Faderport V2 - MIDI-CC-Automation?

  • Ersteller Crosswise
  • Erstellt am

Crosswise
Crosswise
Registriert
01.12.04
Beiträge
161
Punkte Reaktionen
132
Punkte
708
Hallo Fachpersonal,

seit gerade eben bin ich stolzer Besitzer des Faderport V2 und habe eigentlich gedacht, dass man mit dem hübschen Motorfader nicht nur Lautstärke/Pan kontrollieren kann, sondern auch einen MIDI-CC-Controller konfigurieren, damit man z. B. in Orchester-Libraries Modulationen / Expressionen aufnehmen kann. Anscheinend wurde diese grandiose Funktion allerdings nur den "großen" Faderports (8 und 16) als Firmware-Update spendiert und die V2-User warten schon seit Jahren auf diese Funktion (hätte ich mal vorher genauer recherchiert...).

Oder hat jemand schon eine Möglichkeit gefunden, wie das gehen könnte? Und wenn nicht, wen muss ich bestechen, damit das noch implementiert wird? :D

Vielen Dank für jeden Input!
 
suboptional
suboptional
Registriert
19.01.09
Beiträge
4.615
Punkte Reaktionen
1.929
Punkte
10.545
Kenne den Faderport V2 nicht (und auch nicht S1), aber bei manchen DAWs gibt's nen MIDI Eingangsumwandler, wo man, laut kurzem googlen scheint der ja Pitchbend zu senden in MIDI CCs umwandeln kann.

Ansonsten standalone könnte das mit MIDIOx oder Borne's MIDI translator funktionieren.
 
Crosswise
Crosswise
Registriert
01.12.04
Beiträge
161
Punkte Reaktionen
132
Punkte
708
Danke, aber am liebsten hätte ich das nativ in S1 mit der genannten Hardware. Noch mehr Geld ausgeben ist für dieses Jahr leider erstmal gestrichen :(
 
suboptional
suboptional
Registriert
19.01.09
Beiträge
4.615
Punkte Reaktionen
1.929
Punkte
10.545
Ja klar, nativ is immer am Besten, aber falls nicht möglich (werden die S1 user hier sagen können), MIDIOx ist kostenlos, die basic Version von BMT auch (weiss aber nicht ob's damit geht).
 
NorthernDecay
NorthernDecay
Bedroomproducer
Registriert
02.12.14
Beiträge
2.929
Punkte Reaktionen
1.606
Punkte
7.874
Erstelle einfach eine Instrumentenspur mit deinem gewünschten VST3 ( soweit ich weiß, können die anderen Versionen kein Note- Expression). In dem Instrument wählst Du beim gelben Button deinen Controller, in dem Fall den Faderport.
Dann gehst Du auf das Zahnrad daneben, so das es blau unterlegt ist. Jetzt öffnet sich die Zuordnungszeile.
In der müsstest Du schon deinen Faderport sehen, ansonsten eben auf das kleine Dreieck was nach unten zeigt klicken und dort den Faderport auswählen, jetzt sollte sich das Interface deines FP aufbauen. Nun klicke einfach mit der Maus den virtuellen Fader vom FP an und dann irgendeinen Controller von dem VST3 Instrument, der gewünschte Controller sollte dann in der Zuordnungszeile und in blauer Schrift dort stehen, sonst noch einmal, manchmal ändert er sich schon, nur weil man über einen anderen, drüberher gerutscht ist. (Zur Not rechts Klick auf dem Button oder sonst was und "XXX auf Fader von FaderPort Zuweisen" wählen.)
Jetzt das graue Dreieck in der Zuordnungszeile was nach links zeigt wählen, so das es gelb unterlegt ist. (manchmal ist es schon gelb, wenn der FP schon einen Parameter kontrolliert...egal).
Am besten mit einem Klick auf das Zahnrad alles wieder schließen.
So, nun sind Fader und Controller verheiratet und das wird in Studio One gespeichert, bis Du es mal wieder änderst.
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    435,4 KB · Aufrufe: 36
Zuletzt bearbeitet:
NorthernDecay
NorthernDecay
Bedroomproducer
Registriert
02.12.14
Beiträge
2.929
Punkte Reaktionen
1.606
Punkte
7.874
Der FP steuert immer nur das aktive Instrument und die entsprechende Zuweisung.
Wenn Du den Main Output meinst, der ist eh erst aktiv, wenn Du am FP den Output-Button aktivierst.
 
Crosswise
Crosswise
Registriert
01.12.04
Beiträge
161
Punkte Reaktionen
132
Punkte
708
Danke NorthernDecay. Ich denke, dass das bei jedem "normalen" MIDI-Controller so klappen könnte; leider hat Presonus das beim Faderport anders gelöst. Der Fader steht nicht als virtuelle Auswahl zur Verfügung. Es können nur 4 Funktionsbuttons belegt werden (s. Screenshot).

