GbR - Gewerbeanmeldung für CD-Verkauf

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von Stev, 28.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Stev

    Stev Themenersteller

    Registriert seit:
    31.05.05
    Punkte:
    67
    67
    Hallo,
    müssen wir rechtlich gesehen, wenn wir eine CD verkaufen und auch Merchandise uns als GbR anmelden?

    Weil wir im Sommer unsere erste CD releasen werden und natürlich auch auf Konzerten und Website verkaufen wollen!

    Danke!
     
  2. chrizbee

    chrizbee

    Registriert seit:
    10.07.05
    Punkte:
    581
    581
    GbR meldet man nicht an, sondern ist es wenn die Tatbestandsvorraussetzungen aus §§ 705 ff. BGB erfüllt sind.

    chrizbee
     
  3. Hilge

    Hilge

    Registriert seit:
    11.06.03
    Punkte:
    798
    798
    aha, da spricht der Herr Jurist... die Antwort reicht aber nur fuer 4 Punkte :D

    also mit so einer insgesamt komplexen Frage wuerde ich mal ganz dezent zu deiner IHK gehen oder anrufen, als "Existenzgruender" bekommt man immer gute (kostenlose) Tips - auch weiterfuehrend. Die Frage ob eine GbR zu gruenden ist oder nicht ist nur eine Frage der Rechtsformwahl (fuer und wider will ich hier nicht darlegen) und hat u.a. mit einer Gewerbeanzeige (GewO) nicht viel zu tun, dazu muessen andere Voraussetzungen vorliegen (Gewinnerzielungsabsicht, Dauerhaftigkeit, keine Verwaltung eigener Vermoegensmassen... usw.)

    Und wenn's dich doch brennend interessiert was in den §§ 705 ff. BGB steht, schaust du

    hier:

    juris BMJ
     
  4. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    tip:

    ruf mal die entsprechenden insitutionen an (IHK, finanzamt, ...) und frag einfach "leute, wir möchten X CDs verkaufen und sind eine band - sollten wir dann eine GBR oder ähnliches anmelden?"
    wenn ihr beispielsweise nur vorhabt, 50-100 cds zu verticken, bin ich mir nicht sicher, ob die gründung einer GBR angebracht wäre oder die beim amt dann nicht sogar sagen "naja....verkaufen sie das zeug halt ohne rechnung / mwst. dass es keiner mitkriegt - wegen den 50 cds brauchen wir uns ja keinen stress machen" - manchmal sind beamten auch nur menschen;)
    wenn wir natürlich von tausenden zu verkaufenden cds sprechen, sieht es sicher anders aus;)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.