Information ausblenden

Aufnahme mit Brauner Phantom AE oder Classic!

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von HVM1987, 08.01.21.

  1. HVM1987

    HVM1987 Themenersteller Außensaiter

    Registriert seit:
    02.01.21
    Punkte:
    41
    41
    Hallo liebes Forum,

    Habe eine Frage zum Mikrofon von Brauner Phantom AE oder Classic, was Rap vocals angeht.

    Mir ist bewusst das man ein Mikrofon wählen sollte das zu seiner Stimme passt. Aber hatte schon so oft gelesen das dieses Mikro für Rap Vocals nicht gut geeignet ist.

    Deswegen würde mich interessieren ob es hier jemanden gibt der mit diesem Mic aufnimmt, auch wenn es nicht unbedingt im Rap Bereich ist?


    Gruss
     
    HVM1987, 08.01.21
    #1
  2. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    1.160
    1160
    Warum gerade ein Brauner Phantom? Es gibt für das Geld besser geeignete, ebenso hochwertige Mics.
     
    Lessismore, 08.01.21
    #2
    HVM1987 bedankt sich.
  3. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    31.302
    31302
    Ich hab damit aufgenommen, hab klar ein 400 Euro Oktava 319gemoddet bevorzugt.

    Das brauner zieht sibilanten so eklig hoch, das es eigentlich nur für lispelnde Rapper richtig geeignet ist.

    Auflösung war allerdings gut... Nur halt die s-laute des Grauens.
     
    Schlumpfpeter, 08.01.21
    #3
    HVM1987 bedankt sich.
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.997
    42997
    kurze aber präzise Antwort: probiere lieber mal ein Shure SM7b.
    Das ist quasi der Standard in der professionellen Rap Studio Szene.
    Dazu ein guter PreAmp mit vernünftig Gain, klingt geil/druckvoll/direkt/keine Höhenschweinereien, und ab geht's...
    Gerade in amerikanischen Studios gehört das Shure SM7b zur absoluten Standardausstattung, und zwar quer durch alle Genres von Country über Rock bis eben HipHop...
    Klanglich liegt das SM7b etwa auf halbem Weg zwischen einem guten Tauchspulmikofon für die Bühne und einem Großmembran-Kondensatormikro.
    Festigkeit und Durchsetzungskraft in den Mitten und Präsenzen besitzt es zudem, die Großmembran-Kondensatormikros oft vermissen lassen.
    Kurzum, das SM7b hat mehr Rock’n’Roll und Kraft als die meisten Studiomikros. Genau das schätzen Rapper am SM7b. Das Teil knallt!
    Zudem ist es wenig zischel-anfällig. Für etwas muffige Stimmen empfiehlt es sich, den Poppschutz abzunehmen. Selbst mit der nackten Kapsel, nur durch ihren Metallkäfig geschützt, bleibt das SM7b relativ unempfindlich für Popplaute. Passt.
     
    rkdk, 08.01.21
    #4
    HVM1987 und Graham bedanken sich.
  5. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.466
    4466
    Wofür ist ein Brauner Phantom AE überhaupt gut geeignet?
    Ich höre immer nur "scharf, grell"
    Das will doch eigentlich niemand haben, oder?
     
    oove, 08.01.21
    #5
    Laber Rhabarber und HVM1987 bedanken sich.
  6. HVM1987

    HVM1987 Themenersteller Außensaiter

    Registriert seit:
    02.01.21
    Punkte:
    41
    41
    Danke euch allen und versuche auf alles etwas einzugehen.
    Weil ich mir vor vielen Jahren blauäugig das Mic gekauft hatte zusammen mit einem Motu 828 mk2 und in meinem Jugendlichen denken dachte teures Mikrofon also ist es auch gut. Hatte aufgrund persönlicher Sachen keine Musik mehr machen wollen was sich jetzt aber geändert hat.

    [/QUOTE]
    Kurzum, das SM7b hat mehr Rock’n’Roll und Kraft als die meisten Studiomikros. Genau das schätzen Rapper am SM7b. Das Teil knallt![/QUOTE]

    Genau das ist was mir wichtig ist, das es knallt. Finde das Phantom zu neutral und bei meiner eh hohen Stimme etwas nervt es:)

    Stimmt!

    Aber hatte halt die Hoffnung doch vielleicht mal Aufnahmen zu hören um zu wissen was man da so rausholen kann. Weil wäre ja dann doch irgendwie schade ums Mic.
     