Edit: Dein Screenshot sieht so nach dem "ersten" Faderport aus, nicht nach der V2-Version. Das wäre ja ein Ding, wenn der alte das gekonnt hätte und sie das beim Nachfolger einfach so einstampfen. :(
 

Anhänge

  • Screenshot 2022-08-09 084045.png
    Screenshot 2022-08-09 084045.png
    66 KB · Aufrufe: 35
Zuletzt bearbeitet:
NorthernDecay
NorthernDecay
Bedroomproducer
Registriert
02.12.14
Beiträge
2.929
Punkte Reaktionen
1.606
Punkte
7.874
ok, ich habe den FaderPort Classik
...und der linke bläuliche Button hat keine Funktion?...ist das nicht der Fader ?
 
Crosswise
Crosswise
Registriert
01.12.04
Beiträge
161
Punkte Reaktionen
132
Punkte
708
Leider nein. Alles, was der macht, ist schön blau leuchten :D
 
Crosswise
Crosswise
Registriert
01.12.04
Beiträge
161
Punkte Reaktionen
132
Punkte
708
Kleines Update: wenn ich den FP V2 aus den externen Geräten entferne und ihn als FaderPort (also quasi "Classic") hinzufüge, funktioniert die Zuweisung zu z.B. den Dynamics im BBC SO nach der Anleitung von @NorthernDecay . Leider scheint aber die Übertragung der Kanaldaten sich mittlerweile zu unterscheiden, der virtuelle Fader hat den oberen Anschlag bereits erreicht, wenn ich an der Hardware noch unter der Hälfte bin. Wenn ich weiterschiebe, fährt der virtuelle Fader irgendwann wieder runter.

Also generell scheint das ja eigentlich keine große Nummer zu sein, wenn das mal vorgesehen war und funktioniert hat. Ich verstehe nicht, wieso man das wieder entfernt bei einem Hardware-Update... Ich habe leider am Schreibtisch keinen Platz mehr für den FP 8, mit dem diese Zuweisung mittlerweile auch gehen soll... Schade Presonus :(
 
NorthernDecay
NorthernDecay
Bedroomproducer
Registriert
02.12.14
Beiträge
2.929
Punkte Reaktionen
1.606
Punkte
7.874
…wenn dem wirklich so ist, nennt man das wohl „Verschlimmbesserung“!
Vielleicht meldet sich @Can ja noch und hat eine Idee.
 
suboptional
suboptional
Registriert
19.01.09
Beiträge
4.615
Punkte Reaktionen
1.929
Punkte
10.545
Leider scheint aber die Übertragung der Kanaldaten sich mittlerweile zu unterscheiden, der virtuelle Fader hat den oberen Anschlag bereits erreicht, wenn ich an der Hardware noch unter der Hälfte bin. Wenn ich weiterschiebe, fährt der virtuelle Fader irgendwann wieder runter.

Hast mal gecheckt was der Fader eigentlich an Daten sendet (gibt so MIDI logger plugins).
Meine Vermutung wäre ja (wie oben gesagt) Pitchbend (das ist zumindest der Standard bei den Mackie MCU Fadern).
Dann müsstest du das noch irgendwie umskalieren damit's als CCs brauchbar ist.
 
Crosswise
Crosswise
Registriert
01.12.04
Beiträge
161
Punkte Reaktionen
132
Punkte
708
Hab testweise mal die o. g. Softwarebeispiele installiert, aber das ist mir zu viel Gefrickel. Ich will ja am liebsten auch die ganzen anderen Funktionen nicht verlieren, der Motorfader ist ja auch beim Mix hilfreich. Am liebsten wäre mir eine Funktion, die ich einfach über Button am Gerät umschalten könnte.

Wenn da nichts möglich ist/gemacht werden kann, nutze ich das Teil halt nur so wie aktuell von Presonus vorgesehen...

Vielleicht gibt es ja auch noch irgendwo einen einzelnen oder auch Doppelfader, der einfach nur über USB Midi-Controllerdaten sendet. Aber sowas habe ich auch noch nicht gefunden...
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
11.923
Punkte Reaktionen
7.603
Punkte
35.017
Vielleicht gibt es ja auch noch irgendwo einen einzelnen oder auch Doppelfader, der einfach nur über USB Midi-Controllerdaten sendet. Aber sowas habe ich auch noch nicht gefunden...
Da kann man doch noch ein Pedal anschliessen, oder? :schulterzuck:


EDIT: Ok, nur zum switchen, nevermind. :(
 
Crosswise
Crosswise
Registriert
01.12.04
Beiträge
161
Punkte Reaktionen
132
Punkte
708
Ich hätte auch nur einen Digitalfuß, 0 oder 1, mehr brauche ich beim Autofahren auch nicht... Wäre also schwierig, damit ordentlich zu arbeiten...
 

Ähnliche Themen

Can
Antworten
17
Aufrufe
51K
Can
Can
Can
Antworten
15
Aufrufe
98K
Asmotiv
A
organix
Antworten
27
Aufrufe
2K
Can
Can
greenman
  • Artikel
Testberichte Test: Reason 6
Antworten
11
Aufrufe
36K
greenman
greenman

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben