Flügel aufnehmen - suche leicht transportierbares Setup

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von arpec, 05.11.17.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. arpec

    arpec Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.17
    Punkte:
    13
    13
    Hallo zusammen,

    Ich bin ein kompletter Neuling, was Aufnehmen etc. angeht, und da es zum Thema Flügel aufnehmen so viele verschiedene Herangehensweisen gibt, wird es mir zum Selbst-Einlesen zu unübersichtlich. Daher hoffe ich, dass ich mit meinem etwas spezielleren Anliegen hier Hilfe finden kann. :D

    Ich möchte als Musikstudent (Klavier) zu Hause und an der Musikhochschule das, was ich am Flügel spiele, aufnehmen. Meistens zum Zweck der Selbstevaluation, aber auch mal zur Konzertaufnahme. Bisher verwendete ich zur Aufnahme Audacity ein Richtmikrofon (Rode Videomic Pro), welches ich recht weit entfernt vom Flügel positioniert habe, aber damit sind die Möglichkeiten doch sehr begrenzt; vor allem in kleinen Räumen finde ich es schwierig, damit den für mich wichtigen Klang des gesamten Raumes mit aufzunehmen, ohne dass alles sehr dumpf klingt.

    Deshalb suche ich jetzt ein Setup, mit dem ich etwas flexibler bin und bessere Aufnahmen machen kann. Es geht mir darum, dass der Klang ordentlich ist, es muss keine spektakuläre Qualität sein. Eine schlechte Interpretation kann auch durch ein gutes Mikrofon nicht ausgeglichen werden. ;) Klangfarben sollten aber durchaus differenziert wahrnehmbar sein.

    Sehr wichtig ist mir, dass das alles leicht zu transportieren ist, es muss unbedingt in einem Rucksack verstaubar sein. Ideal wäre natürlich ein einziges USB-Mikrofon (z.B. ein Shure PG27), dann hätte ich am wenigsten zu schleppen. Nur stellt sich mir da die Frage, ob man mit nur einem Mikrofon gute Ergebnisse erzielen kann? Nice-to-have wäre ein Mikrofon, welches zugleich auch für Sprachaufnahmen geeignet ist, das ist allerdings nur ein sekundäres Kriterium. Alles zusammen sollte unter 500€ kosten. Falls möglich, wäre ich aber auch für Alternativen in der Preisklasse unter 250€ dankbar.

    Vielen Dank im Voraus! :)
     
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    10.478
    10478
    ich würde das klavier stereo aufnehmen, nie mono.

    wenn du ein einziges mikro bevorzugst, könnte dies in betracht kommen:
    https://www.thomann.de/de/rode_nt4.htm?ref=search_prv_5

    sehr brauchbar sind auch die hier:
    https://www.thomann.de/de/rode_nt_5.htm?ref=search_prv_5
    https://www.thomann.de/de/rode_m5_mp.htm?ref=search_prv_7
    alternativen: https://www.thomann.de/de/klavier_fluegel_mikrofone.html

    (mit allen kannst du übrigens auch sprachaufnahmen machen)

    es gibt verschiedene stereoaufnahmeverfahren (was für chor gilt, kann man auch für piano machen):
    https://www.thomann.de/de/onlineexpert_page_choraufnahme_abnahmeverfahren_im_ueberblick.html

    http://www.sengpielaudio.com/HejiaE.htm
     
    arpec bedankt sich.
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    13.289
    13289
  4. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    13.089
    13089
    gut und günstig finde ich diese kombination:
    ein paar t.bone sc140 angeschlossen an zoom h4n pro.
    damit kannste 4 spuren simultan aufnehmen (im 4ch modus).
    dabei sind t.bones für close miking gedacht, und mit eingebautem stereo paar an dem recorder kannste raumklang recorden.
    dazu brauchst du nur noch zwei mic-kabel und zwei micständer, ein für die stereo schiene, und ein für das gerät.
    das alles dürfte dein budget überhaupt nicht sprengen.
     
    arpec, NiCKEL und Signalschwarz bedanken sich.
  5. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.072
    26072
    2x Mikrophonständer (irgendwas von K&M; die musst Du halt in deine zarten Händchen nehmen)
    2x Mikrophonkabel (ausreichende Länge, Neutrik/REAN-Stecker)
    2x Kleinmembrankondensator-Mikrophon (LineAudio CM3)
    1x Field-Recorder (irgendwas von Zoom)
     
    arpec und NiCKEL bedanken sich.
  6. arpec

    arpec Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.17
    Punkte:
    13
    13
    Danke für eure Antworten!

