
    Punkte:
    554
    554
    Jetzt mal in den Raum gestellt: Ist die spezielle Färbung, die du beim Brauner so gut fandest, nicht relativ leicht mit zwei drei EQs auf z.B. dem oben erwähnten SM7B zu erreichen? Vielleicht liege ich hier falsch, aber in dem Preissegment ist die Qualität doch echt schon gut, kommt es da nicht fast mehr auf den Mix an? Bitte nicht töten, falls das Quatsch ist.
     
    TomMorelloTheThird, 02.09.21
    #19
  20. Necnomen

    Necnomen

    Registriert seit:
    07.06.15
    Punkte:
    759
    759

    Also!! Ich finde du singst sehr gut!! Hut ab!! weisst du nicht welches Mikro für die Aufnahmen benutzt wurde? Im Punkto Mickauf, ich habe auch lange hin und her überlegt und probiert und bestellt und am ende bin doch zum Gefell angekommen. Vielleicht sparst du lieber eine Zeit und kaufst dir dann was Richtiges. Mir kommt auch in den Sinn; ein Kumpel von mir hat ein Lewitt mic. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Ich verlinke dir ein Video vom Kumpel. da singt er damit. Könnte eine Zwischenlösung darstellen.

     
    Necnomen, 02.09.21
    #20