Information ausblenden

Frage zu Majorlabels!

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von crazymaze, 14.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. crazymaze

    crazymaze Themenersteller

    Registriert seit:
    10.05.07
    Punkte:
    383
    383
    Hi!
    Ich hab gehört Majorlabels nehmen heutzutage nur noch "fertige Produkte" unter Vertrag! Wie stehen die Chancen wenn man nen Produzenten hat, der mit einem ein professionelles Album produziert, ne Mittelgroße Booking agentur und zumindest schon mal einen Song, bei dem alle sagen, jo, das ist'n Hit!
    Aso und wenn das Majorlabel bereits bei myspace mal Songs gehört hat und darauf hin schreibt, man soll nochma mehr Lieder rüberschicken!
     
    crazymaze, 14.07.08
    #1
  2. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Dann stell Dich auf moderne Sklaverei ein an der DU als Künstler am wenigsten verdienst. Schau lieber, das Du über ein kleines Label und iTunes & Co Deie Sachen vertreibst, da bleibt bei weniger Aufwand und Ärger deutlich mehr hängen.
    Wenn Du allerdings unbedingt Popstar werden willst um im Rampenlicht zu stehen, Dich nicht interessiert,d ass unterm Strich nichts übrig blebt..go ahead lass dich von einer Major Company ausbeuten ;-)
    Die Zeiten der Majors sind vorbei.
     
    frankye, 14.07.08
    #2
  3. crazymaze

    crazymaze Themenersteller

    Registriert seit:
    10.05.07
    Punkte:
    383
    383
    mmh, da sagt auch echt immer jeder was komplett anderes...
     
    crazymaze, 14.07.08
    #3
  4. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.271
    35271
    frankye hat schon nicht unrecht, wenn aber schon ein großes Label auf Dich zukommt würde ich denen einfach trotzdem mal was schicken. Nein sagen kannst Du später immer noch, wenn ein Vertrag auf dem Tisch liegt, Du den von einem Anwalt hast prüfen lassen und Dir die Konditionen nicht taugen...
     
    tomric, 14.07.08
    #4
  5. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.995
    8995
    Ich hab bei ner Plattenfirma gearbeitet, in einer Zeit, wo noch Geld mit Musik verdient wurde. Das Problem ist, dass längst nicht alles was released wird auch verkauft wird! In Wirklichkeit wurde selbst damals nur Geld verdient mit so 5% der gesamten Acts. Und dort mussten i.d.R. im Vorfeld Unsummen für Promo ausgegeben werden. Wenn Erfolg in Aussicht ist, wird der Künstler dann erst mal rumgeschupst. Einige wenige Acts werden dann evtl. (später) mal zum Selbstläufer... Jedenfalls waren somit 95% der Acts ein Verlustgeschäft... also Bandübernahme, Vermarktung (inkl. Graphiker usw.), Pressung, Vertrieb und kaum was davon verkauft. So läuft oder lief es bei den allermeisten Firmen. Heute sieht es noch schlimmer aus.

    Ist jetzt nicht komplett negativ gemeint. Ich würde denen schon Material schicken... Ein Major-Deal ist/war ja auch was, worauf man stolz sin kann... Aber man darf sich nicht zuviel davon versprechen.

    Ich empfehle das Buch "Kill your Friends" und, wenns um Verträge geht, einen Anwalt, der Ahnung von sowas hat!
     
    NiCKEL, 14.07.08
    #5
  6. crazyalex

    crazyalex

    Registriert seit:
    19.12.05
    Punkte:
    232
    232
    [gelöscht]
     
    crazyalex, 14.07.08
    #6
  7. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Komm doch der Aufforderung nach und schick noch mehr Songs rüber. Dann warte ab, was passiert. Solange du nix unterschreibst kann doch eigentlich nix passieren.

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 14.07.08
    #7
  8. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.995
    8995
    Ausser dass die Deine Mucke klauen könnten (aber das ist ein anderes Thema) :D
     
    NiCKEL, 14.07.08
    #8
  9. crazymaze

    crazymaze Themenersteller

    Registriert seit:
    10.05.07
    Punkte:
    383
    383
    mmh, danke für die Infos!
    Na das sieht ja nicht so rosig aus würd ich mal sagen! :)
    Ich schau einfach mal, was so passiert!
     
    crazymaze, 14.07.08
    #9
  10. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Den potentiellen Hit haben sie ja schon, dafür wäre es eh zu spät ;) 8)

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 14.07.08
    #10
  11. mheadshot

    mheadshot

    Registriert seit:
    06.04.07
    Punkte:
    3.452
    3452
    Major labels unterstützen dich am anfang mit viel kohle,die aber nacher in unmengen wieder zurück kommt(wenn du erfolg hast)
    Sieh ein major einfach als ein kreditinstitut mit hohem prozentsatz an.
     
    mheadshot, 14.07.08
    #11
  12. SGross

    SGross

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    193
    193
    Denke auch dass wenn die gesagt haben du sollst was schicken - würd ich auf jeden Fall was schicken - gerade im Musikgeschäft gibt's nix wichtigeres wie gute Kontakte!!!
    Ich seh's nicht ganz sooo negativ wie's hier rüberkommt (klar, natürlich schreibt immer jeder zuerst mal was man beachten sollte, etc.), klar wollen Majors viel Geld zurück (wollen die Indies auch - die sagen dir allerdings sie machen das alles aus nächstenliebe), dafür steckt (wenn du mal untergekommen bist) ein Major aber auch viel Geld in dich rein (hab' zwar auch schon gehört dass manche Künstler einfach nur vom Markt runtergeholt werden - sprich Vertrag bekommen haben und dann 3 Jahre auf Eis gelegt damit sie kein anderer nimmt - kostet ja nix...)

