Information ausblenden

Fragen zu Metalbass

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Orboscope, 16.02.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Orboscope

    Orboscope Themenersteller

    Registriert seit:
    11.02.07
    Punkte:
    1.291
    1291
    Erstmal was zur Spieltechnik:
    Sollten Noten die auf der Gitarre mit Downstroaks gespielt werden auch auf dem Bass mit Downstroaks gespielt werden?

    Dann fürs abmischen: Wie siehts mit den Eq Knöpfen am Bass selber aus? Sollten die alle voll aufgedreht werden und nimmt dann die nötigen eq schritte in der Daw vor oder sollte da man schon die Knöpfe voreinstellen?
    Wie siehts allgemein mit dem Eq aus? Was ist da zu empfehlen und gibt es da evt. standartrezepte, wie zum beispiel das scoopen bei den Gitarren?

    Und zum Sound:
    Wie siehts mit Verzerrung aus? Ist die zwingend zu empfehlen? So wie ich gehört haben scheinen die meisten Bands einen leicht angezerrten Sound zu haben, manche setzen aber auch auf brachialverzerrung.

    Gibts da eigentlich eine Methode? Wann lohnt es sich den bass stark zu verzerren und wann nicht?

    Wie stehts mit dem Hall? Gleicher Hallraum wie bei den Gitarren oder möglichst gar keiner?



    Für Antworten wird gedankt.
     
    Orboscope, 16.02.19
    #1
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    54.395
    54395
    Wäre ganz gut, hautpsache tight AF.

    In der Mitte lassen. Linear AF!

    Grundtonbereich am besten lassen wie er ist. Ggf. Lowcut, um der Kick aus dem Weg zu gehen, oder mit MBK etwas in die Schranken weisen. Ansonsten bewährt um 650Hz für "Holz" rumspielen, um 1200Hz für Attack checken. Roll-Off ab 6K wären wohl ok. Der Bass soll ja das Bindeglied zwischen Git und Drums sein - daher wäre identisches Eqing mE tödlich.

    Was gefällt. Ein angezerrter Sound hilft bei der Basswahrnehmung im Generellen und auf Kaka-Speakern. Daher lieber etwas anzerren und unten tight halten.

    Eher keiner. Ggf. minimalen Room-Anteil von einem Cab in einer Booth.
     
    muffy, 17.02.19
    #2
    jet2, stereolli und Orboscope bedanken sich.
  3. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.908
    11908
    definitiv!

    Entweder voll auf oder wie muffy gesagt hat auf neutral, ich persönlich mag es voll auf da ich mit meinem Bass so einen besseren
    Grundsound bekomme.

    Kommt auf den Song an, bei modernen Produktionen hast du von allem etwas,
    beispielsweise weniger Verzerrung in den Strophen und mehr Verzerrung im Chorus (falls man das heutzutage überhaupt noch macht :D)

    Die bekannteste Methode ist wohl den Bass aufzuteilen, tiefe Frequenzen werden stark komprimiert und die Höhen (oder Mitten, je nach dem)
    werden angezerrt.

    Hall auf Bass, eher nicht, aber...falls du die 2-Bass spur MEthode benutzt kannst du auf die verzerrte Spur etwas Raum drauf geben, ich mache das gerne wenn es etwas organischer klingen soll und besser im Mix sitzen soll. Es funktioniert aber nicht immer, ausprobieren
    ist hier angesagt.
     
    FIXXXER, 17.02.19
    #3
    Orboscope bedankt sich.
  4. Fluffi

    Fluffi Gesperrter User Gruftie

    Registriert seit:
    05.08.17
    Punkte:
    2.459
    2459
    huhu hatte es auch nie sooooooooo mittem bass aber mittlererweile steh ich total drauf ne echt meist nun erstmal geilen groove schlagzeug und bass und dann das sahnehäubchen ewighohles Solieren zum ende hin auffe Gabriela na mit den downstrokes oder finger finger und überhaupt das war alles quark als ich mich davon befreite lief es wie ganz von selbst lieben Gruss
     
    Fluffi, 17.02.19
    #4
    Orboscope bedankt sich.
  5. Orboscope

    Orboscope Themenersteller

    Registriert seit:
    11.02.07
    Punkte:
    1.291
    1291
    Danke für die Antworten. Ich denke die Sache dürfte somit klar sein.
     
    Orboscope, 17.02.19
    #5
  6. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.344
    18344
    Z.B.

     
    leary, 17.02.19
    #6
    Orboscope bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.