Information ausblenden

Feedback für Mix, Rock/Pop Song

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von JustusJ, 23.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. JustusJ

    JustusJ Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.09
    Punkte:
    77
    77
    Hallo!
    Ich habe vor ein paar Wochen meine erste Bandaufnahme gemacht und habe jetzt mit dem Mischen angefangen.

    Dabei ist folgendes herausgekommen:
    http://soundcloud.com/philippmenzel/dont-care-no-answer-demo-v1

    Ich habe aber irgendwie das Gefühl dass das noch nicht ganz so klingt; könnt ihr mir da vielleicht weiterhelfen; was haltet ihr von dem Mix und was könnte ich noch besser machen?

    Gruß
    Justus J.
     
    JustusJ, 23.06.12
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Der Mix ist viel zu trocken...
    Versuchs mal mit Effekten - dann klappts auch mit dem Mix ;)
    Außerdem ist alles sehr Mittenlastig...
    Das klingt so, als hättest du einfach alle Spuren zusammengeführt, Lautstärken ein bisschen angeglichen und gehofft, dass es dann gut klingt...
     
    stefangeidel, 23.06.12
    #2
  3. metropolis

    metropolis

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    3.124
    3124
    schließe mich stefangeidel an. effektierung und verteilung im panorama würden schon einiges bringen...
    zudem finde ich, fehlt auch ein fundament aus bass und bassdrum (bzw bass und drums). das müßte mMn knackiger, kompakter sein.....
     
    metropolis, 23.06.12
    #3
  4. JustusJ

    JustusJ Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.09
    Punkte:
    77
    77
    Danke schonmal für die Tipps.
    Ich habe jetzt auf die Drums einen leichten Hall gegeben und der Sängerin beim Chorus und in der Bridge ein 8ms Delay, damit sie sich besser durchsetzen kann und das ganze breiter klingt.

    Mit dem Bass und der Bassdrum ist mir das auch schon aufgefallen, allerdings hab ich es bis jetzt noch nicht hingekriegt. Gibt es da bestimmte Frequenzen die sich gut anheben lassen?

    Allgemein klingt das ganze immer noch recht trocken, sollte ich eher mehr Hall auf die Vocals oder auf die Gitarren geben oder meintet ihr mit Effekten etwas ganz anderes?

    Gruß
    Justus J.

    EDIT:
    Ich hab die neue Version nochmal hochgeladen. Findet ihr das so besser? Wenn nicht, mach ich lieber morgen weiter, ich hör mittlerweile nicht mehr so die Unterschiede ;)

    http://soundcloud.com/philippmenzel/dont-care-no-answer-demo-v2
     
    JustusJ, 23.06.12
    #4
  5. metropolis

    metropolis

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    3.124
    3124
    ....die ganze schose iss halt wenig räumlich. gesang gefällt mir jetzt etwas besser. aber alles steht etwas allein und verlassen da, iss mein eindruck. es gibt wenig zusammenhang, keinen "glue".

    die gitarre könnte evtl gedoppelt werden oder mit etwas chorus versehen, damit das a bissl fülliger wird. die bassdrum wäre mir zu "pappig", da würd ich versuchen unten rum mehr schmackes reinzubringen, dass die a bissl saftiger wird.

    wie iss den dein mix grundsätzlich angelegt? hast du subgruppen angelegt?

    Ps. pausen beim mixen schaden grundsätzlich nie :)
     
    metropolis, 23.06.12
    #5
  6. JustusJ

    JustusJ Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.09
    Punkte:
    77
    77
    Doppeln ist jetzt im nachhinein natürlich ein wenig schlecht ;)
    Ich werde das nächste mal auch ein wenig geordneter aufnehmen.
    Ich denke du sprichst von der Strophengitarre, die dieses Thema spielt. Mit dem Chorus probiere ich das mal aus. Ich denke die Refrain-Gitarren sind schon fett genug.

    Ich habe jetzt auf ziemlich vielen Instrumenten einen ganz leichten Low-Cut gelegt, damit das ganze nicht so wummert, sollte ich da vielleicht ein bisschen mit zurückgehen oder sollte ich das drinlassen?

    Bei der Bassdrum könnte ich noch versuchen eine synthetische zu triggern, vielleicht bringt das mehr. Und dann die Bassdrum einfach lauter?

