Information ausblenden

Frage zu Drum VSTs

Dieses Thema im Forum "Drums & Percussion" wurde erstellt von painkiller, 29.09.20.

  1. painkiller

    painkiller Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    596
    596
    Hallo zusammen

    Kann ich vom Superior Drummer -Kick Snare und Toms verwenden und von GGD Halpern die rooms und OVH ?
    Ich frage aus folgendem Grund - die Drums sind ja anders getuned- hört man das raus ?

    danke euch
     
    painkiller, 29.09.20
    #1
  2. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.310
    2310
    Naja, in den OHs und den Rooms sind ja dann keine Toms und keine Snare, das klingt schon alles andere als echt.
    Ich nehme an GGD Halpern ist auch ein Drumsampler?
     
    Beeble, 30.09.20
    #2
  3. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    1.838
    1838
    Ja, eine Library für NI Kontakt.
    BD, Snare und Toms lässt er dort ja weiterhin drin, er nimmt nur das Direktsignal raus und nimmt das von Superior...
    Klar, wenn die Trommeln in GGD anders gestimmt sind als in SD, hört man das eventuell.
    Und du hast vielleicht auch noch ein Problem mit dem Panning, was ja übereinstimmen muss.
     
    BodoH, 30.09.20
    #3
    painkiller bedankt sich.
  4. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.263
    22263
    Eine Anmerkung:

    wenn die Rocker/Metal Jungs triggern, dann hat das Sample der Drums auch nie etwas mit den Overheads gemein.
     
    SilentWarrior, 30.09.20
    #4
    dhinda bedankt sich.
  5. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.108
    52108
    OH sollte kein Problem sein, da in den GGD OHs kein Bleed der Trommeln ist.

    Bei Room könnte es Probleme geben. Aber dann lass die Rooms hatl weg und mach beim Mixing nen eigenen Room drauf.
     
    muffy, 30.09.20
    #5
    painkiller und holgi bedanken sich.
  6. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    1.838
    1838
    Weils im Prinzip ja perkussive Signale sind, keine wirklich "tonalen". Am ehesten sehe ich da Probleme bei den Toms.
    BD und Snare kann man auch problemlos triggern, da die Signale immer aus der Mitte kommen und man kein Panning beachten muss.
     
    BodoH, 30.09.20
    #6
  7. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.108
    52108
    Bei GGD gibt es keine Überspechungen, wenn man ein Signal Solo macht, hört man nichts anderes.
     
    muffy, 30.09.20
    #7
    BodoH bedankt sich.
  8. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.263
    22263
    Och, dann pitche mal eine Bassdrum um 2 Oktaven. Tune diese bis sie klanglich ins Bild passt und dann wieder 2 Oktaven runter.
    Macht viel aus. Das Bassfundament ist dann richtiger.
    Gleiches kann man auch für Toms machen.

    Aber ist jetzt nur meine Art zu produzieren. Kann jeder anders machen und sehen.
     
    SilentWarrior, 30.09.20
    #8
  9. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    1.838
    1838
    Ich bezog mich auf deine Aussage mit dem triggern. Ich denke, dass es weniger problematisch ist, wenn du vorhandene Room und OH Aufnahmen verwendest und deine eigenen BD und Snare Samples verwendest, auch wenn diese tonal gesehen nicht 100% zu den Aufnahmen passen. Das geht eher unter. Insgesamt sollte man natürlich sein Schlagzeug tunen, da bin ich bei dir ;)
    Man muss sich das alles eben auch selbst anhören und entscheiden.
     
    BodoH, 30.09.20
    #9
  10. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.108
    52108
    Ich habe es mir gerade nochmal angeschaut:

    upload_2020-9-30_13-35-50.png


    In der GUI gibt es die Kick (trocken) und tatsächlich doch zwei Fader, wie sich die Kick in den Overheads und im Raum anhört, d.h. die Kick wurde solo durch die OH und Room Mics aufgenommen. Dadurch bekommt man durch zunehmende Distanz zwei Signale mit größerem Versatz, ergo zunehmend größere Rauminformation. Diese kann man der Kick wie man sieht beimischen.

    Das ganze beruht auf der Logik, wie die Samples hinter den Kulissen beschaffen sind:

    upload_2020-9-30_13-38-37.png

    Wenn man Slate Trigger nimmt, lädt man üblicherweise alle Samples in den Trigger und schiebt sie sich zusammen, dass man Rauminfos hat.

    Stellt man jetzt OH bzw. Room auf Solo, ist natürlich das Direktsignal weg, aber man hört eben exakt die gleiche Kick - nur eben über ein Raummikro.

    Würde man jetzt die Rauminfo behalten und ein anderes direkt / close mic Sample nehmen, würde das in der Tat wenig Sinn machen und vielleicht auch wenig gut klingen.

    Daher der Vorschlag, wenn die close Mic Superior Samples besser klingen, schicke das Signal via Send auf 1-2 Aux / Effekttracks, insertiere dort zB ein Hallprogramm mit nur Early Reflections und der andere FX-Track bekommt nen Raum. Dann dazufahren, dann hast du einen virtuellen Raum für alle Trommeln.
     
    muffy, 30.09.20
    #10