    HVM1987, 08.01.21
    #6
    oove bedankt sich.
  7. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    31.302
    31302
    Das lese ich hier immer wieder, ist mir persönlich nie unter gekommen und ich war früher in der Deutschrap Szene ganz gut unterwegs (zur Sammy Deluxe Zeit). Was absoluter standard war damals, war das U87. Jeder der etwas mehr in ein Mikro investieren wollte, hatte eins davon. Damit kann man nie was verkehrt machen, kostet aber echt Geld. Einige Exoten sind mir unterwegs auch immer mal wieder begegnet, aber das SM7b nicht ein einziges mal. Auch in Ami Studiorap Videos irgendwie nie.

    Kann sein das das Ding taugt, das will ich gar nicht abstreiten, nur dieses "Studiostandard" klingt halt für meine Ohren etwas seltsam, da mir das Ding persönlich nie über den Weg gelaufen ist, und ich war damals quasi nur mit Rap beschäftigt.

    Gnerell höre ich allerdings heutige Rapper auch eher an sehr hochauflösenden Mikros, dieser dreckige Boom Bap Klang von damals ist ja nicht mehr wirklich gefragt in der breiten Masse, in wieweit das ein dynamisches Mikro wie das SM7b liefern kann, kann ich nicht sagen, bin da aber eher skeptisch.
     
    Schlumpfpeter, 08.01.21
    #7
    HVM1987 und Astronautenkost bedanken sich.
  8. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    1.160
    1160
    SM7 (B) ist und war tatsächlich verbreitet und mit einem guten Preamp auch ein sehr taugliches Mic für Rap. @Schlumpfpeter: Schau dir z.B. Mal die Pete Rock Studio Doku auf YouTube an.
    Diverse AKG 414 ebenso.
    U87 und für geringere Budgets auch das TLM103.
    Gefell Micros sind auch sehr nett.
    Ich bin auch seit den späten 90ern dabei und nehme immer noch viel Rap auf. Meine Arbeitsmics sind TLM103 und Beyerdynamic M88.
     
    Lessismore, 08.01.21
    #8
    HVM1987 und Schlumpfpeter bedanken sich.
  9. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.523
    4523
    Wenn Dir das Brauner nicht gefällt, dann solltest Du es auch nicht verwenden.
    Für mich jedenfalls macht es einen sehr großen Unterschied, ob ich ein Mikrofon (plus Kette und Umgebung) habe, die mir Spaß machen, oder nicht.
    Alle anderen Überlegungen finde erst mal zweitrangig.
     
    mjmueller, 09.01.21
    #9
    HVM1987 bedankt sich.
  10. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.828
    12828
    Diese Mär ist der Grund dafür, dass Scharen von Nachwuchs-Rappern unbedingt dieses Mikrofon haben wollen. Und dann hinterher frustriert feststellen, dass es nicht passt.
    Ich finde grundsätzlich nicht, dass das SM7(b) knallt. Die meisten Stimmen sind nicht ausgebildet und/oder haben nicht die konstante Kraft, die es braucht, um das Mik zum Leben zu bringen.
    Dann meistens auch noch in Kombination mit zu schwachbrüstigen Preamps.
    Um es mal konkret zu sagen... Damit ein SM7 (was ursprünglich als Sprechermik entwickelt wurde) wirklich was rüber bringt, brauch es folgende Dinge:
    1. eine Stimme, die offen, mit ausreichend Druck und auch Pegel konstant singen kann. Die Stimme sollte schon genug Fundament mitbringen. An leichteren bis nasalen Stimmen tut das Mik meist nichts gutes. Wenn sie dann noch nuschelig sind, wird es ganz schlimm.
    2. einen kräftigen Preamp (empfohlen werden 60dB rauscharme Verstärkung, aus meiner Erfahrung können es gut und gern noch 10dB mehr sein).
    Ich finde, dass in Kombination mit dem SM7 Eisen besser funktioniert als Röhrenvorverstärkung. Hab das aber noch nie an einem LA610 getestet, würde mich mal interessieren...
    3. ordentliche Transformer im Preamp - die Bringen ein SM7 wirklich zum Leben
    4. beherztes EQing! Da passen die Neve- Kurven (z.B. aus dem 1073, der dazu auch noch die richtigen Frequenzbänder mitbringt) wie die Faust aufs Auge
    5. Färbende Kompression, ich finde da den dunkleren Neve 2254 und ähnliche sehr passend,