    Also ich habe für alle Instrumentengruppen eine Subgruppe, die dann teilweise nochmal unterteilt sind in den Songparts. Das Reverb-Plugin läuft über einen Aux-Send für jede Instrumentengruppe einzeln.
     
    JustusJ, 23.06.12
    #6
  7. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Der Gesang ist für den Track komplett fehlbesetzt.

    Dachte erst im Intro, jetzt kommt was in Richtung White Stripes oder so.... und dann kommt so'n Girliegesang. Und so wie sie singt ist es übel... sorry. Denglische Aussprache, dünner, faseriger Gesang, komplett austauschbar und billig und komplett falsch angelegt, m.M. nach.

    Ansonsten: alles schon gesagt. sämtliche Gitarren klingen zu dünn, sind zurückhaltend gemischt. Die bräuchten mehr Schub, mehr Punch, mehr Energie.

    Kurz:
    Der Gesang wird dem Track nicht gerecht, dahingehend und in Sachen Mix wird das Potential nicht annähernd ausgeschöpft. Könnte 'ne coole Numer werden sonst.
     
    kenfjohnnydee, 24.06.12
    #7
  8. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    Hallo

    Die Nummer ist nicht schlecht.

    Nur leider spielt ihr nicht zusammen miteinander, sondern komplett gegeneinander.

    Das hört sich an, als wenn jeder sein eigenes Ding macht.

    Ganz schlimm wird es dann bei dem Gesang, der so gar keine Daseinsberechtigung hat.

    Die Sängerin singt schlicht nicht in der Tonart, obwohl die Stimme eigentlich nicht so schlecht ist.

    Um drei Ecken herum hört man trotzdem Eure Freude am musizieren heraus.

    Mit Effekte alleine ist bei dem Mix nicht viel getan.
    Alles in die Tonne und von vorne,

    wobei ich glaube, dass Ihr ein wenig Anleitung als Band und beim recorden gebrauchen könntet .

    Also, der Song ist gut, nur eine Sache der Interpretation.

    Ihr schafft das und viel Glück

    LG Ilka
     
    Ilka, 24.06.12
    #8
  9. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.367
    5367
    timing im intro bei der gitarre holpert auch ein wenig und die hört sich wirklich sehr dünn an an den hohen stellen später im song ist es etwas besser. klampfe klingt ein wenig dosig. den bass hört man sehr schwach.

    aber lasst euch nicht entmutigen. das wird schon noch kein genie vom himmel gefallen. einfach weitermachen und vllt. auch mal eigenen song gegen eine referenz hören, um zu sehen wie die klampfen da gemischt sind.

    gruss

    bbb
     
    BasementBluesBoy, 24.06.12
    #9
  10. JustusJ

    JustusJ Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.09
    Punkte:
    77
    77
    Ich habe mir eure Ratschläge sehr zu Herzen genommen und mich nochmal mit dem Mix intensiv auseinandergesetzt und ich glaube ich bin ein ganzes Stück weitergekommen ;)
    Mittlerweile brauche ich aber wieder eine kleine Pause, aber ich bin trotzdem sehr gespannt, was ihr dazu sagt ;)

    Übrigens: Ich bin weder Mitglied der Band, noch habe ich den Song geschrieben; ich bin lediglich an der Produktion einer Demo-CD mit 6 Titeln beteiligt. Das ist dazu noch meine erste Produktion, die ich mit einer gesamten Band aufnehme.

    http://soundcloud.com/philippmenzel/noanswer-v5


    Gruß
    Justus J.
     
    JustusJ, 24.06.12
    #10
  11. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    Moin

    Ach ich find die Sängerin jetzt gar nicht so schlimm. Gut..die wackelt noch etwas in dem Ton, muss ihr englisch noch optimieren ;)

    Aber die kommt sicher aus wohlerzogenem Hause. Ich denke, sie brauch noch ein Zusammenbrüche, Abstürze, Sinnkrisen und schmutzige Erlebnisse, damit ihre Stimme ein wenig reifen kann. Nachts splitternackt und schreiend im Park rumrennen, irgendwas was die "Bremse" in der Stimme löst.