    Also Fazit:
    So viele Demos rumschicken wie möglich, wenn sich jemand meldet - Kontakte aufbauen und wenn jemand mit Vertrag kommt, das Ding von nem guten Anwalt (der sich mit sowas auskennt) prüfen lassen - denn solange es nur nen CD-Rohling kostet, hat man ja nicht viel zu verlieren....
     
    SGross, 14.07.08
    #12
  13. crazymaze

    crazymaze Themenersteller

    Registriert seit:
    10.05.07
    Punkte:
    383
    383
    mir geht es aber auch darum, dass ich gehört habe, dass ein Majorlabel wohl kaum jemanden unter Vertrag nimmt, nur weil ein Lied ein potentieller "Hit" ist! Die wollen natürlich mehr sehen! Wenn ich denen jetzt sechs Lieder schicke wird denen das höchstwahrscheinlich nicht reichen! :)
    So hab ich's zumindest gehört und natürlich werde ich trotzdem auf jeden Fall was schicken! Versuchen kann mans ja ma!
     
    crazymaze, 14.07.08
    #13
  14. mheadshot

    mheadshot

    Registriert seit:
    06.04.07
    Punkte:
    3.452
    3452
    wenn diese 6 lieder einfach der bruner sind dann nehmen sie dich
    und achte auf das was andere zu deiner mukke sagen

    VIELE VERENNNEN SICH OFTMALS IN SOLCHEN DINGEN !
     
    mheadshot, 14.07.08
    #14
  15. crazymaze

    crazymaze Themenersteller

    Registriert seit:
    10.05.07
    Punkte:
    383
    383
    na schön, das ist doch mal ermutigend! Danke!
     
    crazymaze, 14.07.08
    #15
  16. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Tips von meiner Seite:

    - Nimm nur Ratschläge von Leuten an, denen du vertraust bzw. von denen du sicher sagen kannst, dass sie Ahnung haben. Was man "so hört", kannste getrost unbeachtet lassen.

    - Es gibt auch andere Wege, als direkt an (Major-)Labels zu gehen. Z.B. sich an passende Produzenten wenden, die dann wiederum Kontakte (zu passenden Labels) haben und dich in der Regel auch deutlich besser unterbringen können.

    - Benutz deinen gesunden Menschenverstand und unterschreib nicht irgendetwas blind, dann wird auch nichts schlimmes passieren.

    - Einfach machen und selber Erfahrungen sammeln. Wie überall im Leben gewinnt am Ende der, der es einfach macht, auch wenn die halbe Welt sagt "alles sinnlos".

    - Wir schreiben des Zeitalter des Internet, Web 2.0 und der Selbstvermarktung - selbst wenn es mit den (Major-)Labels erstmal nicht klappt, heißt das noch lange nicht, dass ihr keine Chance habt, mit eurer Musik Erfolg zu haben.


    Kann dir n gutes Buch zum Thema empfehlen:

    http://www.bandologie.com/index.php?option=com_content&task=view&id=19&Itemid=33

    http://www.amazon.de/Bandologie-Mus...4148230?ie=UTF8&s=books&qid=1216040701&sr=1-1
     
    bensummerfield, 14.07.08
    #16
  17. crazymaze

    crazymaze Themenersteller

    Registriert seit:
    10.05.07
    Punkte:
    383
    383
    Danke Ben, du gibst mir immer die nützlichste Kritik! :) (ist ernst gemeint)
     
    crazymaze, 14.07.08
    #17
  18. PuckTrouble

    PuckTrouble

    Registriert seit:
    09.06.08
    Punkte:
    215
    215
    Vertrag auf jeden Fall vom Anwalt checken lassen.
    Haben wir auch gemacht, hat ganz schön was gekostet,
    lohn sich aber. Es gibt Anwälte die sich auf Musik & Verträge
    spezialisiert haben.
     
    PuckTrouble, 14.07.08
    #18
  19. CaptainCook

    CaptainCook

    Registriert seit:
    15.05.08
    Punkte:
    1.340
    1340
    Ich denke, du solltest außerdem den Klassiker von Moses Avalon, "Confessions of a Record Producer", lesen. Das ist ein Insiderbericht, unter Pseudonym veröffentlicht, bei dem ich den Mund nicht mehr zubekommen habe. Setz dich unbedingt mit dieser Literatur auseinander, *bevor* es an Vertragsverhandlungen geht.
     
    CaptainCook, 14.07.08
    #19
  20. awos

    awos

    Registriert seit:
    10.07.05
    Punkte:
    558
    558
    Gitarre&Bass lässt grüssen:)
     
    awos, 14.07.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.