    Ist schon einiges, was man machen muss, um das SM7 an einer durchschnittlichen Stimme wirklich leben zu lassen.
    Dass man in den meisten Fällen ohne Windschutz einsingt, sollte klar sein. Ein Ploppfilter würde ich dann aber davor packen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.21
    Kassette, 09.01.21
    #10
    AlexBo, HVM1987, Astronautenkost und 6 andere bedanken sich.
  11. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.997
    42997
    Das stimmt nur zum Teil. Knallt war etwas übertrieben oder falsch formuliert. Druckvoll eher. Gibt ja Könner hier, die so etwas blumiger umschreiben können.
    Dass viel Erfahrung, gute Technik und guter Raum, ferner erfahrenere saubere Rapsprachkunstintonierung def. Vorteile bieten, steht ja außer Frage. Danke dbzgl. für eine erweiternden wie richtigen technischen Hinweise.
    Dennoch werden hier leider immer wieder Mikros nicht nur Anfängern für diesen Bereich empfohlen, die in keinem Verhältnis stehen. Klanglich und preislich nicht. Ferner werden die meisten hier keine Rappers im Studio haben. Anders ist das ja echt nicht mehr zu erklären...
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.21
    rkdk, 09.01.21
    #11
    HVM1987 bedankt sich.
  12. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.697
    47697
    Für Leute die Lispeln.
     
    RefinedRough, 09.01.21
    #12
    Laber Rhabarber, Schlumpfpeter und oove bedanken sich.
  13. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.828
    12828
    Okay, was ist der nichstimmende Teil?
    ;)

    Was ich sagen will:
    Das SM7B ist in vielen Fällen KEINE gute Empfehlung.
    Auch wenn es aus anderen Gründen gehypt ist/wird.
     
    Kassette, 09.01.21
    #13
    HVM1987, Astronautenkost, whitealbum und 3 andere bedanken sich.
  14. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.466
    4466
    Ehrlich? zu sonst nix zu gebrauchen?

    Ich habe Das Brauner Phantom AE mal hier in die Suche eingegeben. Wird mehr gemeckert als gelobt.
    Ichhabe so ein Teil und mich haben die Höhen nie gestört - bin aber auch schon älter und meine Ohren sind nicht mehr so dolle, gerade da oben.

    Trotzdem würde mich interessieren, wofür es gut sein könnte, außer zur Kompensation lispelnder Rapper :D
     
    oove, 09.01.21
    #14
    HVM1987 bedankt sich.
  15. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.697
    47697
    Ne ist schon ein brauchbares Mik, ich habe schon vieles zum Mischen da gehabt, was mit Brauners aufgenommen wurde. Mein erster move war einfach immer: highcut ab 7khz... so ungefähr :D

    Wenigstens ist das Mik gut genug, dass es dabei nicht gleich in Matsch zerfällt. Aber alles in allem gefällt mir der Sound nicht so.. ich denke, es gibt Stimmen, wo es wie die Faust aufs Auge passt, aber ich habs auf jeden Fall IMMER extrem verbogen, bis es gepasst hat.
     
    RefinedRough, 09.01.21
    #15
    HVM1987, Laber Rhabarber, Schlumpfpeter und 2 andere bedanken sich.
  16. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    31.302
    31302
    Für Gitarren evtl? Oder Holzbläser? Ich hab keine Ahnung, aber auf Stimmen finde ich es grausig. Es sei denn, die Stimme hat naturgemäß sehr schwache s-Laute. Dann geht das!
     
    Schlumpfpeter, 09.01.21
    #16
    HVM1987 bedankt sich.
  17. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    31.302
    31302
    Genau meine Erfahrung. Ich hatte Mal einen Rapper, bei dem ging das. Es war nicht top notch, aber immer noch besser als die restlichen Mics die zur Auswahl standen. Der deesser hat aber trotzdem richtig arbeiten müssen. Da wäre ich mit nem uzi glücklicher gewesen.
     
    Schlumpfpeter, 09.01.21
    #17
    HVM1987 bedankt sich.
  18. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.693
    5693
    Der war gut. Dafür gibts dann beim Mischen den DeLisspeler, oder ? :D Hatte mir das Phantom auch mal ausgeliehen von Studionachbarn, fands grauselig, fast schon China-Höhen. Gegen das M930 von Gefell hatte es keine Chance. Wobei bei so einem kleinen Mic wie das M930 ist der Rapper natürlich auch völlig desillusionoiert , um das mal Helgeesque auszudrücken.
     
    Laber Rhabarber, 09.01.21
    #18
    HVM1987 bedankt sich.
  19. RawberrY

    RawberrY

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    2.380
    2380
    Auf jeden Fall wird man es dann nicht benutzen können, wenn Repper gerne "isch" und "misch" sagen.
     
    RawberrY, 09.01.21
    #19
    HVM1987 und Laber Rhabarber bedanken sich.
  20. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    31.302
    31302
    Einfach den waves rdeesser spiegelverkehrt rein laden!

    ...oder wahlweise kopfüber. Ob du oder das Plugin dann einen Kopfstand macht, ist nicht wichtig.

    :altweise:

    PS: Mehr davon? Siehe Signatur.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.21
    Schlumpfpeter, 09.01.21
    #20
    HVM1987 und Laber Rhabarber bedanken sich.