    Momentan brät sie die E-Gitarre im Refrain noch platt.

    lg
    bird
     
    birdseedmusic, 24.06.12
    #11
  12. funkyfloh

    funkyfloh

    Registriert seit:
    14.03.06
    Punkte:
    4.571
    4571
    die sängerin kommt in der tiefen lage zu mumpfig das wird unverständlich. würd da einen loshelv eq ansetzen.
    gesang ist irgendwie schön gesungen, und hat auch etwas eigenartiges, muß aber noch etwas vermeloynt werden, und vtl. bisschen englische aussprache feilen.
    song an sich find ich gut, klingt eigen. komposition ist auch gut.
    mix isdt jetz nicht der hit, aber es funktioniert erstmal so.

    feinheiten und verbesserungsvorschläge gab's ja schon....
     
    funkyfloh, 24.06.12
    #12
  13. JustusJ

    JustusJ Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.09
    Punkte:
    77
    77
    So, da ich jetzt Ferien habe, kann ich ein bisschen mehr dran arbeiten ;)
    Ich habe mich jetzt nochmal an den Song gesetzt, das ist bei rausgekommen:

    Findet ihr den Gesang im Refrain zu präsent?

    Ich dachte mir dann, dass ich dann, wenn das so passt noch nen Multibandkompressor drauflege, damit das ganze ein bisschen mehr zusammenhängt und noch einen ganz kleinen Ticken mehr Druck bekommt.

    Gibt es beim Druck mit Bassdrum und Bass noch einen anderen Trick als die Bassdrum zu triggern, das wäre ganz interessant für den zweiten Song ;)

    Danke schonmal ;)
    Gruß
    Justus J.
     
    JustusJ, 10.07.12
    #13
  14. JustusJ

    JustusJ Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.09
    Punkte:
    77
    77
    So, habe mich mal an den zweiten Song gesetzt, das ist bisher dabei rausgekommen:


    Der Gesang sollte noch ein wenig mehr Hall bekommen.

    Mir ist das irgendwie vom Mix her noch zu langweilig, wie kann ich das ganze interessanter gestalten?
     
    JustusJ, 27.07.12
    #14
  15. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Auf keinen Fall mehr Hall auf den Gesang! Der ist jetzt schon viel zu indirekt, mumpfig. Geh' da noch mal sauber mit dem EQ 'ran, schieb ein paar der ganz schlimm schiefen Tönen gerade, und dann experimentiere allenfalls mit etwas Delay.

    Den Mix kannst Du durch im Verlauf des Stückes wechselnde Dynamik interessanter gestalten. Auch Delay kann musikalisch eingesetzt werden, um den Groove zu unterstützen (entweder punktuell, um drohender Langeweile entgegenzuwirken, oder dauerhaft unterschwellig, um etwas die Rhythmik zu unterstützen). Sei kreativ!

    Der Mix ist insgesamt sehr indirekt. Mache Dir ein Konzept, und überlege, welche Teile des Arrangements wichtig sind, um das Lied zu transportieren. Gib diesen Elementen mehr Fokus!

    Allerdings ist das Lied insgesamt auch sehr unaufregend. Da könnte man vielleicht mit einer Anreicherung des Arrangements noch ein paar interessante Farbtupfer setzen, um es aus seiner Lethargie zu holen. Auch das Schlagzeug döppelt zu gelangweilt vor sich hin. Das Ding will keine Fahrt aufnehmen.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    stoman, 27.07.12
    #15
  16. JustusJ

    JustusJ Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.09
    Punkte:
    77
    77
    Na das nenne ich mal eine umfangreiche Kritik. Danke!
    Ich habe mal versucht das ganze mit ein paar Effekten aufzulockern.


    Ich finde es klingt jetzt noch ein wenig trocken; es könnte doch noch mehr Hall rein, aber nicht auf die Stimme. Passt das auf den Drums besser?
    Findet ihr den Übergang mit dem Gated Reverb passend an der Stelle?

    Dankeschön!
     
    JustusJ, 27.07.12
    #16
  17. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Ich könnte sie erziehn , ablach :D

    Ernsthaft jetzt,
    wenn man selbst nicht hört was falsch bzw, im Argen ist, sollte man auch keine Band aufnehmen geschweige denn irgendwie mit Ratschlägen kommen.
    Wer weiss wie hoch dein Einfluss ist. nachher hören die noch auf dich.
     
    Marc1610, 27.07.12
    #17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.