Feed back plz trap beat

  • Ersteller Paulboooom
  • Erstellt am
ich könnt mir presets machen mit neutron und damit die instrumente stimmen. aber glaub es gibt die presets gibs schon. muss i schaun
Tipp: Lass' Neutron weg und fange an Laufen zu lernen. Du stolperst aufgrund dessen...
 
entspann dich mal
 
Ich fände es schöner, wenn der Rap nicht in Telefonqualität zu hören wäre. Schade...
 
Die Hihat, die bei 0.13 einsetzt klingt noch nicht so gut. Da könntest du noch ein paar der aggressiven Frequenzen raus-eq'en.
 
in eqing bin ich ned gut. aber hab viel filter. ein ganzes arsenal davon.
 
Du musst doch nur schmalbandig einstellen, also Q-Faktor raufsetzen, dann an einer Stelle laut machen, dann durch das Frequenzband sweepen, das müsste so bei 3 - 5 kHz sein für die Hihat und dann an der störenden Stelle wieder leiser machen. Fertig.

Der Pro-Q 2 von Fabfilter kann das zu bearbeitende Band sogar solo schalten. Dann muss man nicht lauter machen, wenn man die störenden Frequenzen finden möchte. Ist schonender für die Ohren.
 
ich finde es fett. aber ich fände es noch cooler, wenn das sample - die main melody, fülliger wäre.
das hört sich so an als wären da die frequenzen von oben beschnitten worden. als variante fände ich
es besser. die bass melodien und die 2 bässe übereinander klingen übrigens mega gut.
 
Snare Drum erst vergessen und jetzt drin. Alter Schwede! Das ist lässig im Sinne von cool.

Als (Hobby-) Drummer der alles analog mit Bandgeräten und meist mit nur einem Overhead-Mikrofon macht, staune ich immer wieder über die Möglichkeiten der nachträglichen Korrekturen.

Klar, früher hatten wir auch einen Kaiser und besser als das Heute war das ganz gewiss nicht.

Wahrscheinlich verlagert sich die Kreativität immer mehr vom Drummer-Hocker auf den Bürodrehstuhl. Ohne schwitzen und Adrenalin. Ist dann so. Vorteil: Musik wird machbar ohne Übungsraum und viel Instrumenten-Hardware.

Liebe Grüße
Christian
 
Snare Drum erst vergessen und jetzt drin. Alter Schwede! Das ist lässig im Sinne von cool.

Als (Hobby-) Drummer der alles analog mit Bandgeräten und meist mit nur einem Overhead-Mikrofon macht, staune ich immer wieder über die Möglichkeiten der nachträglichen Korrekturen.

Klar, früher hatten wir auch einen Kaiser und besser als das Heute war das ganz gewiss nicht.

Wahrscheinlich verlagert sich die Kreativität immer mehr vom Drummer-Hocker auf den Bürodrehstuhl. Ohne schwitzen und Adrenalin. Ist dann so. Vorteil: Musik wird machbar ohne Übungsraum und viel Instrumenten-Hardware.

Liebe Grüße
Christian
wow, du scheinst noch von der ganz alten schule zu sein.

wieso nimmst du nicht eine DAW, z.b. FL studio, und nimmst deine drummer sessions
damit auf? erstens wäre es dann digital und zweitens könntest die spuren im nachhinein
bearbeiten.
 
Ist schon ein Weilchen her, dass ich die letzte Version gehört habe, aber ich glaube, es klingt jetzt gefälliger. Gut gemacht!
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
0
Aufrufe
88
Paulboooom
P
P
Antworten
9
Aufrufe
370
euphoric-feel
euphoric-feel
P
Antworten
22
Aufrufe
755
Kosaken-Kaffee
Kosaken-Kaffee
P
Antworten
19
Aufrufe
828
Paulboooom
P

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Zurück
Oben