    Das Rode NT4 sieht für mich nach einer sehr praktischen Lösung auf, die auch sehr schnell auf- und abbaubar erscheint. Da nehme ich die geringere Flexibilität auch gerne in Kauf. Gibt es derartige empfehlenswerte "XY"-Mikrofone auch in günstigeren Preisklassen?

    Es wird häufig das Focusrite Scarlett 2i2 Interface empfohlen. Das würde ich dann wohl auch nehmen, vor allem weil es ausreichend kompakt ist. Oder spricht etwas dagegen bzw. für ein anderes möglicherweise günstigeres Gerät? Wenn ich das NT4 darüber betreibe, muss ich dann trotzdem noch eine Batterie in das Mikrofon einsetzen oder nicht?
     
  7. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    43.881
    43881
    Vielleicht auch den zoom h2n in betracht ziehen..? Günstiger mit dieser ganz akzeptablen qualität geht kaum, handlicher wohl auch nicht :)
     
    arpec bedankt sich.
  8. arpec

    arpec Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.17
    Punkte:
    13
    13
    Danke für den Tipp! Solche Geräte waren bei mir ja noch gar nicht auf dem Schirm, sind aber aufgrund des Formfaktors eigentlich ideal... Ist das H4n Pro genauso empfehlenswert? Das könnte ich ja dann weiterbenutzen, falls ich dann irgendwann externe Mikrofone kaufe. :)
     
  9. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    10.478
    10478
    Ja klar kannst du das H4n weiterhin benutzen.
     
    arpec bedankt sich.
  10. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    13.089
    13089
    du kannst h4n auch als usb-audiointerface benutzen, übrigens.
     
    arpec bedankt sich.
  11. arpec

    arpec Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.17
    Punkte:
    13
    13
    Das klingt doch super! :)

    Ich möchte auch einen kleinen Windschutz kaufen, vor allem um die Sprachaufnahmen vor dem "Reinatmen" zu schützen, habe allerdings nichts passendes gefunden, sondern nur diese "Riesenteile", die für meinen Zweck wohl totaler Overkill sind. Was würde da drauf passen?
     
  12. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    13.089
    13089
    ich kann dir leider keine empfehlung dafür geben, da jeder windschutz auswirkungen auf klangverhalten hat.
     
    arpec bedankt sich.
  13. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    10.478
    10478

    wieso overkill? die gängigen popfilter sind völlig in ordnung und genau für sowas gedacht.
     
    arpec bedankt sich.
  14. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.072
    26072
    Ich glaube er bezieht sich wortwörtlich auf die Dimensionen.



    Dann nimm einfach doppellagig die Strumpfhose von Mutti und tüddel die so um die Mikrophone.
     
    arpec bedankt sich.
  15. arpec

    arpec Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.17
    Punkte:
    13
    13
    Ja, ich bezog mich auf die Dimensionen. Aber wenn es die Dinger nicht in schlank gibt, muss ich wohl in den sauren Apfel beißen. Ist der Windschutz aus diesem Zubehörpaket in Ordnung? https://www.thomann.de/de/zoom_aph_4nsp.htm

    Vielleicht bestelle ich mir erst einmal nur das Aufnahmegerät und wenn die Sprachaufnahme ohne Windschutz stark leidet, kaufe ich mir dann eins nach. Für die Musikaufnahmen sollte das dann wieder ab, richtig?
     
  16. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    10.478
    10478
    arpec bedankt sich.
  17. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.072
    26072
    Ein Windschutz dient dazu Geräusche die von Windströmungen verursacht werden zu reduzieren.
     
    arpec bedankt sich.
  18. arpec

    arpec Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.17
    Punkte:
    13
    13
    Alles klar. Ich bestelle dann jetzt das H4n Pro und den Popschutz dann, wenn es wirklich sein muss. Vielen Dank schonmal - ich werde auch berichten, sobald ich das Gerät testen konnte :)
     
    diagnostix und Signalschwarz bedanken sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.